Posts by Reto

    Ha ha.


    Ich hatte als erstes Auto einen Fiat Uno für 500 Schtutz. Da gab's die eine oder andere lustige Szene, weil der igendwo am Goldbrunneplatz seinen Geist aufgegeben hat. TCS war damals mein grösster Luxus ;)

    Was das mit dem Geld ausgeben betrifft, habe ich bei meinen Kids noch Hoffnung. Wobei ich die beim zocken auch hatte...


    Und zum Fleisch: Die Würte vom Hoeness werden sicher viel liebevoller produziert ;)

    Ha ha.


    Aber wenn einer mit dem Auto an Ostern ins Tessin will, diskutieren sie mit ihm, bis er weiter fährt, weil er seinen Rasen wässern muss.


    Lächerlich, diese Diskussion.
    Und damit meine ich, es ist lächerlich, sich um einen Impfzwang in der Schweiz Sorgen zu machen.

    Wen wundert's.

    Für mich ist die Unfähigkeit der Menscheit, für einmal ein bisschen auf etwas verzichten zu können, auch nicht nachvollziehbar.


    Es ist ja nicht so, dass es jetzt nicht möglich wäre, mit ein paar Kollegen friedlich am See zu hängen, etwas zu trinken, blöd zu quatschen und einen lustigen Abend zu haben.


    Nein. Es muss Party im Club sein und irgendwo in einer Menschenmenge.

    Viele Egoisten unter uns...

    15 Minuten mit weniger als 1.5 M Abstand war ja auch schon vor Corona-Zeiten nicht mit allzu vielen Leuten der Fall, wenn man mich fragt.


    Und wegen den Kindern: Ja, auf jeden Fall.

    Für mich ist das der grösste Witz von allen, zu behaupten, die Kinder seien nicht ansteckend. Und wenn sie jemanden anstecken, dann natürlich am ehesten die Eltern und gleichzeitig ihre Sitznachbarn oder Kollegen in der Schule und diese deren Eltern.

    Nichts desto trotz, gibt's bisher nach meiner Sichtweise überraschend wenige solche Fälle.

    Mein Thema ist oder wäre auch der Akku.
    Heute hat mir die App keine Ansteckungsgefahren angezeigt. Ich weiss aber auch gar nicht, ob das Handy Empfang hat, in meinem Keller-Homeoffice ;)

    Das Traurigste daran ist, dass es wahnsinnige Misstände aufzeigt und trotzdem wird sich in Zukunft auch da nichts dran ändern, weil man in Deutschland weiterhin Schweinefilet für 5 Euro das Kilo kaufen können muss.

    - NHL vs NLA (Extrem Davos und leicht ZSC-lastig. Zwei Studenten, D. Stiffler und S. Hofer führen teils sehr zäh, und schwerfällig hörbar durch ihren PC. Unendlich viele "ääääh`s" und nur nachplappern resp. bestätigen des Vorredners machen`s nicht besser. Dafür stark im Bereich Statistiken und meines Wissens der einzige PC der sich dem Thema NHL in der Schweizer PC-Landschaft intensiver annimmt.

    Stiffler? Ernschthaft? ;)


    Podcasts sind au voll mis Ding. Ussert, dass ich momentan nöd vill dezue chume, will ich kein Arbetswäg han ;)

    Momoll. Tönt nach pure Emotione ;)


    ZSC LIONS 2.0: DIGITAL INS NEUE STADION

    Mit dem Bau der Swiss Life Arena wird das Kundenerlebnis neu definiert. Vom ersten Kontakt, der Kommunikation mit personalisierten News, dem Ticketkauf bis hin zum Spektakel in der Arena schaffen die ZSC Lions und die Swiss Life eine eigene Welt. Fans, Sponsoren, Businessclub, Partner, Lieferanten wie auch der Nachwuchs, Trainer und Spieler profitieren von einer individualisierten und persönlichen Ansprache sowie innovativen Services.

    «Mit der digitalen Transformation haben wir bereits begonnen, bis zum Bezug der neuen Swiss Life Arena im Sommer 2022 werden sämtliche Business-, Kommunikations- und Marketingprozesse vollumfänglich digitalisiert sein», erklärt Romano Caviezel, Chief Transformation Officer bei den ZSC Lions. Im neuen Stadion ist der Besucher viel näher am Spielgeschehen dabei. Nicht nur physisch, denn das Matcherlebnis für Fans, Sponsoren und Partner wird komplett neu definiert: Wer möchte, kann beispielsweise auf der dann neuen Fan-App erzielte Tore analysieren, personalisierte Lions-News erhalten, an interaktiven Spielformen teilnehmen oder den schnellsten Weg zur Pausenverpflegung finden. Dazu Peter Zahner, CEO der ZSC Lions: «Fans, Partner und Sponsoren werden in der neuen Swiss Life Arena Teil der ZSC Lions-Erlebniswelt. Ein Matchbesuch im neuen Stadion dürfte ausnahmslos für alle Besucher einen Mehrwert bieten».

    Reise in die ZSC Lions-Community

    Die Vorfreude beginnt längst vor Spielbeginn und die Emotionen enden Stunden, wenn nicht Tage nach der Schlusssirene. Vor, während und nach dem Sportereignis, also auf dem ganzen Weg des sogenannten «Customer Journeys», wird jeder Fan individuell angesprochen und bedient und soll sich so als wichtigen Teil der ZSC Lions-Community fühlen. Zur personalisierten Unterhaltung können massgeschneiderte Aktionen oder Wettbewerbe auf den einzelnen Besucher zugeschnitten werden.

    Tickets weiterhin bei Ticketcorner
    Die erfolgreiche Partnerschaft mit Ticketcorner wird fortgesetzt. Mit der neuen, modularen 360 Grad Sportlösung Ticketcorner.Sport wird die Herausforderung gemeistert, 12'000 Fans einen reibungslosen Service zu bieten. Den Besuchern werden neue Bestell-Möglichkeiten zur Verfügung gestellt: Sie können beispielsweise ihre Einzel- oder Saisonkarten im E-Wallet speichern, digital übertragen oder ihren Platz anhand einer 3D-Visualisierung auswählen. Andreas Angehrn, CEO Ticketcorner AG: «Das Sportticketing hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. Ticketcorner.Sport vereint modernste Technologien, ein umfangreiches Servicepaket für den Verein und die Fans und gewährleistet ein sicheres und gesetzeskonformes Datenmanagement. Damit stärken wir den Verein für die Zukunft und freuen uns sehr, die ZSC Lions in die neue Swiss Life Arena zu begleiten».

    Erlebniswelt in modularer Sport-Plattform
    Zusammen mit der Ambit Group entwickeln die ZSC Lions die sportspezifische CRM-Lösung, welche als Werkzeug für Business Applications, Fantools, Ticketing sowie für eine individuelle Erlebniswelt steht. Auch interne Prozessabwicklungen wie Hospitality, Eisplanung oder Event-Management sind ebenso Teil der Neuerungen. Der Community-Aufbau für Fans, Partner und Sponsoren wird dank der Anbindung von Microsoft Dynamics 365 aus einer Hand realisiert. Kampagnen können direkt gesteuert, automatisiert und persönlich an die Empfänger adressiert werden. «Dynamics 365 hilft den ZSC Lions, neue Leads zu generieren und emotionaler auf die Besucher einzugehen», weiss Thierry Walt, CEO der Ambit Group. Für den notwendigen Aufbau einer leistungsfähigen ICT-Infrastruktur zeigt sich die Firma nexellent verantwortlich. «Wir freuen uns riesig, die ZSC Lions in die Cloud zu führen, denn unsere Kernkompetenzen liegen im Design und Management von Private Cloud-Strukturen, Microsoft Azure und Office 365», erläutert Stefan Peter, Partner bei nexellent. Von der Gesamtarchitektur der Server-, Storage- und Backup-Plattform, über die Identitäts- und Zugriffsverwaltung bis hin zum Monitoring stellt nexellent den kompletten IT-Betrieb sicher.

    Na ja.


    Einfach zu einem Team wechseln, bei dem man ziemlich sicher einen Titel holt, ist ja jetzt auch nicht eins sonderlich tolle Leistung.

    Tut mit leid für deinen Kumpel!


    Und zu snowcat

    Da wird's jetzt schon lustig:

    "dass auch die lobbyisten der finanzwelt sich vehement für den lockdown einsetzten und ihren beitrag leisteten. schliesslich gehören sie zu den ganz grossen profiteuren des billionen segens."


    Wieso denn nur eingesetzt? Haben sie etwa alles inszeniert?

    Wo genau hat denn wer profitiert und von welchem Billionen Segen (mal ausgenommen von Bill Gates)?


    Und jetzt Absurditäten und Ungereimtheiten bei den Öffnungsschritten aufzuzählen, das würde sogar mein Jüngster hinbekommen.

    Leider hat das wohl oftmals damit zu tun, dass einige Bereiche eine stärkere Lobby haben, als andere.

    Die Alternative wäre, alles langsamer anzugehen und alle gleich (und somit fair) zu behandeln. Ob du da nicht evt. einer der Errten wärst, der meckern würde?

    Corona hat's noch nicht geschafft, aber die ewiggestrigen nur ZSC-Fans, die trotzdem für die Lions jubeln, werden eines Tages auch aussterben.


    Gleich im Anschluss an die SRF- und Tatort-Zuschauer ;)