Posts by Studi66

    „...Und falls man einen fünften Ausländer brauche, dann voraussichtlich nicht im Sturm, wie Leuenberger erklärt. Sondern in der Verteidigung oder im Tor, falls es dort gewichtige Verletzungen geben würde.


    In der Abwehr zeichnet sich ja ab, dass Severin Blindenbacher nach seinen zahlreichen Gehirnerschütterungen nicht mehr zurückkehren wird...“





    SAMI LEPISTÖ? Der sucht noch einen neuen Verein, vorzugsweise in ZentralEuropa, was Synonym ist für „Schweiz“!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    In der Nati hat er das diverse male gezeigt! Er ist kein Schönwetterspieler!

    Dann auch wiederum gibts genügend Beispiele von Nordamerikanern (Elik, DiPietro zum Beispiel), welche in der NHL brave Chorknaben waren und erst in der NLA zu polarisierenden Figuren wurden. Da lob ich mir den Lappierre: der war schon drüben ein Garant für „Lämpe und Theater“ und hat das auch in der NLA durchgezogen. Sozusagen seiner Linie treu geblieben! ☺️



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ghetto ist wohl einer der die dreckigen Spiele entscheiden kann und dem Gegner so richtig unter die Haut geht!

    Von dieser Spielweise war in der NHL oder KHL nicht viel zu sehen. Ist das sein Style oder woher diese Annahme?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Ich bin auch nicht wirklich erfreut über die diversen Modusänderungen, insbesondere Pre-Playoffs und Solidaritätsrunden. Aber wenn jetzt die Hauptsorge ist, dass Kloten aufsteigen könnte, muss ich ein bisschen den Kopf schütteln. Klar gibt es Leute, die werden sich dann im Falle eines Falles für weitere 50 Jahre jeden Tag aufregen und sogar noch auf den Grabstein schreiben, dass Bern und Kloten „am grünen Tisch“ aufgestiegen sind :/

    Zu diesem Zitat aus einem Beitrag von Klaus Zaugg: In der DEL gibt es ja auch Pre-Playoffs, haben dort die Zuschauerzahlen auch so stark abgenommen?

    Quote
    Diesen Punkt muss man halt schon im Kontext betrachten. Die Clubs haben sich nicht auf diese Modusänderung geeinigt, weil sie unbedingt Kloten wieder in der NLA sehen möchten. Die Modusänderung dient in allererster Linie zum Schutz der abstiegsbedrohten Clubs. Die NLA und NLB gegen unten versiegeln, aber keinen mehr rauflassen geht auch nicht. Es ist somit die einzig logische und selbsteingebrokte Konsequenz dieser Entscheidung, an der SÄMTLICHE NLA/NLB CLUBS beteiligt sind. Natürlich wird das den einen oder anderen "Fan" nicht davon abhalten, sei es auch noch so künstlich, sich darüber aufzuregen. Aber auch beim neubeschlossenen Modus ist der Aufstieg nicht geschenkt. Es gibt nun zwar eine Hürde weniger, aber man muss immer noch NLB-Meister werden und steigt nicht einfach so an einer Bürositzung auf. Kloten ist anfangs 60er Jahre am grünen Tisch aufgestiegen. Das ist mittlerweile so lange her, dass es wirklich kein Thema mehr sein dürfte. Dass der SCB in den 80er Jahren am grünen Tisch aufgestiegen ist mag sogar heute noch dem einen oder anderen älteren Fan immer noch sauer aufstossen, aber wenn man sich die Zuschauerzahlen, Traditionen und Meistertitel des SCB vor Augen hält, dann kann man nur zum Schluss kommen, dass der SCB doch in die NLA gehört.


    GCK - Chlöötis im B 1/4 Final, das wär doch e geili Schmach [emoji23][emoji23][emoji23]


    En Sälbstläufer wirz sicher nöd. GCK isch viel zächer wie mr meine würd. Trotzdem sind d'Rolle klar verteilt und es wär zum Haar raufe (wie de Christian Gross säge würd), wänn sich nöd de Favorit duresetze würd.


    Sehr peinlich vom Verband! Aber wenn de Fige s‘Reglemänt nöd liest und somit sälber käi Ahnig dävo hät, dänn isch er mind. 50% mitschuldig a dem platzte Transfer. Eifach nur e Uskunft per Telefon (vermuetlich hätter bim 111i aagglüütte...) inehole anstatt sich uf s‘schriftlich festghaltne Reglemänt z‘bezieh isch au chli...ja...sägemer mal „fahrlässig“.



    „Deadlines...? Das isch nüt für mich.“



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    ZSC 2004/2005 mit Streit: Final - Playoff.
    ZSC 2005/2006 ohne Streit: Final - PLAYOUT !!!


    Ambri mit Fora, Playout - Ambri ohne Fora .......


    Fragen?


    Das isch jez allwäg am Streit älläi gläge...dänn sind det immer no Seger, Blindi, Forster und co däbi gsi... :nick:


    Grandios! Aber wenn ich an 2013 zurück denke, dann bin ich nicht mehr so guten Mutes wie noch gegen Finnland und Kanada. Schweden ist einfach noch krasser, besser, cooler, breiter. Die Schweiz ist auch nochmals besser als damals, aber es ist eben Schweden...ich hoffe ich irre mich gewaltig! Nochmals fliege ich aber nicht last-minute ans Finale wie noch 2013. [emoji3]



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Houston?? Dachte Kansas City wäre nach Seattle gleich die nächste neue Adresse. Wirklich schade um Quebec City....die Nordiques zurück...das wäre cool gewesen.

    Kommt wohl auch ein bisschen darauf an, welches Gesicht die Finnen zeigen. Die Kanadier und Amis "demontiert" aber auch gegen die Deutschen und Dänen verloren, also ein Überteam scheinen sie auch nicht zu haben. Kann sie aber zu wenig beurteilen weil ich sie nie spielen sah.


    Ich glaube durchaus daran, dass wir was reissen können wenn alles passt. We'll see!


    Ich glaube auch, dass nach 67 Jahren wieder mal ein Schweizer WM-Sieg gegen Finnland drin liegt. Die Schweiz hat eine starke Truppe beisammen und denen traue ich durchaus zu, dass sie die Finnen schlagen können. Kommt dazu, dass die Finnen schon soooo lange nicht mehr gegen die Schweiz verloren haben, wenns drauf ankommt. Da schwingt sicherlich auch noch ein bisschen Rest-Überheblichkeit mit, obwohl man ja von den Dänen und Deutschen bereits gewarnt sein müsste. Andrighetto gegen Rantanen, Niederreiter gegen Granlund, Fiala/Josi gegen Tolvanen. Ich freue mich! :cool:

    Geil!!! [emoji3]


    KHL: Längste Partie in der Geschichte Tatsache
    Donnerstag, 22. März 2018, 22:50 - Maurizio Urech / Pascal Zingg


    Morgens um halb zwei in Moskau schoss Mika Niemi sein Jokerit Helsinki ins Glück. Die Finnen brauchten 142 Minuten und neun Sekunden für diesen Sieg. Der alte KHL-Rekord lag bei 126:14 Minuten und datiert aus dem Jahre 2014, als Lev Prag 3:4 gegen den HC Dombass verlor.


    Auch wenn das Spiel relativ lange dauert, kommt es nicht an den norwegischen Rekord von letztem Jahr heran. Das Spiel zwischen Sarpsborg und Storhamar dauerte nochmals 75 Minuten länger!


    Mit dem späten Sieg konnte Jokerit die Serie gegen CSKA Moskau auf 2:3 verkürzen. Das sechste Spiel findet am Samstag statt.


    https://mobile.twitter.com/khl…76953070272860161/photo/1




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Wie es aussieht verdrängt uns Deutschland damit von Platz 7 in der Weltrangliste.


    Hat das olympische Abschneiden einen Einfluss auf die Weltrangliste?
    Umgekehrt qualifiziert sich zwar auch derjenige für Olympia, wer bei der WM eine gewisse Mindest-Platzierung erreicht....

    Quote from larlf

    Wird no interessant: sind morn all doofe (= Klötis und eusi Gäng) gäg de Dennis und zeiged das oder gits doch paar mit Hirn und vor allem Ahstand? Ok, isch wahrsch. chli viel uf s'Mal verlangt, für so Lemming...



    Für de classy Biitrag häz grad no glanget. :-)




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Du häsch natürlich nöd ganz unrächt, aber grad s'Bispiel ZSC stammt äigentlich no usere andere Ziit. Damals hänz doch d'Lüt geil gfunde, wänns mitem Z händ müese um de Abstieg biebere.
    Mit Ach und Krach gäge Herisau de Abstieg verhinderet und im Aaschluss e Party als wär mr grad Meister worde. Scho geil, aber öb sone Leistig hüt no glichermaasse zie würd? Ich glaubs nöd.


    erfolgrichste und richste eishockeyorganisatione usserhalb de nhl! Wie Klaus Zauggig vo Dier. :cool:


    ähm, de zett nöd, aber d'lions...



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Natürlich wett mr nöd mit RB Leipzig in gliche Topf grüehrt werde, aber all Clübs sind Produkt - egal wie traditionell, egal öb nur EHC/ZSC oder mit Flyers/Lions. Es sind doch all i de Unterhaltigs-Branche tätig und die zahlende Zueschauer chömed au nume, wänn s'Produkt geil isch.


    de zsc sicher nöd, aber d'lions sind ganz klar so es "produkt".


    aber d'frag stellt sich natürli scho: warum söllmer clübs wie niederhasli und chloote pauselos künstlich ernähre, bi dem gringe öffentliche interesse und de relativ chline fanbasis?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


    Isch ja bim ZSC nöd andersch...und Lugano...und Davos...die ganz Liga isch chrank und nur am Läbe, will es paar Millionäre und Milliardäre ihres Portemonnaie Saison für Saison grosszügigerwiis für d'Fans uufmached. Und s'Biispiel "Bern" gilt au nur bedingt, da de Chole bekanntermaasse gröschteteils mit de Beize inechunnt, wo mit Hockey äigentlich zersch mal nüt z'tue hät. Aber das isch ja alles nüt neus - das isch scho immer so gsi und gaht vorläufig au im gliche Stil witer.
    Zu de Fanbasis: Erfolg macht sexy und Erfolgt giz nur mit guete Spieler und die choschtet halt chli öppis - en Tüüfelschreis. Wo de Bircher no "sini" aaghüratete Millione bi Chlootte platziert hät, da isch Chlootte au vorne däbii gsii und es hät en Zueschauerschnitt vo über 6000 gha. Isch jez nöd soooooone beidruckendi Zahl, aber vergliche mit de jetzige Verhältnis und Tabällesituation, no ganz e anderi Ziit und doch nonig mal sooo lang her. D'Fan-Basis schrumpft und wachst und schrumpft wieder mit meh oder weniger Erfolg - nöd nur in Chloote.