Posts by easy

    Hi Larry, hier ein Zitat von Dir von Anfang März:


    ""USA 327 Millionen Einwohner, lächerliche 86 Fälle, lächerliche 2 (!!!) Tote"".


    Mittlerweile sind es in den USA "lächerliche" 4,8 Mio Fälle und "lächerliche" 158'000 Tote.


    Gut bist Du nicht Experte im BAG.

    Weiss jemand, ob Blindenbacher auch im Training ist oder leidet er immer noch unter der Gehirnerschütterung?

    Ersatz für Pius?
    ******************
    Marco Rossi gilt als grösstes österreichisches Talent seit Jahren. Der 18-jährige Stürmer wird im kommenden Draft die vorderen Plätze aufwühlen. Wenn er denn direkten Sprung in die NHL nicht schafft, dann ist eine Rückkehr nach Europa möglich.
    Rossi stammt aus dem Voralberg, besitzt aber eine Schweizer Lizenz. Denn bereits als Elfjähriger wechselte er in die U15 von Rheintal. Nach zwei Jahren zog es ihn weiter in die Organisation der ZSC bzw. GCK Lions. Auch dort war er bereits besser als alle anderen seines Jahrganges und lief jeweils immer in höheren Stufen auf. In der Saison 2017/18 kam Rossi zu den ersten Einsätzen für die GCK Lions in der Swiss League. Der damals 17-jährige skorte dabei schon sieben Punkte in 18 Spielen.


    Die letzten zwei Jahre verbrachte Rossi in der OHL bei den Ottawa 67's. In dieser Spielzeit wurde er mit 120 Punkten in 56 Spielen zum Topskorer der ganzen Liga. Sein Punkteschnitt ist der beste seit Connor McDavid vor fünf Jahren. Kein Wunder gilt Rossi als Top-Prospect für den kommenden Draft. Von NHL Central Scouting wurde er von allen in Nordamerika spielenden Prospects als Nummer 5 gelistet.


    «Ich will auf Profi-Niveau spielen»
    Rossi wäre mit seinem Jahrgang 2001 grundsätzlich ein weiteres Jahr für die Juniorenliga berechtigt und könnte seine Zahlen noch einmal in die Höhe schiessen lassen. Doch dies wird nicht passieren. Gegenüber LeDroit meint er: «Ich bin zu 100 Prozent bereit, in der NHL zu spielen.» Auch wenn er den Sprung in die NHL nicht direkt schafft, weiss Rossi schon, was er will: «Ich sehe mich in der NHL, wenn es aber nicht klappt, dann würde ich lieber in Europa auf höchstem Niveau spielen.»


    Weshalb also nicht eine Rückkehr in die Schweiz? Die National League hat zuletzt vor allem mit Dominik Kubalik und auch Gaetan Haas Werbung in eigener Sache gemacht und gezeigt, dass National League-Spieler den Sprung in die NHL schaffen können. Pius Suter wäre zudem der nächste Kandidat.


    In der Schweiz könnte Marco Rossi auf höchstem Niveau spielen. Der Österreicher mit Schweizer Lizenz wäre eine Verstärkung für jede Mannschaft und würde vor allem bei den Underdogs sicherlich viel Eiszeit erhalten. Ein weiterer Vorteil wäre die Nähe zu seiner Familie, zumal diese vor seinem Nordamerika-Abenteuer zu Beginn nicht allzu überzeugt waren.

    Der Mann mit dem langsamsten Dribbling der Welt. Aber grosse Klasse und eine Ruhe wie ein Bär im Winterschlaf. Danke Henrik, Du hast grossartiges für den ZSC geleistet.

    Der ZSC ist Qualifikationssieger. Darauf darf man doch stolz sein. Und wenn halt der Titel wegen höherer Gewalt an den Qualifikationssieger geht, dann freue ich mich als ZSC-Fan trotzdem. Natürlich nicht so enthusiastisch wie nach einem Playofffinalsieg. Der ZSC war über 50 Runden die beste Mannschaft. Und warum haben sich die Spieler damit den Titel nicht erarbeitet? Monatelanges Training, hervorragende Spiele und grosser Kampfgeist. Alles nichts wert? Wenn der Qualifikationssieg für dich so wenig wert ist, wundert es mich schon, dass du dich während der Saison so engagierst.

    Im absoluten Notfall könnte man ja VF und HF "Best of Three" spielen und Final dann "Best of Five". Das wären pro Mannschaft höchstens 11 Spiele. Sowas kann man in 3 Wochen durchziehen. Man müsste als spätestens Anfang April anfangen können. Aber egal wie, es muss einfach ein Schweizermeister-Titel ausgespielt werden. Tatsächlich aber war die Freude auf die Playoffs auch schon grösser.

    Wenn im Tessin das Corona-Virus stärker ausbricht, werden Veranstaltungen wie z.B. Hockeyspiele wie Lugano-Ambri möglicherweise abgesagt. In Zürich soll es ja auch ca. 50 Verdachtsfälle geben. Das Szenario ist also nicht total unrealistisch. Wie finden dann die Playoffs statt wenn überhaupt?

    Ich hatte mal einen Arbeitgeber, der hat beim Verkauf seiner Firma den Angestellten richtig viel Geld verteilt. Teilweise bis zu CHF 100'000.00 ! Da gab es solche, die haben, statt sich über die Kohle zu freuen, aufgeregt, dass sie nun viel mehr Steuern zahlen müssten.

    Es scheint, als suche Leuenberger noch einen zusätzlichen ausländischen Verteidiger. Der Fall Blindenbacher erinnert mich bereits an den Fall Nilsson. Erst hiess es, ca. 1 Woche Pause, jetzt heisst es "könnte ein paar Wochen ausfallen" irgendwann heisst es dann "unbestimmte Zeit" und am Schluss ist "aus die Maus". Hoffen wir mal das Beste für Blindi.

    "Langnau ging dorthin, wo es wehtut, wir nicht". Davon habe ich im Stadion aber nicht so viel gesehen. Beim 1. Tor ein Handgelenkschuss in Ueberzahl, den ein richtig guter Torhüter wohl gehalten hätte. Ortio halt nicht. Beim 2. Tor ein totaler Zufall. Roe lenkte den Schuss, der meterweise neben das Tor ging, unglücklich ins eigene Tor ab. Ansonsten war von den Langnauern "dort wo es wehtut" herzlich wenig zu sehen. Sie mauerten hauptsächlich das eigene Tor zu und vertrauten auf Punnenovs und das Glück. Der ZSC hatte doch, obwohl nicht besonders stark spielend, trotzdem Chancen für mehrere Tore (Blindi 2 x völlig frei, Baltisperger Pfosten, Bodenmann völlig frei usw.) und war mehrheitlich drückend überlegen. Richtig ist jedoch, dass wir immer noch zuviel in den Ecken herumspielen und ausser Noreau keinen einzigen Verteidiger mit einem richtig guten Schuss auf dem Feld haben!! Die "Schüsschen" und "Rückgaben" unserer "Scharfschützen" lassen jeden gegnerischen Torhüter gut aussehen.

    Entweder ist einer schuldig und wird bestraft, oder er ist unschuldig und bleibt unbehelligt. Und die Unschuldsvermutung gilt, bis die Schuld erwiesen ist. "Vorsorglich" irgendwelche Strafen auszusprechen ist doch ein höchst eigenartiges Rechtsverständnis. Und damit der Schiri nicht desavouiert und die eigene Kompetenz nicht in Frage gestellt wird, bleibt es dann halt bei der "vorsorglich" ausgesprochenen Strafe. Auch wenn gar nichts war.

    @ supreme:
    Habe nicht auf Dich sondern auf Mushu gezielt. Offensichtlich daneben getroffen. War aber eh nicht böse gemeint. Finde es aber schon etwas krass, dass Ortio nach so wenigen Spielen in den Himmel gelobt wird (seine haltbaren Gegentore gegen Ajoie schon vergessen?) und Luki öfters viel zu schlecht wegkommt. Jedenfalls muss Luki nicht mehr beweisen, dass man mit ihm Schweizermeister werden kann, Ortio aber schon. Wir werden ja sehen.