ZSC - Langnau 26.02.2019

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
Benutzeravatar
gringo
Beiträge: 1490
Registriert: 24.09.2007, 11:01

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von gringo » 27.02.2019, 07:57

da noch etwas Gekläusel

ZSC4E
Beiträge: 1181
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSC4E » 27.02.2019, 07:58

Das war einfach nur schlecht. Es fühlte sich wie eine Niederlage an. Konnte mich überhaupt nicht über die 2 Punkte freuen.

Es fehlt in meinen Augen an weit mehr als nur dem Selbstvertrauen und Nervosität. Konzentration, Ausdauer, Speed, und vor allem Puckskills. Das war einfach beschissenst zum zusehen. Flipperkasten Modus.
Werde am Samstag wahrscheinlich nicht gehen können und somit das erste Heimspiel diese Saison verpassen.
Aber vielleicht gar nicht so schlimm. Der Knoten löst sich frühestens in den Play Offs. Und sonst tu ich mir halt die Zwischenrunde an.

BMW
Beiträge: 275
Registriert: 24.09.2007, 19:47

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von BMW » 27.02.2019, 09:12

Nun, hoffen wir, dass es in Bern besser läuft. Da erwartet ja nicht wirklich jemand etwas von uns.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Benutzeravatar
007
Beiträge: 2128
Registriert: 22.09.2007, 15:39
Wohnort: Am Zürisee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von 007 » 27.02.2019, 09:44

Larry hat geschrieben:
26.02.2019, 23:23
Der Weise hat geschrieben:
26.02.2019, 22:49
Man hätte Schlegel zwingend behalten müssen.
Das konnte man nicht! Flüeler hat noch Vertrag bis 2022, in Bern kann er viel einfacher die Nummer 1 werden, dort steht ihm nur Caminada vor der Sonne, und den wird er verdrängen. Diese Chance musste Schlegel packen!
Larry, die Facts sprechen eine andere Sprache, man hätte Schlegel (24) behalten können und auch aus meiner Sicht behalten müssen! Schegel ist mit einem Vertrag für 18/19 in die Saison gestiegen, Flüeler (30) mit einem bis 19/20. Am 13. Dezember hat Schlegel in Bern unterschrieben, am 19. Dezember wurde der im 2020 auslaufende Vertrag mit Flüeler um zwei Jahre verlängert.

So wie es aussieht, hat Flüeler auf die Nr. 1 Position gepocht und hat aufgrund seiner Meistertitel eine bessere Lobby im Club und Schlegel wollte nicht als Nr. 2 weitermachen. Flüeler war diese Saison meistens einer der besten Spieler bei uns, die Stats sagen aber auch, dass Schlegel bei GAA und SV% besser war (2.23 vs. 2.56 bzw. 91.9% vs. 90.9%). Die Stats der letzten 3 Jahre von Schlegel waren im Schnitt nie schlechter als die von Flüeler.

Ich teile deine Bedenken bezüglich Grösse von Schlegel, welche für Flüeler sprechen. Die Verletzungsanfälligkeit von Flüeler macht ihn als Nr. 1 aber zu einem ernsthaften Risiko. Und das Spiel selber wird auch immer schneller, dh. die Reflexe, welche bei Schlegel um Klassen besser sind als Flüeler spielen eine grosse Rolle. Sollte Guntern sich nicht als Perle herausstellen, was ich nicht beurteilen kann, werden wir schon nächste Saison irgendwann zumindest als Backup eine Ausländerlizenz lösen. Und ob Flüeler in der Saison 21/22 noch Nr. 1 ist mit seiner Verletzungsanfälligkeit?

Mit Schlegel haben wir klar mehr Spiele gestohlen wie gestern als mit Flüeler!

Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass Bern nächste Saison nicht das schlechtere Goalieduo haben wird als wir. Dazu kommt, dass die Verteidigung Stand heute bei Bern klar besser ist.

Nachtrag zu den Watson Tips: Trefferquote unterirdisch, Prognose wertlos!

Iceman
SCB-Fan
Beiträge: 1347
Registriert: 25.09.2007, 22:36

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Iceman » 27.02.2019, 10:29

Je mehr Holz und Eis man jetzt fressen muss, und je knapper man in die Play-off's rutscht, desto grösser wird die "Befreiung" sein. Und dann braucht es nicht mehr so wahnsinnig viel, um in den "Flow" zu kommen, wo plötzlich alles klappt. Letztes Mal war der EVZ der "Geburtshelfer", der dem "Z" neues Leben einhauchte. Und mit der spielstarken Offensive des "Z" mag es auch den einen oder anderen defensiven Schnitzer leiden. Ich zweifle aber ohnehin an der Theorie, wonach die "Systemumstellung" von Aubin zu Arno zu einer grossen Verunsicherung geführt habe. Denn das Defensivverhalten ist letztlich keine Geheimwissenschaft, und die Trainer predigen in den Grundzügen doch alle das Gleiche: Schnelles Umschalten zwischen Defensive + Offensive und zurück, keine Risikopässe im eigenen Drittel und keine Scheibenverluste in der Angriffsauslösung. Von wegen Zweikämpfe gewinnen und einigermassen diszipliniert bleiben dürften die Trainerphilosophien auch nicht gross abweichen. Der Vorteil des "Z" liegt darin, dass eigentlich nur die mentale Blockade gelöst werden muss. Den Rest würde man an sich besser beherrschen als die meisten Konkurrenten.

Benutzeravatar
Vladi19
Beiträge: 1398
Registriert: 24.09.2007, 11:01
Wohnort: Züri.ch

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Vladi19 » 27.02.2019, 10:33

Die/meine Frage ist, ob wir ein Memtal- und/oder ein Konditionsproblem haben. Gestern waren wir jeweils die letzten 5+ Minuten pro Drittel und in der Verlängerung völlig saftlos und wurden dementsprechend dominiert...

Benutzeravatar
The Fan
Beiträge: 2655
Registriert: 22.09.2007, 15:43
Wohnort: ZH Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von The Fan » 27.02.2019, 10:54

ZSC4E hat geschrieben:
27.02.2019, 07:58
Das war einfach nur schlecht. Es fühlte sich wie eine Niederlage an. Konnte mich überhaupt nicht über die 2 Punkte freuen.

Es fehlt in meinen Augen an weit mehr als nur dem Selbstvertrauen und Nervosität. Konzentration, Ausdauer, Speed, und vor allem Puckskills. Das war einfach beschissenst zum zusehen. Flipperkasten Modus.
Werde am Samstag wahrscheinlich nicht gehen können und somit das erste Heimspiel diese Saison verpassen.
Aber vielleicht gar nicht so schlimm. Der Knoten löst sich frühestens in den Play Offs. Und sonst tu ich mir halt die Zwischenrunde an.
Geht mir auch so. Wir wurden im eigenen Stadion vorgeführt. Schlegel hat für uns die Punkte gestohlen. Es passte echt nicht viel. Es wird verdammt eng.

Bin irgendwie nur noch ratlos. Wie kann dieses Team so schlecht spielen??

Der Weise
Beiträge: 1599
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 27.02.2019, 11:15

Auch interessant, von Simon Graf vom Tagi der Aubin fast täglich gemobbt hat luest man keine Zeile mehr....

Der Weise
Beiträge: 1599
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 27.02.2019, 11:15

Auch interessant, von Simon Graf vom Tagi der Aubin fast täglich gemobbt hat liest man keine Zeile mehr....

Der Weise
Beiträge: 1599
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Der Weise » 27.02.2019, 11:19

Ich hätte es auch begrüsst Schlegel zu behalten, trotzdem muss ich eine Lanze brechen für Flüeler. 3 x Meister und er hat jedesmal seine besten Keistungen gezeugt wenn es um die Wurst ging!
Ein bisserl mehr Respekt hat er schon verdient. Mein Szenario it immer noch Nyffeler in 2 Jahren.

Benutzeravatar
007
Beiträge: 2128
Registriert: 22.09.2007, 15:39
Wohnort: Am Zürisee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von 007 » 27.02.2019, 11:55

Vladi19 hat geschrieben:
27.02.2019, 10:33
Die/meine Frage ist, ob wir ein Memtal- und/oder ein Konditionsproblem haben. Gestern waren wir jeweils die letzten 5+ Minuten pro Drittel und in der Verlängerung völlig saftlos und wurden dementsprechend dominiert...
Meine Worte... Wie die Langnauer uns um die Ohren gefahren sind jeweils gegen Ende Drittel. Da können wir einfach nur Schlegel danke sagen.

Wie die Saison auch rauskommt, das muss knallhart analysiert werden. Wenn ich unsere Passqualität sehe, wieviel Pucks im Angriff nicht sauber angenommen werden, wie wir überhastet schiessen, Mühe haben, den Puck zirkulieren zu lassen, wie wir läuferisch Mühe haben, etc. dann frage ich mich, wo die Ursache liegt. Das passiert auch anderen Teams, ist mir klar, aber so schlecht wie diese Saison habe ich uns schon lange nicht mehr gesehen.

Und wenn praktisch alle Spieler nicht auf dem Niveau von letzter Saison sind (und damit meine ich das Quali-Level und nicht die Playoffs und Spieler wie Geering, Suter, Schäppi, Pettersson, Klein, P. Baltisberger, aber auch ein Hollenstein etc. ) dann ist etwas ziemlich früh in der Saison schief gelaufen, das man nicht mehr korrigieren kann. Entweder ist das die Stimmung im Team, die Vorbereitung oder das Verhältnis mit Aubin. Wahrscheinlich etwas von Allem.

Für mich ist die Saison gelaufen. Ich glaube nicht mehr an das Schlüsselerlebnis oder den Schalter. Ob es Viertelsfinals werden oder Playouts ist ein Detail. Der Vorteil von Playouts wäre, dass man sich konsequenter an die Ursachensuche macht. Für mich wäre eine Halbfinalquali absolut das Höchste aller Gefühle.

So, Frust ist raus. Werde aber natürlich weiterhin dabeibleiben. Rot-blau-weiss in guten und schlechten Zeiten!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4354
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 27.02.2019, 12:00

Joey_88 hat geschrieben:
26.02.2019, 21:57
Das ist einfach nur noch erbärmlich...kein angriff mehr..nur noch eine abwehrschlacht...jetzt sind wir unter dem strich und da werden wir nicht mehr drüberkommen...da bin ich mir leider sicher...
Nöd du, denn am Schluss vom Spiel waren wir bereits wieder über dem Strich.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4354
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 27.02.2019, 12:03

Eggi hat geschrieben:
26.02.2019, 22:06
13 - 41 Torschüss, no Frage? Das chan mer irgendwie alles gar nöd recht glaube!!!
Und i wie vielne Games hämmer die besseri Schussstatistik gha und kein Punkt gholt?
Ebe! I eusere Lag lieber e versch...... Schussstat. defür 2 Pünkt. Sorry, nöd "lieber" -
sondern "VIEL, VIEL LIEBER"!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4354
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 27.02.2019, 12:07

The Fan hat geschrieben:
26.02.2019, 22:21
Mac hat geschrieben:Petterson soll per sofort zu GCK, nur noch peinlich sowas!
Und den lässt man noch einen wichtigen Penalty schiessen. Was ist nur los mit der ganzen Truppe inkl. Arno???
Inkl Arno??BildBildBild

Was wotsch mache als Arno? Sägmers? Was? Die No Look Päss dur de Slot? Kein Zweikampf a de Bande wos günned?!? Die Fehler in Daffos? Was wotsch mache als Trainer? Die dämliche Strafe vom 24igi, und und.

Eifach e Tragödie de Match
Okay, abe was mer (statistisch bewiese) säge chan isch, dass sie jetzt no schlächter spielet als unter em Arno sin Vorgänger.......
Au wänn du das geschtert nöd häsch welle ghöre - isch eifach so, fakt. Aber isch bim Kossmann vs. Wallson au so gsi - ich weiss.

BTW: De Kossmann isch wieder "available", da er's mit Wolfsburg nöd i d'PO's gschafft hät.

Siucs123
Beiträge: 233
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Siucs123 » 27.02.2019, 12:14

Ich hab ein ganz komisches Gefühl aber ich glaube wir holen in Bern 3 Punkte mit unglaublich viel Kampfeswillen und Glueck. Bin am Samstag dabei hoffe ebenfalls auf 3 Punkte und je nachdem auch auf die Resultate der anderen > Ziel Play-Off mit allen Mitteln

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4354
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 27.02.2019, 12:18

U.a. dank Schlegel und der schlechten Chancenauswertung gestern 2 Punkte geholt.
Mir ist's völlig egal wie. Ich kann auch alle Motzkis hier durchaus verstehen. Der Frust
im Stadion ist auch bei mir brutal hoch. Aber solche dreckigen Siege sind mir halt doch
um ein Vielfaches lieber als in Schönheit zu sterben!

ICH WILL DAS DER ZSC IN DEN PLAYOFFS SPIELT. Gibt ja einige hier, die es "gar nicht
so schlimm fänden, wenn die Jungs - quasi als Denkzettel - die Playouts spielen müssten.
Nun gut, jedem das seine.

Klar, sollten wir die PO's spielen können/dürfen, kann man z.Z. nicht rechnen, dass sie
grosse Stricke zerreissen. Solche Serien wie letztes Jahr kann man nicht einfach wieder
auf's Eis legen. Aber die Möglichkeit besteht. Und mit dieser Hoffnung würde ich gerne
im März ins Stadion gehen, anstatt das Trauerspiel Playouts zu verfolgen.

@Kingu + Mushu: Betr. Flüeli und Schlegel - warum hat sich der kleine Schlegel bis jetzt
bei keinem Z - Trainer als Nr. 1 durchgesetzt? Arno, Serge, Kossmann, Wallson ........
Wie immer erwarte ich hier keine Antwort (mehr) von euch. Aber aus meiner Sicht:
Weil der Flüeli einfach besser ist, so einfach! Aber auch hier: Jedem seine
Meinung.

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 2835
Registriert: 20.09.2007, 12:03
Wohnort: Dietlikon

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Mushu » 27.02.2019, 12:22

007 hat geschrieben:
Larry hat geschrieben:
26.02.2019, 23:23
Der Weise hat geschrieben:
26.02.2019, 22:49
Man hätte Schlegel zwingend behalten müssen.
Das konnte man nicht! Flüeler hat noch Vertrag bis 2022, in Bern kann er viel einfacher die Nummer 1 werden, dort steht ihm nur Caminada vor der Sonne, und den wird er verdrängen. Diese Chance musste Schlegel packen!
Larry, die Facts sprechen eine andere Sprache, man hätte Schlegel (24) behalten können und auch aus meiner Sicht behalten müssen! Schegel ist mit einem Vertrag für 18/19 in die Saison gestiegen, Flüeler (30) mit einem bis 19/20. Am 13. Dezember hat Schlegel in Bern unterschrieben, am 19. Dezember wurde der im 2020 auslaufende Vertrag mit Flüeler um zwei Jahre verlängert.

So wie es aussieht, hat Flüeler auf die Nr. 1 Position gepocht und hat aufgrund seiner Meistertitel eine bessere Lobby im Club und Schlegel wollte nicht als Nr. 2 weitermachen. Flüeler war diese Saison meistens einer der besten Spieler bei uns, die Stats sagen aber auch, dass Schlegel bei GAA und SV% besser war (2.23 vs. 2.56 bzw. 91.9% vs. 90.9%). Die Stats der letzten 3 Jahre von Schlegel waren im Schnitt nie schlechter als die von Flüeler.

Ich teile deine Bedenken bezüglich Grösse von Schlegel, welche für Flüeler sprechen. Die Verletzungsanfälligkeit von Flüeler macht ihn als Nr. 1 aber zu einem ernsthaften Risiko. Und das Spiel selber wird auch immer schneller, dh. die Reflexe, welche bei Schlegel um Klassen besser sind als Flüeler spielen eine grosse Rolle. Sollte Guntern sich nicht als Perle herausstellen, was ich nicht beurteilen kann, werden wir schon nächste Saison irgendwann zumindest als Backup eine Ausländerlizenz lösen. Und ob Flüeler in der Saison 21/22 noch Nr. 1 ist mit seiner Verletzungsanfälligkeit?

Mit Schlegel haben wir klar mehr Spiele gestohlen wie gestern als mit Flüeler!

Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass Bern nächste Saison nicht das schlechtere Goalieduo haben wird als wir. Dazu kommt, dass die Verteidigung Stand heute bei Bern klar besser ist.

Nachtrag zu den Watson Tips: Trefferquote unterirdisch, Prognose wertlos!
Danke! Unterschreibe ich!!!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4354
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von ZSColin » 27.02.2019, 12:28

Der Weise hat geschrieben:
27.02.2019, 11:19
Ich hätte es auch begrüsst Schlegel zu behalten, trotzdem muss ich eine Lanze brechen für Flüeler. 3 x Meister und er hat jedesmal seine besten Keistungen gezeugt wenn es um die Wurst ging!
Ein bisserl mehr Respekt hat er schon verdient. Mein Szenario it immer noch Nyffeler in 2 Jahren.
Kurz, knapp und zu 100% korrekt.

Benutzeravatar
cm8
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2007, 11:36
Wohnort: Züri Oberland

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von cm8 » 27.02.2019, 12:47

Hört bitte auf von Playouts zu reden! Falls wir die Playoffs verpassen spielen wir nicht Playouts, sondern noch 6 Spiele in der Zwischenrunde und dann ist ende Feuer. Freuen wir uns doch momentan über den gesicherten Klassenerhalt :wink:
PS: Bevorzuge Flüeler auch gegenüber Schlegel. Am liebsten hätte ich natürlich weiterhin beide bei uns, aber es war klar, dass es Schlegel irgendwo als Nr. 1 probieren würde. Ich denke, er hat (hätte) dafür auch eine finanzielle Einbusse in Kauf genommen.

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 14878
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: ZSC - Langnau 26.02.2019

Beitrag von Larry » 27.02.2019, 13:15

007 hat geschrieben:
27.02.2019, 09:44
Am 13. Dezember hat Schlegel in Bern unterschrieben, am 19. Dezember wurde der im 2020 auslaufende Vertrag mit Flüeler um zwei Jahre verlängert.

So wie es aussieht, hat Flüeler auf die Nr. 1 Position gepocht
Fakten: Schlegel wechselt nach Bern was für mich so etwas von klar ist. Danach (!) erst wird mit Flüeler verlängert. Auf die Nummer 1 kann niemand pochen, der Trainer macht die Aufstellung und überall auf der Welt spielt der bessere Goalie. Ich bleibe dabei: Mit dem Angebot aus Bern war Schlegel nicht mehr zu halten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Zesi und 17 Gäste