Posts by Simms

    Jap.
    Bei Müller wundert es mich nicht. Aber Furrer hat sein ganzes Leben Hockey gespielt - c‘mon, dann muss die Offside-Regel auch irgendwann mal sitzen… Wahrscheinlich passieren heute noch so viele Offsides, weil viele Spieler die Regel noch nicht zu 100 Prozent begreifen. Und das ist nicht die Schuld der Spieler, sondern die Verpflichtung des Trainerteams oder des Videocoachs, die Spieler darüber aufzuklären.
    Das Problem ist: Viele Trainer selbst sind bei den Basics nicht wirklich sattelfest… Merkt man immer wieder.


    Aber jänu, ich will jetzt auch nicht Müller/Furrer weiter fertigmachen. Einfach etwas schade, dass WM-Spiele von Leuten kommentiert werden, die manche Basic-Regeln nicht verstehen und sogar noch falsche Erklärungen liefern. Andere Länder kriegen das hin. Wir Schweizer oder besser gesagt das SRF offensichtlich nicht.

    Ein zumindest teilweise befriedigender Lösungsansatz wäre ein zugeschalteter Schiedsrichterexperte à la Wehrli/Mandoni bei MySports. Aber ja, man möchte wohl lieber Kosten sparen.

    Kannst du nochmals 2-3 Beiträge machen, wie schwach du es von den Kommentatoren findest, dass sie die Offside Regel nicht kennen?

    Wäre froh, weil nur in 3 Beiträgen darüber zu schreiben, wie gestern Nacht, ist zu wenig. Danke.

    So, Feier ist durch. Zum Spiel:

    - Verrückt, wie dominant wir ein Spiel 7, notabene mit 3 gewichtigen Absenzen, bestritten. Das Spiel von Anfang an dominiert.

    - Rohrer ist crazy - erste Profisaison und was für ein Auftritt im Game 7, noch besser als er sonst schon in den PO war.

    - Schäppi war grossartig, fantastisches letztes Spiel für uns. Schade geht er.

    - Hrubec wohl ingesamt Playoff MVP, gefühlt war jedes 2. Spiel ein Shutout.

    Zur Feier:

    - Ich mag diese durchorganisierten Meisterfeiern nicht so. Hätte mir gewünscht, es ginge etwas wilder zu und her nach Spielschluss, direkt aufs Eis.

    - Ging ewigs bis mal alles stand, Liga hat auch noch Potential bzgl. Durchführung einer Zeremonie. Aber jammern auf hohem Niveau, Hauptsache Titel geholt.

    Zum Reat:

    - Crawford wie erwartet nun der erfolgreichste ZSC Coach der Neuzeit. Titel und attraktives Hockey, geht doch. Wenn ich drann denke, dass die meisten hier drin seine Wahl kritisierten, ist es doch gut, treffen wir nicht die Entscheidungen.

    - Bravo Klein Fige, hat’s doch noch gereicht, ich gratuliere. Nun hat’s zumindest auch eine 1 bei den Finalsiegen. Nun ja, Fan werde ich trotzdem nicht von ihm, aber muss man ja auch nicht von jedem Spieler.

    - Auch bravo an Leuenberger. Finde seine overall Bilanz weiterhin nicht gut, aber diese Saison waren die Ausländer Treffer, der Coach ein Treffer, muss man auch sagen. Wird nun spannend, ob er noch einige Jahre weitermacht.

    Die Liga ist halt auch einfach unglaublich peinlich bezüglich der Schwalbenpolitik. Was bringen die 2‘000.- Busse, welche vermutlich die Clubs bezahlen. Wenn man wirklich Schwalben verhindern will, muss man Spieler sperren. Wenn für Glauser nun die Saison fertig wäre, hätte dies wohl mehr Wirkung als die paar Fränkchen auf ein zweistelliges Millionenbudget.

    - Glaube das war das beste, was Lausanne kann. Trotzdem gewonnen, vor allem auch dank Hrubec. Ist nice, wenn man den besten Torwart der Liga hat, war schon lange nicht mehr der Fall.

    - 9 mal in Folge in den Playoffs gewonnen, wahnsinn. Bin gespannt, ob wir das Finale 4-0 oder 4-1 gewinnen, werden wir wohl am Do erfahren.

    - Rohrer war fantastisch. Wenn er tatsächlich noch eine Saison bei uns bleibt, bin ich gespannt, wie viel Punkte er nächste Saison macht.

    - Ich finde diese Klatschdinger weiterhin zum Kotzen. Jeder hat zwei Hände. Und dann 2h dieses monotone Klatschen, zum Kotzen, für mich das Gegenteil von Stimmung.

    - Finde die Nationalhymne vor dem Spiel ebenfalls sehr unpassend. Es ist weder ein Nati-Spiel, noch hat dies irgendwelche Tradition bei uns. Der NHL nachhösele wie so ein kleiner, mühsamer, kläffender Hund, der einen Knochen sieht. Peinlich!

    Eigentlich denke ich 4-0. Evtl. 4-1, hätte einige Vorteile für alle. Aber wäre schon geil mit 12-0 Meister werden. Aber schauen wir mal, sehe zwae nicht, wie uns Lausanne gefährlich werden könnte, aber man weiss ja nie. Denke ab Spiel 2 in Lausanne dürfte das Headhunting losgehen.

    So Spiel 7 der Playoffs auch im Sack, dominante Leistung. Ich weiss, Ball flach halten und so, aber mein 4-0 Tipp scheint nicht mehr weit weg.

    - Marti war grossartig (abgesehen vom Fehler beim Gegentor). Geil, dass er jahrelang unter Vertrag ist.

    - Siegrist gefällt mir auch sehr gut in den Playoffs, auch wenn er nicht mit Scoring auffällt.

    - Ich glaube unser aktuelles Team ist die beste Hockeymannschaft, die je in der Schweiz gespielt hat, erst recht, da wir mehr oder weniger verletzungsfrei sind. Ich glaube auch das Finale wird eine eher kürzere Serie.

    Ach herrje, ein Klatschdinger Spiel für alle Trottel, die nicht klatschen können. Freue mich schon, wenn alle grenzdebilen zur Melodie von einem 90er Trash Dance Song klatschen, wie der Behindertenverein Untersiggental West.

    Ich bin ja nicht der Schiri Fachmann hier. Aber es wird eben nicht extra unterbrochen sondern auf den nächsten Unterbruch im Spielt gewartet.

    Also gestern haben sie unterbrochen wegen dem Foul, einfach erst relativ spät, aber war kein sonstiger Unterbruch.

    Zug fühlt sich halt durch die beiden grossen Strafen benachteiligt. Kann man durchaus so sehen klar. Es verkennt aber, dass wie du es richtig siehst, auch bei Icings und anderen Aktionen nicht nur für den EVZ gepfiffen wurden. Von wegen Schiri und so.

    UND wer sagt, dass sie ohne diese Aktionen 2x als Sieger vom Eis gegangen wären. Aber gemäss Tagnes können sie ja noch viel besser spielen. Sollte dem so sein werden sie auch diese Widerstände überwinden. Wenn nicht ....

    Ja, dass die Zuger sich benachteiligt fühlen , geschenkt. Müssten mal ein Power Rankings der dümmsten Fans machen. Sehe da Davos, Rappi, Zug vorne, knapp gefolgt von Ambri.

    Aber ich würde die Szene trotzdem gerne verstehen und würde mir halt wünschen, dass ein Journi auch mal fragt, weshalb es so lange gedauert hat, bis sie abgepfiffen haben, da genau dadurch solche Diskussion entstehen. Hätte der Schiri gleich eine Strafe gegeben, via Video 2x2 Minuten gegeben, wären die Diskussionen nur halb so gross. Und wenn der Linesmann via Funk durchgibt „sah nach groben Foul aus“, dann kann man nach 5 Sekunden abpfeiffen.

    Klaus ist auch noch am Start...

    https://www.watson.ch/sport/eismeist…erhaengnis-wird


    Sein Fazit:

    Die Geschichte des Finals von 2022 wird sich nicht wiederholen.

    Die Erklärungen der Schiris machen einfach schlicht keinen Sinn. Wenn es der Linesman gesehen hat, wäre das Spiel nach 5 Sekunden unterbrochen worden. Ging aber deutlich länger. Ich glaube weiterhin, dass sie einfach Zehnder auf der Bank gesehen haben, schmerzverzehrtes Gesicht, und dann entschieden haben. Schlussendlich war die Strafe richtig, aber souverän wirkte dies nicht von den Schiris.

    Nun ja, sei‘s drum, die Schiris waren Pfeiffen, im Mitteldrittel hätte es durchaus einige Strafen für Zug geben können. Aber es war nicht entscheidend gestern.

    Und weiss man mittlerweile, weshalb das Spiel erst 30 Sekunden später unterbrochen wurde, um das Video zu schauen? Hat der Linesman eine halbe Minute gebraucht, um den Schiris mitzuteilen, dass er eine grosse Strafe sah? Oder musste er zuerst 2-3 Mal an den ZSC Bank vorbeifahren, um die Schmerzen zu sehen?


    Schlussendlich war die Strafe ja richtig, alles gut, aber es wirkte schon etwas wirr und amateurhaft, wie sie zuerst noch über 30 Sekunden spielten und dann dachten „oh Strafe, lass uns das Video anschauen“.

    Nicht unser bestes Spiel, PP etwas zu verspielt. Aber schlussendlich der 6. Sieg in Folge, Halbzeit der Playoffs.

    Mal schauen, Zug hat ziemlich am Limit gespielt und es hat trotzdem nicht gereicht, könnte mir gut vorstellen, dass am Samstag die Luft draussen ist bei Zug und wir hoch gewinnen.

    Die Zuger haben so wenig Geld, dass sie einen Junior aus den Moskitos aufbieten müssen, der die Matchuhr betätigt!

    Spiel 1 ist gewonnen. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Das schön herausgespielte 1-1 war der Dosenöffner. Der berechtigte 5-er (sorry liebe EVZ-Fans es ist gemäss Reglement eine 5-er) dann Ketchup Up Effekt.

    ABER

    Fand Zug bis dahin sehr clever spielend. Hat die Mittelzone und hinten gut dicht gemacht. Extrem wenig zugelassen. Wir waren bis zum Schluss in der Defensive relativ fahrig mit vielen Puckverlusten. Trotzdem hatte Zug am Ende nicht wirklich viele gefährliche Abschlüsse. Es wird sich zeigen ob von Zug noch mehr kommt. Wir haben jetzt die Pause aus den Knochen gesiegt und können sicher noch einen Gang hochschalten. Genoni in den Playoffs ausgewechselt, gab es wohl auch noch fast nie. Morgen geht's weiter.

    Hat Zug wirklich so wenig zugelassen? Haben doch immerhin 5 Tore geschossen und nochmals etwa die gleiche Anzahl an Pfosten-/Lattenschüsse, wenn mich das biergetränkte Gedächnis nicht täuscht.