Sportchef Faden

Alles über unseren ZSC und Eishockey allgemein
Benutzeravatar
The Fan
Beiträge: 2665
Registriert: 22.09.2007, 15:43
Wohnort: ZH Oberland

Re: Sportchef Faden

Beitrag von The Fan » 05.03.2019, 15:26

Rangersfan hat geschrieben:
05.03.2019, 15:16
Ich glaube es braucht auch einen CEO Faden. Zahner machte einen Super Job beim Stadion aber sonst habe ich alles Vertrauen in ihn verloren.

Sein Interview war einfach nur noch peinlich. Jeder hat alles richtig gemacht, vor allem er selber. Dann sagt er tatsaechlich noch dass es in der Schweiz mit der Selbstverantwortung nicht klappt! Duhh!! Das weiss jeder Forum User seit Jahren. Simon Graf stellt dann die gute Frage dass man dies ja schon bei der Anstellung von Aubin wusste. In seiner typischen Politiker Mentalitaet beantwortet Zahner die Frage nicht. In Graf's Position haette ich dort nachgehakt und gefragt ob man diese Tatsache mit Aubin beim Job Interview besprochen hat.

Ich hoffe sehr dass man Del Curto weiter verpflichtet. Es war nicht moeglich fuer ihn (oder jeden anderen Coach) in dieser Situation mit dieser kranken Mannschaft innert so kurzen Zeit einen Turnaround zu schaffen. Er ist jedoch ein sehr guter Coach, er laesst ein attraktives Hockey spielen und vor allem kennt er unser Team. Er ist besser vorbereitet die Wende zu schaffen als irgend einen Kanadier zu holen der Nichts vom CH Hockey und unserer Mannschaft weiss und bei Null beginnen muss.
Danke Rangersfan, genau meine Meinung. Arno ist Opfer dieses Teams geworden und ich würde ihm eben eine faire Chance geben, seine Ideen übr einen längeren Zeitraum zu vermitteln. Diese Chance hatte Aubin und die Schweden. Wenns denn im Dez 2018 nicht geklappt hat, ok. Aber bis dahin muss er eine faire Chance bekommen. Und wer die Situation in Davos mit derjenigen des ZSC vergleicht, der vergleicht Äpfel mit Birnen.
Ich war für Arno und gegen Arno, und dabei bleibe ich. Mit Aubin hätten wir vielleicht die PO erreicht, mag sein. Aber gerissen hätten wir nichts in den Po, da das Problem eben das Team war und ist. Aubin hat das Team verloren im Spät-Herbst, schon x fach geschrieben. Und seine Art war nicht die richtige, umd dieses Team zu wecken. Arno ist kurzfristig auch gescheitert. Langfristig kann das funktinieren, da bin ich überzeugt. Darum: PRO ARNO

Iceman
SCB-Fan
Beiträge: 1388
Registriert: 25.09.2007, 22:36

Re: Sportchef Faden

Beitrag von Iceman » 05.03.2019, 15:43

BMW hat geschrieben:
05.03.2019, 14:46
Würde sogar die Meinung vertreten, Geering abzusetzen und Holenstein zum Captain zu ernennen.

Aber das dürfte dann für einige hier des guten zuviel sein... :-)
Möglicherweise kann Hollenstein jun. gar nicht "der Leader" sein, den man sich wünscht. Und ich nehme an, dass man da so etwas im Sinne von Seger, Martin Plüss oder Reto von Arx erwartet. Evtl. kann Hollenstein mit seinem Talent und professionellem Einsatz auf dem Eis alles geben, ist aber nicht derjenige, welcher andere mitreisst oder in der Kabine mal auf den Tisch haut. Ist doch ähnlich wie im Beruf, da gibt's auch Top-Spezialisten und Chrampfcheibe, welche aber überhaupt nicht zum "Chef" taugen würden. Und nur weil Felix Hollenstein ein Alphatier war bei Kloten heisst das nicht, dass auch der Junior gleich gewickelt ist. War vielleicht schon seit jeher ein Irrtum, dass man ihm wegen seines Könnens "Führungsaufgaben" antrug, für welche er nicht der Typ ist.

Der Weise
Beiträge: 1680
Registriert: 21.09.2007, 23:14

Re: Sportchef Faden

Beitrag von Der Weise » 05.03.2019, 15:57

Wo ist eigentlich Colin?

Benutzeravatar
ZüriBueb
Beiträge: 2726
Registriert: 21.09.2007, 13:50

Re: Sportchef Faden

Beitrag von ZüriBueb » 05.03.2019, 16:14

Der Weise hat geschrieben:
05.03.2019, 15:57
Wo ist eigentlich Colin?
Schreib ihn bitte nicht zu früh ab! Der wird schon noch kommen.

u2
Beiträge: 340
Registriert: 04.08.2010, 12:32

Re: Sportchef Faden

Beitrag von u2 » 05.03.2019, 16:55

Anfangs Saison war die Euphorie durch die getätigten Transfers relativ gross, auch hier.

Nun zeigt sich eines klar und deutlich , klingende Namen bringen nicht immer den erhofften Erfolg.
Was könnten die Gründe sein ?
War sich die Mannschaft zu sicher, und dachte es kommt gut, auch wo man merkte es könnte Eng werden mit den Pl ?
Stimmt die Mischung der Mannschaftszusammenstellung evtl nicht ?
War die Garderobe nicht vorhanden ?
Ist die Mannschaft evtl. Gesätigt von den vergangenen Erfolgen, wenigstens ein Teil der Spieler die dabei waren ?

Ich denke alles miteinander hatte seine Wirkung, und führte zur negativ Spirale.
Wir sind bei weitem nicht die einzigen die nach gewonnener Meisterschaft in ein Loch gefallen sind.
Ich erinnere mich,dass im Jahre 2014 etliche Spitzenclubs in Europa die Pl nicht erreichten nach gewonnen Meisterschaft, sich danach in vielem neu orientierten und meistens viele Spieler auswechselten.

Geering, Schäppi, Phil Baltisberger, Miranda , Hinterkircher, Marti , Pettersson, und vor allem Moore waren Totalausfälle in dieser Saison, wie erklärt man sich das eine Saison zu vor, all diese genannten Leistungsträger waren ?

Nun was kann und sollte man dem Sportchef zu Last legen ?

vancouver
Beiträge: 1135
Registriert: 24.09.2007, 18:08

Re: Sportchef Faden

Beitrag von vancouver » 05.03.2019, 17:36

Der Weise hat geschrieben:
05.03.2019, 13:37
Du hast aber schon gesehen dass er nach seiner Unterschrift beim Z der einzige war der sich mit allem was er hatte gegen den Abstieg wehrte. Der hatte zeitweise fast 30 Min. Eiszeit, am Schluss konnte er nicht mehr. Er war einer der wenigen in dieser Saison bei dem ich immer das Gefühl hatte der gibt alles!
Man Fige sicher nicht untreue vorwerfen, wie lange war er dem Club treu ? Sehr viele Jahre denke ich und Einsatz mässig fand ich ihn immer einer der besten.

vancouver
Beiträge: 1135
Registriert: 24.09.2007, 18:08

Re: Sportchef Faden

Beitrag von vancouver » 05.03.2019, 17:38

BMW hat geschrieben:
05.03.2019, 14:46
Würde sogar die Meinung vertreten, Geering abzusetzen und Holenstein zum Captain zu ernennen.

Aber das dürfte dann für einige hier des guten zuviel sein... :-)
Nein überhaupt nicht obwohl Bodenmann bei mir noch vorher käme.
Gehring ist zwar Einsatz mässig ein Leader aber dieses Amt lähmt in eher, so mein Gefühl.

Benutzeravatar
Mushu
Beiträge: 2891
Registriert: 20.09.2007, 12:03
Wohnort: Dietlikon

Sportchef Faden

Beitrag von Mushu » 05.03.2019, 17:43

Gibt schon Fragen zu analysieren und Antworten zu finden. Für mich die wichtigste Frage:

Wie kann es sein, dass gleich in einem gesamten Team, (fast) alle Spieler die erwartete oder bekannte Leistung nicht abrufen können? Nicht einer, oder zwei. Gleich (fast) alle. Und das eine ganze Saison lang.

Und kein einziger, über den Mann sagen kann: "Man, der hat sich aber gemacht!"

Warum?

Benutzeravatar
Vladi19
Beiträge: 1442
Registriert: 24.09.2007, 11:01
Wohnort: Züri.ch

Re: Sportchef Faden

Beitrag von Vladi19 » 05.03.2019, 17:50

Mushu hat geschrieben:
05.03.2019, 17:43
Gibt schon Fragen zu analysieren und Antworten zu finden. Für mich die wichtigste Frage:

Wie kann es sein, dass gleich in einem gesamten Team, (fast) alle Spieler die erwartete oder bekannte Leistung nicht abrufen können? Nicht einer, oder zwei. Gleich (fast) alle. Und das eine ganze Saison lang.

Und kein einziger, über den Mann sagen kann: "Man, der hat sich aber gemacht!"

Warum?
Warum? Selbstüberschätzung, Nonchalance und Biederkeit: nach dem Titel meinte man, man sei gut (genug), um es locker in die Playoffs zu schaffen und dann würde es dann schon wieder laufen...

vancouver
Beiträge: 1135
Registriert: 24.09.2007, 18:08

Re: Sportchef Faden

Beitrag von vancouver » 05.03.2019, 17:54

u2 hat geschrieben:
05.03.2019, 16:55
Anfangs Saison war die Euphorie durch die getätigten Transfers relativ gross, auch hier.

Nun zeigt sich eines klar und deutlich , klingende Namen bringen nicht immer den erhofften Erfolg.
Was könnten die Gründe sein ?
War sich die Mannschaft zu sicher, und dachte es kommt gut, auch wo man merkte es könnte Eng werden mit den Pl ?
Stimmt die Mischung der Mannschaftszusammenstellung evtl nicht ?
War die Garderobe nicht vorhanden ?
Ist die Mannschaft evtl. Gesätigt von den vergangenen Erfolgen, wenigstens ein Teil der Spieler die dabei waren ?

Ich denke alles miteinander hatte seine Wirkung, und führte zur negativ Spirale.
Wir sind bei weitem nicht die einzigen die nach gewonnener Meisterschaft in ein Loch gefallen sind.
Ich erinnere mich,dass im Jahre 2014 etliche Spitzenclubs in Europa die Pl nicht erreichten nach gewonnen Meisterschaft, sich danach in vielem neu orientierten und meistens viele Spieler auswechselten.

Geering, Schäppi, Phil Baltisberger, Miranda , Hinterkircher, Marti , Pettersson, und vor allem Moore waren Totalausfälle in dieser Saison, wie erklärt man sich das eine Saison zu vor, all diese genannten Leistungsträger waren ?

Nun was kann und sollte man dem Sportchef zu Last legen ?
Was könnten die Gründe sein ?
Seit etwa 4 Jahre vermisse ich den Kampfgeist in dieser Manschaft, das wurde mir bewusst 2014 beim CHL Auswärtspiel in Wien.
In dieser Zeit sind wir jetzt 3 Mal sang und klang los ausgeschieden und etwas 1,5 Monate haben wir gutes Hockey gespielt und sind dabei Meister geworden.
Mir fehlt das Herzblut, das Kämpferherz, die Emotionen in dieser Truppe.
Zudem trägt W. Frey (dem wir viel verdanken und ich sehr schätze) sicher auch dazu bei, ihm ist treue sehr wichtig und wird entsprechend belohnt auch wenn es dem Sportchef nicht passt.

Geering, Schäppi, Phil Baltisberger, Miranda , Hinterkircher, Marti , Pettersson, und vor allem Moore waren Totalausfälle in dieser Saison, wie erklärt man sich das eine Saison zu vor, all diese genannten Leistungsträger waren ?

Ich nehme an du schreibst von den letztjährigen PO, denn die Quali war ja nicht viel besser und ohne die vielen Tore von Petterson damals hätten wir wahrscheinlich letztes Jahr schon die PO nicht erreicht.

Iceman
SCB-Fan
Beiträge: 1388
Registriert: 25.09.2007, 22:36

Re: Sportchef Faden

Beitrag von Iceman » 05.03.2019, 18:00

u2 hat geschrieben:
05.03.2019, 16:55
Anfangs Saison war die Euphorie durch die getätigten Transfers relativ gross, auch hier.

Nun zeigt sich eines klar und deutlich , klingende Namen bringen nicht immer den erhofften Erfolg.
Was könnten die Gründe sein ?
War sich die Mannschaft zu sicher, und dachte es kommt gut, auch wo man merkte es könnte Eng werden mit den Pl ?
Stimmt die Mischung der Mannschaftszusammenstellung evtl nicht ?
War die Garderobe nicht vorhanden ?
Ist die Mannschaft evtl. Gesätigt von den vergangenen Erfolgen, wenigstens ein Teil der Spieler die dabei waren ?

Ich denke alles miteinander hatte seine Wirkung, und führte zur negativ Spirale.
Wir sind bei weitem nicht die einzigen die nach gewonnener Meisterschaft in ein Loch gefallen sind.
Ich erinnere mich,dass im Jahre 2014 etliche Spitzenclubs in Europa die Pl nicht erreichten nach gewonnen Meisterschaft, sich danach in vielem neu orientierten und meistens viele Spieler auswechselten.

Geering, Schäppi, Phil Baltisberger, Miranda , Hinterkircher, Marti , Pettersson, und vor allem Moore waren Totalausfälle in dieser Saison, wie erklärt man sich das eine Saison zu vor, all diese genannten Leistungsträger waren ?

Nun was kann und sollte man dem Sportchef zu Last legen ?
Roost hat auf sport.ch eine Theorie dazu aufgestellt (...ist glaub' hier sogar irgendwo verlinkt...) wonach durch verbesserte Ausbildung die sogenannten "Mitläufer-Spieler" mittlerweile (quasi die neue Generation...) besser sind, und der Unterschied zu den hochbezahlten Nationalspielern eben nicht mehr so gross sei wie auch schon. Roost betont mehrmals und schon fast bösartig, dass er ausdrücklich nur diejenigen Nationalspieler meine, welche nicht in der NHL beschäftigt seien. Ist immerhin ein Teil einer möglichen Erklärung.

Natürlich gibt es immer noch einen Unterschied... aber nur, wenn der Star ebensoviel Gas gibt wie der Mitläufer. Kann man wohl so auch auf ganze Teams übertragen.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4438
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Sportchef Faden

Beitrag von ZSColin » 05.03.2019, 18:40

The Fan hat geschrieben:
05.03.2019, 15:26
Rangersfan hat geschrieben:
05.03.2019, 15:16
Ich glaube es braucht auch einen CEO Faden. Zahner machte einen Super Job beim Stadion aber sonst habe ich alles Vertrauen in ihn verloren.

Sein Interview war einfach nur noch peinlich. Jeder hat alles richtig gemacht, vor allem er selber. Dann sagt er tatsaechlich noch dass es in der Schweiz mit der Selbstverantwortung nicht klappt! Duhh!! Das weiss jeder Forum User seit Jahren. Simon Graf stellt dann die gute Frage dass man dies ja schon bei der Anstellung von Aubin wusste. In seiner typischen Politiker Mentalitaet beantwortet Zahner die Frage nicht. In Graf's Position haette ich dort nachgehakt und gefragt ob man diese Tatsache mit Aubin beim Job Interview besprochen hat.

Ich hoffe sehr dass man Del Curto weiter verpflichtet. Es war nicht moeglich fuer ihn (oder jeden anderen Coach) in dieser Situation mit dieser kranken Mannschaft innert so kurzen Zeit einen Turnaround zu schaffen. Er ist jedoch ein sehr guter Coach, er laesst ein attraktives Hockey spielen und vor allem kennt er unser Team. Er ist besser vorbereitet die Wende zu schaffen als irgend einen Kanadier zu holen der Nichts vom CH Hockey und unserer Mannschaft weiss und bei Null beginnen muss.
Danke Rangersfan, genau meine Meinung. Arno ist Opfer dieses Teams geworden und ich würde ihm eben eine faire Chance geben, seine Ideen übr einen längeren Zeitraum zu vermitteln. Diese Chance hatte Aubin und die Schweden. Wenns denn im Dez 2018 nicht geklappt hat, ok. Aber bis dahin muss er eine faire Chance bekommen. Und wer die Situation in Davos mit derjenigen des ZSC vergleicht, der vergleicht Äpfel mit Birnen.
Ich war für Arno und gegen Arno, und dabei bleibe ich. Mit Aubin hätten wir vielleicht die PO erreicht, mag sein. Aber gerissen hätten wir nichts in den Po, da das Problem eben das Team war und ist. Aubin hat das Team verloren im Spät-Herbst, schon x fach geschrieben. Und seine Art war nicht die richtige, umd dieses Team zu wecken. Arno ist kurzfristig auch gescheitert. Langfristig kann das funktinieren, da bin ich überzeugt. Darum: PRO ARNO
Wie auch schon mehrfach geschrieben, ist deine Aussage eine reine Hypothese! Ich kann genau das Gegenteil von dir behaupten und sagen, dass Aubin nicht nur die PO's erreicht hätte sondern sogar den Final erreicht hätte!!
Ich hätte ARNO NIEMALS verpflichtet. Weil: Ich habe die Erfolgsaussichten mit ihm als kleiner Empfunden als mit Aubin. Resultat: Bekannt.

Aber ja, für die kommende Saison sehe ich es als absolut nachvollziehbar, mit Arno diesen Umschwung, diesen "Mentalitäts-Change" durchzuführen. Nicht voller Überzeugung, denn seine Vita lässt in den letzten paar Jahren
doch einiges zu wünschen übrig, PLUS er ist einfach schon ein alter Sack (auch wenn er sich die Haare färbt - aber dies nur am Rande) PLUS konnte er es in Davos mit den jungen Spielern "nicht mehr so gut".
Aber er lebt das Hockey, ist eine Identifikationsfigur und hat - wenn richtig eingesetzt und mit den entsprechenden Kompetenzen ausgestattet - auch die Fähigkeit, ein geiles, neues Team zu formen welches wieder performen
kann. Aber im Gegensatz zum Bergdorf hat er in Zürich keine 24 Monate Zeit dafür, sondern genau deren 12!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4438
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Sportchef Faden

Beitrag von ZSColin » 05.03.2019, 18:42

ZüriBueb hat geschrieben:
05.03.2019, 16:14
Der Weise hat geschrieben:
05.03.2019, 15:57
Wo ist eigentlich Colin?
Schreib ihn bitte nicht zu früh ab! Der wird schon noch kommen.
Ich schaue jetzt von meinem Arbeitsplatz gerade auf's Hallenstadion......
Brauchte 24 h um mich wieder zu sammeln.

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Sportchef Faden

Beitrag von larlf » 05.03.2019, 18:44

interessant finde ich, dass die Aubin Nachtraurer immernoch traurig sind und den AdC Vergötterern nicht zugestehen, dass Aubin 2-3 Tage länger Zeit hatte als AdC und deshalb auch Arnos‘s Kopf fordern.

wo kann ich die 5.- ins Phrasenschwein werfen?
wollte au mal Töpfe werfen spielen,und verallgemeinern, ohne gross ins Detail zu gehen :mrgreen:

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Sportchef Faden

Beitrag von larlf » 05.03.2019, 18:48

ZSColin hat geschrieben:
05.03.2019, 18:42
ZüriBueb hat geschrieben:
05.03.2019, 16:14
Der Weise hat geschrieben:
05.03.2019, 15:57
Wo ist eigentlich Colin?
Schreib ihn bitte nicht zu früh ab! Der wird schon noch kommen.
Ich schaue jetzt von meinem Arbeitsplatz gerade auf's Hallenstadion......
Brauchte 24 h um mich wieder zu sammeln.
jährlichi reorg inkl gebäude wächsle? für d‘heimspiel han ich‘s döt gliebt, wo du jetzt bisch!

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4438
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Sportchef Faden

Beitrag von ZSColin » 05.03.2019, 19:03

larlf hat geschrieben:
05.03.2019, 18:48
ZSColin hat geschrieben:
05.03.2019, 18:42
ZüriBueb hat geschrieben:
05.03.2019, 16:14


Schreib ihn bitte nicht zu früh ab! Der wird schon noch kommen.
Ich schaue jetzt von meinem Arbeitsplatz gerade auf's Hallenstadion......
Brauchte 24 h um mich wieder zu sammeln.
jährlichi reorg inkl gebäude wächsle? für d‘heimspiel han ich‘s döt gliebt, wo du jetzt bisch!
Schoso. Aber wänn's neue Stadion chunt han au ich länger als 3 Min. vom Arbetsplatz zum Stadion.
Wänn ich dänn überhaupt no a de gliiche Location schaffe.... That's life.

Benutzeravatar
007
Beiträge: 2154
Registriert: 22.09.2007, 15:39
Wohnort: Am Zürisee

Re: Sportchef Faden

Beitrag von 007 » 05.03.2019, 20:04

larlf hat geschrieben:
05.03.2019, 18:44
interessant finde ich, dass die Aubin Nachtraurer immernoch traurig sind und den AdC Vergötterern nicht zugestehen, dass Aubin 2-3 Tage länger Zeit hatte als AdC und deshalb auch Arnos‘s Kopf fordern.

wo kann ich die 5.- ins Phrasenschwein werfen?
wollte au mal Töpfe werfen spielen,und verallgemeinern, ohne gross ins Detail zu gehen :mrgreen:
Das Leben ist nicht schwarz/weiss. Ich sehe es wie Vancouver, unsere Tendenz zeigt seit 2015 nach unten, unter verschiedenen Trainern. Seit dem Titel 2014 wurden wir genügsam, überheblich und sehr talentiert und es wurde mit jedem Jahr schlimmer. Der Titel 2018 war ein Ausreisser, der allen die klare Sicht vernebelt hat. Aubin hat es nicht geschafft, das Team in 6 Monaten in den Griff zu kriegen, bei Arno waren es 7 Wochen. 2-3 Tage länger? Wie war das mit der Mathematik? Ich gebe zu, ich habe Aubin unrecht getan, war aber froh, dass er weg war, denn das Eishockey war weder attraktiv noch erfolgreich. Ganz unschuldig kann er aber nicht sein. Nun hat Arno die Scherben nicht kitten können, es war wohl schon zuviel Porzellan zerbrochen im Team.

Für mich ist der Name des Trainers nicht 1. Priorität, sondern die Teamzusammensetzung und die eingeschlagene Strategie. Könnte es Arno sein als Trainer? Ich denke ja! Will er das? Weiss ich nicht. Will man ihn? Weiss ich nicht. Viel wichtiger ist, dass man sich unter Umständen von 2 - 3 langjährigen Spielern trennt, welche nichts zum Teamgeist beitragen und gegen den Trainer sind. Dazu natürlich endlich mal neue Ausländer, die auch Leader sind. Und Geering könnte/müsste man durch Bodenmann als Captain ersetzen. Ich kann locker damit leben, wenn wir nächstes Jahr nicht vorne mitspielen wegen des Umbaus, aber wir ein Team haben, wie Ambri dieses Jahr, das das Optimum rausholt.

Wie Zahner's oder Leuenberger's Leistung bewertet wird, ist Sache von WF. Bin gespannt! Aber Trainer und Sportchefs sollte man nicht allzu häufig auswechseln. Wie war das mit Iten? Wie war das mit Salis?

Vielleicht müssen wir uns mal überlegen, wie Zug das macht. Holt einen Norweger als Trainer, den niemand kennt und Ausländer, die alle besser sind als unsere (Cervenka topfit vielleicht ausgeschlossen). Geld kann nicht den Unterschied ausmachen. Vielleicht müssen wir auch mal diejenigen fragen, was falsch lief, die nächstes Jahr woanders spielen (auch wenn ich höchstens Bachofner nachtrauere).

ZSC4E
Beiträge: 1275
Registriert: 21.09.2011, 09:17
Wohnort: Züri Oberland

Re: Sportchef Faden

Beitrag von ZSC4E » 05.03.2019, 20:27

Wie kommt ihr auf Bodenmann als Captain. Der ist so viel ich weiss einer der letzten der die Klappe in der Garderobe aufmachen will.

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Sportchef Faden

Beitrag von larlf » 05.03.2019, 21:32

@007 sehe das ähnlich wie Du: mir ist auch egal wer an der Bande steht, aber jeder soll seine korrekte Chance erhalten, wenn er sich für uns entschieden hat!
...und das finde ich bei einigen anderen komisch:
sagen zwar, "mir egal wer da steht, aber all die AdC "Vergötterer" dürfen nicht recht bekommen, etc. und deshalb muss man AdC schicken. Er hatte ja seine Chance"

und das obwohl viele sagen, dass wir nun genau den Typ von Coach an der Bande benötigen: einen, der unsere Schönspieler aus der Komfortzone holt und NIE ruhen lässt! ...eigentlich das, was heutzutage junge Fussballer von sich selber verlangen und ich gehe schwer davon aus, dass es beim Hockeynachwuchs identisch ist.
bei uns scheint es irgendwie noch zu viele mit dem Seger-Gen zu haben: "trinke mer no es Bier", statt alles für die kurze Karriere zu investieren...

und ja: jeder Trainer hat Leute "gegen" sich, meist diejenigen welche nun nicht mehr dieselbe, wichtige Rolle spielen dürfen, welche sie beim Vorgänger noch inne hatten. ist immer und überall so, nix neues.

aber eben: für mich beginnt der nächste Erfolg mit den konsequenten Aufräumen und da wir dies beim Trainer x-mal gemacht haben, ist nun das Team dran und da dürfen auch PhB und andere "Eigengewächse" nicht ausgenommen werden

Benutzeravatar
larlf
Beiträge: 4103
Registriert: 06.03.2008, 17:59
Wohnort: Goldküschtä

Re: Sportchef Faden

Beitrag von larlf » 05.03.2019, 21:35

ZSColin hat geschrieben:
05.03.2019, 19:03
larlf hat geschrieben:
05.03.2019, 18:48
ZSColin hat geschrieben:
05.03.2019, 18:42


Ich schaue jetzt von meinem Arbeitsplatz gerade auf's Hallenstadion......
Brauchte 24 h um mich wieder zu sammeln.
jährlichi reorg inkl gebäude wächsle? für d‘heimspiel han ich‘s döt gliebt, wo du jetzt bisch!
Schoso. Aber wänn's neue Stadion chunt han au ich länger als 3 Min. vom Arbetsplatz zum Stadion.
Wänn ich dänn überhaupt no a de gliiche Location schaffe.... That's life.
chunsch zu "eus", dänn bisch ganz nöch am neue Stadion, aber au bi mir isch d'Frag: bin ich dänn no döt?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], ZSC4E und 10 Gäste