• New
    • Official Post

    Nein. Warum nicht? Genf wird vor allem bei den Ausländern nochmals nachlegen (Granlund ?). CH-Spieler scheint das Kader Plus/Minus zu stehen. So schlecht ist das nicht.

    Tja, we will see. Servette sicher ein gutes Team - aber ob's wirklich für oben reicht? Nicht jede (teure ausländer-)Patrone sitzt. Und das muss es
    in Genf. Denn ihre CHer sind gut, aber nicht sehr gut. Meine Meinung.

  • Lian Bichsel bis 2026 kein Thema fürs Nationalteam

    Das Schweizer Verteidiger-Talent Lian Bichsel bestreitet derzeit mit Rögle den Playoff-Final in Schweden. Die WM in Tschechien wird aber ohne den bald 20-jährigen Solothurner stattfinden.

    Bereits letzte Woche machte Nationaltrainer Patrick Fischer klar, dass der NHL-Erstrunden-Draft der Dallas Stars nicht zum Team stossen wird, nachdem er im Dezember zum zweiten Mal ein Aufgebot für die U20-WM ausgeschlagen hat. Bei einem Medientreffen in Kloten äusserte sich Fischer nochmals ausführlich zur Personalie - und wurde dabei deutlich.

    «Er wird bis und mit Heim-WM 2026 kein Thema sein. Es wäre ganz schwierig, ihn in die Mannschaft reinzubringen. Viele Spieler verstehen es nicht, dass er uns zweimal im Stich gelassen hat.» Bichsel habe gewusst, was die Konsequenzen sind, so Fischer. Er und Lars Weibel, der Direktor Sport bei Swiss Ice Hockey, hätten mehrmals mit ihm gesprochen.

    • New
    • Official Post

    Lian Bichsel bis 2026 kein Thema fürs Nationalteam

    Das Schweizer Verteidiger-Talent Lian Bichsel bestreitet derzeit mit Rögle den Playoff-Final in Schweden. Die WM in Tschechien wird aber ohne den bald 20-jährigen Solothurner stattfinden.

    Bereits letzte Woche machte Nationaltrainer Patrick Fischer klar, dass der NHL-Erstrunden-Draft der Dallas Stars nicht zum Team stossen wird, nachdem er im Dezember zum zweiten Mal ein Aufgebot für die U20-WM ausgeschlagen hat. Bei einem Medientreffen in Kloten äusserte sich Fischer nochmals ausführlich zur Personalie - und wurde dabei deutlich.

    «Er wird bis und mit Heim-WM 2026 kein Thema sein. Es wäre ganz schwierig, ihn in die Mannschaft reinzubringen. Viele Spieler verstehen es nicht, dass er uns zweimal im Stich gelassen hat.» Bichsel habe gewusst, was die Konsequenzen sind, so Fischer. Er und Lars Weibel, der Direktor Sport bei Swiss Ice Hockey, hätten mehrmals mit ihm gesprochen.

    Ich finde das gut. Jaja, ich weiss, das stehe ich hier alleine auf weiter Flur. Mir egal. Ich schätze Menschen, die konsequent sind und
    nach dem Grundsatz "Taten statt Worte" leben und agieren. Fähnlein im Winde gibt's wie Sand am Meer, da finde ich etwas Standhaftigkeit
    schon ganz gut.

    Ganz einfach auf Fischer drauf zu hauen. Habe hier aber noch nirgends gelesen, dass Bichsel ein Oportunist ist und ihm die Nati mehr
    oder weniger am A. vorbei geht.

    Darum habe und werde ich es auch nie verstehen, dass damals ein RvA als Asstistent bei der Nati dabei sein konnte. Taten sagen mehr
    als Worte. Und wie bei Bichsel auch: Keine Taten sagen mehr als Worte.

    Und Achtung: Ich bin kein Fischer-Fan oder so. Ich glaube es ist sogar ziemlich egal wer an der Bande steht in der Nati wenn es um Erfolg
    oder Misserfolg an den Turnieren geht. Aber Menschen die ich beim Wort nehmen kann und nicht gleich bei jedem Windstoss kippen finde
    ich noch immer besser als so wischi-waschi Leute die versuchen es allen Recht zu machen - und damit es eigentlich niemanden Recht machen
    wenn wir ehrlich sind. Just my two cents.

  • Nein stehst du nicht #teamcolin.

    Nur war der Fischi eben nicht immer konsequent, diverse hat er mit dem Altersargument aussortiert, ein Büehli z.Bsp. ist aber immer noch dabei. Aber wie du es richtig sagst, du kannst es eh nie allen recht machen. Ich probiere das Thema Nati immer so gut wie möglich zu ignorieren bis zum ersten WM (oder Olympia)-Spiel. Da erspare ich mir eine Menge Nerven :mrgreen:

  • Nur ist Bichsel offenbar gar kein Fähnlein im Wind und eine seiner Sünden war, dass ein Email mit einer Absage falsch adressiert war (und im Verband „versickerte“) und dass er meinte, dass es für seine Weiterentwicklung besser sei in der schwedischen Liga zu spielen als eine U20-WM (das fanden höchstwahrscheinlich auch die Dallas Stars?)…

    Weibel und Fischer sind einfach nicht konsequent, siehe u.a. den „Fall Malgin“.

    • New
    • Official Post

    Nur ist Bichsel offenbar gar kein Fähnlein im Wind und eine seiner Sünden war, dass ein Email mit einer Absage falsch adressiert war sowie dass er meinte, dass ihm in der schwedischen Liga spielen weiterbringe als eine U20-WM…

    Weibel und Fischer sind einfach nicht konsequent, siehe den „Fall Malgin“.

    Kann sein mit der Mailadresse. Aber Dummheit schützt vor Strafe nicht. Ausserdem würde ich immer erwarten, dass man dies
    persönlich kommuniziert. Aber hey, ich bin ein alter Sack - was weiss ich schon von den heutigen Gepflogenheiten. Was sich gehört
    und was nicht. Und hey, entweder du WILLST in der Nati spielen und bist stolz das Kreuz auf der Brust zu tragen - oder dann halt nicht.
    Und es ist nicht nur einmal passiert, dass Bichsel der Nati einen Korb gegeben hat.

    Einfach noch kurz: Kein Trainer auf der Welt verzichtet freiwillig auf einen Spieler, welcher sein Kader besser macht. Klar, der Fischi ist
    so fest im Sattel dass er sich das quasi erlauben kann. Finde ich (im Fall!) auch nicht gut.

  • Bichsel hat der U20 abgesagt und nicht der A-Nati, wird oft ausgeblendet. Fischer bestraft ihn für etwas, was er in unteren Kategorien gemacht hat ob zurecht oder nicht, lasse ich mal hier stehen. Grundsätzlich ist es aber so, wie wenn du in der Frima intern wechselst, weil es am alten Ort nicht mehr geklappt hat, in der neuen Stellen aber gar keine Chance für dich vorhanden ist, weil die auf Basis der alten Stelle dich bereits verurteilen.

    Im Jahr 2022 sagte Josi ab.

    Anders sieht es hingegen bei Roman Josi aus. Der Star-Verteidiger der Nashville Predators hat sich aus familiären Gründen gegen eine WM-Teilnahme entschieden. Seine Frau und er erwarten im Juni das zweite Kind. «Der Entscheid ist mir nicht leichtgefallen», sagt Josi, «aber der Zeitpunkt der WM ist in meiner aktuellen persönlichen Situation sehr ungünstig. Ich möchte meine hochschwangere Frau momentan nicht alleine lassen.» Es sei kein Entscheid gegen die Nati, sondern ein Entscheid für die Familie gewesen, so Josi.

    Team first gilt also nicht immer als Grundsatz. Nicht falsch verstehen, ich bin auch der Meinung, dass der Vater bei der Geburt dabei sein soll aber schwarz/weiss gesehen, hat hier Josi seine eigene Bedürfnisse über die des Teams gestellt. Ich denke Bichsels Umfeld hat den zwei Nilpen beim Verband mal die Kappe gewaschen und deshalb wurde er gesperrt.

  • Der Roscheee Federer hat x mal dem Davis Cup Team abgesagt und gilt trotzdem als Nationalheld und es war öffentlich nie ein grosses Thema. Das Bichsel die schwedische Liga dem U20 vorgezogen hat kann ich voll und ganz verstehen das Level wird sicherlich höher sein.

  • Der Roscheee Federer hat x mal dem Davis Cup Team abgesagt und gilt trotzdem als Nationalheld und es war öffentlich nie ein grosses Thema. Das Bichsel die schwedische Liga dem U20 vorgezogen hat kann ich voll und ganz verstehen das Level wird sicherlich höher sein.

    War aber Fischer nicht Trainer..

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!