ZSC - Langnau 26.02.2019

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
Mitsch 2006
Beiträge: 1788
Registriert: 21.09.2007, 12:20

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Mitsch 2006 » 28.02.2019, 21:49

ich kenne das sommertraining nicht...aber ich habe mal mit einen kondi und krafttrainer gesprochen, der individuelles krafttraining mit nhl spielern und zsc spielern gemacht hat...seine aussage: was beim zsc als kondi und krafttraining läuft sei im vergleich zur nhl pipifatz...

sei es wie es sei...aber mir scheint schon so, dass diese pyramide viele selbstzufriedene produziert, die kaum oder nie wo anderst mal fremde luft geschnuppert haben und sich völlig neu orientieren müssen... da kommt halt schon viel sofagefühl auf statt herausforderung...

es gibt genug beispiele über alle klubs, wo ein weggeschickter versager am neuen ort einiges besser spielt... und das liegt meistens am ,,hallo wach,, effekt durch die neue umgebung..

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 14872
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Larry » 28.02.2019, 22:21

Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 21:18
Ich würde einen Thomas Roost als Sportchef sehr spannend finden.
Echt jetzt? Während alle Teams auf ehemalige Profis setzen sollen wir einen Quereinsteiger als Sportchef anstellen? Der Mann war nie Profi und sein Scouting war und ist eine Nebenbeschäftigung. Ausserdem ist der Mann unterdessen 58, und es ist ja wohl kein Zufall das nie ein Club ihn als Sportchef wollte.

Der Weise
Beiträge: 1599
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 28.02.2019, 22:43

Der GM von Toronto hatte auch keine Erfahrung als aktiver. Für mich eine reizvolle Alternative.

Benutzeravatar
fäbe
Beiträge: 649
Registriert: 21.09.2007, 17:41

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von fäbe » 28.02.2019, 22:44

Bei der Leuenberger entlassung/nicht weiterbeschäftigung mache ich eine ganz gute flasche wein auf. Bei 2 Trainern daneben gegriffen, tschau sportchef. Zudem den verein verraten mit der denis verpflichtung, anderes thema

Benutzeravatar
streit
Beiträge: 116
Registriert: 22.09.2007, 16:27
Wohnort: im grünen

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von streit » 01.03.2019, 07:14

Leuenberger hat eine fantastische Mannschaft zusammengestellt, mit Spielern wo sich andere Clubs die Finger lecken würden. Dann gibt es entscheide die nicht nur der Sportchef alleine fällen kann und darf und nun alles Leuenberger in die Schuhe schieben ist falsch! (Meine Meinung) Die Jung auf dem Eis haben zu wenig Biss (siehe Spiel Langnau) Langnau wollte, wir waren auch dabei.....Der ZSC hat die Mannschaft um den Titel zu holen!

Benutzeravatar
cm8
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2007, 11:36
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von cm8 » 01.03.2019, 09:41

streit hat geschrieben:
01.03.2019, 07:14
Leuenberger hat eine fantastische Mannschaft zusammengestellt, mit Spielern wo sich andere Clubs die Finger lecken würden. Dann gibt es entscheide die nicht nur der Sportchef alleine fällen kann und darf und nun alles Leuenberger in die Schuhe schieben ist falsch! (Meine Meinung) Die Jung auf dem Eis haben zu wenig Biss (siehe Spiel Langnau) Langnau wollte, wir waren auch dabei.....Der ZSC hat die Mannschaft um den Titel zu holen!
Ja gut, man könnte jetzt argumentieren, dass mit der prall gefüllten Kriegskasse auch du oder ich dieses Kader zusammenstellen hätten können. Vielleicht wurde zuwenig Wert auf den Charakter gelegt sondern nur auf das Talent geschaut. Ich hoffe es werden ende Saison auch ein paar arrivierte ausgemistet.

Mirko
Beiträge: 719
Registriert: 22.09.2007, 14:40
Wohnort: Züri

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Mirko » 01.03.2019, 09:54

cm8 hat geschrieben:
01.03.2019, 09:41
Ja gut, man könnte jetzt argumentieren, dass mit der prall gefüllten Kriegskasse auch du oder ich dieses Kader zusammenstellen hätten können. Vielleicht wurde zuwenig Wert auf den Charakter gelegt sondern nur auf das Talent geschaut. Ich hoffe es werden ende Saison auch ein paar arrivierte ausgemistet.
Aha, aber jedes Mal wenn einer mit einem Namen wie vor längerer Zeit Sprunger, damals Genoni oder jetzt kürzlich Praplan auf dem Markt sind, heisst es hier im Forum doch immer sofort als ZSC müsse man dort mitbieten...

Heinrich
Beiträge: 1578
Registriert: 21.09.2007, 15:25

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Heinrich » 01.03.2019, 10:57

[quote=Mirko post_id=116266 time=1551430446 user_id=124]
[quote=cm8 post_id=116265 time=1551429667 user_id=13]
Ja gut, man könnte jetzt argumentieren, dass mit der prall gefüllten Kriegskasse auch du oder ich dieses Kader zusammenstellen hätten können. Vielleicht wurde zuwenig Wert auf den Charakter gelegt sondern nur auf das Talent geschaut. Ich hoffe es werden ende Saison auch ein paar arrivierte ausgemistet.
[/quote]

Aha, aber jedes Mal wenn einer mit einem Namen wie vor längerer Zeit Sprunger, damals Genoni oder jetzt kürzlich Praplan auf dem Markt sind, heisst es hier im Forum doch immer sofort als ZSC müsse man dort mitbieten...
[/quote]

TiBo wollte vorallem seinen Freund(in) in ZH, Praplan kaum ein Thema, zu teuer und ist er wirklich so gut? und
bei Genoni, er ist eigentlich einer von uns, richtig dass man mitmachte, umso mehr wegen unserem Dauerverletzen und ich hörte sagen, dass er sich schlussendlich wegen dem Weg für Zug entschieden hat
(Sein geplantes Haus nach Zug = 20 Min, nach ZH durch Staugubrist mind 3 bis 5 mal so lang noch 3 Jahre und das fast täglich, dazu hat Zug auch Perspektiven, wohl für ihn den besserem Entscheid. ev. auch die Kohle)

es wird wohl immer viel in den News geschrieben, hat nicht mal Klausi voraus gesagt, dass die 38 von LugaNO schon
unterschrieben hat bei uns und er war wusste nicht mal wo ZH liegt ... gibt es viel solche Sachen.

Benutzeravatar
cm8
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2007, 11:36
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von cm8 » 01.03.2019, 11:38

Mirko hat geschrieben:
01.03.2019, 09:54
cm8 hat geschrieben:
01.03.2019, 09:41
Ja gut, man könnte jetzt argumentieren, dass mit der prall gefüllten Kriegskasse auch du oder ich dieses Kader zusammenstellen hätten können. Vielleicht wurde zuwenig Wert auf den Charakter gelegt sondern nur auf das Talent geschaut. Ich hoffe es werden ende Saison auch ein paar arrivierte ausgemistet.
Aha, aber jedes Mal wenn einer mit einem Namen wie vor längerer Zeit Sprunger, damals Genoni oder jetzt kürzlich Praplan auf dem Markt sind, heisst es hier im Forum doch immer sofort als ZSC müsse man dort mitbieten...
Die gibt es unbestritten, ich zähle mich jedoch nicht dazu. Ich als CEO (oder Geldgeber) würde von meinem Sportchef erwarten, dass er nicht wie in einem Manager-PC-Game auf die Skillswerte schaut, sondern auch auf den Charakter und das Zwischenmenschliche. Schlussendlich muss die Gruppe als Ganzes funktionieren und nicht einzelne mit ihrem geilen Talent. Ob Sven das gemacht hat, keine Ahnung.

Benutzeravatar
ZüriBueb
Beiträge: 2661
Registriert: 21.09.2007, 13:50

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZüriBueb » 01.03.2019, 12:06

Es ist halt die Frage, was war zuerst, das Huhn oder das Ei. Stimmt die Mischung der Spieler nicht oder war das Sommertraining nicht gut genug? Oder fängt es damit an, dass wir in Oerlikon beim ZSC eine Atmosphäre haben, wo alle viel Geld verdienen und gerade noch genug Titel gewonnen wurden, dass man Defizite in der Atmosphäre nicht genügend aufdeckt und korrigiert? Liegt es evtl. doch am CEO, der halt von Walter Frey eingestellt wurde? Ist Walter Frey selbst zu wenig hungrig? Ich denke, es ist eine Kombination aus all dem. Man muss alle diese Bereiche massiv verbessern. Aber genau dazu sind halt letztendlich seit Jahren die falschen Leute am Werk.

Mirko
Beiträge: 719
Registriert: 22.09.2007, 14:40
Wohnort: Züri

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Mirko » 01.03.2019, 12:45

ZüriBueb hat geschrieben:
01.03.2019, 12:06
Ist Walter Frey selbst zu wenig hungrig?
Wieso zu wenig hungrig? Wie viele Titel haben wir seit 2000 gewonnen? Für ihn zählt schlussendlich das und sicher auch noch was für Erfolge im Juniorenbereich eingefahren werden wie man hört. Zu wenig hungrig ist er vielleicht in der Quali, die wird ihn im Normalfall vermutlich weniger interessieren. Er ist ja jeweils auch nicht in Qualiheimspielen gegen Rappi oder Servette anwesend, sondern wenn es um die Wurst geht.

Benutzeravatar
ZüriBueb
Beiträge: 2661
Registriert: 21.09.2007, 13:50

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZüriBueb » 01.03.2019, 14:16

Mirko hat geschrieben:
01.03.2019, 12:45
ZüriBueb hat geschrieben:
01.03.2019, 12:06
Ist Walter Frey selbst zu wenig hungrig?
Wieso zu wenig hungrig? Wie viele Titel haben wir seit 2000 gewonnen? Für ihn zählt schlussendlich das und sicher auch noch was für Erfolge im Juniorenbereich eingefahren werden wie man hört. Zu wenig hungrig ist er vielleicht in der Quali, die wird ihn im Normalfall vermutlich weniger interessieren. Er ist ja jeweils auch nicht in Qualiheimspielen gegen Rappi oder Servette anwesend, sondern wenn es um die Wurst geht.
Ja, eigentlich meinte ich genau das, was Du beschreibst. Also, dass ihm die Titel in der NLA und die Erfolge im Juniorenbereich genügen. Und genau deswegen wurden die oben beschriebenen Punkte zu wenig kritisch hinterfragt, so dass wir halt zwischen den Titeln wirklich schlechte Jahre hatten.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4351
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 01.03.2019, 17:21

fäbe hat geschrieben:
28.02.2019, 22:44
Bei der Leuenberger entlassung/nicht weiterbeschäftigung mache ich eine ganz gute flasche wein auf. Bei 2 Trainern daneben gegriffen, tschau sportchef. Zudem den verein verraten mit der denis verpflichtung, anderes thema
Ha-ha-ha .... de fäbe und sis Hollenstein jun. Trauma - ganz geil! Danke für's Lächle uf mim Gsicht, würkli.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4351
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 01.03.2019, 17:25

Mirko hat geschrieben:
01.03.2019, 12:45
ZüriBueb hat geschrieben:
01.03.2019, 12:06
Ist Walter Frey selbst zu wenig hungrig?
Wieso zu wenig hungrig? Wie viele Titel haben wir seit 2000 gewonnen? Für ihn zählt schlussendlich das und sicher auch noch was für Erfolge im Juniorenbereich eingefahren werden wie man hört. Zu wenig hungrig ist er vielleicht in der Quali, die wird ihn im Normalfall vermutlich weniger interessieren. Er ist ja jeweils auch nicht in Qualiheimspielen gegen Rappi oder Servette anwesend, sondern wenn es um die Wurst geht.
Na-na-na, das stimmt also so nicht ganz.
Ich bin immer wieder erstaunt unseren Präsi auch an sogenannten "Gurken-Spielen" von mir aus rechts oben in der Loge zu sehen.
Wobei, seit ca. 10 Heimspielen geht's ja bei uns quasi um die Wurst, von daher könntest du also unverhofft doch Recht haben..... :winke:

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4351
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 01.03.2019, 22:03

Iceman hat geschrieben:
28.02.2019, 09:38
Wenn man eine klare Nr. 1 hat, wie es Flüeler in Zürich ist, dann lässt der Trainer diese im Normalfall auch spielen. Es wurde hier ja nun schon oft wiederholt: Flüeler ist mehrfacher Meistergoali und bringt seine Leistung. Die Trainer der letzten Jahre hatten in Zürich glaub genügend andere Probleme, da fängt man nicht auch noch darüber zu sinnieren an, ob man auf der Goaliposition nicht ein wenig herumpröbeln könnte. Schlegel kann ich zuwenig beurteilen, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass er bestenfalls auf Augenhöhe mit Flüeler ist, aber diesen eben so nicht verdrängen kann. Für einen Klub ist es natürlich eine sehr gute Situation, ein solches Goaliduo zu haben.

Für den SCB erhoffe ich mir, dass Schlegel sich weiterentwickelt und der auf diese Saison hin neu verpflichtete Goalitrainer bleibt. Denn seit der die Finnen-Mafia in Bern ergänzt, hat der bisher überall als Ersatz abonnierte Caminada auf seine "alten Tage" hin erstaunliche Fortschritte gemacht.
Ich hätte Angst, wäre ich SCB - Fan ....... Schlegel war heute nicht wirklich schlechter als seine Teamkameraden.
Aber gewinnt die wichtigen Spiele einfach nicht. Er hatte - v.a. wegen den viiiielen Verletzungen von Flüeli - so viele Chancen, so viele (für ihn) Big Games,
in welchen er uns den Sieg "klauen" hätte können. Und wie heute again, da kommt einfach nix. Euer Goali-Trainer muss zwar keine Wunder vollbringen, aber
aus einem "ok"-Goali Schlegel versuchen ein "top"-Goali Schlegel machen. Viel Erfolg. Wenn er dieses Niveau hält, dass er jetzt hat, habe ich keine Angst vor
dem SCB in der nächsten Saison.

Benutzeravatar
Kingu
Beiträge: 227
Registriert: 23.09.2007, 12:41

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Kingu » 01.03.2019, 22:23

ZSColin hat geschrieben:
Iceman hat geschrieben:
28.02.2019, 09:38
Wenn man eine klare Nr. 1 hat, wie es Flüeler in Zürich ist, dann lässt der Trainer diese im Normalfall auch spielen. Es wurde hier ja nun schon oft wiederholt: Flüeler ist mehrfacher Meistergoali und bringt seine Leistung. Die Trainer der letzten Jahre hatten in Zürich glaub genügend andere Probleme, da fängt man nicht auch noch darüber zu sinnieren an, ob man auf der Goaliposition nicht ein wenig herumpröbeln könnte. Schlegel kann ich zuwenig beurteilen, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass er bestenfalls auf Augenhöhe mit Flüeler ist, aber diesen eben so nicht verdrängen kann. Für einen Klub ist es natürlich eine sehr gute Situation, ein solches Goaliduo zu haben.

Für den SCB erhoffe ich mir, dass Schlegel sich weiterentwickelt und der auf diese Saison hin neu verpflichtete Goalitrainer bleibt. Denn seit der die Finnen-Mafia in Bern ergänzt, hat der bisher überall als Ersatz abonnierte Caminada auf seine "alten Tage" hin erstaunliche Fortschritte gemacht.
Ich hätte Angst, wäre ich SCB - Fan ....... Schlegel war heute nicht wirklich schlechter als seine Teamkameraden.
Aber gewinnt die wichtigen Spiele einfach nicht. Er hatte - v.a. wegen den viiiielen Verletzungen von Flüeli - so viele Chancen, so viele (für ihn) Big Games,
in welchen er uns den Sieg "klauen" hätte können. Und wie heute again, da kommt einfach nix. Euer Goali-Trainer muss zwar keine Wunder vollbringen, aber
aus einem "ok"-Goali Schlegel versuchen ein "top"-Goali Schlegel machen. Viel Erfolg. Wenn er dieses Niveau hält, dass er jetzt hat, habe ich keine Angst vor
dem SCB in der nächsten Saison.
was für ein schlechtes statement. schlegel kann genau für 1 tor die schuld gegeben werden, nämlich für das zweite. obwohl fehler auch falsch ist, ihr habt seine schwäche genannt, seine körpergrösse. entweder deckt er die obere oder die untere ecke ab, doch wo war zu diesem zeitpunkt eigentlich der verteidiger?
aber natürlich, mit flüeli hätten wir das spiel natürlich gewonnen, wie einfach einige welten doch sind.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4351
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 01.03.2019, 22:27

Kingu hat geschrieben:
01.03.2019, 22:23

.... mit flüeli hätten wir das spiel natürlich gewonnen ....
Korrekt :nick:

Joey_88
Beiträge: 1823
Registriert: 24.02.2008, 16:51

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Joey_88 » 01.03.2019, 22:29

ZSColin hat geschrieben:
01.03.2019, 22:03
Iceman hat geschrieben:
28.02.2019, 09:38
Wenn man eine klare Nr. 1 hat, wie es Flüeler in Zürich ist, dann lässt der Trainer diese im Normalfall auch spielen. Es wurde hier ja nun schon oft wiederholt: Flüeler ist mehrfacher Meistergoali und bringt seine Leistung. Die Trainer der letzten Jahre hatten in Zürich glaub genügend andere Probleme, da fängt man nicht auch noch darüber zu sinnieren an, ob man auf der Goaliposition nicht ein wenig herumpröbeln könnte. Schlegel kann ich zuwenig beurteilen, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass er bestenfalls auf Augenhöhe mit Flüeler ist, aber diesen eben so nicht verdrängen kann. Für einen Klub ist es natürlich eine sehr gute Situation, ein solches Goaliduo zu haben.

Für den SCB erhoffe ich mir, dass Schlegel sich weiterentwickelt und der auf diese Saison hin neu verpflichtete Goalitrainer bleibt. Denn seit der die Finnen-Mafia in Bern ergänzt, hat der bisher überall als Ersatz abonnierte Caminada auf seine "alten Tage" hin erstaunliche Fortschritte gemacht.
Ich hätte Angst, wäre ich SCB - Fan ....... Schlegel war heute nicht wirklich schlechter als seine Teamkameraden.
Aber gewinnt die wichtigen Spiele einfach nicht. Er hatte - v.a. wegen den viiiielen Verletzungen von Flüeli - so viele Chancen, so viele (für ihn) Big Games,
in welchen er uns den Sieg "klauen" hätte können. Und wie heute again, da kommt einfach nix. Euer Goali-Trainer muss zwar keine Wunder vollbringen, aber
aus einem "ok"-Goali Schlegel versuchen ein "top"-Goali Schlegel machen. Viel Erfolg. Wenn er dieses Niveau hält, dass er jetzt hat, habe ich keine Angst vor
dem SCB in der nächsten Saison.
Ohne Schlegel hätten wir am Dienstag gegen Langnau genau 0 Punkte geholt, da bin ich mir sicher!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4351
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 01.03.2019, 22:33

Joey_88 hat geschrieben:
01.03.2019, 22:29
ZSColin hat geschrieben:
01.03.2019, 22:03
Iceman hat geschrieben:
28.02.2019, 09:38
Wenn man eine klare Nr. 1 hat, wie es Flüeler in Zürich ist, dann lässt der Trainer diese im Normalfall auch spielen. Es wurde hier ja nun schon oft wiederholt: Flüeler ist mehrfacher Meistergoali und bringt seine Leistung. Die Trainer der letzten Jahre hatten in Zürich glaub genügend andere Probleme, da fängt man nicht auch noch darüber zu sinnieren an, ob man auf der Goaliposition nicht ein wenig herumpröbeln könnte. Schlegel kann ich zuwenig beurteilen, aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass er bestenfalls auf Augenhöhe mit Flüeler ist, aber diesen eben so nicht verdrängen kann. Für einen Klub ist es natürlich eine sehr gute Situation, ein solches Goaliduo zu haben.

Für den SCB erhoffe ich mir, dass Schlegel sich weiterentwickelt und der auf diese Saison hin neu verpflichtete Goalitrainer bleibt. Denn seit der die Finnen-Mafia in Bern ergänzt, hat der bisher überall als Ersatz abonnierte Caminada auf seine "alten Tage" hin erstaunliche Fortschritte gemacht.
Ich hätte Angst, wäre ich SCB - Fan ....... Schlegel war heute nicht wirklich schlechter als seine Teamkameraden.
Aber gewinnt die wichtigen Spiele einfach nicht. Er hatte - v.a. wegen den viiiielen Verletzungen von Flüeli - so viele Chancen, so viele (für ihn) Big Games,
in welchen er uns den Sieg "klauen" hätte können. Und wie heute again, da kommt einfach nix. Euer Goali-Trainer muss zwar keine Wunder vollbringen, aber
aus einem "ok"-Goali Schlegel versuchen ein "top"-Goali Schlegel machen. Viel Erfolg. Wenn er dieses Niveau hält, dass er jetzt hat, habe ich keine Angst vor
dem SCB in der nächsten Saison.
Ohne Schlegel hätten wir am Dienstag gegen Langnau genau 0 Punkte geholt, da bin ich mir sicher!
Und ich bin der Meinung, dass wir mit Flüeli nicht 2 sondern deren 3 Punkte geholt hätten. Wird nie jemand erfahren.
Sicher ist übrigens nur der Tod! Aber ja, ist eine Floskel, ich weiss........

Benutzeravatar
Kingu
Beiträge: 227
Registriert: 23.09.2007, 12:41

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Kingu » 01.03.2019, 22:41

ZSColin hat geschrieben:
Kingu hat geschrieben:
01.03.2019, 22:23

.... mit flüeli hätten wir das spiel natürlich gewonnen ....
Korrekt :nick:
entweder bist du ein guter kollege von klaus zaugg oder ein politiker Bild deine posts werden auf jeden fall beiden gerecht Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 17 Gäste