Posts by snowcat

    Das isch nur will du amigs volle bisch und alles (bzw. alli) doppelt gsehsch ...... :suff:

    :rofl: :rofl: :rofl: :rofl:


    du verwechselst mich mit den insekten! sag mir lieber arschloch, als mich derart zu beleidigen! :mrgreen:


    bei anwesenden 1500 nasen erzählen die der presse, dass es 3207 zuschauer sind!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Irgendwie glaube ich, dass der FCZ diese Saison so à la ZSC viele Plätze leer haben werden während der Saison. Vor allem von

    Saisonkarten-Inhabern welche sich die Spiele nicht wirklich antun wollen. Vergessen wir nicht, der Winter kommt. Und im Letzi

    ist es nicht wirklich "amüsant" in der Kälte zu sitzen und zu sehen wie unser Team auseinander genommen wird.

    sehe ich nicht ganz so pessimistisch. wenn ich da an den fürchterlichen hyppiä fussball mit abstieg denke. der stamm war auch damals immer im stadion.


    während der stamm vor 15 jahren noch etwas um die 6000 war, sind wir mittlerweile nahe an 10‘000. also nicht gemeldete, sondern tatsächlich anwesende zuschauer.

    Foda macht die Mannschaft für die Krise verantwortlich, statt ihr den Rücken zu stärken.
    Statt als neuer Trainer Vertrauen zum Team aufzubauen, schafft er so eine Distanz.


    Nach Blick-Informationen sind auch die Spieler selber immer wieder irritiert von Fodas Ideen. (übersetzt heisst das: „wir finden unseren chef ein arschloch!“)


    müsste ich eine ferndiagnose erstellen, würde ich ff als ziemlich empathielos, arrogant und unnahbar ohne draht zu den spielern beschreiben. anders gesagt, vom menschlichen her, so ziemlich das gegenteil von breitenreiter!


    mit so einem charakter findet man nicht aus dem leistungsloch, weil so ein mensch die spieler nicht erreicht und auch nicht aufbaut, sondern permanent noch mehr verunsichert! erstaunlich jedenfalls, wie aus den mentalitätsmonstern des letzten jahres innerhalb von 4 spielen eine totale verunsicherte truppe wurde.


    Die Gründe für den FCZ-Absturz
    Vom Saison-Dominator zum Schlusslicht in der Super League: Meister Zürich startet historisch schlecht. Die Blick-Analyse zeigt die FCZ-Probleme.
    www.blick.ch


    Meister FCZ in der Krise: Das heisse Spiel von Franco Foda


    Das heisse Spiel von Franco Foda
    Der FC Zürich steckt in der Krise und ist in der Super League noch immer torlos. Zwischen Foda und den Spielern scheints noch nicht richtig zu funken, meint…
    www.blick.ch




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ich möchte mich ja als GC Supporter (Fan war ich mal) nicht zu sehr zum FCZ äussern, zumal GC zu Recht seit langem jede Häme verdient. Aber ich frage mich ob mein Ausseneindruck zutrifft, dass der FCZ sehr erfolgreich darin ist, nach einem Erfolg umgehend alles wieder erfolgreich einzureissen?

    weniger der fcz an sich, eher canepa! :D


    im ernst: jein!


    der fcz wurde 2006 (auch damals überraschend) meister. 2007 wurde er wieder meister. 2008 dritter und 2009 nochmals meister. mit anschliessender tschämpiänslig gruppenphase quali!


    2010 im ersten urs fischer jahr wurde man nur 7. ein jahr darauf, 2011, hat man (mit urs fischer) den meistertitel am 11. mai zu hause vergeben. vor ausverkauftem haus spielte man den fc basel an die wand und holte trotzdem nur ein 2:2. ein sieg damals und der fcz wäre ziemlich sicher meister und nicht „nur“ vizemeister geworden!


    das ganze mit gravierenden folgen, weil der ch meister 2011 direkt für die tschämpiänslig gruppenphase qualifiziert war! klar, die millionen wären auch schon längstens aufgebraucht, aber die zukunft wäre doch eine andere gewesen. ua. hätte urs fischer als trainer länger beim fcz überlebt und für die folgenden 2-3 saisons hätte man mehr geld fürs kader gehabt. und wer weiss, vielleicht noch einen meistertitel (und eine cl gruppenphase plus 20 millionen) zusätzlich geholt…


    aber das wirklich entscheidende: nach einer durchzogenen saison 2011/2012 hat man fischer im frühling 2012 entlassen. allerdings nicht auf wunsch von canepa. er wollte fischer unbedingt behalten. aber der restliche vorstand hat cillo überstimmt! dass hat ihn so sauer gemacht, dass er ab diesem zeitpunkt den gesamten damaligen vorstand und die gesamte sportliche kompetenz aus dem fcz rausmobbte und nur noch jasager und kopfnicker um sich duldete! am schluss war im organigramm des fcz bei +/- 80% der stellen der name canepa eingetragen. entweder ancillo oder heliane. das ging soweit, dass cillo meinte auch ohne sportchef auszukommen, dass könne er nämlich selber genauso gut! das ergebnis: abstieg in die tschällänschlig 2016!


    ab da hat er sich wieder etwas zurückbesinnt und wieder etwas sportliche kompetenz in den club geholt. allerdings mit eher bescheidenem sportlichen erfolg. zwar ist man nicht mehr abgestiegen und holte einen cuptitel, hatte noch erfolgreiche spiele im uefa cup, aber sonst waren die saisons ziemlich trist und eher zum ärgern.


    bis letzte saison! was da passiert ist, war aber mit dem fcz budget nicht planbar und auch ziemlich ausserhalb von cillos kompetenz. klar, um (punktemässig) so souverän meister zu werden braucht man doch gute spieler und einen trainer der während 12 monaten wirklich alles richtig macht. es braucht aber ausserdem auch das glück von der verletzungshexe absolut verschont zu bleiben. und es braucht das glück, dass die zwei ligakrösusse ziemlich vieles falsch machen und vor allem bei yb bis zu 9 stammspieler wegen verletzungen fehlen.


    der fcz kam letztes jahr zum titel wie die jungfrau zum kind! völlig überraschend, völlig unvorhersehbar! wie schon mal erwähnt, dass war so ein leicester ding!


    die meisten fans und langjährige (neutrale) beobachter des fcz konnten das einordnen, cillo (einmal mehr) nicht wirklich! aber ehrlich gesagt, ich hätte den nachfolger von breitenreiter auch nicht bestimmen wollen! nach so einer saison, kann jeder nachfolger trainer eigentlich nur verlieren.


    aber cillo als totaler bundesliga fan, wusste es ja immer, dass man mit einem ehemaligen buli trainer erfolg hat. breitenreiter war ja der beweis für cillos theorie. darum war das hauptanforderungsprofil an den neuen trainer auch wenig überraschend: hauptsächlich „buli erfahrung als trainer“ und wenn möglich „deutscher nationalität!“


    und ja, foda ist ja von seinem palmarès auch nicht die totale niete und personifizierte inkompetenz. ganz im gegensatz zb. zum lustigen finnen. hyppiäs palmarès als innenverteidiger ist zwar weltklasse, aber jenes als trainer war die totale erfolglosigkeit. als mensch, aber ein supertyp. dass reicht natürlich nicht mal in unserer bescheidenen liga um erfolg zu haben…


    was ich eigentlich sagen wollte: es steht und fällt (fast) alles mit cillo canepa. hat oft geklappt, aber genauso oft war der FCZ sehr erfolgreich darin, nach einem Erfolg umgehend alles wieder erfolgreich einzureissen.


    darum mein jein! ;)

    du meinst petkovic? also den „petko raus“…


    was ihm attestiert wird, ist eine hohe sozialkompetenz. ist einerseits charaktersache und andererseits holte er sich diese bei seinem job vor der trainerkarriere. er war damals hauptsächlich bei caritas tessin als sozialarbeiter tätig.


    aber es ist eh müssig über allfällige ff nachfolger zu diskutieren, da cillo jeweils sehr lange - im extremfall bis kurz vor dem abstieg - an seinen trainern festhält.


    als fan bleibt nur die hoffnung, dass sich foda neu erfindet und sein ego hinter den fcz stellt! mal schauen! aber grundsätzlich ist diese saison eine gute, um in der meisterschaft total zu versagen. platz 1-9 bleibt ohne konsequenzen und als 10-er darfst du gegen den 3. der tschälänsch lig in die barrage. durchaus machbar! 8)



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ein guter Start ist doch schon mal was. Für den Absteiger Nr. 1. Frage wird sein ob man im Winter wieder alles auf den Kopf stellt..

    winter ist ein gutes stichwort! absteiger bzw. 10-er nr. 1 war für die meisten winti! gc war in den meisten vorschauen nr. 9 der liga. also ohne barrage, ohne abstiegssorgen!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    hm, spätestens heute sind wir definitiv in magnins trainer zeiten angekommen! warum? das ganze hat irgendwie nicht sooo schlecht ausgesehen bis zum 0:1. man fragte sich, wieso man in diesem spiel überhaupt 0:1 in rückstand gerät. sions führungstreffer war vieles, aber sicher nicht zwingend! solche spiele hatten wir oft unter magnin. bis zum 0:1 gar nicht so schlecht, aber ab dann desolat!


    foda ist vermutlich auch nicht soooo schlecht als trainer. auf jedenfall sicher kein vergleich zu hüppiä. ABER: wenn ein trainer eine absolut intakte mannschaft mit einem ebenso intakten und top funktionierenden system übernimmt, aber sein ego darüber stellt, indem er dies alles hinwirft, macht er vieles (alles) falsch!


    anstatt breitenreiters fussball mit dem letztjährigen fcz zu analysieren und da anzusetzen und nur ganz sukzessive seine handschrift einzubringen, wollte er von anfang an den foda fussball durchsetzen. das ergebnis ist bekannt, 4 spiele, 0:9 tore, 1 punkt!


    wie sagte ein kollege von mir nach dem spiel doch so treffend: „wie kann man eine mannschaft in 4 spielen so ruinieren?“


    ab jetzt hat foda meinen support verloren! weiler wurde heute frei. halte zwar nichts von ihm für längere zeit, aber zur korrektur des kapitalen fehlstarts, wäre er der richtige! kostet aber cillo halt einiges. wahrscheinlich +/- 1 million foda und 500’000 für 1 jahr weiler. die hälfte des (möglichen) conference leagues geldes bereits weg!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Hrubec kann ein ähnlicher Glücksgriff sein, wie das Kovar letzte Saison war.

    davon gehe ich definitiv aus!


    ABER: wie lange wurde kovar auf dieser pinnwand als „zu ungenügend für eine ausländerlizenz“ betitelt? vermutlich bis zu den playoffs…


    nur die wenigsten hatten im hinterkopf, dass er ziemlich lange verletzt war und darum monate ohne spielpraxis war. diejenigen, welche genauer hinschauten, haben sein wahres potential aber schnell erkannt und wussten, dass er nur spielpraxis braucht. grönborg gehörte auch zu dieser fraktion, zum glück!


    kein durchschnittlicher oder für die schweiz nicht genügender torhüter spielt 8 jahre in der khl, davon 7 jahre beim gleichen verein!


    die einzige frage/risiko bei ihm war, ob er je wieder zur vorverletzungsleistung finden wird. wie wir alle wissen: hat er! :)


    als einer, der nicht jeden schritt und transfer der ch eishockeyliga und vom zsc intensiv verfolgt, habe ich doch das gefühl, dass wir eine riesenmannschaft zusammengestellt haben für nächste saison! bleibt für mich nur die frage, was grönborg aus diesem tafelsilber macht! der trainer ist für mich (immer noch!) das grössere fragezeichen als jeder spieler!

    kaum spielen wir wieder mit dem 3-5-2 scheinen wir wieder zu gewinnen. und plötzlich ist uns auch das glück wieder hold! trotz immer noch zu vielen fehlpässen und trotz einem gegner, welcher eigentlich kein gradmesser ist.


    aber in der momentanen situation nehmen wir alles, was irgendwie selbstvertrauen gibt und uns wieder in die nähe des breitenreiter fussballs bringt!


    5f3c7f7beff3bdd2a9b63589fbbc3414.jpg



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    ist mir jetzt schon sympathisch der junge! ein gegenstück zu diesem woken und cancle culture wahnsinn der gerade läuft! als wäre er ein relikt aus den guten, alten, 1970-1990-er jahren! :geil:


    Beamtenbeleidigung und Raserei, aber auf dem Platz «einfach ein Killer»
    «Beamtenbeleidigung, Raserei und ein Geldschwimmbad», titelt der Tagesanzeiger im August vor fünf Jahren. Mittelpunkt der Geschichte ist der damalige…
    www.bluewin.ch


    und so ganz nebenbei kommt mit ihm mal ein fürsprecher von ff:


    Der Abgang schmerzt auch Hartberg-Geschäftsführer Erich Korherr: «Er war richtig gut in Schuss und ein absoluter Kreativspieler und Leistungsträger. Einen Spieler seiner Qualität bekommt man nur, indem man ihm die Möglichkeit eines Wechsels einräumt.»

    Oder die Möglichkeit auf europäischen Fussball. So wie es der FCZ getan hat. Dies, und die Gelegenheit «erneut von Franco Foda trainiert zu werden, hat mich diese Entscheidung treffen lassen», so der 25-Jährige nach seinem Transfer höchstselbst. «Ich freue mich riesig, für den FCZ spielen zu können.»





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Foda ist für mich kein Thema, ich denke der Mann weiss was er tut und man kann ihm nicht vorwerfen, dass er nicht allen Spielern eine Chance gibt sich zu zeigen und für die Stammelf zu empfehlen.

    sehe ich auch so!


    ABER: allzu lange hat er nicht mehr zeit um sich, die ideale taktik und seine stammelf zu finden. noch max. 3-4 spiele und dann beginnt die kacke wirklich zu dampfen. bisher ist es "nur" ein veritabler fehlstart. noch ist nicht wirklich viel passiert...


    aber so ein hüppiä ding brauchts nun wirklich nicht mehr. nach vertragsunterzeichnung musste dieser noch 3 wochen zügeln und sein haus umbauen, dann sichtete er bis dezember das ganze kader, dh. in jedem spiel standen andere spieler auf dem platz. der einzige vorteil von hüppiä: da er keine wirkliche taktik hatte, musste er auch keine finden für sein team... 8)

    Wenn man die Nerven nicht verliert und den Foda machen lässt dann wird das bald besser. Ich trau im jetzt mal zu dass er weiss was er tut.

    Aber es ist halt auch so dass man für das letztjährige Glpck mit dem gleichen Pech bezahlen muss.

    Okita hat mir heute erstmals gefallen. Es wird schon!

    ja, ich habe heute auch zum ersten mal nach einem fcz match diese saison ein positives gefühl. allerdings erst nach spielende, zur halbzeit war ich noch ziemlich angepisst. moral und kampf stimmen. sogar dass 4-3-2-1 hat plötzlich saugut funktioniert.


    aber wie gesagt, zu viele spieler und gleichzeitig jedesmal das system darf foda nicht wechseln. ich hoffe, er hat nun alles gesehen und weiss was er will. wenn man zuviele systeme spielen und taktisch extrem flexibel sein will, wissen wir ja, wie es rauskommt. da können wir magnin fragen…



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    so spielen wie in der 2. hz und statt 3x an die torumrandung mal ins tor schiessen und die punkte werden kommen.


    was aber nervt: foda rotiert, muss er in den englischen wochen. aber wieso jedesmal 7 leute UND gleichzeitig das system wechseln? da nützt auch alle zeit der welt nix, so entstehen nie die nötigen automatismen.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Dafür in einem richtig geilen Fussball Stadion! Aber klar, ist nicht optimal.

    für mich das beste fussballstadion in der schweiz. nützt aber auch herzlich wenig, wenn dann nur 5-7000 nasen anwesend sind…



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    das nimmt jetzt schon beinahe philosophische formen an... :wink:


    mit "normal" meine ich auch nicht die performance der letzten saison. da spielten wir tatsächlich über den eigentlichen möglichkeiten. dass man das eine ganze saison lang durchziehen konnte, nenne ich das "leicester ding". dazu muss im eigenen team sehr vieles passen und vor allem auch bei den vermeintlich stärkeren gegnern, und somit den meistgenannten meisterfavoriten, vieles nicht. wenn ich "normal" sage, meine ich darum auch den schnitt vom letzten jahr und dem momentan gezeigten. anders gesagt: die wahrheit liegt irgendwo in der mitte!


    um es am beispiel marchesano zu erklären: er hat auch unter forte/magnin/rizzo gezeigt, dass er bedeutend mehr drauf hat, als dass was er im moment zeigt. erstaunlicherweise spielt zb. kryeziu nicht so in unterform wie andere. er konnte doch einiges an form konservieren aus letzter saison. auch ein kamberi ist ganz gut in die saison gestartet. die neuen haben (noch) nicht eingeschlagen, aber da scheint mir doch einiges an potential vorhanden. aber sie haben natürlich nicht bis im april 2023 zeit, um dieses potential abzurufen. santini dürfte sich aber zum mann der dreckigen tore entwickeln. aus dem nichts buchen! wie alex frei früher...


    mit breitenreiter kam eine extrem hohe leistungskultur, eine bereitschaft an die leistungsgrenzen oder darüber hinaus zu gehen, eine tiefe fehlerquote, eine selbstverständlichkeit und ein selbstvertrauen und dadurch auch das nötige glück zum fc zürich. mit seinem abgang hat breitenreiter scheinbar vieles davon wieder mitgenommen...dass wir letztes jahr ähnlich schlechte spiele, wie sie diese saison gezeigt werden, trotzdem gewonnen haben, hatte ab einem gewissen zeitpunkt eben mit diesem selbstvertsändnis und dem selbstvertrauen zu tun.


    die cl/euroleauge/conference league quali ist für mich ein mysterium. aber wenn ich es richtig gecheckt habe, ist der fcz bei einem gesamtsieg über die nordiren bereits für die gruppenphase in der conference league qualifiziert. ein wettbewerb, welcher für den fcz doch schon wichtiges und nötiges geld generiert:


    In der Saison 2021/22 schüttete die UEFA an jeden Teilnehmer der Gruppenphase 2,8 Millionen € aus. Jeder Sieg in der Gruppenphase wurde mit 500.000 € jedes Unentschieden mit 166.000 € prämiert. Platz eins in der Gruppenphase und damit die Direktqualifikation für das Achtelfinale brachten 1,25 Mio. €, Platz zwei 325.000 €. Der Sieg in der Zwischenrunde brachte 900.000 € ein. Für das Erreichen des Viertelfinals gab es 1 Mio. €, des Halbfinals weitere 2 Mio. € und des Finales 3 Mio. €. Der Sieger erhielt obendrauf noch einmal 2 Mio. €.


    Zu diesen Prämien kommen für jeden Teilnehmer an der Gruppenphase Gelder aus einem Koeffizienten-Pool und einem Marketing-Pool.


    und sollten wir die den linfield fc tatsächlich überstehen, wartet die nächste qualirunde für die euroleague, da ist dann einer der folgenden gegner für die quali zur euroleague gruppenphase auszuschalten:

    • KAA Gent (Belgien)
    • FK Austria Wien (Österreich)
    • Heart of Midlothian FC (Schottland)
    • AC Omonia Nikosia (Zypern)
    • Sivasspor (Türkei)
    • SC Dnipro-1 (Ukraine)
    • Silkeborg IF (Dänemark)

    obwohl sie eher zu den stärkeren aus diesen 7 teams gehören, hoffe ich auf die austria aus wien! einerseits ist wien immer eine reise wert und andererseits gehen die mir, als rapid sympathisant/fan, tierisch auf den sack! austria ist von der philosophie das wiener pendant zu gcn, während rapid dasjenige zum fcz ist! wirklich sehr schade, finden diese spiele in san gallen und nicht im letzi statt.


    die euroleague hat dann nochmals ein anderes füllhorn, welches sich über die clubs entleert:


    Bereits die Startprämie beträgt 3,63 Mio. Euro. Zusätzlich 630.000 pro Sieg und 210.000 für ein Remis.


    die hoffnung stirbt zuletzt! 8o







    Hey Mirko, orientiere dich!


    Seit der Saison 2014/15 ist Karabach jedes Jahr in einer europäischen Gruppenphase anzutreffen. Da findest du nicht viele Schweizer, die das von sich behaupten können ...

    und sie haben den polnischen meister 5:1 in dieser quali geschlagen…polen ist auch nicht gerade fussballerisches niemands- oder entwicklungsland.


    aber es schleckt keine geiss weg: der fcz der letzten saison hätte sich weiter qualifiziert gegen diese truppe.


    was mich mehr erstaunt (oder nervt…) als das noch nicht nicht wirklich gefundene spielsystem:

    die unterform der meisten leistungsträger der letzten saison. guerrero, borandingsic, marchesano…fehlpässe und verlorene zweikämpfe ohne ende. dass hat ja eigentlich nichts mit dem trainer zu tun. oder doch? :nixwiss:


    wenn diese und auch andere letztjährige leistungsträger wieder zur normalform finden, dann sehe ich den 4. platz und die euroleague nach wie vor als realistisch an.

    Nichts nervt mich mehr, als ein schlechter Saisonstart. Der klebt einem meistens die ganze Saison am Bein. Und dass Foda den Meisterblues nicht in den ersten 3 Trainingstagen austrieb, spricht gegen ihn. Ich hätte ihn ohnehin nie angestellt. Nun verlieren wir Zeit und Punkte bis er eines Tages entlassen wird. Bin ganz bei Mushu, wir sehen den FCZ, den wir in den letzten Jahren immer sahen. Wie kann man so lernresistent sein? Haben sie das beim ZSC abgeschaut?


    evt. solltest du canepa untenstehende spieler empfehlen, alle ablösefrei!


    betreffend trainerwahl: kloppo hatte keine zeit, guardiola wollte unbedingt, aber mancity beharrte auf vertragserfüllung. tuchel fühlt sich in london wohl seit es auch da nicht mehr permanent regnet! simeone wollte auch unbedingt zum fcz, allerdings nur bis zu dem moment, als erfahren hat, dass sein lohn das jahresbudget des fcz ist…


    was ich eigentlich sagen will: auf dem boden bleiben! auch zu favres zeiten hatten wir ein bescheidenes budget im vergleich mit basel/yb. hat bis heute nicht geändert. und die letzte saison kann für den fcz NICHT die referenzsaison sein. das war so ein leicester ding…


    vom zsc kannst du tatsächlich mehr fordern, gehört dieser club doch zu den reichsten ausserhalb nhl/khl!


    Stars ohne Ablösesumme: Diese Top-Elf ist gratis zu haben


    Diese Top-Elf ist gratis zu haben
    Pogba, Rüdiger, Dybala oder Bale haben in diesem Sommer schon ablösefrei gewechselt. Doch noch immer hat es Hochkaräter auf dem Markt, für die man nur ein…
    www.blick.ch



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk