Posts by Deke

    ja da muss marti unbedingt eine verbesserung zeigen. einem routinier sollten diese fehler nicht regelmässig passieren.

    Nein, aber er war nicht der Einzige der entweder im dümmsten Moment umgefallen ist, über die Scheibe gehauen oder dem Gegner direkt auf die Schaufel gespielt hat. Phasenweise war das mehr Slapstick als Hockey.

    Wir haben viele Fehler gemacht ja, aber man muss einfach eingestehen, dass Lausanne ienfach unfassbar viel Druck ausübt und wir dadurch die Fehler machen...zudem Lausanne auch vorne verdammt druckvoll!

    Denke diese Serie ist total offen...aber der Z muss was ändern, sonst wirds ganz schwierig! Lausanne in beiden Games besser. Im 1. hatten wir noch Glück...heute hätte es auch noch höher ausfallen können.

    So pessimistisch bin ich ich noch nicht. Es steht erst 1:1. Wir waren heute zu fahrig unterwegs - Fakt. Nicht alle Scheibenverluste wurden von Lausanne provoziert, es war auch ganz viel OMFG, echt jetzt? dabei. Und von gesunder Härte war auch nicht viel zu sehen. Jetzt wird sich zeigen, wie viel Charakter in der Mannschaft steckt. Ich bleibe mal noch entspannt.

    Warten wir erstmal ab, was im Final daraus wird… Momentan steht seine Bilanz noch so: 5. Saison, 1 Meistertitel - wenn daraus eine 2 wird, dann ist das eine ganz ordentliche Bilanz. Klar, seine Qualis waren grösstenteils wirklich sehr erfolgreich, aber wenn man dann 0:4 im Viertelfinal kassiert wie gegen Davos, dann macht das einen nicht zum erfolgreichsten Trainer der Geschichte der Lions.

    Und die Ausgangslage mit diesem Top-Team ist halt schon sehr gut für MC.. Ein Grönborg hatte noch keinen Kukan, im Final gegen Zug ausserdem verletzte Spieler, die trotzdem spielten wie bspw. ein Andrighetto und in der 4. Linie Spieler wie Aeschlimann, die jetzt nicht mehr mal NL spielen. Kurz gesagt: Ich denke selbst RG würde mit dieser Mannschaft Meister werden.

    Und nicht zu vergessen: Wir hatten schon Trainer, wie beispielsweise Kossmann 2018 oder Hartley 2012, die beide in einem Versuch Meister wurden. Letzteres wurde in seiner Karriere sogar Stanley-Cup-Sieger, NHL-Coach of the year und KHL-Trainer des Jahres.. Und beide hatten vom Team her bei weitem nicht die Ausgangslage wie MC. Müssen wir einfach ehrlich sein…

    Im grossen Ganzen stimme ich deiner Analyse zu, aber die Wechselwirkung zwischen Coach und der Performance des Teams ist immer schwierig einzuschätzen. Haben wir den Final gegen Zug auch deshalb verloren, weil Grönborg die Mannschaft eben nicht schon während der RS auf alle Eventualitäten eingestellt hat? Waren die Imports damals kein Faktor, weil sie zu schlecht waren oder wurden sie falsch eingesetzt? Wäre es besser gewesen, man hätte regelmässig mehr junge Spieler eingesetzt, statt den GCK Ausländern? Wurden die jungen Spieler nicht eingesetzt, weil sie nicht genügend waren oder weil sie nicht genügend gefördert wurden? Das sind alles Fragen, auf die wir nie eine Antwort finden werden, weil man dafür alle Szenarien durchspielen müsste - kann man aber nicht und das macht den Sport ja auch spannend.

    Was den Titel unter Kossmann angeht: Eigentlich hat damals nach dem ersten Spiel gegen Zug genau nichts für den Z gesprochen. Dann hat man das zweite Spiel glücklich gewonnen und plötzlich hat es Klick gemacht. Wie gross war der tatsächliche Einfluss von Kossmann darauf? Wie gesagt, werden wir nie wissen.

    Natürlich wäre in diesem Jahr alles andere als der Titel eine absolute Enttäuschung (mehr als 2022) und daran wird Crawford schlussendlich gemessen werden. Stand heute können wir aber konstantieren, dass wir über die ganze Saison unterhalten wurden wie nie mehr…seit Crawford das letzte mal Trainer war. Nur schon dafür ein grosses Danke an den Staff UND die Spieler! Wenn sie jetzt noch den Titel eintüten, wird es eine fast* perfekte Saison!

    * 3x Derbys und 4x gegen die Bergaffen verlieren? WTF?

    ok, aber ein Linienrichter hat doch wenig (bis Null) Einfluss auf die Strafen oder irr ich mich total?

    Wäre schon noch interessant, da dies uns schlussendlich den Sieg gebracht hat

    Ich muss gestehen ich habe keine Ahnung, ob dass stimmt. Jemand anderes hat gesagt, sie dürfen neu nach einem Verdacht auf eine grosse Strafe nachträglich einen Review machen und dann auch eine kleine Strafe aussprechen? Sbornaja wird uns sicher aufklären.

    Item, was das Spiel wirklich entschieden hat: Ghetto trifft das leere Tor und Michaelis 2 mal nicht.

    wieso gibt man nachträglich die Strafe?

    war überrascht, dass man so spät die Strafe gibt, welche zum Goal führt.

    Ich glaube, ein Linienrichter hats schon zeitnah angezeigt, aber die Schiedsrichter haben das lange nicht gesehen und das Spiel deshalb nicht unterbrochen 🤷‍♂️

    Er aber CH, Hrubec Import. Sprich ein Import weniger als Feldspieler. Das ist doch der entscheidende Punkt!

    Nach allem, was ich vom Viertelfinal Zug-Bern gesehen habe, möchte ich unsere Imports (inkl. Hrubec) nicht gegen deren (plus Genoni) tauschen. Die beiden Torhüter sind sicher auf Augenhöhe, aber bei den ausländischen Feldspielern haben wir deutliche Vorteile.

    Nach einem 3-1 noch hergegebenen 😜

    Zug Ausgabe 2024: Wir finden immer einen Weg, das Spiel noch zu verlieren. Sie machen genau da weiter, wo sie die Quali aufgehört haben. Und Genoni hat auch nicht gerade die beste Falle gemacht.

    Die Intensität dagegen war in diesem Spiel deutlich höher als bei uns gestern. Das ist schon eher das, was ich mir unter PO Hockey vorstelle.