ZSC Kader

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
Benutzeravatar
cm8
Beiträge: 462
Registriert: 21.09.2007, 11:36
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC Kader

Beitrag von cm8 » 08.07.2019, 13:11

Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Messias tönt gut... Hoffnungsträger triffts in meinen Augen eher. Das Problem, das sich auch ihm stellt, ist die völlig überzogene Erwartungshaltung. Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Speziell unsere Verteidigung ist im Vergleich mit anderen Team höchst durchschnittlich, zudem fehlt noch immer der eine oder andere Skorer. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Für mich ist etwas ganz anderes entscheidend ob ein Trainer bei uns Erfolg hat oder nicht: Auch der Rikard wird sich eher früher als später mit der Genügsamkeit einzelner Akteure auseinandersetzen müssen. Wenn er die Fähigkeit besitzt diese aus der Komfortzone zu locken ist alles möglich. Wenn nicht, wird er entweder um Weihnachten oder Ende Saison entlassen (wie unser Verein dies noch meistens getan hat).

vancouver
Beiträge: 1159
Registriert: 24.09.2007, 18:08

Re: ZSC Kader

Beitrag von vancouver » 08.07.2019, 13:26

Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Messias tönt gut... Hoffnungsträger triffts in meinen Augen eher. Das Problem, das sich auch ihm stellt, ist die völlig überzogene Erwartungshaltung. Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Speziell unsere Verteidigung ist im Vergleich mit anderen Team höchst durchschnittlich, zudem fehlt noch immer der eine oder andere Skorer. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Mit der Verteidigung bin ich mit dir einig, hier waren wir in der Vergangenheit stärker besetzt.
Im Sturm sind wir nach meiner Meinung gut besetzt, das Team wurde vor einem Jahr in den Himmel gelobt und es noch ist stärker geworden !

In der Vergangenheit haben wir schon diverse mal erlebt, dass es teilweise nicht viel braucht um das ganze vom negativen in das positive zu wandeln (2008 / 2012 / PO2018).

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 08.07.2019, 19:35

Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Lausanne auf Platz 3 machte 82 Punkte (15 hinter Zug!), der ZSC machte 74 und verpasste die PO's denkbar knapp. Sind 8 Punkte Differenz. Zug ist der grosse Favorit, was macht Bern ohne Genoni ist die grosse Frage. Platz 1-4 und Halbfinale, das Ziel das der Z nun über Jahre herausgegeben hat, scheint realistisch. Und in den PO's ist alles möglich, siehe 2018 oder NHL. Bin positiv, erwarte aber nicht den Titel. Wie hat es in Davos immer geheissen? Wir sind im Umbruch, in einer Übergangssaison. Das machen wir jetzt eben auch mal! :razz:

Rangersfan
Beiträge: 1075
Registriert: 24.09.2007, 19:46
Wohnort: New York

Re: ZSC Kader

Beitrag von Rangersfan » 08.07.2019, 20:50

Larry hat geschrieben:
08.07.2019, 19:35
Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Lausanne auf Platz 3 machte 82 Punkte (15 hinter Zug!), der ZSC machte 74 und verpasste die PO's denkbar knapp. Sind 8 Punkte Differenz. Zug ist der grosse Favorit, was macht Bern ohne Genoni ist die grosse Frage. Platz 1-4 und Halbfinale, das Ziel das der Z nun über Jahre herausgegeben hat, scheint realistisch. Und in den PO's ist alles möglich, siehe 2018 oder NHL. Bin positiv, erwarte aber nicht den Titel. Wie hat es in Davos immer geheissen? Wir sind im Umbruch, in einer Übergangssaison. Das machen wir jetzt eben auch mal! :razz:

Ich sehe das eigentlich gleich wie Sevi und Larry. Was Bern ohne Genoni macht ist sicher eine grosse Frage. Aber, eine andere grosse Frage ist was der ZSC ohne Schlegel macht!

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 08.07.2019, 20:56

Rangersfan hat geschrieben:
08.07.2019, 20:50
Aber, eine andere grosse Frage ist was der ZSC ohne Schlegel macht!
Richtig! Die super Lösung mit Goalie 1A und 1B haben wir nicht mehr. Fällt Flüeler langfristig aus sehe ich nur die Verpflichtung eines Ausländers als Lösung, es sei denn die Nummer 2 ist ein Schlegel 2.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4636
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC Kader

Beitrag von ZSColin » 08.07.2019, 23:26

cm8 hat geschrieben:
08.07.2019, 13:11
Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Messias tönt gut... Hoffnungsträger triffts in meinen Augen eher. Das Problem, das sich auch ihm stellt, ist die völlig überzogene Erwartungshaltung. Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Speziell unsere Verteidigung ist im Vergleich mit anderen Team höchst durchschnittlich, zudem fehlt noch immer der eine oder andere Skorer. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Für mich ist etwas ganz anderes entscheidend ob ein Trainer bei uns Erfolg hat oder nicht: Auch der Rikard wird sich eher früher als später mit der Genügsamkeit einzelner Akteure auseinandersetzen müssen. Wenn er die Fähigkeit besitzt diese aus der Komfortzone zu locken ist alles möglich. Wenn nicht, wird er entweder um Weihnachten oder Ende Saison entlassen (wie unser Verein dies noch meistens getan hat).
Wahre Worte gelassen gesprochen!
Wobei der Trainer nun auch DIE Chance hat die "Chemie in der Garderobe" von Grund-auf neu zu gestalten oder zumindest stark mitzubestimmen.
Segi ist nun ganz weg, Klein ebenfalls gone. Zwei Alphatiere, welche nun Raum für andere lassen. Krüger soll ja auch ein Leader sein - sicher wird
er ein Vorbild für alle. Und sollte er am Anfang auch einige schlechte Games haben - die grundsätzliche Rückendeckung vom Coach sollte er haben.

Ich habe einfach das Gefühl, dass der Biss dieses Jahr anders (und anders ist in unserem Fall IMMER besser) sein wird!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4636
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC Kader

Beitrag von ZSColin » 08.07.2019, 23:28

Larry hat geschrieben:
08.07.2019, 19:35
Sevi hat geschrieben:
08.07.2019, 09:54
Ich glaube einfach nicht, dass unser Team nächste Saison genug stark ist, um ganz an der Spitze mitzuspielen. Wenn es gut läuft, können wir die Top 4 erreichen und im Playoff ist immer alles möglich (siehe 2018). Aber ein Selbstläufer wird das nicht...
Lausanne auf Platz 3 machte 82 Punkte (15 hinter Zug!), der ZSC machte 74 und verpasste die PO's denkbar knapp. Sind 8 Punkte Differenz. Zug ist der grosse Favorit, was macht Bern ohne Genoni ist die grosse Frage. Platz 1-4 und Halbfinale, das Ziel das der Z nun über Jahre herausgegeben hat, scheint realistisch. Und in den PO's ist alles möglich, siehe 2018 oder NHL. Bin positiv, erwarte aber nicht den Titel. Wie hat es in Davos immer geheissen? Wir sind im Umbruch, in einer Übergangssaison. Das machen wir jetzt eben auch mal! :razz:
Das haben wir aber auch schon unter Wallson so kommuniziert. Mir ist's egal. Solange wir nicht anfangen zu predigen, dass wir eigentlich keine Chance haben und
allen unter die Nase halten, dass der Gegner eigentlich besser ist so wie es Jahrelang beim HCD geheissen hat - kein Problem.

"Mir sind Züri" ...!!!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4636
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC Kader

Beitrag von ZSColin » 08.07.2019, 23:29

Larry hat geschrieben:
08.07.2019, 20:56
Rangersfan hat geschrieben:
08.07.2019, 20:50
Aber, eine andere grosse Frage ist was der ZSC ohne Schlegel macht!
Richtig! Die super Lösung mit Goalie 1A und 1B haben wir nicht mehr. Fällt Flüeler langfristig aus sehe ich nur die Verpflichtung eines Ausländers als Lösung, es sei denn die Nummer 2 ist ein Schlegel 2.
Wenn Flüeler sich nicht verletzt, brauchen wir keinen Schlegel. Ich wette aber keine CHF 50.00 dagegen, leider!
Für mich klar DER entscheidende Faktor diese Saison, Ausländer/Trainer/Skills-Training hin oder her........

swissdan
Beiträge: 137
Registriert: 29.09.2007, 23:02

Re: ZSC Kader

Beitrag von swissdan » 10.07.2019, 23:56

Habe mir aufgrund des Newsletters mal das GCK Kader angeschaut ...
Hat aus meiner Sicht nicht mehr viel mit Ausbildung / Juniorenförderung etc zu tun ... die Jüngsten habe Jrg 1999, die meisten aber viel älter ... was ist nur aus unserer Pyramide geworden.
Vorallem dann wenn man das Kader EVZ Academy anschaut ... die Ältesten haben dort Jrg 1999 .....

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 11.07.2019, 08:14

Zusammen mit Winti belegen die drei unsäglichen Farmteams die letzten vier Plätze in der Liga. Im Fussball kann ein Nachwuchsteam (U21) nicht in der zweithöchsten Klasse spielen, dies sollte auch im Hockey so sein. Da die Liga nun durchlässig wird hoffe ich das aus der MySports League Teams aufsteigen und die drei Farmteams verdrängen. Bin heute der Meinung das man die wenigen Spieler die ev. für die NLA taugen lieber in "richtige" NLB Teams einbaut mit denen man eine Zusammenarbeit anstrebt. Bern hat auch kein Farmteam, es geht auch ohne!

Der Weise
Beiträge: 1734
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC Kader

Beitrag von Der Weise » 11.07.2019, 10:33

Aber es kann ja auch nicht die Lösung sein dass fer B Meister nicht einmal zur Liga Quali antritt. Man hat bei GCK einige Veränderungen wahrgenommen, kompetitiver und wenn möglich in die Playoffs. man weiss auch dass der jetzige Jahrgang nicht das gelbe vom Ei ist, nicht nur bei uns. Und wenn ich mir die Transfers vom EVZ anschaue dann bringt deren Academy auch nicht wirklich viel.
Ich finde es im grundsatz nicht schlecht wenn man als Junger auch im Farmteam sich einen Platz erkämpfen muss! Und dennoch gehören wir auch in dieser Saison wohl wieder zu den Teams welche am meisten Junge raufgeholt haben!

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 11.07.2019, 15:26

Der Weise hat geschrieben:
11.07.2019, 10:33
Aber es kann ja auch nicht die Lösung sein dass fer B Meister nicht einmal zur Liga Quali antritt.
Es liegt vieles im Argen! Aber stell dir vor du bist Olten Fan und musst zig mal pro Saison ein Heimspiel gegen GCK, EVZ oder Ticino über dich ergehen lassen. Die bringen null Fans mit und ausser einem Pflichtsieg gibt es nichts zu holen. Im Fussball ist es um einiges besser: Aus der NLB wollen die Teams wirklich aufsteigen und die Ligen sind auch wirklich durchlässig, ein Abstieg ist nicht der Untergang. Im Hockey wird aus Angst gemauert, die Ligen sind nicht wirklich durchlässig, und bist du mal unten wird es sehr schwer wieder rauf zu kommen. Im Fussball spielen die besten U21 Team mit den besten Amateuren, das reicht! Im Hockey dümpeln sie am Schwanz der NLB rum und ärgern Profi Teams. Die drei Farmteams sollten m.E. in der MySports League gegen Dübi etc. spielen, dann würden sie auch nicht so abfallen. Just my two cents!

Der Weise
Beiträge: 1734
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC Kader

Beitrag von Der Weise » 11.07.2019, 15:49

Das Problem im Hockey ist wohl die Tatsache dass genau 3 Teams aufsteigen wollen. Olten, Kloten und evtl. La Chaux de Fonds. Das Problem sind nicht die Farm Teams, sonder dass es zuwenige Teams gibt welche sportlich und Finanziell bereit wären für einen Aufstieg!

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4236
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: ZSC Kader

Beitrag von larlf » 11.07.2019, 17:29

wieso dann nicht diese 3 Teams im A aufnehmen, die Liga schliessen + eine breitere Amateur Liga machen (Rest vom B + 1.)?

dann könnte man auch mit den lustigen Zusatzrunden im A aufhören

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 11.07.2019, 20:24

larlf hat geschrieben:
11.07.2019, 17:29
wieso dann nicht diese 3 Teams im A aufnehmen, die Liga schliessen + eine breitere Amateur Liga machen (Rest vom B + 1.)?
dann könnte man auch mit den lustigen Zusatzrunden im A aufhören
Wir haben in Europa keine Tradition mit geschlossenen Ligen. Ich fände es besser wie im Fussball, es gibt einen Absteiger (den letzten) und einen Aufsteiger (den ersten). Falls geschlossene Liga müsste man immer offen sein für neue Clubs die die Anforderungen erfüllen können, ich denke da z.B. an Visp.

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4236
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: ZSC Kader

Beitrag von larlf » 11.07.2019, 22:24

stimmt schon, aber die aktuelle Lage ist für den Sportfan ja auch nicht wirklich befriedigend, wenn am Schluss jemand im B siegt, der gar nicht aufsteigen möchte.

aber ja, das fände ich auch besser:
lieber der direkte Auf-/Abstieg als nochmals dem „Kleinen“ eine weitere Hürde in den Weg zu stellen und den schlecht spielenden zu schützen; sofern es sportlich entschieden werden soll.

ich habe aber auch nichts gegen eine geschlossene Liga, die überall in der Schweiz verteilt und einigermassen ausgeglichen ist. jede Tradition hat mal einen Anfang, würde aber bestimmt nicht einfach und erst recht nicht, sofern nicht alle die dabei sein möchten, auch wirklich dabei sind.
sonst könnte man noch sagen: wo kein Kläger, da kein Richter ;-)

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4636
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC Kader

Beitrag von ZSColin » 12.07.2019, 16:56

larlf hat geschrieben:
11.07.2019, 17:29
wieso dann nicht diese 3 Teams im A aufnehmen, die Liga schliessen + eine breitere Amateur Liga machen (Rest vom B + 1.)?

dann könnte man auch mit den lustigen Zusatzrunden im A aufhören
Ich wäre grundsätzlich dafür. Nur haben wir ganze einfach nicht genug gute Spieler um eine
wirklich kompetative Meisterschaft mit zusätzlich 3 oder 4 Teams zu spielen. Das Niveau sinkt,
was den Unterhaltungswert deutlich mindert und auch der Nati nicht wirklich gut tut, leider.

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15465
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC Kader

Beitrag von Larry » 12.07.2019, 20:10

Jep, guter Punkt!

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4236
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: ZSC Kader

Beitrag von larlf » 13.07.2019, 19:39

das ist gut möglich, wobei ja nicht alle Teams um den Titel mitspielen (müssen/können), aber für die (zu) hohen Löhne könnte es wiederum gut sein.
sofern die Liga faktisch geschlossen würde, müssten auch Teams wie Rappi in der Quali Leistung bringen, da man sich nicht mehr auf die Playouts konzentrieren müsste. aber ohne Draft bleibt es wohl dabei, dass die Finanzstarken vorne sind + der Rest macht einfach mit, daher ist es gut möglich, dass das Niveau mit mehr Teams sinken würde. Aber evtl könnten Junge früher Verantwortung übernehmen und sich für Höheres zeigen. Sofern sie in dem Alter nicht schon in Übersee in den Juniorenligenspielen...
viel Theorie + hätte, wäre

Iceman
SCB-Fan
Beiträge: 1410
Registriert: 25.09.2007, 22:36

Re: ZSC Kader

Beitrag von Iceman » 17.07.2019, 13:26

Ein Problem beim direkten Auf-/Abstieg ist auch, dass die sportliche Qualität damit nicht zwingend befördert wird. Je nachdem ist der Absteiger an sich stärker als der Aufsteiger, bzw. würde sich in einer "Auf-/Abstiegsrunde" problemlos durchsetzen.

Abgesehen vom rein sportlichen wird das fröhlichen "Liftspiel" die Bereitschaft von potentiellen Geldgebern / Sponsoren nicht gerade befördern, wenn es nach einer Saison schon wieder "abwärts" gehen kann, obwohl man das Menschenmögliche getan hat, an sich sportlich besser wäre als der neue Aufsteiger, aber infolge der CH-Transfergepflogenheiten halt keine Chance hatte, sich nach dem Aufstieg zu verstärken. Da hilft auch viel Geld nichts, da die relevanten Spieler schlichtweg nicht mehr auf dem Markt sind.

Das heutige System mag einige Nachteile haben, der direkte Auf-/Abstieg hat meiner Meinung nach aber noch grössere Baustellen, und man müsste sehr vieles umstellen und neu regeln, um die grössten Probleme auch nur halbwegs zu lösen. Ob das in der CH bzw. im CH-Rechtssystem möglich wäre, wage ich zu bezweifeln. Und wie lange sog. "Gentleman-Agreements" halten würden, na ja. Nur weil der mit den Ausländern bislang funktioniert, würde ich da nicht auf unbestimmte Zeit die Hand ins Feuer legen für solche "Lösungen".

Angesichts der erdrückenden Macht des vielbeklagten "Kommerzes" muss man sich vermutlich von der hehren Theorie der rein sportlichen Logik auch irgendwann verabschieden, d.h. es wird wohl in Richtung einer geschlossenen Liga gehen. Natürlich will dann dort jeder "dabei sein", womit wir wieder beim Problem von zu wenig guten Spielern sind - schon heute reicht es im Prinzip nicht für die 12 Klubs in der NLA, was durch die rasant steigenden Löhne offensichtlich ist. Der nächste Punkt in der Endlosschleife wäre dann die Aufweichung der Ausländerregel, um so 1ens an genügend Spieler mit der nötigen Qualität zu kommen und 2ens die Kosten durch Konkurrenz etwas zu dämpfen.... daran schliessen sich dann selbstverständlich die ebenso endlosen Diskussionen an von wegen Nachwuchsförderung und deren Untergang im Falle eines Falles usw. usw.

Summa summarum ist es schon einigermassen klar, warum man sich im aktuellen Modus halt irgendwie durchwurstelt....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 23 Gäste