Posts by Zesi

    Dieser Abgang kommt natürlich wenig überraschend.
    Seine Eiszeiten wurden zuletzt immer geringer. In dieser Saison setzte Crawford vermehrt auf Trutmann. Zwar ein anderer Typ Verteidiger, aber in den Saisons davor hatte Baltisberger meist mehr Eiszeit als Trutmann.

    Im Allgemeinen unterschätzt man ihn etwas imho. Hätte ihn gerne weiterhin bei uns gesehen. Aber kann es nachvollziehen.

    Was selbst hier im Forum wohl die wenigsten noch wissen:

    • Beim letzten Meistertitel 2018 hatte er in den Playoffs am drittmeisten Eiszeit.
      Hinter Klein und Geering kam er auf über 20 Minuten pro Spiel.

    Und Bodenmann wird keinen neuen Vertrag bekommen. War absehbar!!

    Für ca. 80% hier drin wohl nicht absehbar nein;) Denn so viele befürworteten Ende Januar 23 die Verlängerung. :roll:

    Aber wer weiss, vielleicht schiesst er ja die nächsten 7 Spiele 5 Tore…

    ich dich auch! :wink::bier:

    aber den bezug von fischer, union berlin und der ch nati zu grönborg herzustellen, gelingt nicht mal mir! :mrgreen:

    ausserdem ist mir kein fussballtrainer der welt bekannt, weicher in allen vereinen erfolgreich arbeitete und dann mit irgendeiner nationalmannschaft nicht reussierte.

    Gibt auch kaum einen Trainer der wirklich bei allen Vereinen erfolgreich war und dann eine Nationalmannschaft übernahm.

    Aber mir kommen mit Flick und Domenech zumindest auf Anhieb zwei erfolgreiche Vereinstrainer in den Sinn, die in einer eigentlich starken Nationalmannschaft nicht wirklich funktionierten.

    Wenn jeder unzufriedene Stehplatz Fan ein Mail an die Verantworlichen gesendet hätte, wäre es effizienter gewesen und der Sideeffekt wäre ausgeblieben. Mit Trillepfeifen ist es halt einfacher und man kann anonym bleiben. Ich fand es eher eine Mutlose Aktion.

    Ähm.. Glaub nöd, dass de Colin öpis vermischt

    V.a. ist Malgin noch nicht wirklich in Form…

    Findsch? Ja ok noch nicht so überragend wie in seinen letzten Playoffs bei uns, aber kann ja auch nicht die Erwartung sein, dass er die ganze Quali so spielt. Und insbesondere heute war er wieder brutal stark.

    Rückblinkend ist es immer viel einfacher und es ist dann relativ simple mit dem Besseren zu vergleichen, die Details und Varianten kennen wir nicht. Aber jetzt ist MC an der Bande, RG hat sich nicht an das Nachwuchsförderungs Konzept gehalten, das ist längst keine Neuigkeit. MC hat schon mal vorgelegt, also was willst du darüber diskutieren.

    Jaja rückblickend immer einfacher. Aber ich kritisiere ja auch die Gegenwart mit den Verlängerungen von z.B. Bodenmann.
    Wir haben eigentlich keinen Schweizer Stürmer mehr in unseren Reihen, der uns die nächsten Jahre tragen soll (Ghetto eventuell, aber dann wird es schon bald düster).

    Aber ich lasse es jetzt.

    Herzog kam von Zug zu uns. Karrer, Miranda und Künzle hatten ihre Rollen und Minuten bei uns. Sie waren aber alle noch nicht auf dem Level von Heute. Es ist halt eine Gratwanderung die Jungen zu forcieren und gleichzeitig den Titel zu erwarten.

    Schon richtig. Man kann, wird und muss auch nicht jeden halten.

    Aber wenn ich auf die Zugänge aus der Schweiz (ja teils zurückgeholte eigene) der letzten 3 Jahre zurückblicke (Diem, Pedretti, Trutmann, Bachofner), fragt sich schon, welche Überlegungen dahinterstehen.

    Wer solche Spieler holt und laufend mit stagnierenden Spieler verlängert, widerspricht imho dem Konzept, dass man dem eigenen Nachwuchs wirklich eine Chance einräumt.

    Vielleicht, ob Chris dann zulegt steht in den Sternen!

    Hä?

    Wieso kommst du eigentlich bei jedem 2. Post völlig ohne Zusammenhang auf Chris zu sprechen? Zuletzt bei Malgin, als ich dir widersprochen habe, dass sein Impact dieses Jahr geringer wäre und jetzt auch wieder?

    Klar, wem sagst du das. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Ausgeblendet ist, dass der Nachfolger zu den gleichen Kosten besser performen muss, die Garantie bekommst du nicht. Du siehst ja gut bei z.B. Chris und Bodi welche Achterbahn beide durchlaufen!

    Eben genau nicht. Hätte man sich zB. von Bodenmann getrennt, bräuchte man keinen 1:1 Nachfolger, der gleich in Jahr 1 auf diese Skorerwerte kommt.

    Deine These bleibt eine These.

    Findsch?
    Man wirft jetzt Grönborg vor, er habe keine Jungen eingebaut. WOW. Wenn ich als Verantwortungsträger sehe, dass mein Mitarbeiter keine 'Leute ausbildet', dann fordere ich dies ein oder trenne mich von ihm.
    Aber sicherlich begründe ich das Scheitern später nicht damit, wenn dieser Mitarbeiter gar nicht mehr hier ist.


    Man fordert vom Trainer den Einbau von jungen Spielern, das mag ja richtig sein.
    Aber dann holt nicht mehrere liebe Durchschnitts-Schweizer von extern.

    - Man lässt auf die Saison 19/20 hin Roger Karrer ziehen und ersetzt ihn mit Trutmann aus Lausanne. Mit Trutmann verlängerte man später auch noch (wieso?). Einer steht nun im Finale, der andere war die ganzen Playoffs 7. Verteidiger oder 13. Stürmer bei uns.

    - Man holt auf die Saison 19/20 Marco Pedretti und Diem (immerhin ein 'eigener') von Biel. Dafür lässt man Miranda (und Herzog) ziehen und die Saison davor Künzle.
    Mit Diem verlängerte man dann auch noch (wieso?).
    Miranda & Künzle aktuell im Final. Herzog letzte Saison Meister. Diem & Pedretti inzwischen nicht mehr bei uns.

    Und jetzt scheiden wir 0:4 im Halbfinale aus und müssen hören, dass wir halt einen schwierigen Spielplan hatten, der böse Grönborg keine Jungen einbaute, sie sich letztes Jahr nicht von Grönborg trennen konnten, weil das niemand verstanden hätte und wir Biel bei 5 gegen 5 ebenbürtig waren.

    So viel unsere Führung ausserhalb des Eis richtig macht, so viel machen sie beim Sportlichen falsch.

    Und es geht genau gleich weiter.

    Man holt Zehnder von Zug, der sich dort über zu wenig Eiszeit beschwert und verlängert wie die letzten Jahre alle Verträge, die der Durchschnittsfan auch verlängert hätte.

    Dazu ersetzt man noch die Ausländer, die am wenigsten performed haben und hofft auf einen Malgin-Effekt bei einem der neuen Ausländer.

    Unser Kader sieht auf den 1. Blick sicherlich nicht schlecht aus. Aber sorry wir haben einfach viel hochbezahlten Durchschnitt in unseren Reihen, zu wenig Charakterspieler und viele nette Typen. Nächste Saison dasselbe mit dem Unterschied, dass einige wohl noch mehr stagnieren, schon altersbedingt.


    Wenn du innerhalb der Mannschaft etwas ändern willst, dann muss man auch mal eine unpopuläre Entscheidung treffen. Und wenn es mal einen Eigenen trifft, dann ist es halt so.

    wir können nur nicht, weil auch die folge- bzw. die korrekturhandlungen ohne konzept sind, hauptsache teuer. aber es reicht, um zu den grossen der liga zu gehören und alle paar jahre ein sportliches highlight zu setzen und die playoffs nicht zu verpassen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Und es gibt nur Handlungen, die von den Fans verstanden werden.

    Antwort von Zahner auf die Frage, weshalb man Grönborg so lange machen liess:

    Wir wurden letzte Saison Dritte in der Qualifikation und waren im Final. Wenn wir danach den Trainer entlassen hätten, hätten das viele nicht verstanden.

    Egal ob der Sportchef Leuenberger, Steinmann, Steinegger oder Bünzli heisst, jeder hätte Andrighetto, Malgin, Kukan, Wallmark, Hrubec usw. geholt.

    Natürlich kann man SL auch nur anhand der jüngsten Transfers beurteilen.

    Ist für mich etwa dasselbe wie einen HR-Chef, der sich gleichzeitig noch um das Recruiting kümmert, nur anhand dem Recruiting zu beurteilen, in welchem er salärmässig auch noch jedes CH-Unternehmen überbieten kann.

    Natürlich war nahezu jeder von diesen Transfers überzeugt. Wenn das Ziel war, grosse Namen zu verpflichten, hat er erfüllt ja. Nur genügt das wirklich?

    Findet ihr wirklich, dass SL mit den Vertragsverlängerungen in den letzten 2-3 Jahren viele richtige Entscheidungen getroffen hat?
    Mit den richtigen Spielern zu verlängern und das Gespür dafür zu haben, welche Spieler sich noch weiterentwickeln, ist genau gleich wichtig wie Transfers.

    SL verlängerte in den letzten 3 Jahren jeden einzelnen Vertrag, wenn der Spieler nur annähernd Leistung gezeigt hat. Keine einzige heikle Nichtverlängerung gab es in all den Jahren. Bei Bodenmann zog er seine 1. unpopuläre Entscheidung zurück, nachdem er ein paar Wochen gut spielte & scorte..

    War es für euch wirklich richtig, vor 2 Jahren mit Diem, Roe, Truttmann und Schäppi zu verlängern?

    Ist es wirklich sinnvoll, mit Bodenmann (1 Jahr) & Hollenstein (2 Jahre) zu verlängern?

    Der Kern der Mannschaft bleibt somit wie gehabt. Jetzt werden wir noch 2-3 Ausländer verpflichten, die auf dem Papier gut zu sein scheinen und hoffen, dass einer von denen für den 'Malgin-Effekt' sorgt.

    Anstatt nur immer die jüngsten Transfers und die Ausländer anzusprechen, sollte man auch mal die Entwicklung der Entscheidungen vor ein paar Jahren und die Entwicklung der Spieler hinterfragen, die schon einige oder viele Jahre dabei sind..

    Hat SL in den letzten Jahren auch nur eine einzige heikle personelle Entscheidung getroffen, die einen bestehenden Spieler betrifft? Eine einzige? Ich könnte mich an keine erinnern.

    Es wurde eigentlich jeder Vertrag verlängert, der auch nur einigermassen Leistung gezeigt hat.
    Schauen wir mal rund 2 Jahre zurück: Da wurden die Verträge mit Roe, Schäppi, Diem und Trutmann verlängert. Ergebnis davon sehen wir jetzt.

    In dieser Saison verlängerte man die Verträge mit Hollenstein und C. Baltisberger.
    Von Bodenmann wollte man sich trennen - das wäre die erste und für mich einzige etwas unpopuläre Entscheidung unter SL gewesen (aber die richtige). Dann spielte er ein paar Wochen wirklich gut und schon wurde auch dieser Vertrag verlängert. Ergebnis sehen wir jetzt.. nein halt, das Ergebnis sehen wir erst in einem Jahr, wenn er 36-jährig ist.

    Er tauscht sich mit Aze und Chris ab. Ich gehe davon aus, dass er da ist wenn er an der Reihe ist. Aktuell ist Aze voll da!

    Wenn er an der Reihe ist? Cool, dann haben wir noch etwas Geduld.

    Fakt ist: 4 Tore in 31 Playoffspielen für uns. Seit der Verlängerung abgetaucht.