Der NHL-Fred

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
rouge+jaune-1939
Beiträge: 404
Registriert: 28.03.2012, 13:33

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von rouge+jaune-1939 » 13.06.2019, 17:26

super zusammengefasst benny! ich fand es ein tolles spiel! und was binnington gezeigt hat war sensationell!

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15461
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Larry » 13.06.2019, 19:52

Benny hat geschrieben:
13.06.2019, 16:32
Doch was folgte war erneut kaum für möglich zu halten: Die Blues doppelten 8 Sekunden vor der ersten Sirene nach! Schwarz tankt sich am rechten Flügel durch, passt zur Mitte zu Captain Alex Pietrangelo, der die Scheibe annimmt und an Rask vorbei ins Tor befördert.
"The Rat" Marchand lässt sich bevor das Goal fällt ziemlich unmotiviert auswechseln, STL spielt quasi 5:4 und Goal! Nachher heult er beim Interview in der Garderobe rum wegen der Szene aber ausserhalb von Boston mag es ihm wohl jeder in den Arsch gönnen! :twisted:

https://www.nhl.com/video/pietrangelos- ... c-68443403

Heinrich
Beiträge: 1636
Registriert: 21.09.2007, 15:25

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Heinrich » 13.06.2019, 22:48

[quote=Larry post_id=119202 time=1560448354 user_id=48]
[quote=Benny post_id=119198 time=1560436349 user_id=34]
Doch was folgte war erneut kaum für möglich zu halten: Die Blues doppelten 8 Sekunden vor der ersten Sirene nach! Schwarz tankt sich am rechten Flügel durch, passt zur Mitte zu Captain Alex Pietrangelo, der die Scheibe annimmt und an Rask vorbei ins Tor befördert.
[/quote]

"The Rat" Marchand lässt sich bevor das Goal fällt ziemlich unmotiviert auswechseln, STL spielt quasi 5:4 und Goal! Nachher heult er beim Interview in der Garderobe rum wegen der Szene aber ausserhalb von Boston mag es ihm wohl jeder in den Arsch gönnen! :twisted:

[url]https://www.nhl.com/video/pietrangelos- ... c-68443403[/url]
[/quote]

Jay Bouwmeester ist ein Verteidiger der mir bei uns noch gefallen würde und ist es richtig
dass er nun im Golden Club ist ?

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15461
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Larry » 13.06.2019, 23:09

Jep, Nummer 29 im Triple Gold Club. Meinst du der ZSC kann die 5,4 Mio. Salär aufbringen? :gruebel:

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4628
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von ZSColin » 14.06.2019, 01:51

Congrats an die Blues! Überragendes Goaltending, eiskalt die wenigen Chancen ausgenützt, Marchand du Pfeiffe - sogar bei den beiden ersten Goals auf dem Eis!!

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15461
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Larry » 23.06.2019, 05:23

Nur Nussbaumer in der letzten Runde gedraftet.

rouge+jaune-1939
Beiträge: 404
Registriert: 28.03.2012, 13:33

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von rouge+jaune-1939 » 23.06.2019, 15:32

Larry hat geschrieben:
23.06.2019, 05:23
Nur Nussbaumer in der letzten Runde gedraftet.Bild
stoney und mcnamara haben die juniorenabteilung in biel professionalisiert und auf einen anderen level gehoben... herr thomke hat ein juniorenhaus finanziert, die stadt biel bietet zusammen mit magglingen und swiss tennis gute sportler-schulen an.
der ehcb ist in sachen nachwuchs mittlerweilen gut unterwegs. . moser wird der nächste sein der den schritt über den teich wagt.

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15461
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Larry » 24.06.2019, 08:08

undefined: https://www.nzz.ch/sport/nhl-draft-ein- ... ld.1491041


Ich kann mir meine Worte sparen, steht alles in der NZZ. Der Graben zu den grossen Nationen wird grösser nicht kleiner!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4628
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von ZSColin » 24.06.2019, 11:14

Larry hat geschrieben:
24.06.2019, 08:08
undefined: https://www.nzz.ch/sport/nhl-draft-ein- ... ld.1491041


Ich kann mir meine Worte sparen, steht alles in der NZZ. Der Graben zu den grossen Nationen wird grösser nicht kleiner!
Falsch. Er war schon immer gross, ist gross und wird immer gross bleiben. Wir sind im Gegensatz zu den SWE + FIN (die
im Artikel erwähnt wurden) ganz einfach viel, viel mehr auf die "Einzelklasse" eines Spielers angewiesen. Daher kann
auch dieses zarte Pflänzchen nicht gleich gecoached werden wie dies z.B. in den erwähnten Ländern der Fall ist.
War schon immer so, ist so und wird immer so bleiben.

Und auch wenn wir jetzt halt wirklich schwächere Jahrgänge haben, die Diskrepanz zwischen den Topnationen und
uns ist insgesamt kleiner geworden. Wenn auch nicht massiv. Again: Wie viele Schweizer spielten vor 15 Jahren in
der NHL.....? Aber klar ist, wenn die Schweiz nicht anfängt wirklich grosse Kohle in die Förderung zu investieren,
dann wird der Abstand wohl über kurz oder lang wieder grösser werden. Und vorher noch: In Eisfelder!
Wo wurde der jetzige Nr. 1 Draft ausgebildet? In Kanada. Warum? Okay, wegen der Qualität der Ausbildung. Und
was war für ihn + seine Familie ebenfalls matchentscheident? Er hatte einen Ice-Rink quasi vor der Hütte, wo er
mit seinen Brüdern jederzeit darauf spielen konnte......

Und, solange Fussball und mit Abstrichen Ski+Tennis, die meisten Sporttalente absorbieren, wird es das Eishockey
in der Schweiz immer ziemlich schwer haben. Denn - und damit zurück zum Artikel: In SWE + FIN ist Eishockey
klar die Nr. 1 Mannschaftssportart.

Übrigens: FIN hatte noch nie einen Overall Nr. 1 Draft (was aber nichts wirklich heisst, I know. Trotzdem, ist
noch erstaunlich)

Siucs123
Beiträge: 438
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Siucs123 » 24.06.2019, 14:55

Mir gefällt Eishockey sehr und ich fane seit über 60 Jahren aber es ist so Buckelmännlisport wie das in den meisten Ländern ausser den WENIGEN Ländern wo das wirklich ernsthaft gespielt wird, genannt wird. Es ist und bleibt „Randsport“ ist ist fast von der Resonanz her mit Unihockey zu vergleichen. Handball wie Glaubi ch sogar in mehr Ländern gespielt...ausserdem sind die Kosten im Eishockey nicht vergleichbar mir Basket oder Fussball. Eishockey ist geil aber auch speziell. Aber Du hast Recht es muss viel mehr in den Nachwuchs inkl. Eisfelder investiert werden. Beginn mal mit der Sammelaktion......

Balz
Beiträge: 694
Registriert: 21.09.2007, 16:46

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Balz » 24.06.2019, 19:33

ZSColin hat geschrieben:
24.06.2019, 11:14
Übrigens: FIN hatte noch nie einen Overall Nr. 1 Draft (was aber nichts wirklich heisst, I know. Trotzdem, ist
noch erstaunlich)
Das hat aber weniger mit der Qualität des jeweiligen Finnen und mehr mit der Konkurrenz im gleichen Jahr zu tun. Hischier hatte Glück, dass es in seinem Jahr keine vergleichbar klare Nummer 1 gab:

2016: Auston Matthews / Patrik Laine (Hischier wäre hier mit Sicherheit nicht #1 gewesen und vermutlich auch hinter Laine)
2013: Nathan MacKinnon / Alexander Barkov (auch hier glaube ich nicht, dass Hischier vor MacKinnon gewesen wäre, allenfalls #2)

[2018 wäre er mit ganz überwiegender Wahrscheinlichkeit hinter Dahlin gewesen, 2019 sicher hinter Jack Hughes]

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4628
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von ZSColin » 24.06.2019, 23:46

Balz hat geschrieben:
24.06.2019, 19:33
ZSColin hat geschrieben:
24.06.2019, 11:14
Übrigens: FIN hatte noch nie einen Overall Nr. 1 Draft (was aber nichts wirklich heisst, I know. Trotzdem, ist
noch erstaunlich)
Das hat aber weniger mit der Qualität des jeweiligen Finnen und mehr mit der Konkurrenz im gleichen Jahr zu tun. Hischier hatte Glück, dass es in seinem Jahr keine vergleichbar klare Nummer 1 gab:

2016: Auston Matthews / Patrik Laine (Hischier wäre hier mit Sicherheit nicht #1 gewesen und vermutlich auch hinter Laine)
2013: Nathan MacKinnon / Alexander Barkov (auch hier glaube ich nicht, dass Hischier vor MacKinnon gewesen wäre, allenfalls #2)

[2018 wäre er mit ganz überwiegender Wahrscheinlichkeit hinter Dahlin gewesen, 2019 sicher hinter Jack Hughes]
Sehe ich auch so, darum habe ich ja auch geschrieben, dass dies wirklich nichts heisst oder eben bedeutet.
Erstaunlich ist es nichts desto trotz, dass die Finnen noch nie einen Nr. 1 Draft hatten......

Balz
Beiträge: 694
Registriert: 21.09.2007, 16:46

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Balz » 24.06.2019, 23:59

ZSColin hat geschrieben:
24.06.2019, 23:46
Sehe ich auch so, darum habe ich ja auch geschrieben, dass dies wirklich nichts heisst oder eben bedeutet.
Erstaunlich ist es nichts desto trotz, dass die Finnen noch nie einen Nr. 1 Draft hatten......
Ich denke dort haben sie einen ähnlichen Nachteil gegenüber den Kanadiern wie wir: viel weniger Spieler = kleinere Wahrscheinlichkeit eines "Jahrhunderttalents".

Mirko
Beiträge: 766
Registriert: 22.09.2007, 14:40
Wohnort: Züri

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Mirko » 25.06.2019, 08:26

Balz hat geschrieben:
24.06.2019, 19:33
Das hat aber weniger mit der Qualität des jeweiligen Finnen und mehr mit der Konkurrenz im gleichen Jahr zu tun. Hischier hatte Glück, dass es in seinem Jahr keine vergleichbar klare Nummer 1 gab:
Das mag ja durchaus sein, ist aber so eine typische Schweizer Sichtweise. Wenn in einer Sportart einmal ein Schweizer oben ausschwingt dann liegt es meist daran, weil man viel Glück hatte :wink:

Balz
Beiträge: 694
Registriert: 21.09.2007, 16:46

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Balz » 25.06.2019, 20:16

Mirko hat geschrieben:
25.06.2019, 08:26
Balz hat geschrieben:
24.06.2019, 19:33
Das hat aber weniger mit der Qualität des jeweiligen Finnen und mehr mit der Konkurrenz im gleichen Jahr zu tun. Hischier hatte Glück, dass es in seinem Jahr keine vergleichbar klare Nummer 1 gab:
Das mag ja durchaus sein, ist aber so eine typische Schweizer Sichtweise. Wenn in einer Sportart einmal ein Schweizer oben ausschwingt dann liegt es meist daran, weil man viel Glück hatte :wink:
Ich finde Deine Antwort eine typische Schweizer Sichtweise. Sobald man etwas sagt, das das Schweizer Hockey nicht in einem beliebt guten Licht darstellt, wird man als Nörgler bezeichnet. ;-)

Also: Nico wurde in seinem Jahr verdient die #1 und ist in seinem Alter der beste Schweizer Spieler aller Zeiten bisher. Das ändert aber nichts daran, dass er in anderen Jahren "nur" als Nummer 2 gezogen worden wäre (z.B. hätte garantiert niemand Nico genommen statt McDavid oder Matthews). Es ging in der Diskussion ja darum, warum die Finnen noch keine #1 hatten. Das schmälert weder die Qualität von Nico noch diejenigen der Finnen, die als #2 gezogen wurden.

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4229
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von larlf » 25.06.2019, 20:33

wie ist denn überhaupt die „Langlebigkeit“ der als Nummer 1 gezogenen Spieler über die letzten 10-20 Jahre?

Ich vermute mal, dass es einige dabei hat, die in ihren Teams nun weniger wichtige Rollen spielen, als solche die nicht als Erste ausgewählt wurden.
Es geht ja auch darum, wie man mit dem Druck umgehen kann + sich die Jahre nach dem Draft entwickelt und die Nummer 1 kann bestimmt auch eine Last sein, könnte ich mir vorstellen.

Balz
Beiträge: 694
Registriert: 21.09.2007, 16:46

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Balz » 25.06.2019, 20:40

larlf hat geschrieben:
25.06.2019, 20:33
wie ist denn überhaupt die „Langlebigkeit“ der als Nummer 1 gezogenen Spieler über die letzten 10-20 Jahre?

Ich vermute mal, dass es einige dabei hat, die in ihren Teams nun weniger wichtige Rollen spielen, als solche die nicht als Erste ausgewählt wurden.
Es geht ja auch darum, wie man mit dem Druck umgehen kann + sich die Jahre nach dem Draft entwickelt und die Nummer 1 kann bestimmt auch eine Last sein, könnte ich mir vorstellen.
Die Nummer 1 ist grundsätzlich ziemlich stabil der beste Spieler über die Zeit. Es gibt aber natürlich vereinzelte Ausnahmen. Die ersten paar Picks sind sehr zuverlässige Produzenten in der NHL. Danach nimmt die Wahrscheinlichkeit ab, überdurchschnittlich stark nach der ersten Runde (auch danach gibt es natürlich Spieler mit sehr guten Karrieren, aber die Wahrscheinlichkeit pro Anzahl Spieler in der Runde nimmt ab).

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4229
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von larlf » 25.06.2019, 22:15

ok, danke für die Info!

finde ich noch interessant: wieso funktioniert das (Scouting) in der NHL besser als bei uns, ist das nur wegen dem Druck, der vielen „wartenden“ Spieler oder ist einfach die jeweilige Einstellung besser?

Dh das Scouting mag bei uns evtl auch funktionieren, das kann ich nicht beurteilen, aber mich dünkt, dass wir in der Schweiz viele Spieler im „fortgeschrittenen“ (Spitzensportler-)Alter haben, die sich mit wenig zufrieden geben und eher stagnieren, als sich täglich verbessern zu wollen.

Balz
Beiträge: 694
Registriert: 21.09.2007, 16:46

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Balz » 25.06.2019, 22:49

larlf hat geschrieben:
25.06.2019, 22:15
ok, danke für die Info!

finde ich noch interessant: wieso funktioniert das (Scouting) in der NHL besser als bei uns, ist das nur wegen dem Druck, der vielen „wartenden“ Spieler oder ist einfach die jeweilige Einstellung besser?

Dh das Scouting mag bei uns evtl auch funktionieren, das kann ich nicht beurteilen, aber mich dünkt, dass wir in der Schweiz viele Spieler im „fortgeschrittenen“ (Spitzensportler-)Alter haben, die sich mit wenig zufrieden geben und eher stagnieren, als sich täglich verbessern zu wollen.
In der NHL wird natürlich viel mehr Geld ins Scouting gesteckt, das kann man wirklich nicht vergleichen. Aber bei uns nimmt man halt irgend einen ehemaligen Spieler und er ist Scout. In Nordamerika ist das viel professioneller.

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 15461
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Der NHL-Fred

Beitrag von Larry » 26.06.2019, 06:50

Balz hat geschrieben:
25.06.2019, 22:49
Aber bei uns nimmt man halt irgend einen ehemaligen Spieler und er ist Scout.
:razz: kei Näme! :mrgreen:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste