Der NHL-Fred

  • Die Isles holen sich Game 6 in einem geilen Spiel, nach 0-2 Rückstand und gehen somit in die Belle!

    Wirklich eine sehr geile Reaktion nach dem 0-8, hätte ich nicht für möglich gehalten!

  • Wird hochspannend! Ich weiss gar nicht, wem ich die Daumen drücken soll. Als Rangers-Anhänger kann man ja eigentlich nicht für die Bauern auf dem Land sein. Das wäre ja gleich, wie wenn ich als Zürcher für Kloten wäre......... (just kidding). Objektiv betrachtet finde ich die Isles halt schon auch Kult (nein-nein-nein, hier endet der Vergleich mit unserem Kantonsbrüderchen, klar?)


    Freue mich wieder brutal auf den Stanley - Cup Final! Eishockey ist und bleibt einfach DIE GEILSTE SPORTART für mich!

  • Colin, als Rangers Fan hat man mit den Islanders niix am Hut, gar nix! Das gleiche gilt für die Devils!

    Ich arbeitete 1995 in NY. Da waren die Devils die Rivalen, ganz klar. Die Islanders hat man gar nicht ernst genommen. Daher habe ich diese Rivalität auch

    nie erlebt oder gespürt. Und "Fan" der Rangers bin ich wohl nicht wirklich. Eher Sympathisant. Habe halt doch viele Spiele im Garden der Rangers gesehen.

    Leider den Titel 1994 knapp verpasst - muss unglaublich gewesen sein. Haben mir meine Arbeitskollegen im Büro gesagt, auch solche, die mit Hockey nicht

    viel oder sogar gar nix am Hut haben.

    Confetti - Parade usw. - muss echt der Hammer gewesen sein!!

  • Die Habs nach 28 Jahren wieder im Stanley Cup Final!:shock:Das Team mit den wenigsten Punkten aus der Regular Season, Platz 18. Aber Carey Price ist in den PO's zur Hochform aufgelaufen, ist mit 93,4 % Saves der beste Goalie. Heute Nacht Bolts-Isles....muss ich wohl wieder mal eine Nachtschicht einlegen.

  • Stellt euch vor der Final wäre Habs vs. Isles ....!!! Wow! Legendär. Und wer auf so einen Final getippt, bzw. Geld gesetzt hätte, wäre ein reicher Mann - sollte

    es soweit kommen. Die Bolts jedoch noch immer der Favorit, keine Frage.

  • Die Isles standen 1984 das letzte mal im Final, bei der Niederlage gegen die Oilers mit Gretzky. 37 Jahre her........der letzte Sieg 38 Jahre....beim ZSC waren es 39 Jahre!


  • McDavid ist MVP der NHL

    Connor McDavid ist zum zweiten Mal nach 2017 zum wertvollsten Spieler der National Hockey League gewählt worden. Der Captain der Edmonton Oilers ist erst der zweite Spieler nach Wayne Gretzky, der die von Journalisten durchgeführte Wahl einstimmig für sich entscheidet. Gretzky hat die «Hart Trophy» neun Mal und damit so oft wie kein anderer gewonnen. McDavid schloss die NHL-Qualifikation mit 33 Toren und 72 Assists als Topskorer ab. Der 24-jährige Kanadier setzte sich vor dem ehemaligen ZSC-Spieler Auston Matthews (Toronto Maple Leafs) und Nathan MacKinnon (Colorado Avalanche) durch.

    Als Nachfolger von Nashvilles Captain Roman Josi erhielt Adam Fox von den New York Rangers die Auszeichnung zum besten Verteidiger überreicht. Josi schaffte es auch in dieser Saison wieder auf die Liste für die potenziellen Gewinner der «Norris Trophy», der Berner belegte allerdings nur Platz 14. Pius Suter erreichte bei der Wahl zum besten Rookie den 11. Rang. Die «Calder Trophy» ging in die Hände des Russen Kirill Kaprisow, Teamkollege von Kevin Fiala bei den Minnesota Wild. (pre/sda)

  • Vasilevsky 97,7 %, Price 87,0 % saves.


    Tampa ist nicht nur hinten gut besetzt sondern eben auch vorne!


    Ein sweep ist möglich!


    Tippe aber eher auf ein 4:1 oder 4:2

  • Happy Rick DiPietro Day!

    Today Rick DiPietro is $1.5 million richer and will continue to collect that New York Islanders paycheque every year until July 1st, 2028!

    :rofl:

  • Noch mehr Leute die längst nicht mehr spielen aber immer noch kassieren:


    A complete list of players collecting paycheques on this holiest of days, Rick DiPietro Day.

    Final July 1st payout in brackets.

    Kyle Turris, NSH - $2 million (2027)
    Cory Schneider, NJD - $2 million (2023)
    Corey Perry, ANA - $2 million (2022)
    Bobby Ryan, OTT - $1,833,333 (2023)
    Vincent Lecavalier, TBL - $1,761,905 (2026)
    Ilya Bryzgalov, PHI - $1,642,857 (2026)
    Rick DiPietro, NYI - $1.5 million (2028)
    Andrej Sekera, EDM - $1.5 million (2022)
    Troy Brouwer, CGY - $1.5 million (Today)
    Henrik Lundqvist, NYR - $1.5 million (Today)
    Kevin Shattenkirk, NYR - $1,433,333 (2022)
    Michael Grabner, ARI - $1,258,333 (Today)
    Scott Darling, FLA - $1,183,333 (2022)
    Dan Girardi, NYR - $1,111,111 (2022)
    Dion Phaneuf, LAK - $1,062,500 (2022)
    Justin Abdelkader, DET - $1,055,556 (2025)
    Brad Richards, NYR - $1,055,556 (2025)
    Jack Johnson, PIT - $916,667 (2025)
    Alexander Wennberg, CBJ - $891,667 (2025)
    Christian Ehrhoff, BUF - $857,143 (2027)
    Karl Alzner, MTL - $833,333 (2023)
    Cody Hodgson, BUF - $791,667 (2022)
    Simon Despres, ANA - $662,500 (2024)
    Dion Phaneuf, OTT - $354,167 (2022)
    Steven Santini, NSH - $275,000 (Today)


    Nun wird auch klar warum Abdelkader in Zug quasi "Gratis" gespielt hat.........

  • Dürfen diese Typen denn in dieser Zeit keine anderen Einkommen haben oder ist das unabhängig davon was sie jetzt machen?

  • Buah krass! Tönt ein bisschen wie ein "Win for life" Los :shock: Danke für die Erklärung.

    Das ist dann halt wieder der Vorteil wenn du mal einen echt guten und langen Vertrag in der NHL unterschrieben hast. Somit werden die Nachteile, dass du z.B. jeder Zeit von Edmonton nach San José getraded werden kannst, kompensiert.

  • Stars können eh nicht einfach so verschoben werden, die haben no-trade Klauseln in ihren Verträgen. Beim buyout geht es für den Club darum den Salary Cap zu senken um Platz (Geld) zu schaffen für Spieler die man unbedingt halten/holen möchte.


    So geschehen mit Tampa Star Vinny Lecavalier, der wurde ausbezahlt, spielte dann noch für die Flyers bevor in Tampa seine Nummer unters Dach gezogen wurde!


    https://en.wikipedia.org/wiki/Compliance_buyout

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!