Posts by ZSC4E

    Die Frage die ich mir stelle ist, was die Begründung für die Kantonsärzte ist, die ganze Mannschaft in Quarantäne zu stecken. Die Spieler können sich in ihrem sozialen Umfeld anstecken ja. Aber aus irgendeinem Grund erachten die Kantonsärzte das Schutzkonzept innerhalb der Mannschaft als nicht gut genug und sperren alle zu Hause ein.


    Anders Beispiel meine Fachhochschule: Da ich mich in einem praktischen Beruf ausbilde ist uns der Präsenzunterricht weiter gestattet. Wir haben strenge Konzepte was dieser Praxis-Unterricht betrifft (Wird übrigens nicht annähernd eingehalten), und NIE muss eine ganze Klasse in Quarantäne, der Grund: wir haben ja ein Konzept. Und nebenbei "fummeln" wir täglich mit Maske an uns herum um unseren Beruf zu erlernen, haben also massivst Körperkontakt.

    Wir wissen ja nicht inwiefern gespräche mit ihm gelaufen sind. Er ist keine essentielle stütze und wir haben genug alternativen die nächste saison bei uns spielen wollen. Und uns kann seine spielpraxis für nächste saison, der hcd und olten egal sein.

    Über Johan Morant gibt es auf Tagesanzeiger.ch ein Bericht betreffend seiner Covid-19 Erkrankung bzw. seines Positiven Ergebnisses. Leider ein Abo Bericht, wäre cool könnte jemand den hier kopieren (oder im Corona Fred). Und nein, ich will mir keinen Abo-Zugang leisten als Vollzeitstudent ;-)


    Danke schon im Voraus!

    okey und wenn deine Freundin dann eeetwas gar fest dramatisieren würde, käme sie auch zu ihrem Test, 100%. Wo ein Wille da ein Weg.


    In einer Firma in meinem Umkreis, wo jemand aus meiner Verwandtschaft arbeitet, hatte es sogar einen darunter der den Test machen wollte/sollte.
    Er hat diesen Test von seinem Hausarzt sogar zum selber machen mit nach hause bekommen :mrgreen:.

    Das witzige daran ist, er hat den Test nur unters Leitungswasser gehalten und das Resultat war positiv :mrgreen:.
    Obs 100% stimmt weiss ich nicht, ich war ja beim testen nicht dabei, aber normalerweise erzählt diese Person keine Räubergeschichten.

    Er hat nun etwas Ärger am Hals, sitzt bis zum Resultat des 2. Tests in Quarantäne und muss die Kosten für den 2. Test selber berappen... haha

    Könntest du bezüglich Dramatisierung schon recht haben.

    Fakt ist aber, dass die meisten genug ehrlich sind und ohne Symptome keinen Test machen lassen sondern einfach in Quarantäne sind wenn sie mit jemanden Kontakt hatten der Positiv ist.


    Ich weiss nicht genau wie der HA ihm einen PCR Test nach Hause geben will.. Oder redest du bereits von einem Schnelltest?

    Ich kenne etliche leute die zwar eine app meldung haben aber nicht testen gehen. Nur mit symptomen zu testen ist seit wochen Empfehlung. Meine Freundin durfte nicht mal testen weil sie zu "schwache symptome" habe.

    Berset gefällt mir aber mit der heutigen Aussage dass man die nächsten Massnahmen sorgfältig überlegen muss, weil man sie wohl langfristig halten wird.


    Was dabei rauskommen wird ist natürlich schwierig abzuschätzen. Für mich machen Massnahmen im Kontext zu Dingen die erlaubt bleiben zum Teil keinen Sinn. Bspw Maskenpflicht bis an den Restaurant Tisch und dort dann schön Aerosole austauschen. Dafür aver Freizeitaktivitäten verbieten die einfach mit viel weniger menschen und Maskenpflichten durchführbar wären.


    Bin der Meinung so viele Massnahmen wie möglich und nötig mit gleichzeitigem offen lassen von allem. Ich trainiere präventiv seit einigen Tagen freiwillig indoor mit Maske, ohne Probleme.

    Man kann über die Gefährlichkeit des Virus diskutieren. ABER wenn wir keinen Lockdown wollen, sollte jeder seinen Beitrag leisten die Zahlen zu drücken. Die meisten die ich kenne im Umfeld und scho fast weinen wegen einem allfälligen 2ten Lockdown sind diejenigen die einfach zu nichts bereit sind Einschränkungen in Kauf zu nehmen (weniger menschen treffen, abstand, maske).

    Ja, das finde ich auch. Mich würde aber bei unserem Verband nichts wundern...


    Immerhin hat man jetzt die Natitermine im November abgesagt, dort hätte man also wieder etwas "Luft" im Spielplan. Wobei ich denke, dass bald die Meisterschaft pausiert wird.


    Mich nimmt auch Wunder wie es im Amateursport weitergeht, kann mir nicht vorstellen dass dieser über den Winter durchgezogen wird. Bei den Profis bringt man sicher eine einigermassen gute Disziplin hin. Im Amateursport sieht es doch ganz anders aus, da sitzt man weiterhin gedrängt in Garderoben, gibt sich die Hand, klatscht sich ab etc. Auch wenn das alle Schutzkonzepte der Verbände natürlich nicht mehr vorsehen würden, wirklich daran halten tut man sich nicht...

    Sollte es einen Unterbruch geben im November nützt der Raum da auch nichts :suff:

    Schlussendlich wird die Tabelle eine Farce sein. Werden Spiele gestrichen, werden die einen Mannschaften profitiert haben indem sie Punkte erspielten gegen schwächere Teams, andere halt eher Punkte verlieren. Auch die Quarantäne verschfälscht schon den Verlauf immens.


    Im Amateursport gehts halt weniger um Geld. Kenne aus dem privaten Umfeld jemanden, der die Saison freiwillig pausiert. In diesem Team, sogar im ganzen Verein, scheint eine egal Stimmung zu herrschen, wenn man dazu beiträgt Einschränkungen in Kauf zu nehmen. Das Konzept ist da um nicht verwendet zu werden, macht es den Eindruck.

    Die Verträge von Verteidiger Dario Trutmann, sowie der Stürmer Dominik Diem, Raphael Prassl, Axel Simic, Dominik Diem, Reto Schäppi sowie Top-Center Garrett Roe laufen aus.



    Diskutieren wir doch über diese Spieler. Wen wollt ihr halten bzw. würdet ihr ziehen lassen.

    Ich persönlich habe von Diem mehr erwartet. Truttmann auf jeden Fall halten.

    wir sind immer beim thema gewesen! es geht um die angst, dass die politik auf die idee kommen könnte, die spiele wieder ohne zuschauer auszutragen zu lassen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    sehe auch dass es grundsätzlich zusammenhängt, aber noch nicht beschlossene massnahmen und deren wahrscheinlichkeit kann man ja im bestehenden Fred diskutieren, damit diejenigen die das nicht lesen wollen hier nur über facts im Zusammenhang mit Hockey reden können.

    Um den Link zum Hockey wieder zu schaffen: Hat das Versammlungsverbot in Genf Einfluss auf die Spiele da? bis 100 sind die Veranstaltungen erlaubt mit Konzept. Mehr habe ich nicht gelesen.

    Die meisten Ansteckungen finden mittlerweile wohl einfach im Alltag statt, weil sich die Leute nicht mehr dran halten, sich beim Begrüssen nicht zu umarmen usw.

    Ganz klar. Ich seh das an meiner Fachhochschule jeden Tag. Und dann schleppt man es herum.


    Das Tracing müsste Auskunft geben wo Einschränkungen und Appelle an die Menschen nötig sind. Aber das Tracing ist ja schon massiv am Anschlag. Grossveranstaltungen mit Konzepten die durchgesetzt werden sind nach meinem Verständnis viel weniger das Problem als private Feste, wo man halt mal schnell eine Ausnahme macht und auch keiner checkt dass Abstand auch da mehr nötig wäre..