Posts by Mirko

    Verlieren darf man immer, aber der Einsatzwillen muss da sein und davon habe ich bei unseren Insta-Bänkliwärmern einfach nichts gesehen. Es wurden schon viele Verlierer von den Fans gefeiert, aber die haben sich zerissen und alles gegeben. Die unsrigen müssen sich nicht wundern prasselt jetzt haufenweise Kritik auf sie herunter. Mann bin ich genervt ab dieser Truppe....

    Sehe ich genau gleich. Ich kann absolut damit leben wenn man so verliert wie bspw. gestern die Dänen. Die haben alles gegeben, haben sich in jeden Zweikampf geworfen, aber man hat in der 2. Halbzeit gemerkt dass mit jeder Minute die Kräfte ein bisschen schwinden und die Belgier halt einfach eine Klasse besser sind. So kann man erhobenen Hauptes vom Platz. Wenn man aber so spielt wie die Schweizer, ohne Leidenschaft und sich quasi ergibt, dann stimmt einfach vieles nicht.

    also sie haben die Umfrage einfach ausgewertet, aber die Entscheide sehe ich nicht wirklich in Bezug auf das Ergebnis:


    - 60% sagen 12 Teams wären gut, trotzdem reden sie von bis 14 Teams
    - 88% finden 7 Ausländer zu viel, sie haben sich für 6 Entschieden
    - 55% finden die neue Regelung betr. CH Lizenz doof, sie gehen ihr Modell

    Es gab schon sehr grosse Änderungen gegenüber der ersten Variante...


    - Das mit den 14 Teams hat nichts mit der Reform zu tun. Dieser Entscheid ist schon vorher gefallen, dass man wegen Corona in den Saisons 20/21 und 21/22 den Abstieg aussetzt. Die Frage wird aber sicher sein, ob man das dann wirklich wieder "zurückbaut" oder nicht. Ich nehme an man schaut einmal wie sich das entwickelt und ob es "Kanonenfutter"-Mannschaften geben wird...


    - Die 6 Ausländer gelten nur mit 14 Teams. Das kann man noch eher nachvollziehen, weil mit 14 Mannschaften ja rund 50 zusätzliche Spieler eingesetzt werden in der NLA


    - Die Regelung mit der CH-Lizenz wurde stark modifiziert. Ursprünglich wäre ja die Idee gewesen, ab Inkrafttreten keine Lizenzschweizer mehr zu führen, jetzt behalten alle bisherigen Spieler diesen Status bis zum Ende der Karriere. "Zukünftige" Lizenzschweizer haben dieses Privileg dann nur noch bis zum Alter 23.


    Hier noch was der Eismeister meint:

    Die «Reformnarren» sind auf der ganzen Linie gescheitert – Gott sei Dank - watson


    Und hier der Artikel aus dem Tagi:

    Analyse zur Ausländerreform – Die Fans bringen die Hockeyclubs zur Vernunft | Tages-Anzeiger (tagesanzeiger.ch)


    Die Clubs der National League AG haben sich heute in Ittigen getroffen und verschiedene Themen im Hinblick auf die kommenden Saisons ab 2022/23 diskutiert. Dabei wurden – auch unter Berücksichtigung der im März durchgeführten Fan-Umfrage - wegweisende Entscheidungen für die Zukunft der Liga gefällt.


    Im Rahmen der Verwaltungsratssitzung wurden die Themen des «Reformpakets» nochmal eingehend diskutiert. Grosses Gewicht kam dabei auch der Fanumfrage zu, deren Resultate hier öffentlich eingesehen werden können. Die von den Clubs gefällten Entscheide werden in der Folge aufgeführt und kurz erläutert.


    Ligagrösse, Ligawechsel und Spengler Cup

    Die National League umfasst 10 bis 14 Clubs. Sobald die National League 14 Clubs umfasst, wird eine Ligaqualifikation gegen den Schweizer Meister aus der Swiss League gespielt. Weiterhin einen fixen Platz im Spielplan der National League wird der Spengler Cup behalten. So haben sich die NL AG und das OK des Traditionsturniers darauf geeinigt, den Vertrag um weitere 5 Jahre bis 2026 zu verlängern.


    Anzahl Ausländer

    Die Anzahl ausländischer Spieler pro Team und Spiel ist ab der Saison 2022/23 abhängig von der jeweiligen Ligagrösse. So bleibt die Anzahl Ausländer bei 12 Mannschaften unverändert bei 4. Bei 13 oder 14 Mannschaften beträgt die Anzahl 5 respektive 6 ausländische Spieler. Eine Reduktion der Anzahl Ausländer erfolgt jeweils auf die übernächste Saison, d.h. wenn z.B. die Anzahl Clubs auf die Saison 2026/27 um einen Club reduziert wird, reduziert sich die Anzahl Ausländer zwecks fortgeschrittener Kaderplanung auf die Saison 2027/28 hin. Allfällige nach Nordamerika in die NHL abwandernde Spieler sind bei diesen Kontingenten inkludiert und können nicht mehr mit zusätzlichen ausländischen Spielern kompensiert werden.


    Status «Wie Schweizer»

    Jeder Spieler, der aktuell den Status «Wie Schweizer» hat (d.h. er war mindestens 5 Jahre für eine Schweizer Nachwuchsmeisterschaft (U9 - U20) registriert und lizenziert), behält diesen in der National League unverändert und definitiv. Den dauerhaften Status «Wie Schweizer» in der National League kann zudem jeder Spieler erwerben, der seine Ausbildung während der Saison 2021/22 in der Schweiz beginnt und die Voraussetzungen gemäss den bestehenden Reglementen erfüllt. Ab der Saison 2026/27 werden ausländische Spieler, welche in der Schweiz ausgebildet werden und den Status «Wie Schweizer» erlangen, diesen in der National League nur noch bis zum Erreichen des 23. Altersjahrs behalten. Danach belasten sie das Ausländer-Kontingent, sofern sie bis zu diesem Zeitpunkt nicht den Schweizer Pass erworben haben.


    Financial Fairplay

    Die Clubs haben entschieden, im Rahmen eines Gentlemen Agreements das Financial Fairplay per Saison 2021/22 einzuführen und weiterzuentwickeln. Im Laufe dieser Weiterentwicklung sollen auch Themen wie Lohnobergrenze oder allfällige Sanktionen geregelt werden.


    Ausblick auf die Saison 2021/22

    Die Ligaführung ist aufgrund der vom Bundesrat skizzierten Öffnungsschritte in Sachen Covid-Pandemie zuversichtlich, dass die National League zum Saisonstart am 7. September 2021 wieder vor vollen Zuschauerrängen spielen kann. Voraussichtlich werden wegen behördlicher Auflagen nur Geimpfte, Getestete und Genesene, die sich mittels Covid-19-Zertifikats ausweisen können, Zutritt zu den Stadien haben. Details dazu werden, sobald die definitiven Entscheidungen gefällt sind, kommuniziert. Personell folgt in der «Kommission für Ordnung und Sicherheit» (KOS) David Lerch (zurzeit Leiter des Bereichs Hooliganismus im Bundesamt für Polizei) auf Andreas Leuzinger und wird dort das Amt des Vorsitzenden ausüben. Den Spielplan der Saison 2021/22 der National League finden sie hier.


    Die Geschäftsführung der NL AG sowie die National-League-Clubs möchten es nicht unterlassen, den Fans, Spielerinnen und Spielern, Donatoren, Sponsoren, Medienschaffenden und allgemein Eishockey-Interessierten nochmals für ihre Mithilfe im Rahmen der Fanumfrage zu danken. Nicht weniger als 21'218 Personen haben an der Umfrage mitgemacht – vielen Dank.


    Quelle: https://www.nationalleague.ch/…tscheide-fuer-die-zukunft

    aber wenn ich lese, wie lange Roli sich da durchgelesen hat, dann wird mir auch klar, wie sehr er wohl wegen den Massnahmen eingeschränkt war.

    Bei uns ging das Leben bis auf die für mich kleinen Einschränkungen (mehr oder weniger) normal weiter: die Familie, der Beruf & Fussballcoach haben mich genug ausgelastet, da hätte ich nie so lange Zeit für das Netz gehabt...

    Geht mir genauso... Ich muss mittlerweile auch nicht mehr alles kommentieren. Ich habe mir mein Leben genauso eingerichtet und bis auf wenige Ausnahmen konnte ich sowohl im Sommer als auch im Winter das machen was mir Spass gemacht hat. Teilweise wurde es sogar besser mit z.B. viel mehr Home-Office und viel weniger Leuten auf den Skipisten.

    aber wie erwähnt, solange wir ohne maskenpflicht auf 3 kommen, mit maskenpflicht auf über 10000

    Und deshalb müssen wir vermutlich noch länger auf Eishockeyspiele etc. verzichten. Weil wenn wir ohne Grossveranstaltungen auf 3 kommen und mit auf über 10‘000 ist ja klar wo das Problem liegt.


    Oder etwa nicht?

    ein aerosolspezialist hat mal gesagt: mit diesen masken die viren zurückhalten zu wollen sei in etwa so, wie mit einem einbruchsgitter vor dem fenster, mücken am eintritt hindern zu wollen.

    Ja, und ein Aerosolspezialist hat mal gesagt, dass man mit diesen Masken die Verteilung von Aerosolen deutlich einschränken kann

    Für die Turniere im 2022 wurden die Gruppen ausgelost.


    Olympia 2022 in Peking


    • Gruppe A: Kanada, USA, Deutschland, China
    • Gruppe B: Russland, Tschechien, Schweiz, Qualifikant
    • Gruppe C: Finnland, Schweden, Qualifikant, Qualifikant

    Die Qualifikanten werden aus 12 Teams in Turnieren vom 26.-29.8. bestimmt


    WM 2022 in Finnland


    • Gruppe A (Helsinki): Kanada, Russland, Deutschland, Schweiz, Slowakei, Dänemark, Kasachstan, Italien
    • Gruppe B (Tampere): Finnland, USA, Tschechien, Schweden, Lettland, Norwegen, Belarus, Grossbritannien

    Wie sehr sie nützt, weiss wohl niemand so richtig.

    Die Maske aber total zu verteufeln und so zu tun, als ob unsere Kinder dran sterben, halte ich jeweils für massiv übertrieben.

    Leute, die solche Sachen erzählen, sind meiner Meinung nach arg gefährdet in die Schwurbler-Ecke abzudriften.

    :applaus:


    Wenn sie nichts nützen würde, würden sicher nicht Ärzte, Zahnärzte und dergleichen seit Jahren solche Dinger nutzen. Zudem gibt es ja seither praktisch auch keine Grippefälle mehr, und das ist vermutlich nicht nur weil man sich regelmässiger die Hände wäscht oder desinfiziert.

    haben eigentlich alle schon vergessen, dass wir die zahlen im juni 2020 auf 3 (drei!) runterbrachten? und dass, obwohl in der schweiz nirgendwo maskenpflicht galt!

    Hast du schon vergessen, wie die Zahlen damals auf Drei runtergekommen sind? "Bleiben Sie zu Hause", Geschlossene Schulen, faktisches Reiseverbot (geschlossene Grenzen, reduziertes ÖV-Angebot, praktisch eingestelltes Flugangebot) um nur ein paar Massnahmen zu nennen. Verglichen mit dem ist mir eine Maskenpflicht an wenigen Orten wie heute allemal lieber.

    Was 100 % richtig war!! Der Fischer heute, ist nicht der Fischer damals!!!

    Voll einverstanden... Das war vor 9 Jahren, als der FCZ Fischer entlassen hat. Ob er bei uns den gleichen Erfolg gehabt hätte wie dann mit Basel und Union Berlin und sich gleich entwickelt hätte, darf doch sehr bezweifelt werden.



    Falls Pius Suter in der NHL verbleiben sollte, würde der ZSC definitiv mit fünf Import-Spielern in die Saison starten; ausser, man könnte einen Schweizer Top-Crack wie eben Denis Malgin an Bord holen.


    Das ist jetzt noch die Frage, ob diese Aussage nur auf die Stürmer bezogen war.......

    Und vor allem auch noch die Frage, was für ein Import-Spieler... Wir hatten diese Saison auch teilweise 5 Ausländer, mit den GCK-Krücken.

    Also ich bin der Meinung, dass man seit Fischer an der Bande steht grundsätzlich sehr schönes und attraktives Hockey spielt! Daher bin ich alles in allem zufrieden mit dem was ich an dieser WM gesehen habe. Aber im letzten Spiel war man einfach nicht wieder zu erkennen...Es passte einfach nichts mehr, was sicher auch an der Aufsässigkeit der Deutschen lag. Sie haben das perfekte Spiel geliefert und wir vermutlich gleichzeitig das Zweitschlechteste des Turniers (nach dem Schwedenspiel). Die Pucks wurden unbedrängt vertändelt..man schlug teilweise bei einem Passversuch über den Puck...es war zum Verzweifeln...aber solche Spiele gibts leider manchmal...auch beim Z....wieso das passiert? Keine Ahnung.... Schade hat man ausgerechnet im Viertelfinale einen solchen Tag eingezogen... Shit happens.

    Bin genau der gleichen Meinung. Irgendwie war man mental blockiert und verkrampft. Das kann passieren, und wenn man dann noch in Rückstand gerät wird es noch schwieriger. Insofern lief es eigentlich sogar gut, deshalb war ich vor allem enttäuscht, dass weder das erste noch das zweite Tor die Verkrampfung etwas gelöst haben...


    Man sieht ja auch in den Playoffs dass der "Underdog" Spiele gewinnt, wie bspw. Rappi gegen Zug diese Saison. Das Problem ist halt, in den Playoffs kann man das noch in weiteren Spielen korrigieren, an der WM ist es dann halt leider vorbei.

    Nicht die besten Spieler gewinnen, sondern das beste Team!

    Völlig richtig! Genau, das sage ich ja schon lange, wenn hier AM34 jeweils in den Himmel gelobt wird, wenn er in einem unwichtigen Regular Season Spiel wieder einmal einen Hattrick geschossen hat...

    Nun gehts also gegen Deutschland weiter für die Schweiz… Man darf gespannt sein.


    Kanada hat es doch noch geschafft, und der Gastgeber Lettland (mit Bob Hartley) ist raus

    Da CAN ihr Game gegen die FIN verloren haben, können noch 3 Teams der anderen Gruppe vom Viertelfinal träumen: GER, LAT, KAS - krass!

    Ich hab's nicht nachgerechnet, aber gemäss Medien ist Kasachstan sicher draussen.


    Wenn es bei GER-LAT einen Sieger nach 60 Minuten gibt ist Kanada und der Sieger weiter. Gibt es eine Verlängerung ist Lettland und Deutschland weiter, der Zusatzpunkt entscheidet dann nur noch über die definitive Rangierung. Bei so einer Konstellation könnte man ja glatt ein 0:0 tippen :D

    Sälte so öppis Lasches gseh, wie die Verlängerig und das Penaltyschüsse!

    Verlüre isch s'einte, aber so öppis...


    Oder gsehn ich das falsch???

    Die Schweden haben sich in meinen Augen ziemlich verzockt und ich verstehe auch nicht wieso man so aufgetreten ist...


    Ich hätte allerspätestens in der Verlängerung den Goalie raus genommen und alles für den Sieg getan.

    Wow, von SRF zu MySports. Bei Buchli hat man's damals verstanden, da sie quasi "the Boss" wurde. Mal schauen wie das mit Billeter sein wird.

    Für mich absolut ok! Freue mich auf ihm bei MySports. ABER........ wenn er seinen Spezi Rottaris mitnimmt, dann ist er bei mir unten durch!

    Und zwar ohne wenn und aber!

    Ich kann das schon nachvollziehen. Mit dem Wegfall von Rechten wie Bundesliga oder Handball hat man ja gesagt, man setze künftig noch mehr auf Eishockey und auch auf eigene Produktionen und Formate. Zudem hat man eine Garantie bis 2027…


    Du scheinst ein richtiges Rottaris-Trauma zu haben ;) Aber ich hoffe auch, dass er nicht mitkommt, das Expertengespann aktuell ist bei MySports schon komplett und auch sehr gut.