ZSC - Lugano 24.09.21

    • Official Post

    Yup, Lugano mit McSorley wird ziemlich sicher eine andere Hausnummer werden. Ich weiss nicht ob ich mich am Schluss der Saison täusche,

    aber ich habe vor der Saison in meinem ZSC-Freundeskreis Lugano an 3. Stelle gesehen. Nach Zug 1. und Zürich 2.

    Wir morgen ein ECHTER HÄRTE-TEST für die Jungs!


    Wäre schön, wenn ein paar Zuschauer mehr ins Stadion kommen würden. Allein mir fehlt der Glaube........

  • Bin auch sehr gespannt auf Sorley‘s LugaNO und wie wir auftreten werden.

    Gemäss Medical Report ist Malgin nicht mehr krank, freue mich auf seinen Speed und seine Übersicht!

    • Official Post

    Bin auch sehr gespannt auf Sorley‘s LugaNO und wie wir auftreten werden.

    Gemäss Medical Report ist Malgin nicht mehr krank, freue mich auf seinen Speed und seine Übersicht!

    Und wäre auch schon, wenn er dann anfangen würde ein bisschen besser zu skoren. 1 Tor + 1 Assist aus 4 Spielen ist jetzt noch nicht sooooo berauschend

    für ein Spieler seines Kalibers.


    Aber klar, wir gehen aber alle davon aus, dass er seine "Produktion" noch steigern wird.

  • Er wirkte in den ersten Spielen etwas verloren, hatte noch keine Bindung zu seinen Linienpartnern und somit auch nicht zum Spiel.

    Das bzw. er wird sicher besser.

    • Official Post


    Beschwingter Auftritt gegen Lugano

    So machen die ZSC Lions Spass

    Beim 5:2 über ihren Lieblingsrivalen Lugano spielen die Zürcher phasenweise gross auf. Und erstmals seit langem kommt im Hallenstadion Stimmung auf.

    Simon Graf
    Simon Graf (TA)

    Hoch hinaus: Akrobatische Einlage von ZSC-Stürmer Azevedo, um Luganos Schlegel auszuweichen.


    Hoch hinaus: Akrobatische Einlage von ZSC-Stürmer Azevedo, um Luganos Schlegel auszuweichen. Foto: Walter Bieri (Keystone)

    Ach, wie schön war es, endlich wieder einmal ein bisschen Stimmung im Hallenstadion zu erleben! Auf Lugano als Lieblingsrivalen ist eben doch Verlass. Sogar die Schmährufe der Anhänger der Bianconeri waren eine Wohltat für die Ohren. So viele Fans hatten sich letztmals Ende Februar 2020 in der Halle eingefunden, als das Coronavirus hierzulande erst eine dunkle Vorahnung war. 7657 Zuschauer klingt zwar noch nicht nach viel, aber vor den Eingängen entstanden vor dem Match lange Schlangen. Einen solchen Aufmarsch für ein Eishockeyspiel ist man sich nicht mehr gewohnt.

    Jene, die primär wegen der ZSC Lions gekommen waren, dürften wiederkommen. Denn die hochkarätig besetzte Mannschaft brachte ihre grosse Klasse für einmal auch aufs Eis und siegte letztlich ungefährdet 5:2. Eindrücklich war das Tempospiel im Startdrittel, das noch unbelohnt blieb, und wie schnell der Puck phasenweise zirkulierte.

    Doch nebst Filigrantechnikern wie Malgin oder Roe braucht es auch noch Stürmer mit direktem Zug zum Tor wie Quenneville. Der Kanadier traf acht Sekunden vor der zweiten Pause zum 3:1 und später zum 4:1 (50.) und sorgte dafür, dass die zuletzt wieder etwas überheblichen Zürcher nicht mehr zittern mussten.

    Im Tor zeigte Lukas Flüeler am Tag, an dem sein Goaliekollege und Konkurrent Ludovic Waeber einen neuen Vertrag bis 2025 erhalten hatte, eine tadellose Leistung. Pikant: Der Kontrakt des vierfachen Zürcher Meistergoalies läuft per Ende Saison aus. Sportchef Sven Leuenberger sagt dazu: «Flüeler hat wie andere die Chance, sich als zweiter Goalie aufzudrängen.»

    Dem 32-Jährigen, dessen Klasse unbestritten ist, der in jüngerer Zeit aber oft verletzt war, wurde vom Club fürs Sommertraining ein Personal Trainer zur Seite gestellt. Und dieser kümmert sich nun auch während der Saison individuell um Flüeler.

    Keine Bedenken, was die Fitness betrifft, haben die Zürcher bei Waeber. Doch ob der 25-Jährige tatsächlich das Format hat, um die Nummer 1 bei einem Spitzenclub zu sein, ist noch unklar. Leuenberger bezeichnet den Freiburger denn auch nicht als künftige Nummer 1, sondern sagt: «Mit Waeber werden wir in Zukunft ein gutes Goalietandem haben. Auch er weiss, dass wir zwei gute Torhüter haben werden. Und es ist an ihm, sich durchzusetzen. Waeber zählt sicher zu den fünf, sechs Goalies der nächsten Generation hinter Genoni und Berra. Und er ist ein lockerer Typ, kann gut mit dem Druck in Zürich umgehen.»


    Und Druck wird es geben. Die Erwartungen werden mit dem Umzug in die Swiss Life Arena im Herbst 2022 weiter steigen.

    • Official Post

    thnx a lot! you guys are awesome!

    Wirklich äusserst, äusserst interessant und aussagekräftig! Jedes Mal.

    Hatte gestern noch ein kurzes Gespräch mit einem Staff-Member des ZSC - und wir waren uns nicht einig. Ich sah Lugano einen Tick besser als unser Z im 1. Drittel.

    Vor allem hatten sie - für meinen Geschmack - einfach die besseren Torchancen. Und dieses Mal gibt mir NL Ice Data Recht. Aber wer braucht schon Besserwisser, I know.......

    • Official Post

    Geiles Spiel gestern, ZSC-Hockey! Q war super. Vergesse immer dass der Typ erst 25 jährig ist.


    :zsc::lugano:

    Torrente - schön mir dir und anderen, welche nicht mehr allzu oft auf der Pinnwand schreiben (aber lesen), ein bisschen über den Z im Allgemeinen zu

    diskutieren. Hat echt Spass gemacht nach dem Game in der Bar!


    Was für ein geiles Game! Auch wenn wir durchaus das Glück des Tüchtigen in Anspruch nehmen mussten. Das Tor von Sigi und das eine Tor von Q waren

    schon sehr, sehr unglücklich für Lugano. Und, dass uns die Refs 2 Min. vor Schluss wegen zweimaligem Bully-Verstoss eine Überzahl quasi schenken als

    Lugano nochmals richtig Druck gemacht hat passiert nicht in jedem Spiel. Aber wir haben diesen Sieg absolut verdient! Zum Teil haben wir Eishockey

    richtiggehend zelebriert..... Hat sowas von Spass gemacht! Beim Pfosten-Pfosten Schuss von Malgin hatten wir dafür ja umso mehr ein bisschen Pech.

    Aber wir spielen gut..... verdammt gut! Schlegel hat für mein Verständnis ein überragendes Spiel abgeliefert. Nur interessiert das bei einer 2:5 Niederlage

    niemanden, bitter.


    Malgin findet sich immer besser zu Recht, Weber hat fast keine defensiven Aussetzer und ist wie bereits x-fach erwähnt, einfach nur eine Waffe!! Unsere

    4. Linie macht ihren Job auch sehr, sehr gut und was ganz wichtig ist - wir kassieren praktisch keine unnötigen Strafen. Das zeugt von einem sehr gesunden

    Selbstvertrauen in das eigene Können.


    Wer definitiv noch Zeit braucht ist unsere Nr. 14. Chris ist noch ziemlich weit weg von seiner Normalform. Ich finde man merkt es doch ziemlich stark, dass

    er sich bemüht. Es fehlt ihm noch die Leichtigkeit und "das Giftige" was ihn eben eigentlich auszeichnet.


    Marti wird immer mehr der Fels in der Brandung und Geering hat wie immer echt grottenschlecht gespielt.

    Von mir aus dann Biel jetzt dann kommen, oder der EVZ - unsere Maschine läuft und wir holen die wichtigen Punkte, welche uns dann helfen wenn auch

    unser Team in eine kleine Resultat-Krise gerät.


    Ach ja, die Stimmung war wieder sehr, sehr gut. Bewundere unsere Kurve wirklich wie sie aus den misslichen Umständen in der Halle jeweils das

    Beste machen! Okay, das Spiel war auch etwas "für's Publikum" - jeder hat etwas verpasst wer den Weg nach Oerlikon nicht angetreten ist!


    Zum Schluss: Warum Guerra keine Strafe erhalten als er unseren Spieler von hinten mit einem Crosscheck in die Bande reindrückt wird auf immer und

    Ewig das Geheimnis der Ref's bleiben. Heute am TV hat's ja noch krasser ausgesehen als gestern in der Halle. Was soll das???

    Und Tschumi (Sohn des legendären Rick!) wird ja vorsorglich 1 Spiel gesperrt, da er kurz mal nicht realisiert hat, dass wir hier Eishockey und nicht

    Baseball spielen als er mit dem Stock das Gesicht seines Gegenspielers mit Absicht getroffen hat - HALLO?? Okay, nicht mit voller Wucht - trotzdem.

    Unterste Schublade........

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!