Posts by Zesi

    Du hast also Insides, wie es in der Kabine aussieht? Du weisst was für einen Vertrag Chris beim Z hat?

    Und jetzt bitte nicht mit einer Gegenfrage antworten. Denn diese dürfte ich nicht beantworten. Ausserdem

    hättest du damit auch meine Frage nicht beantwortet.

    Seinen Vertrag habe ich nie gelesen und in der Kabine sass ich auch nie nein;)

    Ohne irgendwelche Kenntnisse kommen meine Aussagen trotzdem nicht daher.

    Aber bitte, müssen das jetzt ja nicht ausdiskutieren.


    Wir finden beide sie sollen den Vertrag verlängern. Du zu stark reduzierten Konditionen, ich höchstens zu leicht reduzierten.

    Das sehe ich anders.

    Was heisst er muss deutlich kleinere Brötchen akzeptieren?
    Chris hat ganz sicherlich nie auch nur annähernd zu unseren Topverdienern gehört und wird auch keine Ansprüche in diese Richtung haben.


    Auch bin ich nicht der Meinung, dass er viel 'Raum' einnimmt.

    Ein Spieler wie er kann nie zu viel Raum einnehmen. Ein arrivierter Spieler, notabene noch ein eigener, der jede einzelne Rolle (egal wie klein diese ist) ohne Groll annimmt und umsetzt.

    Ein Problem in der Kabine hast du, wenn ein Topverdiener über längere Zeit keine Leistung zeigt.


    Genau solche Spieler wie Chris braucht ein Hockeyteam, das Erfolg haben will.
    Der zieht mit seinem Charakter, seinem Einsatz und seiner spürbaren Begeisterung für diesen Sport & Verein die anderen mit (schau nur mal seine Reaktion nach einem Tor an), und scheiss egal ob er 20 oder 5 Minuten Eiszeit pro Spiel hat.


    Und ja er hatte natürlich schon bessere Leistungen gezeigt als die letzten Monate. Bin aber überzeugt, der findet wieder zu seiner alten Form.

    Habe gerade gesehen, dass wir Mitte/Ende Dezember 4 Spiele in 5 Tagen absolvieren:

    • MO 19.12.22 - ZSC vs. Lakers
    • DI 20.12.22 - ZSC vs. Tigers
    • DO 22.12.22 - ZSC vs. Fribourg
    • FR 23.12.22 - ZSC vs. Ambri

    Unglaublich ........

    Gesund? Sportlich? Ääääähm, I don't think so. Ambri wird's freuen.

    Ende November ebenfalls 4 in 5.

    Mit allem Respekt für die Jungen, aber mit Bodenmann bitte um 1 Jahr verlängern, kein Spektakelstürmer, aber der Typ hat den Riecher wo er stehen muss und einnetzt.

    Nee muss nicht sein. Die ersten beiden Gegentore gehen auf seine Kappe (mind. das erste, auch beim zweiten sah er wohl nicht gut aus, wobei ich das nochmals in der Wiederholung anschauen muss).


    Macht pro Saison zwar konstant seine rund 10 Tore, aber dies durchgehend in einer Toplinie - da von einem Riecher zu sprechen, halte ich für übertrieben.

    Wie snowcat schreibt gab es erst 2 Public viewings im HaSta wenn ich mich richtig erinnere. 2001 Game 7 altes Hasta und nicht vergleichbar und Kloten 2014. Die anderen in der Messe.


    2014 gegen Kloten hat sich die Halle während des Spiels immer mehr gefüllt (ebenso die Zuschauer). Team kam eher so um 1 Uhr, aber die Erinnerung ist schwammig….


    Wenn morgen 5000 kommen, ist es viel. Je nach Spielverlauf wird sich das dann füllen oder leeren während des Games. Bei einem Sieg werden aber viele auch noch nach dem Game reinkommen.

    Während Spiel 5 in Lugano 2018 gab es auch ein Public Viewing im Hallenstadion. Schätze da waren es ca. 4‘000.

    Also ich sehe eine noch nie da gewesene Zurückhaltung bei Snowcat in den letzten Tagen / Wochen ;)


    Du antwortest nicht mehr auf alle Beiträge (siehe meinen Post vor 2 Tagen), nimmst nicht mehr zu allem Stellung...

    Für die Entscheide der letzten Wochen hast Du den Bundesrat ja bereits gelobt.


    Und vermutlich hast nun auch Du eingesehen, dass unser BR die letzten 2 Jahre im Gesamten doch keinen ganz so schlechten Job gemacht hat, wie Du immer mitgeteilt hast.


    Omikron zeigt eigentlich deutlich, dass unser BR vieles richtig gemacht hat. Ich wiederhole mich; aber kaum vorzustellen, was die jetzigen Fallzahlen bei der Deltavariante angerichtet hätten.
    Auch wenn die jetzige Variante ansteckender ist, ohne die von Dir so scharf kritisierten Massnahmen wären solche Zahlen auch bei Delta möglich gewesen.

    niemandem ist es in den sinn gekommen, soziale kontakte per gesetz zu kappen oder gar läden zu schliessen. und es war auch nach 1-2 jahren vorbei. ohne lockdowns und masken. jetzt ist es auch nach 2 jahren vorbei, mit lockdowns und masken! finde den fehler!


    Erklär mir den Fehler, finde ihn nicht. Denn was haben die Lockdowns vor viiiielen Monaten mit dem jetzt nahenden Ende der Pandemie zu tun?!

    Was war beim Lockdown oder den Massnahmen der letzten Monate das primäre Ziel? Es ging doch nicht darum, mit den Massnahmen das Virus verschwinden zu lassen, womit dein Vergleich völlig sinnlos ist, welche Pandemie wie lange ging.


    Stell Dir nur mal vor, wir hätten die jetzigen Fallzahlen bei der Deltavariante gehabt… ja die jetzige Variante ist ansteckender, klar. Aber ich will gar nicht wissen, wie gross der Kollaps unseres ganzen Gesundheitssystem gewesen wäre, hätten wir keine der Massnahmen gehabt, welche Du so sehr kritisierst.



    Kann nicht verstehen, dass man ein Thema, das praktisch jeden Fred irgendwie betrifft, das halt einfach omnipräsent ist, vom Forum fernhalten will :nixwiss:


    Hätte ja jeder die Freiheit den damals gelöschten Fred zu meiden. Und gerade deshalb enstehen dann Diskussionen an anderen Orten, welche man wieder unterbinden will da nicht passend (durchaus verständlich).


    Zum Hockey: offenbar haben sich Zug und Davos gegenseitig am 22. Angesteckt. Also wird auch Ajoie in Bälde in Quarantäne gesteckt, gehe ich davon aus.

    Danke meine Meinung. Stammtisch eigener Fred - wäre jedem selbst überlassen, ob er jenen Inhalt lesen will.

    Was ist denn dein Vorschlag, wie das Problem in den Griff bekommen wird?

    Relativierte Berichterstattung mag sinnvoll sein, aber das löst ja das Problem nicht.

    Und nur weil es nicht mehrmals pro Saison solche Vorkommnisse gibt, ist es ja nicht einfach kein Problem. Ist deine Lösung es einfach zu akzeptieren, weil es halt die Gesellschaft widerspiegelt?


    Ich kann es keinem Familienvater verübeln, wenn er sich nach diesen Bildern zweimal überlegt, ob er seine Kids ans nächste Spiel mitnimmt…

    Aaaaahhhh..... die Fischer-Basher sind wieder hier. Welcome back!


    Siegenthaler hat sein mit Abstand schlechtestes Spiel geliefert (schaut ihn, bzw. sein Positionsspiel beim 1:2 für DE an, aber auch beim Ausgleich) und in der Overtime machen wir den Sack nicht zu.


    Bisher war ich gegenüber Fischer zumindest nicht negativ eingestellt. Finde er macht doch einige Dinge gut bis sehr gut.


    Aber ich glaube je länger je mehr, dass er im taktischen Bereich gewisse Defizite hat.

    Und Du schreibst es ja selber: Siegenthaler war wirklich schlecht. Für mich über das ganze Spiel gesehen der schlechteste Mann auf dem Eis, verschuldete unter anderem den Anschlusstreffer. Daher: Weshalb steht er trotz miserablem Spiel in der aller letzten Minute auf dem Eis?

    Aber auch die Slowaken, welche alles in die Waagschale geworfen haben, konnten durch ihr äusserst intelligentes Spiel

    zu überzeugen wissen. Und mit Kubalik und Kovar haben sie auch 2 Jungs, welche wirklich Klasse sind.

    Jetzt verwechslisch aber öpis gröber;-)

    Irgendwas "lustiges" werde sie schon erfinden. Gruppeneinteilung mathematisch ja nicht mehr möglich. Vielleicht 15 Solidaritätsspiele :rolleyes:

    Haha jap scheinbar haben sie wieder etwas lustiges kreiert:


    Laut MySports wird die nächste Meisterschaft der NL wie die letzte in 52 Spielen für die 13 Teams ausgespielt. Die Teams werden in drei Gruppen unterteilt 2 zu 5 Mannschaften und eine (Ambri,Lugano,Zug) mit nur drei Teams.

    Was für ein OT winner von Pius!


    https://streamable.com/qwdtak

    Die Blackhawks machen das bis jetzt mehr als ordentlich. In Anbetracht des (jungen, unerfahrenen) Kaders und der Verletzten überraschen sie mich derzeit sehr.


    Beim OT-Treffer von Pius standen ausschliesslich Rookies auf dem Eis (Pius, Hagel, Mitchell und im Tor Lankinen). In den ersten 14 Spielen sind sie in nur 4 Spielen punktelos geblieben und jetzt beginnen sie auch noch OT zu gewinnen.


    Playoff-Hoffnungen mache ich mir noch keine. Dach fehlt noch monatelang, Toews wohl ebenfalls. Perfekt für Suter (und auch Kurashev), aber gut möglich, dass bald ein Einbruch folgt, da sie enormen Aufwand betreiben müssen und immer auf einen gut aufgelegten Lankinen angewiesen sind (oder wie im vorletzten Spiel Subban).
    Freude macht diese Truppe bisher trotzdem sehr.

    Söderberg hat inzwischen bei Chicago unterschrieben.

    Alexander Nylander fällt monatelang aus
    Blackhawks-Verletzung könnte die grosse Chance für Suter oder Kurashev sein

    Die Chicago Blackhawks müssen monatelang auf Top-Stürmer Alexander Nylander verzichten. Aufgrund einer Knieoperation wird der 22-Jährige für die nächsten vier bis sechs Monate ausser Gefecht gesetzt sein.


    Der Schwede spielt in einer Linie mit Patrick Kane und durch seinen Ausfall entsteht nun natürlich ein Loch, welches gestopft werden muss. Ist das etwa die grosse Chance für die beiden Blackhawks-Schweizer Pius Suter und Philipp Kurashev? Gut möglich nämlich, dass, sofern sie beim Vorbereitungscamp einen guten Eindruck hinterlassen, von der Nylander-Verletzung profitieren könnten.

    Nylander in der gleichen Linie mit Kane? Also das kam ziemlich selten vor.

    Schon noch speziell, wie die Schutzkonzepte in den grossen Ligen funktionieren und nur vereinzelt Mannschaften "ausgallen", während in der Schweiz nur noch vereinzelt Mannschaften einsatzfähig sind ...

    Mich überrascht das eigentlich nicht wirklich.


    Kleines Beispiel weshalb: Die Ehefrau eines Premier-League oder Buli-Spieler kann doch problemlos noch ein paar Monate mehrheitlich zu Hause bleiben.


    Aber die meisten Frauen der CH-Hockey-& Fussballspieler arbeiten grösstenteils 5 Tage pro Woche. Die können aus finanziellen Gründen nicht einfach zu Hause bleiben.
    Somit ist das Risiko in einer kleinen Liga automatisch viel grösser, dass sich ein Spieler über sein familiäres Umfeld ansteckt, als in einer Grossliga, bei denen das Umfeld der Spieler entweder gar nicht arbeitet oder dies zumindest nicht müsste.


    Aus diesem Grund ist es im Sport auch nicht so einfach, europaweit einen einheitlichen Vorgang zu definieren, wie bei positiven Fällen umgegangen wird. Die Situationen in den jeweiligen Ländern sind m.E. hierfür schlicht zu verschieden.

    wahrscheinlich schon! da aber bei >98% der infizierten die sache symptomlos oder nur mit leichtem schnupfen verläuft, weiss die person dass nur, wenn man sie auch getestet hat...:blosswech:



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Aus meinem Umfeld mal ein paar Erfahrungen (völlig sachlich / neutral ohne irgendwelche Massnahmen befürworten zu wollen):


    Ich kenne mittlerweile 10 Personen, die positiv getestet wurden. Mit 2 Ausnahmen alle unter 40-jährig. Angesteckt ausnahmslos im kleinen Freundeskreis oder im Geschäft.

    Ein 50-jähriger war bereits im März davon betroffen, er spürt die Folgen noch immer. Die Hälfte der unter 40-jährigen hatte relativ geringe oder gar keine Symptome.

    Die übrigen hatten doch eine ziemlich starke 'Grippe'. Eine Person davon, noch keine 30 und vorher kerngesund, hat mit den Folgen seit über einem Monat zu kämpfen und fühlt sich weiterhin sehr schwach.


    Zu Snowcats angeblichen >98%, welche höchstens einen leichten Schnupfen haben: Ich weiss nicht, woher du diese Zahl hast.

    Aber ich bezweifle, dass z.B. diese zwei Personen in meinem Umfeld, die zwar nicht hospitalisiert wurden, aber dennoch stärker als mit einem kleinen Schnupfen davon betroffen sind und dies womöglich noch monatelang, bisher in irgendeiner Statistik aufgetaucht sind..

    Naja.. Ich glaube nicht, dass die Serien mit Best-of-7 mehrmals anders ausgegangen wären. Die meisten endeten ja 3:1.. und so oft kommt es dann doch nicht vor, dass ein Team nach 1:3-Rückstand die 3 verbleibenden Spiele gewinnt.


    Auch glaube ich nicht, dass die Form wichtiger Einzelspieler nur wegen der langen Pause plötzlich wichtiger sein soll als in einer normalen Saison.

    Beispiel Edmonton vs. Chicago: Bei den Oilers waren die 2-3 Schlüsselspieler in keiner schlechten Form. Dafür war bei Chicago Kane mehrheitlich unsichtbar. Edmonton ist einfach hinten zu schwach besetzt und hat keinerlei Tiefe im Kader.

    Und ich han wieder mal d‘ufstellig vergesse azpasse und knapp 100 pkt. verschenkt-.- so wirds nüt meh mit platz 2