Posts by ZSC4E

    Hast du eine Ahnung, die Polizei arbeitet trotzdem ums Stadion.

    Was bringen uns seine Tore für einen Monat? nichts. von dem her i.O. Hoffe er hegt keinen Gräuel für die Zukunft

    Davon steht doch kein Wort! Klaus meint nur die Clubs könnten a) vorübergehend in Konkurs gehen um sich nach der Corona Krise wieder zurück zu melden oder b) Profisport wird zu 100% ein TV Sport. Für sehr viele Fans ist das ja bereits der Fall. Der US Profisport wird von viel mehr Fans vor dem TV verfolgt als im Stadion. Allerdings wird dann das TV Erlebnis massiv teurer werden! Aber die Clubs werden nicht Konkurs anmelden und früher oder später werden wir wieder ins Stadion gehen, ob mit oder ohne Corona! Hier noch ein Kommentar der es m.E. gut trifft: "Oder es ziehen sich einfach alle eine Maske an und gehen wieder ins Stadion. Es kommt auch niemand auf die Idee die SBB in Konkurs zu schicken und dort sitze ich ZH-BE eine Stunde etwa gleich eng mit gleich vielen Menschen im Zug wie auf der Wankdorf Tribüne."

    Und was machst du in dieser zeit des konkurses? Du würdest es überleben. Weil es scheiss unwichtig ist und tausend andere dinge gibt die dich interessieren können

    Ich würde auf Vieles verzichten, wenn ich weiterhin Profi-Sport (= für mich ZSC) live im Stadion sehen könnte.

    Aber das ist ja nur Priorisierungsfrage.


    Bei dem Artikel geht es darum, sich damit auseinanderzusetzen wie dein eigenes Leben ohne das Verfolgen des Profisports weitergeht.

    Für mich wäre noch vieles kein Weltuntergang, aber auf den Profisport möchte ich nicht verzichten!

    aber du könntest, wie alle es könnten. du willst halt nicht. ich will auch lieber im frühling an der meisterfeier teilnehmen. aber es würde auch ohne gehen.

    Aber die Alten und Kranken werden übrigens von Jungen betreut. Wie werden die geschützt wenn so viele Leute heulen wegen absolut easy-pisi Massnahmen wie Masken? Es schreit niemand nach Lockdown, niemand WILL dass die Stadien zu bleiben, kann ja jeder für sich selber entscheiden. Aber Grundlegendes muss einfach durchgesetzt werden. Wie Ari es geschrieben hat, der Virus kann wüten und wütet aktuell. Wieso wollen wir(eigentlich nur die Anti-Jede-Massnahmen-Leute) zulassen dass es bei uns auch so aussieht? Damit wir dann merken dass es eine Multisystemerkrankung ist die jedes Organ schwächen kann. Ich könnte sehr viele Dinge die ich fürs geniessen brauche nicht mehr machen wenn es Langzeitauswirkungen hinsichtlich der Organe gibt. eine monatelange abgeschlagenheit, nein Danke.

    bingo, du sagst es!


    die grippe zahlen wurden jahrzehnte akzeptiert, mit dutzenden von millionen toten weltweit! über 80-jährige die an grippe bzw. der folgenden lungenentzündung starben wurde als normal angesehen. kein mensch kam auf die idee, die welt jeden winter für 3 monate anzuhalten! warum auch? alte grippetote gehör(t)en so zum leben wie die geburt!


    und jetzt soll plötzlich alles anders sein? da muss man sich nicht wundern, dass sich einige leute fragen stellen und „verschwörungstheoretiker“ gerade hochkonjunktur haben...

    Also ein Lockdown sollte eigentlich nicht mehr in Frage kommen. Aber ich sehe das Problem nicht Masken zu tragen. Viren werden nicht nur in ihrer eigenen Partikelform durch die Luft geschleudert sondern auch über Tröpfchen transportiert und mit Masken kann man das Risiko von Infektionen damit senken.


    Auch die Menschen wieder zu mehr Hygiene zu bewegen, mehr Abstand zu halten gegenüber Fremden, alles tolle neue Normalität..

    In Grossveranstaltungen und Clubs gehts am Ende darum den Abstand eben nicht einzuhalten. Und da muss sich jeder selber fragen will er ein Teil des Problems oder ein Teil der Lösung sein. Ich habe für mich entschieden solche Veranstaltungen sein zu lassen weil es Wichtigers gibt in meinem Leben und ich so gewisse Personen in meinem Umfeld normal treffen und schützen kann. Als 27 jähriger gehöre ich zu den Treibern einer solchen Pandemie, da ich Leute anstecken kann ohne zu wissen dass ichs habe (ich gehe mal von einer Symptomfreiheit aus bei mir). Und ich kenne einige die es wahrscheinlich nicht überleben würden, mit denen ich nahen Kontakt habe.

    Es hat noch eine andere Statistik im Tagi: Die Übersterblichkeit in der Gruppe Ü65 ist mit Corona auf dem Peak leicht höher als sie in den Grippe Jahren 2015 und 2016 war. Bei der Gruppe 0-64 Jahre sind kaum Leute gestorben, weder an Grippe noch an Corona.

    Wir haben aber Grippeimpfungen und für die Grippe gab es nie irgendwelche Massnahmen. Wieso Äpfel mit Birnen vergleichen? Wenn wir alles wie Pre-Lockdown führen für ein paar Jahre, dann gibt es Zahlen die man mit der Grippe vergleichen kann.

    Noch was zu Ghetto: Er kann jedes Jahr zurück in die NHL falls ihn jemand dort verpflichten will und er sagt auch das für ihn die NHL nicht abgeschlossen ist.

    Jeder in seinem Alter würde bei einem Angebot aus der NHL überlegen zu gehen..

    Hast du natürlich völlig Recht. Alle Titel der Lions haben auch mit Geld zu tun, gar keine Frage.
    Aber nur weil Zug den Poker um Ghetto verloren hat, werden sie nun zum armen Kämpfer Team das kein Geld in den Versuch den Titel zu holen investiert hat. Genoni und Hoffmann spielen immer noch dort.

    Um was geht es schlussendlich?


    Wieviele Tote will jemand als ok, erachten; wenn er sich dafür persönlich nicht einschränken will/muss.


    Und dieser Wertemasstab geht halt weit ausseinander. Wie in so vielem ...

    :thumbup:


    Intelligence is the ability to adapt to change - Stephen Hawking

    Unbedingt Ghetto holen. Kann mir kaum vorstellen, dass ein Typ wie er lieber nach Lausanne geht. Wir haben einen Super Coach, ein tolles noch hungrigeres Team als letzte Saison und er kann als Zürcher Publikumsliebling werden.

    Zug ist ja anscheinend nicht an ihm dran.

    Kann dich schon auch verstehen, es kackt mich auch ziemlich an so vor dem Wechsel nach Altstetten, aber ich will es mir nicht einfach leisten um den Platz nicht zu besuchen, soll jemand anders die Chance erhalten. Habe mir die möglichen Szenarien überlegt. Das mit den ausgewählten Zuschauern macht mich gar nicht an.

    Und alle mit Maske reinlassen macht für mich einfach keinen Sinn aus erwähntem Grund. Irgendwie ist immer Gedränge, das Spiel besteht ja nicht nur aus dasitzen neben immer den selben 2 Menschen.