ZSC - Langnau 26.02.2019

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von larlf » 28.02.2019, 16:33

interessanter Artikel in der NZZ, danke.
vor allem den letzten Satz finde ich komisch: wieviele der Diven haben denn privilegien und wie sind diese definiert?

nilsson wäre wohl das auto fahren und sonst?

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 16:43

larlf hat geschrieben:
28.02.2019, 16:33
interessanter Artikel in der NZZ, danke.
vor allem den letzten Satz finde ich komisch: wieviele der Diven haben denn privilegien und wie sind diese definiert?

nilsson wäre wohl das auto fahren und sonst?
War das nicht bergeron??

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15111
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Larry » 28.02.2019, 16:44

Der Rennfahrer war Bergeron. Denke man darf das nicht wörtlich nehmen, es bedeutet wohl eher das die Geduld mit den Spielern am Ende ist, ev. trennt man sich trotz Vertrag von diesem oder jenem. Wir werden sehen!

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 16:46

Larry hat geschrieben:
28.02.2019, 16:44
Der Rennfahrer war Bergeron. Denke man darf das nicht wörtlich nehmen, es bedeutet wohl eher das die Geduld mit den Spielern am Ende ist, ev. trennt man sich trotz Vertrag von diesem oder jenem. Wir werden sehen!
Ja es braucht ein paar Opfer und diese wird es geben

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von larlf » 28.02.2019, 17:54

ah stimmt, war bergeron, danke.

ok, dann wäre ich def. beruhigt, weil ich das andere nicht verstanden hätte: wenn einzelne diverse privilegien hätten.

von einigen trennen: wird hoffentlich so sein, wobei wir auch so einen eher grösseren Umbruch haben werden, falls alle Ausländer ersetzt würden.

zusätzlich haben wir noch die Abgänge der Jungen: könnte helfen die Leistungskultur zu fördern...

zudem bin ich froh, dass es Leuenberger ähnlich wie wir sieht und somit nicht (ganz) in der eigenen Welt lebt.


Benutzeravatar
The Fan
Beiträge: 2665
Registriert: 22.09.2007, 15:43
Wohnort: ZH Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von The Fan » 28.02.2019, 18:06

@Larry: Mir ist SCHEISSEGAL was die Spieler über Arno denken und sagen. Verdammt nochmal, es liegt nicht am Trainer!! Diese verwöhnten Diven sollen endlich spuren und ihren Finger aus dem Arsch nehmen. Und ja, ich bin sicher. Dieses Team braucht eine harte Hand. Wenns auch nächste Saison nicht klappt unter Arno, dann diskutiere ich gerne mit dir darüber, ob Arno noch was taugt. Aber sicher nicht jetzt, wo er als Feuerwehrmann alles versucht, und eben das Team nicht weiter verunsichern will. Wenn sogar Frey in die Kabine geht, um das Team zu wecken, sagt das doch alles.

Und sag mir jetzt nicht, dass du das nicht siehts!! LG in den Sunshine State

Benutzeravatar
ZüriBueb
Beiträge: 2726
Registriert: 21.09.2007, 13:50

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZüriBueb » 28.02.2019, 18:24

The Fan hat geschrieben:
28.02.2019, 18:06
@Larry: Mir ist SCHEISSEGAL was die Spieler über Arno denken und sagen. Verdammt nochmal, es liegt nicht am Trainer!! Diese verwöhnten Diven sollen endlich spuren und ihren Finger aus dem Arsch nehmen. Und ja, ich bin sicher. Dieses Team braucht eine harte Hand. Wenns auch nächste Saison nicht klappt unter Arno, dann diskutiere ich gerne mit dir darüber, ob Arno noch was taugt. Aber sicher nicht jetzt, wo er als Feuerwehrmann alles versucht, und eben das Team nicht weiter verunsichern will. Wenn sogar Frey in die Kabine geht, um das Team zu wecken, sagt das doch alles.

Und sag mir jetzt nicht, dass du das nicht siehts!! LG in den Sunshine State
Ja.

Aber Achtung, hart alleine reicht eben nicht, man muss auch emotional sehr schlau sein. Hartley war das, Kossmann wohl auch, Crawford und die Schweden nicht. Aubin war hart, aber zu wenig schlau. Bei del Curto hätte ich wirklich geglaubt, dass beides vorliegt.

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 18:38

Kossmann hatte den Ruf des harten Hundes. In der Zeit bei uns war er aber nicht sonderlich hart. Er war in der absolut genau gleichen Situation wie del Curto jetzt. Meine Fresse, hätte sich die Mannschaft gegen Zug ab Spiel 2 nicht noch so steigern können, keine Sau würde HK nachtrauern und auch er hatte einen schlechteren Punkteschnitt wie sein Vorgänger.

Rangersfan
Beiträge: 1040
Registriert: 24.09.2007, 19:46
Wohnort: New York

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Rangersfan » 28.02.2019, 18:59

Das Problem beginnt schon im Sommer mit einem ungenuegenden Sommertraining. Die Spieler sind konditionell und physisch nicht auf der Hoehe. Das ist schon ein Problem seit mehreren Jahren. Jeden Sommer gibt es etwas Neues: Einmal ist es individuell, dann Cross Fit fuer ein Jahr und und dann wieder etwas anderes. 2 Beispiele:

1) Hartley konnte kaum glauben wie schlecht die Verfassung der Mannschaft war als er sie uebernahm. Er musste die ersten 2 Monate der Saison damit verbringen mit Linienlauefen die Kondition der Mannschaft auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Das ist der Grund warum die erste Haelfte der Quali schlecht war. Die Linienlaeufe von Aubin waren vielleicht auch nicht Strafe sondern notwendige Konditionsarbeit.

2) Jonas Siegenthaler ging nach Washington mit Uebergewicht und einem Body Fat Inhalt der so hoch war dass er nicht spielen durfte. Dies nachdem er Profi beim ZSC war und das Sommertraining mitgemacht hat bevor er nach Washington ging! In Interviews hat er dann auch erwaehnt dass er in Washington zum ersten Mal etwas ueber Sommertraining und gesunde Ernaehrung gelernt hat.

Wenn die Fitness der Mannschaft nicht stimmt spielt es keine Rolle ob ein Kanadier, Schwede oder Schweizer an der Bande steht.

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 19:13

Rangersfan hat geschrieben:
28.02.2019, 18:59

2) Jonas Siegenthaler ging nach Washington mit Uebergewicht und einem Body Fat Inhalt der so hoch war dass er nicht spielen durfte. Dies nachdem er Profi beim ZSC war und das Sommertraining mitgemacht hat bevor er nach Washington ging! In Interviews hat er dann auch erwaehnt dass er in Washington zum ersten Mal etwas ueber Sommertraining und gesunde Ernaehrung gelernt hat.
Diese Geschichte hat mich auch sehr erstaunt. So viele Hobby Sportler interessieren sich für Körperkompositionen, sport gerechte Ernährung etc. Und in einem Profiverein wird kein Bodyfat anteil gemessen?? Unvorstellbar. Dabei ist es erwiesen (und auch völlig logisch) dass die leistungsfähigkeit höher ist mit einem guten muskelmasse zu bodyfat verhältnis.

Was das sommertraining anbelangt bin ich zu wenig informiert wie das aktuell so weltweit gemacht wird. Aber wofür haben wir eine Partnerschaft mit den Leafs?

Der Weise
Beiträge: 1680
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 28.02.2019, 19:34

Also diese Aussagen würde ich mit Vorsicht geniessen. Man wird nicht Schweizer Meister wenn man keine Kondition hat. Und HARTLEY hat ja das Team nicht mitten in der Saison übernommen.
Vielleicht hat sich ja Siegenthaler auch nicht an gewisse Vorgaben gehalten?
Wenn ich mir auch unseren Medical Staff anschaue mit Gary Büsser so halte ich es eigenlich für ausgeschlossen dass man dem Somnertraining zu wenig Beachtung schenkt.
Und das mit den Diven könnt ihr auch vergessen, ich glaube nicht dass wir ein Divenverein sind.
Aber es sind Fehler gemacht worden, und zwar hauptsächlich von Leuenberger.
Man holt nicht Noreau als Offensivverteidiger um dann Klein einen anderen Offensiverteidiger zu behalten.
War erstens unfair gegenüber Noreau und dämlich dazu. Nur eines von einigen Beispielen, oder auch wue Shore weggemobbt wurde.
Würde mir extrem einen neuen Sportchef wünschen, und hätte auch den perfekten Mann dafür!

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 19:40

Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 19:34
Würde mir extrem einen neuen Sportchef wünschen, und hätte auch den perfekten Mann dafür!
Del Curto im Doppelamt? xD

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15111
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Larry » 28.02.2019, 19:42

Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 19:34
Würde mir extrem einen neuen Sportchef wünschen, und hätte auch den perfekten Mann dafür!
Du willst nur glauben was dir in den Kram passt und dein Sündenbock ist Leuenberger. Den wirst du aber noch lange beim ZSC sehen und das ist gut so! Den er ist nicht das Problem!

Der Weise
Beiträge: 1680
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 28.02.2019, 19:52

Da bin ich anderer Meinung, mit den meisten Leuten hat Leuenberger die Verträge verlängert.
Und ich höre auch wenig Kritik über die Leistungen von Schäppi, Pius Suter, Geering und anderen. Statdessen scheint jetzt plötzlich das Sommertraining schuld zu sein.

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15111
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Larry » 28.02.2019, 20:01

Seit Salis das idiotische Experiment Wallson gestartet hat läuft beim ZSC nichts mehr mit Ausnahme der Playoffs letzte Saison! Drei Jahre Müll Qualis und ein Out in der ersten Runde der PO's unter Wallson. Die ganze Leistungskultur (3x Quali Sieger, 1x Meister, 2x Final) die Crawford über vier Jahre aufgebaut hatte wurde zerstört. Daran ist nicht Leuenberger schuld! Man kann ihm vorwerfen mit Aubin entweder den falschen Mann geholt zu haben oder aber nicht an ihm festgehalten zu haben. Transfers von Spielern kann man immer kritisieren, bei jedem Verein, vor allem im Nachhinein. Leuenberger wird hier kritisiert wie vor ihm Schenk, Iten und Salis. Und alle wurden sie Meister, auch Leuenberger!

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 20:10

Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 19:52
Da bin ich anderer Meinung, mit den meisten Leuten hat Leuenberger die Verträge verlängert.
Und ich höre auch wenig Kritik über die Leistungen von Schäppi, Pius Suter, Geering und anderen. Statdessen scheint jetzt plötzlich das Sommertraining schuld zu sein.
Dann lass mal hören wen und wieso du den so viel besser fändest.

Der Weise
Beiträge: 1680
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 28.02.2019, 21:18

Ich würde einen Thomas Roost als Sportchef sehr spannend finden. Grosses Fachwissen, vor allem in sachen Junge und Ausländern. Hervorragend vernetzt in der ganzen Hockeywelt. Grosse Sozialkompetenz und last but not least eine 40 jährige ZSC DNA!
Einfach mal meine bescheidene Meinung.

Benutzeravatar
ZüriBueb
Beiträge: 2726
Registriert: 21.09.2007, 13:50

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZüriBueb » 28.02.2019, 21:21

Larry hat geschrieben:
28.02.2019, 20:01
Seit Salis das idiotische Experiment Wallson gestartet hat läuft beim ZSC nichts mehr mit Ausnahme der Playoffs letzte Saison! Drei Jahre Müll Qualis und ein Out in der ersten Runde der PO's unter Wallson. Die ganze Leistungskultur (3x Quali Sieger, 1x Meister, 2x Final) die Crawford über vier Jahre aufgebaut hatte wurde zerstört. Daran ist nicht Leuenberger schuld! Man kann ihm vorwerfen mit Aubin entweder den falschen Mann geholt zu haben oder aber nicht an ihm festgehalten zu haben. Transfers von Spielern kann man immer kritisieren, bei jedem Verein, vor allem im Nachhinein. Leuenberger wird hier kritisiert wie vor ihm Schenk, Iten und Salis. Und alle wurden sie Meister, auch Leuenberger!
Ja ok das mit Wallson war idiotisch. Aber mit Crawford war auch schon alles kaputt im letzten Jahr. Und wie dämlich haben wir den Final gegen davos verloren... nein, das Problem besteht schon länger.

Rangersfan
Beiträge: 1040
Registriert: 24.09.2007, 19:46
Wohnort: New York

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Rangersfan » 28.02.2019, 21:22

Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 19:52
Da bin ich anderer Meinung, mit den meisten Leuten hat Leuenberger die Verträge verlängert.
Und ich höre auch wenig Kritik über die Leistungen von Schäppi, Pius Suter, Geering und anderen. Statdessen scheint jetzt plötzlich das Sommertraining schuld zu sein.
Du argumentierst dass die Leistungen der Spieler schuld sind und nicht das Sommertraining. Vielleicht besteht ein Zusammenhang zwischen dem Sommertraining und den ungenuegenden Leisungen?

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 28.02.2019, 21:38

Rangersfan hat geschrieben:
28.02.2019, 21:22
Der Weise hat geschrieben:
28.02.2019, 19:52
Da bin ich anderer Meinung, mit den meisten Leuten hat Leuenberger die Verträge verlängert.
Und ich höre auch wenig Kritik über die Leistungen von Schäppi, Pius Suter, Geering und anderen. Statdessen scheint jetzt plötzlich das Sommertraining schuld zu sein.
Du argumentierst dass die Leistungen der Spieler schuld sind und nicht das Sommertraining. Vielleicht besteht ein Zusammenhang zwischen dem Sommertraining und den ungenuegenden Leisungen?
Wenn die ganze Mannschaft auf diesem Niveau ist muss man wirklich nicht mehr gross auf einzelnen rumhacken. Da ist viel mehr los als ein paar Leistungsträger ausser Form.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Mirko, zip und 9 Gäste