Saisonvorschau 2020/2021

  • New York ist ein Sonderfall. Erstens hat unser Governor den riesigen Fehler gemacht Covid Patienten in schlecht vorbereitete Alters und Pflegeheime zu schicken. Ungefaehr 40 % der Todesfaelle stammen aus Alters/Pflegeheimen. New York ist auch speziell dass mehr Menschen auf engstem Raum leben als in der ganzen Schweiz. Apartment und Office Buildings mit Tausenden von Bewohnern viele Menschen wie Sardinen in Liften, die ueberfuellte Subway usw.


    Jetzt geht es New York und dem gesamten Nordosten aber sehr gut. Der Virus hat sich in den Sueden und Suedwesten verlegt. Aber wie schon gesagt, landesweit sind die Neuinfektionen sehr hoch aber Hospitalisierungen und vor allem Patienten in Intensivstationen sind stark am fallen.


    In den Schweizer Medien lese ich jeden Tag was die Anzahl der Neuinfektionen ist. Ich sehe aber nirgendwo was die Anzahl der Covid Kranken in Spitaelern ist, was nur heissen kann dass diese Zahl am sinken ist.


    Impfung: Meine Frau ist Aerztin und wird sich impfen lassen. Covid ist ein Coronavirus wie Influenza mit der die Wissenschaft eine lange Erfahrung hat. Die Wahrscheinlichkeit dass mir in 2 Jahren ein drittes Ohr am Fuedli waechst ist wohl kleiner als dass ich am gleichen Tag einen Lottosechser habe und vom Blitz erschlagen werde. Falls Du warten willst, wie lange, 1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre? Auf welchen Grundlagen wirst Du entscheiden was die "korrekte" Wartezeit ist?

  • den ist-zustand bezüglich grossveranstaltungen bis im märz 2021 zu verlängern, ist für mich durch nichts zu rechtfertigen. die stadions nur zu 50% auszulasten eigentlich auch nicht, muss aber wohl akzeptiert werden.


    personifizierte tickets, nur noch sitzplätze, keine gästefans.

    Den IST Zustand würde sie wohl nur zu gerne verlängern, werden aber 30-50% der Sitzplätze akzeptieren. Tippe auf 30%. Das mit den personalisierten Tickets, keine Stehplätze und Gästefans könnte sich bewähren und beibehalten werden.....Ironie off.

  • In den Schweizer Medien lese ich jeden Tag was die Anzahl der Neuinfektionen ist. Ich sehe aber nirgendwo was die Anzahl der Covid Kranken in Spitaelern ist, was nur heissen kann dass diese Zahl am sinken ist.

    die zahl ist nicht nur am sinken, sie ist komplett marginal! es gab in den letzten wochen tage, da wurden 2 personen wegen corona hospitalisiert. sterben tut praktisch niemand mehr, weder mit und schon gar nicht an corona. heute waren es 14 hospitalisierungen und das bei 193 neuinfektionen. es wird jeweils nur die zahl der neuinfektionen vermeldet, obwohl diese zahl alleine 0 aussagekraft hat. diese zahl müsste immer in einen bezug gestellt werden, damit sie eine brauchbare aussagekraft bekommt. einen bezug zu anzahl tests, falschtests, bevölkerungszahl und noch vieles mehr. würden die medien ausgewogen, objektiv und nicht tendenziös berichten, könnten keine panikmassnahmen mehr beschlossen werden. die mehrheit des volkes würden diese nicht mittragen, ganz im gegensatz zu heute. heute werden wir nur mit den täglichen fallzahlen und dem meimei finger medial terrorisiert. objektive berichterstattung war einmal! aber es funktioniert, weiss der teufel warum? :nixwiss:


    die oben genannten zahlen kannst du übrigens täglich hier nachsehen für die schweiz und liechtenstein:


    https://www.bag.admin.ch/dam/b…logische_Lage_Schweiz.pdf

    Impfung: Meine Frau ist Aerztin und wird sich impfen lassen. Covid ist ein Coronavirus wie Influenza mit der die Wissenschaft eine lange Erfahrung hat. Die Wahrscheinlichkeit dass mir in 2 Jahren ein drittes Ohr am Fuedli waechst ist wohl kleiner als dass ich am gleichen Tag einen Lottosechser habe und vom Blitz erschlagen werde. Falls Du warten willst, wie lange, 1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre? Auf welchen Grundlagen wirst Du entscheiden was die "korrekte" Wartezeit ist?

    ich habe mich seit etwa 30 jahren nicht mehr impfen lassen. nicht weil ich impfgegner bin, irgendwie ist es nie dazu gekommen. von daher müsste ich schon ziemlich sicher sein das jetzt zu tun. und sicher heisst bei mir, mehrere jahre erfahrungsberichte lesen in medizinischen bulletins. nachdem sich der erste in der schweiz hat impfen lassen, würden es also sicher 3-5 jahre gehen, bis ich es auch tun würde, falls überhaupt! :nixwiss:


    ps. wie war nochmal der ursprüngliche grund für den lockdown? ah, ja genau, das gesundheitssystem vor überlastung/kollaps zu schützen...



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das mit den personalisierten Tickets, keine Stehplätze und Gästefans könnte sich bewähren und beibehalten werden.....

    davon kannst du ausgehen! weil es sich natürlich bewähren wird: viel weniger polizeieinsatz, weniger sachbeschädigungen etc. so wie es sich in der premier league auch bewährt hat. aber den preis den man als fussballfan und anhänger guter fankultur zahlt(e), war (ist) immens hoch!


    als liberaler, freiheitsliebender und nicht wirklich obrigkeitsgläubiger mensch fühle ich mich schon ziemlich verarscht zur zeit! für mich läuft es auf folgendes hinaus:


    Wer bereit ist, Freiheit zu opfern, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder das eine noch das andere, und wird am Ende beides verlieren.

  • YB-Greuel: «Das wäre das Todesurteil!»: Schweizer Klubs zittern vor dem Horror-Szenario


    selbst im schweizer corona hotspot sieht man das ganze mittlerweile entspannt...


    Und im Tessin sieht man keinen Grund, weshalb die neue Saison im September mit nur wenigen Fans im Stadion starten sollte. «Für uns in Lugano – wie wir die aktuelle Situation rund um die Corona-Pandemie hier sehen – ist die einzig logische Option, dass das Verbot Ende August aufgehoben wird», spricht Lugano-Präsident Angelo Renzetti Klartext.



    https://www.blick.ch/-id160171…tm_campaign=blick_app_iOS



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Teemu Rautiainen fällt für längere Zeit aus
    Grosses Pech für die GCK Lions und deren neuen Import-Stürmer

    Die Hockeysaison in der Schweiz hat noch nicht begonnen und schon müssen die GCK Lions eine Hiobsbotschaft verkraften. Der neue finnische Stürmer Teemu Rautiainen hat sich nämlich im Sommertraining eine Fussverletzung zugezogen, weswegen er nun für die erste Hälfte der neuen Saison ausfallen wird.


    Wie die ZSC Lions via Twitter bekannt gegeben haben, läuft nun die Suche nach einem Ersatz für die Ausfallzeit des 28-Jährigen. Rautiainen hatte erst vor drei Wochen einen Vertrag bei den GCK Lions unterschrieben gehabt. Wirklich ein grosses Pech für ihn selbst und für sein neues Team.

    https://sport.ch/gck-lions/588…ren-neuen-import-stuermer

  • GDK will bis Ende Jahr keine Anlässe mit über 1000 Personen

    Die Mehrheit der Kantone spricht sich dafür aus, das Verbot von Veranstaltungen mit über 1000 Personen vorerst bis Ende Jahr zu verlängern, wie die Konferenz der Gesundheitsdirektoren GDK mitteilt.

    ------------------------------------

    Päng!:(

  • Für mich wäre noch vieles kein Weltuntergang, aber auf den Profisport möchte ich nicht verzichten!

    aber du könntest, wie alle es könnten. du willst halt nicht. ich will auch lieber im frühling an der meisterfeier teilnehmen. aber es würde auch ohne gehen.

  • aber du könntest, wie alle es könnten. du willst halt nicht. ich will auch lieber im frühling an der meisterfeier teilnehmen. aber es würde auch ohne gehen.

    Ich würde auf Vieles verzichten, wenn ich weiterhin Profi-Sport (= für mich ZSC) live im Stadion sehen könnte. Und zu deinem Kommentar:

    Ich kann auch auf meine beiden Beine verzichten und könnte sehr wohl damit leben. Möchte ich aber üüüüüüberhaupt nicht. Ok, ein Bein würde

    ich jetzt nicht für die ZSC-Spiele hergeben. Aber zwei Finger locker ......:nick:

  • Ich würde auf Vieles verzichten, wenn ich weiterhin Profi-Sport (= für mich ZSC) live im Stadion sehen könnte.

    Aber das ist ja nur Priorisierungsfrage.


    Bei dem Artikel geht es darum, sich damit auseinanderzusetzen wie dein eigenes Leben ohne das Verfolgen des Profisports weitergeht.

  • Bei dem Artikel geht es darum, sich damit auseinanderzusetzen wie dein eigenes Leben ohne das Verfolgen des Profisports weitergeht.

    Davon steht doch kein Wort! Klaus meint nur die Clubs könnten a) vorübergehend in Konkurs gehen um sich nach der Corona Krise wieder zurück zu melden oder b) Profisport wird zu 100% ein TV Sport. Für sehr viele Fans ist das ja bereits der Fall. Der US Profisport wird von viel mehr Fans vor dem TV verfolgt als im Stadion. Allerdings wird dann das TV Erlebnis massiv teurer werden! Aber die Clubs werden nicht Konkurs anmelden und früher oder später werden wir wieder ins Stadion gehen, ob mit oder ohne Corona! Hier noch ein Kommentar der es m.E. gut trifft: "Oder es ziehen sich einfach alle eine Maske an und gehen wieder ins Stadion. Es kommt auch niemand auf die Idee die SBB in Konkurs zu schicken und dort sitze ich ZH-BE eine Stunde etwa gleich eng mit gleich vielen Menschen im Zug wie auf der Wankdorf Tribüne."

  • Ich würde auf Vieles verzichten, wenn ich weiterhin Profi-Sport (= für mich ZSC) live im Stadion sehen könnte. Und zu deinem Kommentar:

    Ich kann auch auf meine beiden Beine verzichten und könnte sehr wohl damit leben. Möchte ich aber üüüüüüberhaupt nicht. Ok, ein Bein würde

    ich jetzt nicht für die ZSC-Spiele hergeben. Aber zwei Finger locker ......:nick:

    danke colin…! :nick:


    ich beobachte ja schon seit jahren was mediale gehirnwäsche im stande ist mit den leuten anzustellen. aber was ich soeben in diesem fred gelesen habe, dass schlägt nun wirklich alles! das hat eine dimension erreicht, welche selbst ich nicht für möglich gehalten hätte! vermutlich würde sich sogar george orwell verwundert die augen reiben!


    solche leute machen mir angst, wirkliche angst...! warum kommt mir soeben ganz spontan der film "die welle" in den sinn? :nixwiss:



    Wer bereit ist, Freiheit zu opfern, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder das eine noch das andere, und wird am Ende beides verlieren.

  • Davon steht doch kein Wort! Klaus meint nur die Clubs könnten a) vorübergehend in Konkurs gehen um sich nach der Corona Krise wieder zurück zu melden oder b) Profisport wird zu 100% ein TV Sport. Für sehr viele Fans ist das ja bereits der Fall. Der US Profisport wird von viel mehr Fans vor dem TV verfolgt als im Stadion. Allerdings wird dann das TV Erlebnis massiv teurer werden! Aber die Clubs werden nicht Konkurs anmelden und früher oder später werden wir wieder ins Stadion gehen, ob mit oder ohne Corona! Hier noch ein Kommentar der es m.E. gut trifft: "Oder es ziehen sich einfach alle eine Maske an und gehen wieder ins Stadion. Es kommt auch niemand auf die Idee die SBB in Konkurs zu schicken und dort sitze ich ZH-BE eine Stunde etwa gleich eng mit gleich vielen Menschen im Zug wie auf der Wankdorf Tribüne."

    Und was machst du in dieser zeit des konkurses? Du würdest es überleben. Weil es scheiss unwichtig ist und tausend andere dinge gibt die dich interessieren können

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!