Regeltechnisches / Schiedsrichter

  • Ich eröffne diesen Tread mal, da ich keinen ähnlichen gefunden habe und dies doch auch immer wichtiger wird.
    Gestern war der alljährliche Schiedsrichter-Wiederholungskurs und es gibt wie jedes Jahr auch in diesem diverse Neuerungen/Änderungen:


    Ich fasse mal ein paar Sachen in Stichworten zusammen und hänge dann den Link an wo man alles nachlesen und passende Videos dazu anschauen kann:
    Was ist neu:
    - Das Wort «verletzt» wurde im ganzen Regelbuch gestrichen und durch «rücksichtslos gefährdet» ersetzt.
    - Einführung einer Regel Später Check (Late Hit).
    - Neuer Torraum
    - Die Icinglinie heisst jetzt wieder Torlinie


    Neu übersetzt:
    - Neck: ist nicht mehr Nackenbereich, sondern Halsbereich


    Neu definiert:
    - Bodycheck
    - Körperkontakt im Kampf um den Puck (Competitive Contact)
    - Torrahmen
    - Rücksichtslos
    - Akt des Schießens
    - Verwundbar / Wehrlos (Vulnerable)


    - Tore mit dem Schlittschuh:
    Ein Tor ist nicht gültig, wenn ein angreifender Feldspieler den Puck in irgendeiner Art und Weise mit seinem Schlittschuh ins Tor lenkt. --> Heisst also, alle erzielten Tore mit dem Schlittschuh zählen nicht mehr, ausgenommen sind Eigentore. http://www.youtube.com/watch?v=KnvjVZuaXGg


    - Check gegen die Bande, neu: Für einen Check gegen die Bande werden eine Kleine- und eine Disziplinarstrafe verhängt.


    - Später Check, Late Hit, DEFINITION:
    Ein später Check ist ein Bodycheck an einem Feldspieler, der sich in einer verwundbaren Position befindet, da er nicht mehr Puckkontrolle oder -besitz hat. Ein später Check passiert an einem Feldspieler, der sich des drohenden Kontakts bewusst oder sich dessen nicht bewusst ist.
    I Ein Feldspieler, der sich nicht in unmittelbarer Nähe zu einem Gegenspieler mit Puckbesitz oder -kontrolle befindet und dennoch einen späten Check gegen den Gegenspieler ausübt, der sich des bevorstehenden Kontakts bewusst ist, erhält eine Kleine Strafe.
    II. Ein Feldspieler der einen späten Check gegen einen ahnungslosen Gegenspieler ausführt, erhält eine Große Strafe und automatische Spieldauer-Disziplinarstrafe.
    III. Ein Feldspieler, der einen verwundbaren Gegenspieler durch einen späten Check rücksichtslos gefährdet erhält eine Matchstrafe.
    http://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=Hr5qhfkPSfo


    - Slew Footing, DEFINITION:
    Ein Spieler, der rücksichtslos von hinten gegen den Schlittschuh eines Gegenspielers tritt oder einen Gegenspieler rücksichtslos zurückzieht, während er gleichzeitig die Füße unter ihm wegkickt oder -schlägt.
    Strafe für „Normalfall“ = 5´ + Spieldauer-Disziplinarstrafe
    Strafe bei rücksichtsloser Gefährdung = Matchstrafe


    - Ablauf Penaltyschuss:
    Sollte ein Foul gegen einen Feldspieler einen Penaltyschuss zur Folge haben, kann jeder Feldspieler des Teams vom Coach benannt werden um den Penaltyschuss auszuführen, sofern er nicht bestraft ist.
    Also neu auch Spieler die NICHT auf dem Feld standen und von der eigenen Bank kommen.


    - Torhüter, blockieren des Pucks ausserhalb des Torraums:
    Ein Torhüter, der zwischen der Torlinie und den Hash-Marks auf den Puck fällt oder den Puck mit seinem Körper abdeckt, erhält eine Kleine Strafe, ausser er wird von einem Gegenspieler bedrängt und kann deshalb den Puck nicht sicher spielen. Grund: Torhüter müssen/sollen mehr mitspielen..


    - Bully:
    Für Anspiele in der Endzone müssen die beiden Feldspieler ihre Schlittschuhe gerade innerhalb der Markierungen auf beiden Seiten des Anspielpunktes (doppeltes "L") platzieren. Ein Eindringen in den Raum oberhalb des Zentrums des Anspielpunktes mit irgendeinem Teil des Körpers ist untersagt. Falls einer der beiden Feldspieler, welche das Anspiel durchführen, Helm-zu-Helm Kontakt mit dem Gegenspieler hat, so ordnet der Spieloffizielle an, dass der jeweils Betroffene durch einen Mitspieler auf dem Eis für das Anspiel ersetzt wird. Kann der Spieloffizielle nicht unterscheiden, welcher Spieler den Kontakt verursacht hat, so werden beide Betroffenen durch einen Mitspieler auf dem Eis ersetzt Nachdem die Ersetzung vorgenommen wurde, informiert der Linienrichter den ankommenden Mitspieler darüber, dass ein zweiter Regelverstoss eine Bankstrafe für Spielverzögerung zur Folge hat.
    Läuft die Spielzeituhr während eines regelwidrigen Anspiels, muss die Spielzeit um die verlorene Zeit angepasst werden, bevor das Anspiel wiederholt wird.


    - Spielerwechsel im laufenden Spiel:
    Wenn bei einem Spielerwechsel im laufenden Spiel derjenige Spieler, der aufs Eis kommt oder derjenige, der das Eis verlässt, den Puck spielt, Kontakt mit einem Gegenspieler hat oder an einer Spielaktion teilnimmt
    (einschliesslich Gewinnen von territorialen oder numerischen Vorteilen),
    während der auswechselnde und der einwechselnde Spieler innerhalb der 1,5 m-Zone sind, wird eine Strafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis verhängt.


    - Erzielen eines Tores, Torrahmen ausserhalb der Position:
    Wenn einer oder beide Torpfosten nicht flach auf dem Eis ist/sind, aber Kontakt mit dem Pflock haben und sich der Pflock im Loch befindet, ist das Tor gültig. Wenn ein verteidigender Spieler die Rückseite des Tors anhebt und der Puck die Ebene über der Torlinie überschreitet, ist das Tor unter denselben Voraussetzung gültig.


    - Beinstellen: DEFINITION:
    Ein Spieler setzt seinen Stock, Schlittschuh, Arm oder sein Bein gegen das Bein des Gegenspielers, wodurch er die Balance verliert oder fällt. II. Wenn ein Spieler einen Gegenspieler mit Puckbesitz verfolgt, sich aufs Eis wirft und den Puck mit seinem Stock wegschlägt und dieser Gegenspieler deswegen in der weiteren Folge zu Fall kommt, wird eine Strafe wegen Beinstellens verhängt (jedoch wird kein Penaltyschuss zugesprochen).


    zu guter letzt noch:Gebrochener Stock, spielen mit Ersatzstock.
    Einem Spieler, dessen Stock gebrochen ist, ist es nicht erlaubt, einen Stock zu erhalten, der ihm entweder von der Spielerbank oder einem Zuschauer zugeworfen wird. Er muss den Stock von seiner Spielerbank von Hand-zu-Hand überreicht bekommen Ein Mitspieler, der ihm einen Stock zuwirft, zuschleudert, zuschiebt oder zuschiesst erhält eine Kleine Strafe. Wenn ein Nicht-identifizierbarer Mitspieler dasselbe tut zieht dies eine Kleine Bankstrafe nach sich. Der Spieler, welcher den Stock annimmt wird nicht bestraft.
    Dies gilt auch für einen Feldspieler oder Torhüter, der seinen Stock während des Spielgeschehens verliert.



    Dies sind nur mal die wichtigsten Änderungen (habe viele bewusst ausgelassen) und ich finde sie zum Teil massiv. Ich vermute vor allem zu Beginn der Saison wird dies zu vielen Diskussionen führen.


    Hier noch der Link wo man alle Regeländerungen nachlesen kann.


    Naja, ich hoffe es interessiert jemanden, ansonsten Tread löschen :mrgreen:


    Gruess Sbornaja

  • Natürlich interessiert das! Danke! :applaus:


    Also keine Schlittschuhtore mehr - interessant!


    Das mit den Checks muss man abwarten wie das umgesetzt wird, wir werden sehen!


    Bisschen viel Änderungen aus meiner Sicht..... :razz:


    Frage: Ist das nun der NHL Torraum?

  • Wow, danke Sbornja!
    Das sind ja brutal viele Änderungen..... Da werden ein guter Teil der Zuschauer am Anfang nicht checken, warum was gegeben wird und warum nicht. Das wird diesbezüglich spannend werden, sehr spannend! Auch dass das Tor quasi "angehoben wird" und ein Puck findet den Weg ins Tor = regulärer Treffer (so wie ich's verstehe), krass....... Oder vielleicht checke ich dies auch ganz einfach nicht ganz, auch gut möglich.


  • Ich vermute ja, bin mir von den Massen her nicht ganz sicher. Der Torraum ist aber nicht mehr rund wie früher sondern "Quadratisch" und vorne mit einem Rdius, sorry kann es nicht besser erklären.. Schau dir den Link kurz an...
    Spannend auch das Strafmass: Vielfach gleich Restaussschluss, bei Slew Footing, Late Hit usw.. Wird einige Diskussionen geben :nixwiss:
    Witzig war noch der Spielerwechsel wärend dem laufenden Spiel: Hier darf man keinen Raumgewinn erzielen. Alos zBsp. Stürmer geht bei den Verteidigern über die Bank und der folgende Stürmer geht normal bei den Stürmern über die Bande = 2min (Raumgewinn) DAS wird witzig :mrgreen:
    Auch die Torhüter werden einige Strafen sammeln am Anfang, da sie den Puck ausser im Torraum kaum mehr abdecken dürfen und mitspielen müssen. (Ähnlich wie damals beim Fussbal mit dem Rückpass)


    Aber ich finde dies den richtigen Weg, ob die Umsetzung gleich greift werden wird dann sehen.


  • Wow, danke Sbornja!
    Das sind ja brutal viele Änderungen..... Da werden ein guter Teil der Zuschauer am Anfang nicht checken, warum was gegeben wird und warum nicht. Das wird diesbezüglich spannend werden, sehr spannend! Auch dass das Tor quasi "angehoben wird" und ein Puck findet den Weg ins Tor = regulärer Treffer (so wie ich's verstehe), krass....... Oder vielleicht checke ich dies auch ganz einfach nicht ganz, auch gut möglich.


    Genau, damit wenigsten ein Paar Nasen auf den Rängen den Durchblick :mrgreen: haben, habe ich mir gedacht, eröffne ich mal einen Tread, bin ja sonst eher der Leser als der Schreiber. Aber ich bin wahrscheinlich im Stadion eh der erste der flucht und pfeifft :mrgreen: .


    Ja, Tor anheben Puck ins Tor = Tor (Ein bisschen Spielraum ist hier noch für den Schiri, gibt wiederum Ausnahmesituationen, aber meistens TOR). Bisher war es ja IMMER kein Tor...


    Ich mag mich nicht erinnern, dass es in einer Saison soviele Änderungen auf eine Saison hin gab. Es sind glaube ich 60-70 Neuerungen, teils nicht der Rede Wert wie Trikot immer ausserhalb der Hose wenn nicht = 2min (und dies nur weil die Sponsoren reklamiert haben, nix da wegen Rückennummer usw..)


    Wie geschrieben, gibt noch viel viel andere..

  • So wie ich das sehe ist das der NHL Torraum. Sind schon sehr viele Änderungen! :shock: Das mit den Checks ist sicher gut, auch das ein Tor nicht mehr mit Beschiss verhindert werden kann (Tor anheben, verschieben). Das mit der Wechselzone hingegen finde ich schlecht, ich denke die NHL hat dort eine bessere Regel (?), ich sehe dort nur sehr wenige Strafen wegen Wechselfehlern. Schaun mer mal, Spieler, Schiris und Zuschauer (!) werden sich daran gewöhnen müssen!

  • Ja hoppla, das sind ja massive Änderungen, habe bis heute noch gar nie davon gehört. Danke fürs aufbereiten Sbornaja! Gilt das bereits in der CHL? Jetzt kann ich ja gar nicht mehr fluchen, ich weiss ja selber nicht mehr was korrekt ist :floet: :floet: :floet:

  • Die Regel mit dem Schlittschuh ist interessant da es das Gegenteil der NHL ist. In der NHL wird ein Tor mit dem Schlittschuh nur aberkannt wenn es eine eindeutige Kickbewegung ist. Es ist sogar erlaubt den Schlittschuh zu drehen um einen Ablenker zu machen. Einfach gesagt, so lange der Schlittschuh auf dem Eis ist, das Tor zaehlt. Mir gefaellt diese neue Regel gar nicht, es wird unzaehlige Video Reviews und annullierte Tore geben.


    Die neue Regel fuer Late Hits wird fuer viel Unruhe und boeses Blut sorgen. Bei Late Hits geht es oft um Sekundenbruchteile und ist fuer die Refs sehr schwer zu beurteilen. Ich hoffe unsere Jungs ueben fleissig PP and PK, ich erwarte dank dieser neuen Regel eine Strafenflut, besonders anfangs Saison.


  • Die Regel mit dem Schlittschuh ist interessant da es das Gegenteil der NHL ist. In der NHL wird ein Tor mit dem Schlittschuh nur aberkannt wenn es eine eindeutige Kickbewegung ist. Es ist sogar erlaubt den Schlittschuh zu drehen um einen Ablenker zu machen. Einfach gesagt, so lange der Schlittschuh auf dem Eis ist, das Tor zaehlt. Mir gefaellt diese neue Regel gar nicht, es wird unzaehlige Video Reviews und annullierte Tore geben.


    Die neue Regel fuer Late Hits wird fuer viel Unruhe und boeses Blut sorgen. Bei Late Hits geht es oft um Sekundenbruchteile und ist fuer die Refs sehr schwer zu beurteilen. Ich hoffe unsere Jungs ueben fleissig PP and PK, ich erwarte dank dieser neuen Regel eine Strafenflut, besonders anfangs Saison.


    Ich hätte es auch lieber gesehen, dass die Regel betr. Schlittschuh analog den NHL-Regularien angepasst werden.
    Aber immerhin ist es jetzt klarer als zuvor. Und mehr Reviews als vorher wird's nicht geben, da bereits jetzt jedes Tor
    mit dem Schlittschuh angeschaut wurde.


    Betr. der Regel zu Late Hits bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich zu einer Strafenflut kommen wird. 1. Gibt es in der
    CH ziemlich wenige echte "Hits" und auch wenn es am Anfang der Saison die eine oder andere Strafe mehr zu verteilen
    gibt - dies wird sich innerhalb einiger Monaten einspielen.


    Für mich ist die wichtigste und unsinnigste Regel, welche in den letzten Jahren eingeführt wurde, dass die Pausen nun
    18 statt 15 Min. dauern...... einfach nur zum :kotz:
    Aber auch hier, wahrscheinlich wird so tatsächlich mehr Umsatz in den Stadien generiert - I don't know ........

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!