• Ich als FCZ würde einen wefahrwnen Schweizer Trainer dür win Jahr holen und alles daran setzen nächstes Jahr Urs Discher wieder zu holen.

    glaube nicht, dass lieutenant disher (aus monk) dem fcz weiterhelfen kann…:mrgreen:

    und urs fischer wird es wohl kaum wollen! mit jg. 66 ist er noch etwas zu jung für den letzten karriere(rück)schritt. und auch darum, im moment noch, unbezahlbar.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

  • Ohne Vertragsverlängerung wird das Preisschild kaum zweistellig, sondern 0 in einem Jahr ...

    dann hätte er immerhin noch 1 saison für den fcz gespielt!

    er wird entweder noch bis zum 31. august oder bis an weihnachten für den fcz spielen. und in beiden fällen nicht unter 13 millionen euro wechseln (dürfen).


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

  • die fcz frauen gewinnen gegen servette das playoffinale und sind schweizer meister! nach den 18 gespielten qualirunden war der fcz vizemeister, hinter servette…

    ein spiel machte also die gesamte qualifikation zur makulatur. erst noch in der penaltyschiessen lotterie.

    kann mir mal ein playoffbefürworter/versteher erklären, was daran gut oder gar sportlich korrekt sein soll? ausser natürlich die spezielle tatsache in diesem fall, dass der fcz meister wurde…:mrgreen:


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

    Edited once, last by snowcat (June 6, 2022 at 9:12 PM).

  • die halbfinale gingen über 2 spiele. der fcz hat servette beide male bezwungen in der quali und heute das dritte mal diese saison.

    Dann würde ich sagen finde ich es nicht ganz so unfair. Servette war wohl konstanter gegen die schwächeren Teams, aber Zürich war immer besser gegen das vermeintlich stärkste Team der Liga. Und als 2t platzierte Mannschaft ja auch nicht soo schlecht offensichtlich.

    Bei den Männern wäre das diese Saison auch so gewesen. Zürich hätte auch in einem PO bewiesen in dieser Saison besser als Basel zu sein.

  • Bei den Männern wäre das diese Saison auch so gewesen. Zürich hätte auch in einem PO bewiesen in dieser Saison besser als Basel zu sein.

    möglich, aber auch nicht möglich, ist kaffeesatzlesen.

    die frage ist aber eine andere: aus welchem grund hätte sich der fcz überhaupt gegen basel beweisen sollen in einem einzigen spiel, nachdem er nach 36 qualispielen fast 20 punkte vorsprung auf basel hatte?

    NieUsenandGah

  • möglich, aber auch nicht möglich, ist kaffeesatzlesen.

    die frage ist aber eine andere: aus welchem grund hätte sich der fcz überhaupt gegen basel beweisen sollen in einem einzigen spiel, nachdem er nach 36 qualispielen fast 20 punkte vorsprung auf basel hatte?

    Klar kann man sich diese Frage stellen. Aber die kann man sich bei jedem Sport stellen der PO hat.

    Schlussendlich ist es einfach ein Modus. ist der eingeführt weiss jeder vor der Saison dass es noch nicht fertig ist nur weil man 1. war. Sich noch ein letztes Mal gegen den 2. Besten zu beweisen ist dann eine letzte Herausforderung. Ich wäre richtig kreativ und würde das eine Spiel mit einem 1:0 vorsprung für den ersten starten ^^

  • Klar kann man sich diese Frage stellen. Aber die kann man sich bei jedem Sport stellen der PO hat.

    mach ich auch! vor allem wenn die quali der sportart künstlich auf über 50 spiele aufgebläht wurde und für die (erweiterten) meisterkandidaten daher die meisten spiele den charakter, brisanz und die intensität von vorbereitungsspielen im august haben.

    aber wenigstens gehts im eishockey im playoff über best-of-seven. mit diesem modus sind totalüberraschungen natürlich viel seltener als in einem einzigen „playoffspiel“. daher sportlich viel fairer und auch vertretbar.

    da aber solch lange playoffs im fussball aus biologischen und zeitlichen gründen unmöglich sind, macht es null sinn diesen unsinn im fussball einzuführen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

  • Roli wir wissen nun das Du gegen Playoffs bist..... :gaehn: :gaehn: :gaehn:

    du bist ja nicht wirklich dagegen. klar, kommt ja aus den usa, dann muss es irgendwie gut sein…

    dann beantworte doch bitte mal meine frage, vielleicht lass ich mich ja überzeugen! aber bitte mit bezug zum fussball (soccer).

    kann mir mal ein playoffbefürworter/versteher erklären, was daran gut oder gar sportlich korrekt sein soll?

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

    • Official Post

    Roli ich beantworte keine Fragen, wir sind hier nicht bei "Was bin ich?" :mrgreen:

    Mir ist es egal, dagegen spricht die Tradition, dafür die Langeweile in vielen Ligen (D!).

    In der NFL ist nicht mal der Spielplan gerecht, es spielt nicht jeder gegen jeden! Und genau das macht ein Teil der Faszination aus: Du must dich von A bis Z durchsetzen, zuerst die PO's erreichen und dann womöglich in Green Bay bei minus 25 Grad antreten und du kommst aus Florida oder Kalifornien....

    Dazu kommt die kurze Saison, ein Produkt rar machen hat schon immer funktioniert, sieht man ja jetzt wieder.......

    Aber wie gesagt: Ich brauche keine PO's im Fussball! Mir wurst! :gelesen:

  • Wie ist den sportlich korrekt definiert? Da gehen doch die sollvorstellungen subjektiv komplett auseinander

    da gibts nur ein einziges kriterium, eine einzige definition:

    die mannschaft, welche am ende der saison am meisten punkte hat ist meister oder steigt auf.

    diese künstliche „spannungsmache“ erinnert mich an die skisaison 1979. ingemar stenmark hat ab 1975 fast jeden slalom und riesenslalom gewonnen. da es noch keinen super g gab, reichte das locker um jeweils den gesamtweltcup zu gewinnen, ohne einmal eine abfahrt zu bestreiten.

    also was tun? man hat auf die saison 1979 hin streichresultate eingeführt. konkret: nicht jeder herausgefahrene sieg kam in die wertung! ergebnis: 1979 gewann peter lüscher den gesamtweltcup! normal gezählt, wäre auch 1979 stenmark der gesamtweltcupsieger gewesen, und zwar locker…

    DAS ist für mich DIE definition von sportlich nicht korrekt! am meisten siege/punkte und trotzdem nicht der sieger!

    ps. aus wikipedia: Trotz seiner 86 Rennsiege reichte es für Stenmark allerdings "nur" zu drei Gesamtsiegen im Weltcup, weil bis einschließlich 1986/87 (grundsätzlich) nur die drei, später fünf besten Resultate jeder Disziplin in die Wertung aufgenommen wurden, so dass er ab 1978/79 trotz genügend Siegen und Platzierungen kein weiteres "großes Kristall" mehr erhalten konnte.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

    Edited once, last by snowcat (June 7, 2022 at 9:06 AM).

  • Roli ich beantworte keine Fragen, wir sind hier nicht bei "Was bin ich?" :mrgreen:

    Mir ist es egal, dagegen spricht die Tradition, dafür die Langeweile in vielen Ligen (D!).

    In der NFL ist nicht mal der Spielplan gerecht, es spielt nicht jeder gegen jeden! Und genau das macht ein Teil der Faszination aus: Du must dich von A bis Z durchsetzen, zuerst die PO's erreichen und dann womöglich in Green Bay bei minus 25 Grad antreten und du kommst aus Florida oder Kalifornien....

    Dazu kommt die kurze Saison, ein Produkt rar machen hat schon immer funktioniert, sieht man ja jetzt wieder.......

    Aber wie gesagt: Ich brauche keine PO's im Fussball! Mir wurst! :gelesen:

    „welches schweinderl hättens denn gerne?“

    „des mit der brille!“ :rofl:


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    NieUsenandGah

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!