Posts by Mac

    Genau so wie es bei HomeOffice nicht nur darum geht, dass die Angestellten sich im Büro nicht zu nahe kommen, sondern eben die Bewegung der Bevölkerung in der Öffentlichkeit eingeschränkt wird (Zug, Bahnhof, Fahrgemeinschaften, Mittagessen zusammen usw.), genauso geht es im Sport nicht nur um das Verhalten im Stadion! Ist das so schwer zu verstehen? Natürlich treffen sich Leute vor und nach den Spielen! Natürlich sitzen sie zusammen, essen zusammen vielleicht vor dem Spiel, trinken ein Bier nach dem Spiel, fahren mit dem Zug oder zusammen im Auto hin.

    Finde es auch nicht super, aber verständlich allemal!

    Und dass man dafür Swisscom-Abonnent sein muss ist dann kein Problem? Oder könnte ich für 25.-- einfach so das Sportpaket lösen und zu Hause am PC die Spiele schauen?

    mySports via Vrowser kannst Du für 29.90 pro Monat bei Sky haben.


    Die Medienmitteilung ist für Swisscom Kunden.

    Das volle Sportprogramm für alle Swisscom Kunden

    Sportfans aufgepasst: Ab heute sind alle Inhalte von MySports auch auf blue TV von Swisscom
    verfügbar.


    Wie im Sommer bereits angekündigt, ist nun das neue, umfassende Sportangebot
    da: Ab heute können auch Swisscom Kunden live mitverfolgen, wenn die Schweizer Eishockey Teams
    um den Puck kämpfen und verpassen kein Spiel und kein Tor mehr. «Wir freuen uns sehr, dass wir
    unseren blue TV Kunden nun auch wieder Schweizer Eishockey aus der National League anbieten
    können», sagt Wolfgang Elsässer, Leiter Entertainment bei Swisscom. Das bedeutet: Ab heute haben
    Sportfans neben dem bestehenden Angebot von blue Sport auch Zugriff auf dasjenige
    von MySports – und damit auf das gesamte Angebot an Spielen der höchsten Schweizer Fussball- und
    Eishockeyligen sowie der Partien der UEFA Champions League, der UEFA Europa League, der
    Bundesliga, vieler weiterer europäischer Fussballligen oder der europäischen und nordamerikanischen
    Hockeyligen.


    Die MySports Kanäle können Swisscom Kunden ganz einfach mit wenigen Klicks direkt über
    die blue TV Plattform abonnieren und mit ihrer Swisscom Rechnung bezahlen. MySports gibt’s für
    CHF 25 pro Monat – ab heute als Abo und zu einem späteren Zeitpunkt auch als
    Einzelabruf. Das blue-Sport-Paket steht Swisscom Kunden weiterhin für monatlich CHF 29.90 zur
    Verfügung, Spiele im Einzelabruf ab CHF 7.90. Bei einem Vertragsabschluss profitieren
    Neuabonnenten des blue Sport-Angebotes in der Startphase von zwei Gratis-Monaten.

    Weitere Informationen:

    http://www.blue.ch/sport
    http://www.mysports.ch

    Kommt halt drauf an, wo man sich rumtreibt ;)


    Und eigentlich kann man fast überall den Abstand einhalten, wenn man will und dran denkt!

    Ist ja mehr denn je in Frage gestellt, ob Abstand halten in geschlossenen Räumen (Stichwort Aerosole) überhaupt ausreicht.
    Somit könnte es auch sein, dass Dein daran denken und Wollen auch nicht ausreicht!

    Wie wird es eigentlich in der NHL gehandhabt wenn sich ein Spieler infiziert? Muss das Team in Quarantäne oder wird versucht eine allfällige Ansteckung mit Tests zu erkennen?

    Wunschdenken ist angesagt auf allen Ebenen! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, die Ideen scheinen mir aber reichlich illusorisch.


    «Man sitzt auf der Bank eng beieinander. Diese Enge müssen wir unterbrechen», erklärt Büsser. Gelingt das, könnten bei einer allfälligen Ansteckung eines Spielers die Quarantäne-Massnahmen reduziert werden – sprich: nicht alle Spieler eines Teams müssten in Selbstisolation.


    https://www.srf.ch/sport/eisho…spieler-geschuetzt-werden


    Plexiglas zwischen den Spielern - immerhin eine bessere Idee als eine Maske

    Aber was ist während dem Spiel? Anreise zum Spiel? Training? Garderobe? und und und ...


    Müsste ja keinerlei Kontakt geben zwischen Spielern, um wirklich davon ausgehen zu können, dass niemand angesteckt werden kann!

    Erst dann könnte man die vorsorgliche Quarantäne der Mannschaft wohl fallen lassen. Meiner Meinung nach völlig unrealistisch.

    Voilà, genau so sehe ich das auch! Ist mir ehrlich schnurzpiepe egal, wie absurd die Massnahmen sein werden/sollen/müssen/sind.

    Hauptsache wir können allen beweisen, dass man alles menschenmögliche macht um den Profi-Eishockeysport nicht sterben zu lassen.


    Freu' mich auf's heutige Game in Kreuzlingen!

    Kann aber auch sein, dass solche absurden, sinnlosen Massnahmen für die Gesundheitsdirektoren der Beweis dafür sind, dass auf Seiten der Clubs kein Verständnis und zu wenig Wissen für die wirklich notwendigen Massnahmen vorhanden ist.
    Könnte meiner Meinung nach sogar kontraproduktiv wirken.


    Ich glaube eh nicht daran, dass es ab Oktober wieder gut gefüllte Stadien gibt.
    Stichwort: Jubel nach einem Tor oder Sieg. Hat das schon mal jemand im ÖV gesehen, welcher ja oft als Vergleich herhalten muss?

    <p>Wie oft sitzt der Goali auf der Bank?</p>


    Sarkasmus, au scho mal öppis ghört devo?


    Wenn ausgepowerte Spieler stark und tief atmend vom Einsatz kommend auf die Bank sitzen und sich dann eine leichte Hygienemaske vor Mund und Nase ziehen, was passiert dann wohl mit der ausgepressten Atemluft.


    Wer diesen Blödsinn jetzt noch mitträgt, hat aber wirklich nicht nur einen an der Waffel!

    Jetzt wirds aber wirklich bedenklich!



    ‪#SCRJZSC 😷‬


    ‪Masken-Test im ersten Drittel des heutigen Testspiels. Auf der Bank, wo Distanz einhalten schwierig ist, war die Maske über Mund und Nase gestülpt, für das Spiel auf dem Eis zogen die Spieler die Maske dann runter. Der Test sollte zeigen, ob ein Ernstkampf mit Maske überhaupt möglich ist. Wir versuchen alles! More to come…‬

    Man muss hierzu noch präzisieren:


    Die Eishockey-Rechte bleiben bei UPC, aber Swisscom kann MySports aufschalten


    Man muss hier tatsächlich klarstellen: UPC hat die Rechte gekauft, darum kommen sie auch nicht bei Teleclub ins Programm. Die Rechte selbst stehen erst wieder auf die Saison 2022/2023 zur Disposition – das Auktionsverfahren dürfte wegen Corona erst Anfang 2021 beginnen. Aber: Swisscom TV darf nun MySports aufschalten, das wurde mehrere Jahre verwehrt. Die genauen Preise und Konditionen wird Swisscom bei der Aufschaltung bekanntgeben. Die Kabelnetzbetreiber wiederum schalten im Gegenzug das komplette Teleclub-Angebot auf und bieten es ihren Kunden zum gleichen Preis wie bei Swisscom an.


    Wann ist es soweit?

    Auf beiden Seiten braucht es noch etwas technische Vorarbeit, aber Swisscom will MySports noch in diesem Quartal aufschalten – ab dem gleichen Zeitpunkt ist auch das komplette Teleclub Angebot bei den Kabelnetzbetreibern verfügbar. Die Swisscom Techniker setzen alles daran, dass Swisscom parat ist, bis die neue Eishockey Saison im Herbst beginnt.


    Schaut Euch mal die obige Kurve an, die abflacht, Summer aller Infizierungen in der Schweiz kummuliert nach BAG.
    In der heutigen Tagesschau wurde diese Kurve wie folgt kommentiert: „Der Blick auf die aktuellen Zahlen zeigt, dass sich die Kurve der Neuinfizierungen langsam abflacht.“
    Komplett falsche Aussage! Entweder bewusste Desinformation oder Anfängerfehler?


    Die Kurve der Neuinfizierungen geht langsam gegen 0! Die Gesamtzahl aller Infizierungen stagniert!

    Quote from Mirko

    Manchmal lohnt es sich, ein paar Posts zu lesen bevor man selbst etwas postet :roll:


    Du warst ja zu faul, das Wesentliche zu schreiben [emoji869][emoji6]


    Oha, doch nöd, na wiiter obe
    Min Bock, Asche über mein Haupt

    Die Tuble det obe demontiered Ihre Festtags-Sponsorelauf jetzt grad selber. D‘Hoffnig läbt, dass das Löliturnier i de Versänkig verschwindet.

    Quote from Gysino

    Offiziell de gröscht Blödsinn wott je gschribbe häsch. :applaus:


    Vor mitlerweile langer Zeit hat man in Zürich am See (ich glaube es war die Pumpstation) einen Sommernachmittag lang ohne Wissen der Gäste nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt. Und rate mal was die Reaktion der Gäste war? - Keine
    Niemand hat sich darüber beschwert, dass das Bier nicht gut sei, verschwiegen denn, dass es alkoholfrei sei.
    Natürlich schmeckt man im Direktvergleich und wenn man weiss, dass ein Bier alkoholfrei ist, dieses heraus.
    Aber einfach so, ohne Anhaltspunkte? Ich denke nicht, dass Du da besser bist als geschulte Sensoriker.
    Ausser, dass Du nicht besoffen wirst. Und sogar da soll es teilweise eine Art Placeboeffekt geben!

    Quote from Vladi19

    Haldeguet find ich voll fein. Aber wie so vieles isch au das Gschmacksach.
    Heineken und Calanda findi auch zum chotze, Eichhof okay.


    Mach mal den Blindtest mit allen Marken (Lager Bier). Ich wette mit Dir, Du wirst die Marken vom Geschmack her nicht zuverlässig bestimmen können (nur Zufallstreffer).
    Wir haben schon mal eine solche Blindverkostung durchgeführt. Kein Bündner hat sein geliebtes Calanda, kein Innerschweizer sein Eichhof und kein Zürcher das Hürlimann bestimmen können, obwohl alle vorher darauf geschworen haben.
    Mir hätte ein Zürcher Bier gefallen: Hürlimann oder Löwenbräu, diese gehören aber leider zu Carlsberg. Und dies auch nur aus lokalpatriotischen Markenüberlegungen (was ja auch nur noch Schall und Rauch ist, da diese von Carlsberg irgendwo produziert werden).

    Quote from ZSColin

    Und beide haben Recht. Wie hier bei uns, bei Morant scheiden sich einfach die Geister ziemlich extrem.
    Ich habe eigentlich kein Problem, wenn er in unserem Team spielt.


    Es lebe die Doppelmoral