Posts by Champs-de-Mars

    Das Schöne an allen Abgängen ist, wir werden kaum als Favorit in die neue Saison starten und niemand erwartet die Titelverteidigung. Bin gespannt war an der Transferfront in den nächsten Wochen geht. Das FCZ-Schiff ist übrigens gerade auf dem See unterwegs, in jeder Gemeinde ein herzlicher Empfang von vielen Kindern und ihren Eltern.

    Schaffhausen in der Barrage? Dann definitiv lieber weiterhin Luzern, Sion oder Niederhasli oben. Schön hat es mit Winti geklappt, die bringen definitiv mehr Emotionen als Lausanne hin.

    FCZ verabschiedet morgen definitiv Doumbia, Leitner, Kramer und Khelifi. Alles andere ist noch offen.

    Hoffe es werden nächste Woche die ersten Zuzüge kommuniziert.

    Verdammte Vollidioten, danke an FCZ, YB, Luzern und Thun für das leider erfolglose Dagegensein.

    Ich hoffe die Fans dieser 4 Clubs boykottieren in Zukunft die Auswärtsspiele. GC - FCZ vor 4500 statt 15'000. Dass Degen und Co. nicht genug Sachverstand haben, ist keine Überraschung. Hingegen hätte ich gerade von sonst besonnenen Figuren wie Hüppi erwartet, dass sie sich gegen solche Machenschaften wehren.

    Aber Olten sind die letzten, die sich darüber beklagen sollten. Sie haben ja selber fünf (!) Spieler von Ajoie und Langnau mit einer B-Lizenz eingesetzt... Kloten hatte halt mit Tim Wolf den Joker gezogen, während die "Verstärkungen" bei Olten weniger entscheidenden Charakter hatten.

    Ist schon so und hätte Olten nicht während der Saison den Transfer von Nyffeler (von Kloten.....) für die kommende Saison bekannt gegeben, wäre Wolf gar nicht verpflichtet worden. Man hätte die Playoffserie mit Nyffeler/Zurkirchen bestritten, welche beide während der Regular Season Top Fangquoten hatten.


    Der Playoffsieger der Nati B wird dies ja erst sehr spät wissen, also dann, wenn in der NLA die Halbfinals gegen das Ende zugehen. Von dem her dürfte die Auswahl an Ausländern relativ gross sein, da zu diesem Zeitpunkt ausser die beiden schwächsten NLA-Mannschaften und den Halbfinalisten noch genügend Ausländer von den ausgeschiedenen Clubs verfügbar sind.

    Lustig, wer gestern alles Tickets für das St. Gallen-Spiel loswerden wollte.

    ;)

    Und trotzdem war gestern in SG der FCZ überall stattlich vertreten, nicht nur im Gästeblock. War ein tolles Fussballfest inkl. passendem Resultat.

    Ja das war wirklich enttäuschend die Zuschauerzahl. Ohne einem zugkräftigen Gegner wie Basel oder YB ist es hald doch nicht so einfach die Zuschauer ins Stadion zu holen, da kann der FCZ noch so grossartig unterwegs sein.

    Torspektakel im Letzigrund mit einem überzeugenden FCZ voller Selbstvertrauen. Hoffen wir mal Basel zieht morgen mit und die Entscheidung fällt am 1. Mai.

    Und da sind wir wieder, zurück wo wir hingehören. Kloten (und Ajoje) haben die Chance genutzt, die sich durch den "Corona-Schutz" der bisherigen National League Teams ergeben hat. Die Aufstockung auf 14 ist zustande gekommen, weil der Verband Ajoje trotz fehlender Voraussetzungen mit Spezialbewilligung hochschickte (und das auch bei Olten erlaubt hätte). Nun wird sich der Club auf resultatmässig harte Jahre einstellen müssen. Mal schauen wie er und das Umfeld damit umgeht.


    Und ja, 14 Teams sind zuviel. Bin für 10 Teams NLA und 10 NLB mit einem durchgängigen Auf- und Abstieg.

    "Strafe" ist ein Witz! Und auch jetzt auf MySports: Null Einsicht! Arroganter Vollpfosten, passt aber zu Davos!

    Absolut Deiner Meinung. Man öffnet damit in Zukunft die Schleusen für unakzeptables Verhalten von Seiten Staff auf allen Stufen bis zu den Junioren.

    Man ist mit 7 Punkten Vorsprung aus der Winterpause gekommen, und wir haben angefangen vom Titel zu träumen.


    Nun haben wir, 7 Runden vor Schluss, 11 Punkte Vorsprung.


    Ich bin relativ tiefenentspannt!

    Geht mir nicht anders. Wir haben unseren Vorsprung seit der Winterpause sogar noch ausbauen können, viele haben uns auch das nicht zugetraut. Jetzt haben wir ein paar Spiele hinter uns mit weniger Wettkampfglück und trotzdem ist der Vorsprung immer noch komfortabel. 4 Punkte aus den Heimspielen gegen YB und Sion und wir können auch das Auswärtsspiel vom 1. Mai in Basel relativ gelassen geniessen.

    Da ist sie also, die 4. Niederlage dieser Saison. Es war kein schlechtes Spiel. Hinten liess man relativ wenig zu, vorne hingegen war man zu wenig effizient und es fehlten die zündenden Ideen insbesondere in den letzten 20min. mit 1 Mann mehr.

    Solange die Basler nicht 3 Punkte holen, kann man aber damit gut leben.

    Vo mir us chan chlote mal wieder ufecho, dänn chömer es paar fixi pünkt budgetiere i dä neue halle :)

    Kloten wie Olten werden nächste Saison die Schiessbuden der Liga sein und trotzdem liegen ein paar Punkte gegen den ZSC durchaus drin, wie schon Ajoje gezeigt hat.

    Unser Freund Champs-de-Mars ist auch am leiden….

    War mir gestern sicher, wir buchen das Ticket fürs Finale. Und dann? Wir kassieren 2 Slapstick-Tore, unser Goalie komplett verunsichert. Thurgau zum ersten Mal wirklich ebenbürtig, obwohl sie komplett von 1 Linie abhängig sind. Hier ist wohl unser grösstes Übel, die Linien 2-4 schaffen es nicht (mehr) die Differenz auszumachen. Jetzt hald versuchen auswärts den Sack zuzumachen, diese Saison haben wir im Thurgau noch kein Spiel verloren.

    speziell finde ich auch, dass willy nur performt, wenn er eingewechselt wird. von anfang an dabei, ist er ziemlich wirkungslos! war jedes mal so, wenn er von anfang an spielte. war heute, glaubs, zum dritten mal.

    Ich habe mich gewundert, dass Willy von Anfang im Einsatz war. Er hat während der Pause 3 Länderspiele für Italien (3 Tore) bestritten. Zürich erst nach dem 0-1 präsent und aktiv, vorher lange Schlafwagen-Fussball ohne Ideen und Kreativität. Wobei der Platz je länger je schwieriger zu bespielen war.


    Basel - YB 2-2, deshalb hat dieser Punktverlust gegen Niederhasli keinerlei negative Auswirkungen, es bleibt alles beim alten. Wir sind dem Titel ein kleines Stück näher gekommen.

    Kloten verliert das erste Halbfinal-Spiel zu Hause gegen Thurgau in der Verlängerung. Bitterer Goaliefehler von Zurkirchen.

    Ein Goaliefehler war es, keine Frage. Ich nehme aber vielmehr Kindschi und Marchon in die Verantwortung, welche davor den Puck vertändelt und denn Schuss überhaupt ermöglicht haben (in Überzahl notabene). Wir haben das Spiel nicht wegen dem Goalie verloren, sondern wegen den Special Teams sowie zu viel ausgelassenen Chancen. Bei 5-5 waren wir meistens deutlich überlegen, aber mit zu wenig zählbarem Erfolg.


    Janu, steht erst 0-1, noch ist alles möglich.

    Aber glücklicherweise kommt dieses Stadion nach lange nicht, wenn überhaupt ...

    Und wenn das Stadion nicht kommt, macht es trotzdem Sinn den Sektor B baulich anzupassen resp. zu verkleinern und so auf der Seite Platz zu schaffen für andere Zuschauer.

    Der grosse B-Gästesektor ist nun tatsächlich zu einem Problem geworden. Gegen GC hätte man das komplette B füllen können, wenn man GC keinen oder nur einen kleinen Sektor im B zugeteilt und mit baulichen Massnahmen eine Trennung bis hinten in den Aussenbereich gezogen hätte. Aus Sicherheitsgründen verzichtet man darauf, wohl die richtige Entscheidung, wenn auch bitte für den FCZ und das Präsidentenpaar. So werden es hald dann nur 16'000 und nicht über 20'000 sein.

    Und ja, ein 18'000 reicht definitiv aus. Für GC sowieso und auch für uns, werden wir uns doch nur ca. alle 10-15 Jahre über einen Meistertitel freuen können, rein realistisch betrachtet.