Posts by Vladi19

    Natürlich sind wir schlagbar. Sogar von Kloten und Ajoie.

    Weil wir selten ans unser absolutes Limit gehen, die oft zitierte Leistungskultur in der CH eben doch nicht so hoch ist und wir uns auch immer wieder selber schlagen

    Wüsste aber auch keinen NL Club, der dass, was ich am Dienstag gesehen habe so in dieser Konsequenz umsetzen könnte. Auch Genf und Zug nicht (bei weitem nicht).

    Genau: Word.

    Ach ja? Dann wären wir ja die letzten Jahre in den PO's immer durchmarschiert.
    Leider braucht es sehr wenig, um diese Anleitung umzusetzen. Haben wir in dieser Saison schon mehrmals gesehen. Du auch?

    Die Anleitung der Schweden habe ich diese Saison erst einmal umgesetzt gesehen: am Dienstag.

    Bin auch der Ansicht dass das Auftreten im Z-Dress ausschlaggebend ist. Wobei ich ehrlich sagen muss, wenn die Jungs von Kloten kommen habe ich ein bisschen negative Vibes. Einfach aus früheren Zeiten / persönlich erlebtem.

    Aber trotzdem bin ich froh waren Spieler wie Pittis, Bärtschi, Blindi, etc. alle bei uns.


    Das Thema Leibchen hochhängen finde ich aktuell auch inflationär. Wenn die wirklich soo relevant waren, wieso hat man die nicht früher im HaSta gewürdigt? Ging bei Sulo und Segi ja auch.

    V.a. inflationär, weil wir vorher eher restriktiv waren… Ich finde (auch?), dass nur Legenden es verdienen aufgezogen zu werden, von dem eher Zäsi und Susi als Stoffel und Blindi, aber sie erfüllen die (mMn etwas fragwürdigen) Kriterien ja nicht.

    Aber Mitch als mehrfacher Meister, Captain, geile Siech und mit Karriereende bei uns schon. Ist er kein Kandidat?

    Mitch/Micheli?

    Leistungen am gefühlten Limit der Mannschaft? Hm, keine Ahnung, was das Limit dieser Mannschaft sein könnte in dieser Konstellation, also vom jetzigen Trainer gecoacht, oder doch: vielleicht das Mitteldrittel gegen Bern? Leider können wir das nicht über 60 Minuten durchziehen/zeigen. Liegt es am Willen und der Einstellung? 🤷🏻‍♂️

    Jeder Spieler würde das verneinen…

    Die letzten Spiele und da vor allem die CHL-Spiele waren allesamt eine sehr gute Gebrauchsanleitung, wie man gegen den ZSC gewinnt.
    Und dies wird mit Sicherheit der Rest der Liga auch gesehen haben und entsprechend ihren Möglichkeiten adaptieren.

    Wenigstens hast du „entsprechend ihrem Möglichkeiten“ geschrieben… Ich sehe kein Team in unserer Liga, das diese Anleitung umsetzen könnte.

    Man bekam das Gefühl, dass diese viel eingespielter sind.

    tJa, das Gefühl, dass unsere eingespielt sind, hatte ich in den letzten/Grönborg-Jahren sehr selten: gegen Ende seiner 1. Saison und zuletzt vor und zwischen den beiden CHL-Spielen. Hoffentlich verflüchtigt sich das nicht gerade…

    Ernüchterung total (bei mir): gut angefangen, aber danach kam gar nicht. Was mich besonders enttäuscht hat: kein Aufbäumen, keiner, der sich energisch gegen die Niederlage gestemmt hätte. Das letzte Drittel wurde praktisch emotionslos abgespult. 🤷🏻‍♂️


    Ich hoffe, dass das kein Knackpunkt der Saison ist. 😬

    :applaus: :nick:

    Habe gerade gesehen, dass wir Mitte/Ende Dezember 4 Spiele in 5 Tagen absolvieren:

    • MO 19.12.22 - ZSC vs. Lakers
    • DI 20.12.22 - ZSC vs. Tigers
    • DO 22.12.22 - ZSC vs. Fribourg
    • FR 23.12.22 - ZSC vs. Ambri

    Unglaublich ........

    Gesund? Sportlich? Ääääähm, I don't think so. Ambri wird's freuen.

    Absurd. :kopfschlag: