ZSC vs. Zug, 11.09.21

  • Am heutigen nine-eleven hat man also nun die Chance, den fahrigen/pomadigen Eindruck von gestern gegen Ambri in Zug zu korrigieren.

    Die Zuger sind ja nicht unerwartet prächtig in die neue Saison gestartet. Aber ich gehe davon aus - nein, ich erwarte - dass unser Team

    heute ein Schippe drauf legt.


    Gehe heute wieder ins Stadion auf die Stehplätze in Zug. Positiv: Vorgestern Vormittag hat sich unsere Kurve für das Spiel angemeldet,

    da der Scanner und die Kamera anscheinend nicht mehr installiert wurden. Negativ: Gestern Nachmittag hat sich unsere Kurve für das

    Spiel wieder abgemeldet, da die Dinger nun doch wieder installiert wurden. Schade - die Stimmung wäre sicher Hammer gewesen.

    Nun gut, da wird's also (wieder) viel Platz bei uns auf den Stehrängen haben.

  • Meine Stimmung nach dem 3:0 war so: Saison-Prognose: letzte Hasta Saison so wie die erste? Papierli Meister wie damals.


    aber sie schaffens tatsächlich meine Stimmung zu heben.

  • Damn... Am Anfang den Zugern ins offene Messer gelaufen (Coaching-Fehler?) und jetzt rennt man hinterher.


    Eigentlich haben wir mehr und auch die besseren Chancen. Aber bleibt ja noch ein Drittel um das Spiel zu drehen...

  • Da wäre mehr dringelegen, trotz miserablem Start.

    Am Schluss im letzten Drittel hätte ich mir mehr hartnäckiger Zug aufs Tor gewünscht wenn man schon so kommen darf.

  • Der ZSC muss der Realität ins Auge blicken: Er mag sich als Transfersieger fühlen. Der EVZ aber ist die bessere Mannschaft. Er findet sich in seiner Rolle als Spitzenteam hervorragend zurecht. Und er konnte es sich in diesem Prestige-Duell leisten, im Tor auf Luca Hollenstein zu setzen und Leonardo Genoni einen freien Abend zu bescheren. Der EVZ ist Meister und spielt mit breiter Brust. Er ist dort, wo die ZSC Lions gerne wären. Sie müssen zuerst einmal beweisen, dass ihre Ansammlung von Stars auch eine Einheit sein kann. Davon sind sie noch ziemlich weit weg. (U.Pickel/NZZ)



  • wir haben noch genug Zeit oder wird im 21 der Meister monatlich gekürt?

    Weltklasse Ralf!

    Natürlich hat Mr. Püggel Recht. Und dass der EVZ auch in diesem Jahr DIE Mannschaft sein wird, welche vorne oder ganz zuvorderst

    anzutreffen sein wird auch. Aber wie wir vom 0:3 und 2:4 zurückgekommen sind zeigt, dass die Moral und der Einsatz im Team stimmt!

    Nun müssen die Rollen gefunden (und akzeptiert!) werden, was auch etwas Zeit braucht.


    Bin nach dem Spiel ÜBERHAUPT nicht zufrieden gewesen, die Zuger wären definitiv zu packen gewesen! Aber Angst habe ich absolut keine

    vor ihnen. Wir brauchen hinten noch etwas mehr Stabilität und irgendwann müssen sich unsere Coaches auf eine Nr. 1 festlegen. Und ja klar,

    vorne muss uns das Glück auch einmal etwas mehr hold sein. Wie viele Male haben wir nun Alu getroffen in den letzten beiden Spielen?


    Die Richtung stimmt, auch wenn vieles noch überhaupt nicht zusammen passt. Als Bsp. finde ich die Solos und das Herumgekurve von Ghetto

    ziemli un-geil. Sieht schön aus, ist aber brotlose Kunst wenn er nicht den Zug auf's Tor hat. Bei unseren Stars Malgin und Co. sehe ich schon

    noch viel Potential nach oben. Wird es einigermassen ausgeschöpft - dann wird's rocken beim Z!


    Schade waren (wieder) nur wenige Fans bei uns im Stehplatz-Sektor. Der EVZ hat den Scanner wieder aufgestellt also sind unsere Ultras, bzw.

    die meisten, wieder von Dannen gezogen....... tja.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!