Hockey allgemein

  • us de NZZ vo gester:

    Die Trainerikone Claude Julien traut Ambri den Meistertitel zu – und erklärt, wieso sich Wayne Gretzky als Coach so schwertat

    Ambri kämpft auch in diese Saison um die Pre- oder Playoffs. Und selbst das nur, wenn ein SCB, Lausanne oder Lugano nicht performen.

  • Ambri kämpft auch in diese Saison um die Pre- oder Playoffs. Und selbst das nur, wenn ein SCB, Lausanne oder Lugano nicht performen.

    Klar, wie geschrieben, ich sehe es auch nicht, aber lass Ambri doch daran glauben und wenn sie in einen Lauf kommen kann auch immer ales passieren.


    Ich sehe auch viele andere in der pole wenn es um den CH- Meistertitel geht: GENF :nick:

  • Also wegen Mc Sösseli oder allgemein. Einige Experten finden ja sein Mätzchen, sein Art der Trainings etc. nicht mehr zeitgemäss. Lese ich auch nur.

    Angeblich habe sich 1/4 des Teams gegen McSorley gestellt. Welcher Viertel dies ist, hat man nicht erwähnt (Topspieler, Ausländer, Junioren?).

    Aber bei jedem Gerücht ist immer auch en Quäntchen Wahrheit drin.


    Ich vermute beim Derby wollte man es sich nicht all zufest mit den Fans verscherzen...

  • Klar, wie geschrieben, ich sehe es auch nicht, aber lass Ambri doch daran glauben und wenn sie in einen Lauf kommen kann auch immer ales passieren.


    Ich sehe auch viele andere in der pole wenn es um den CH- Meistertitel geht: GENF :nick:

    Sofern die Torhüter bei Genf eine starke Saison spielen (sind für mich der Schwachpunkt) und wenn es gelingt nicht nur die ganze Last auf die Ausländer zu verteilen. Ab Linie 3 ist Genf mittelmässig..

  • Sieht bei uns ähnlich aus. Mit dem Unterschied, dass wegen den Ausfällen Sopa immer spielt, es noch diese leuenbergersche Vorgabe gibt (die aktuell kaum spürbar ist). Aber dann geh halt als Junger nicht zu Bern etc. sondern zu einem der schwächeren Teams. Ein Dido spielt seine 20-25 Minuten. Bis er dann im Halbfinale komplett platt ist. Und solange der Coach das Messer am Hals hat wird das so bleiben.

    Das ändern wirst du nur über eine Quote Anzahl U23 Spieler.

  • Sieht bei uns ähnlich aus. Mit dem Unterschied, dass wegen den Ausfällen Sopa immer spielt, es noch diese leuenbergersche Vorgabe gibt (die aktuell kaum spürbar ist). Aber dann geh halt als Junger nicht zu Bern etc. sondern zu einem der schwächeren Teams. Ein Dido spielt seine 20-25 Minuten. Bis er dann im Halbfinale komplett platt ist. Und solange der Coach das Messer am Hals hat wird das so bleiben.

    Das ändern wirst du nur über eine Quote Anzahl U23 Spieler.

    Sehe das 1-1 wie du und meiner meinung auch ein MUSS! Wie ist ein anderes thema....


    Die U20 hat ja von 2006 -2009 in der NLB ein Team gestellt. Das Thema könnte man doch wieder aufgreiffen.

    Naja nur so eine Idee und vielleicht hat man den damaligen "Erfolg" auch einfach unterschätzt oder nicht gesehen! (siehe Spielernamen)
    Ich spinne diese Idee jetzt mal etwas weiter...

    Es waren damals nur ein paar wenige Siege für die U20, richtig, allerdings auch nur 12-13 Spiele pro Saison und viiiiiel Gegenwind.


    Wenn ich da die aktuellen Spielernamen im Watson Bericht und die Eiszeiten sehe, wären die doch alle besser fix in der NLB aufgehoben und anstatt nach Langenthal kann man die auch zur U20 ausleihen.


    Ist mir ebenfalls klar, dass jedes NLA-Team zusätzlich auch noch Geld in diese Mannschaft stecken müsste, aber wo ein Wille da ein Weg. (Sponsoren, Verzicht auf Topscorer Geld usw...) Jedes Team würde doch auch profitieren, da ihre Junioren auf höherem Niveau spielen können und die U-Auswahlen sicher nicht schwächer würden.


    Bekannte Namen die 2006-2009 im Kader der U20 in der NLB aufliefen, man höre und staune.... :shock: :

    Roman Josi, Sven Ryser, Lukas Stoop, Simon Bodenmann, Patrick Geering, Joel Genazzi, Luca Cunti, Lukas Flüehler (T), Andrej Bykov, Roman Schlagenhauf, Alain Berger, Pascal Berger, Yannik Blaser, Marco Maurer, Reto Suri, Etienne Froidevaux, Adam Hasani, Evgeni Schirijajev, Damian Ciaccio (T), Dennis Saikkonen (T), Benjamin Conz (T) Jeremie Kamerzin, Sven Berger, Janick Steinmann, Claudio Cadenau, Thomas Wellinger, Lorenz Kienzle, Noah Schneeberger, Aurelio Lemm, Dino Wieser, Gregory Sciaroni uvm...


    Natürlich noch einmal soviele Spieler aus denen kein NLA sondern nur NLB Spieler geworden ist/sind.

    Aber wenn man dieses Team mit ein paar alten Haasen und in dem Fall ein paar (überzählige/willige?) Ausländern auffüllen würde, wäre dies ganz sicher eine Chance und die U20 nicht nur immer Kanonenfutter.


    Ebenfalls weiss ich, aus den Top`s dieser Liste wäre auch ohne diese paar NLB Spiele ein NLA Spieler geworden.
    Josi war bei seinem 1. NLB Einsatz übrigens 16 jährig, Cunti glaube ich 17j!!

    Bodenmann übrigens mit 6 Toren und 1 Assist

  • Bekannte Namen die 2006-2009 im Kader der U20 in der NLB aufliefen, man höre und staune.... :shock: :

    Roman Josi, Sven Ryser, Lukas Stoop, Simon Bodenmann, Patrick Geering, Joel Genazzi, Luca Cunti, Lukas Flüehler (T), Andrej Bykov, Roman Schlagenhauf, Alain Berger, Pascal Berger, Yannik Blaser, Marco Maurer, Reto Suri, Etienne Froidevaux, Adam Hasani, Evgeni Schirijajev, Damian Ciaccio (T), Dennis Saikkonen (T), Benjamin Conz (T) Jeremie Kamerzin, Sven Berger, Janick Steinmann, Claudio Cadenau, Thomas Wellinger, Lorenz Kienzle, Noah Schneeberger, Aurelio Lemm, Dino Wieser, Gregory Sciaroni uvm...

    wow - interessant !

  • Huh, Rappi nimmt bei 3:3 in der Verlängerung den Keeper raus*!? So auch noch nicht gesehen in der NL. Da waren glaubs die Ambri Spieler auch einen Moment so: 8| :spinneli:


    * beim zweiten Mal dann auch mit fantastischem Timing

    • New
    • Official Post

    Sicher wegen der tollen Stimmung in der Pisser Arena😂😂. Der kleine Hurensohn.

    Nein, nein. Hör doch auf so sarkastisch zu schreiben. Er geht vor allem und eigentlich ausschliesslich weil sie mit ihrem OYM

    eine solch unfassbare Spielerbetreuung sicherstellen, dass Herzog's Frau ihn dazu genötigt hat. Der EVZ mit all seinen

    Betreuungs-Profis kann sicherstellen, dass er Zuhause nicht das gleiche macht wie teilweise auf dem Eis. Ein weiser Entscheid

    von seinem Umfeld. Die kompensieren gewisse IQ Mängel, welche evtl. beim Spieler vorhanden sind.

  • Huh, Rappi nimmt bei 3:3 in der Verlängerung den Keeper raus*!? So auch noch nicht gesehen in der NL. Da waren glaubs die Ambri Spieler auch einen Moment so: 8| :spinneli:


    * beim zweiten Mal dann auch mit fantastischem Timing

    Ich finde es cool wenn ein Trainer mal etwas Unkonventionelles probiert! In der ersten Phase des 4 gegen 3 war man nahe am Siegtreffer. Ist in die Hose gegangen und man hat einen Punkt verloren, den man vielleicht im Penaltyschiessen genauso verloren hätte.

  • Ich finde es cool wenn ein Trainer mal etwas Unkonventionelles probiert! In der ersten Phase des 4 gegen 3 war man nahe am Siegtreffer. Ist in die Hose gegangen und man hat einen Punkt verloren, den man vielleicht im Penaltyschiessen genauso verloren hätte.

    Innovation finde ich schon gut. Habe selber auch zu wenig Hockey gespielt, um es wirklich zu beurteilen. Trotzdem - es kann nicht einfach sein, mit nur 4 Feldspielern gegen hinten abzusichern. Im Vergleich zu 6-on-5 schon ein sehr riskantes Manöver. Und das ist schon riskant genug: https://www.crossicehockey.com/empty-net-pull-goalie/


    Zumal es ja nicht ein do-or-die Szenario in Minute 59 war. Item, kann mir ja egal sein, was die Seebuben so machen :gelesen:

  • und weil es kein do or die ist und die Quali genügend Spielraum zu lässt kannst du so etwas mal testen.


    ist ne Mindset Frage: wie kann ich das Spiel gewinnen vs. was mache ich um nicht zu verlieren


    Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk

  • ist ne Mindset Frage: wie kann ich das Spiel gewinnen vs. was mache ich um nicht zu verlieren

    Da gebe ich dir teilweise recht. Ich wundere mich z.B. immer wieder, warum nicht mehr Coaches bei PP im 3. Drittel 6-on-4 spielen lassen, wenn das Team im Rückstand ist (oder sogar bei even score) - auch wenn noch 15' auf der Uhr sind.


    Im diskutierten Fall hingegen sind wir wohl anderer Meinung - fair enough. Zumal Hedlund (wenn er denn auf Sieg spielt), mehr als genug Gelegenheiten hatte, den Goalie in den letzten zwei Minuten rauszunehmen (habs mir extra nochmals angetan) . Aber wie gesagt, was kümmert es mich, was die Rappen machen. Die gleiche Situation bei uns hätte mich garantiert aufgeregt (vor allem beim zweiten, schon sehr tollpatschigem Versuch).

    Übrigens, wahrscheinlich keine Statistiken zu 4-on-3/OT/Empty Net gefunden wegen: Sergei Fedorov Pulled His Goalie In 3-on-3 Overtime, But It’s Likely We Won’t See Much Of The Strategy In The NHL. Dass es einen Artikel dazu gibt, wohl auch ein Indiz, des es ausserhalb auch nicht sehr populär ist.

  • Im diskutierten Fall hingegen sind wir wohl anderer Meinung - fair enough. Zumal Hedlund (wenn er denn auf Sieg spielt), mehr als genug Gelegenheiten hatte, den Goalie in den letzten zwei Minuten rauszunehmen (habs mir extra nochmals angetan) . Aber wie gesagt, was kümmert es mich, was die Rappen machen. Die gleiche Situation bei uns hätte mich garantiert aufgeregt (vor allem beim zweiten, schon sehr tollpatschigem Versuch).

    Er hat ja den Goalie rausgenommen in den letzten Minuten und damit den Ausgleich erreicht… Es ist dann schon nochmals etwas anderes, Ende des 3. Drittels den Goalie rauszunehmen als in der Overtime, wo man schon einen Punkt auf sicher hat und der zweite dann ev. in der Lotterie Penaltyschiessen verteilt wird… Auch wenn es offenbar nicht so populär ist, bei einem 4 gegen 3 nach Strafen gibt es doch relativ oft ein Tor.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!