Dä FCZ-Fred

Alles, was nichts mit dem ZSC oder Eishockey zu tun hat
Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 06.02.2019, 12:28

Sorry NICHT dazwischen vergessen.....

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 06.02.2019, 21:39

FCZ kopiert de ZSC eifach 2 Lachnummere im Moment

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 06.02.2019, 21:40

Es isch zum Chotze.....

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 07.02.2019, 10:24

Der Weise hat geschrieben:Wieso brauchen wir noch einen Goalie? Sind ja schon 2 ausgeliehen?
seit gestern weiss ich es... :sad:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

rouge+jaune-1939
Beiträge: 319
Registriert: 28.03.2012, 13:33

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von rouge+jaune-1939 » 07.02.2019, 10:40

snowcat hat geschrieben:
07.02.2019, 10:24
Der Weise hat geschrieben:Wieso brauchen wir noch einen Goalie? Sind ja schon 2 ausgeliehen?
seit gestern weiss ich es... :sad:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
erstaunliche worte aus deinem mund.
brecher hat gute ansätze, aber leider immer
schlimme aussetzer. überzeugt mich einfach nicht.

Benutzeravatar
Champs-de-Mars
Flyers-Fan
Beiträge: 1420
Registriert: 21.09.2007, 21:53

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Champs-de-Mars » 07.02.2019, 12:24

Die Leistung gestern war absolute Scheisse, angefangen beim Trainer. Ab Minute 1 am Motzen, steckte mit seinem Getue die ganze Mannschaft an. Sinnbildlich das 2-0 just in der Phase, wo er sich zum xten Mal mit dem Schiri angelegt hat und völlig zurecht vom Platz geflogen ist. Mannschaft gleich schwach wie vor 2 Monaten. Spielt man gegen GC, Napoli und YB so weiter, könnte die Trainersuche wieder neu beginnen. Das kann den Canepa's nicht gefallen haben. Spielerisch nach wie vor keine Fortschritte gegenüber der Forte-Zeit (nein, ich trauere ihm nicht nach...) und dazu noch deutlich weniger Punkte.

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 07.02.2019, 16:11

rouge+jaune-1939 hat geschrieben:
07.02.2019, 10:40
snowcat hat geschrieben:
07.02.2019, 10:24
Der Weise hat geschrieben:Wieso brauchen wir noch einen Goalie? Sind ja schon 2 ausgeliehen?
seit gestern weiss ich es... :sad:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
erstaunliche worte aus deinem mund.
brecher hat gute ansätze, aber leider immer
schlimme aussetzer. überzeugt mich einfach nicht.
brecher ist das spiegelbild der ganzen mannschaft. oft gute ansätze, manchmal sogar ein top spiel, aber komplett inkonstant. wie das ganze team eben...manchmal so geile spiele wie gegen leverkusen und manchmal solche müllspiele wie gestern. in den geilen spielen hat man wirklich das gefühl, die mannschaft macht (auch spielerisch) fortschritte. in den müllspielen sind wir jeweils gefühlsmässig gleich weit wie unter forte ab november 2017.

hatte aber gestern vor dem match so ein gefühl, dass das spiel genau so enden wird, wie gesehen. gegen niederhasli sehen wir wieder den erfreulichen fcz, da bin ich sicher. gegen napoli sowieso.

was ich immer noch nicht begreife: wieso stellt man dem ludofigg keinen knipser hin? talente im sturm sind ja gut und recht, lösen aber kurzfristig die torflaute nicht. gestern wäre der fcz mit einem knipser 1:0 in führung gegangen. san galle begann erst ab dem (nach spielverlauf glücklichen) 1:0 zu spielen und der fcz hörte genau dann damit auf...

den rapp hatte ich persönlich schon als thun spieler auf dem radar. jetzt spielt er in san galle. via lausanne. :nixwiss:
Zuletzt geändert von snowcat am 07.02.2019, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 07.02.2019, 16:29

no interessant (mail vom förderverein fcz museum):

Zürich: Weiss-blau»! Bisher waren als Gründungsfarben des FCZ die Farben rot und weiss angenommen worden. Offenbar hat sich der FCZ diese Farben erst später gegeben, – als Abgrenzung zu den bereits in blau-weiss bestehenden Grasshoppers – war aber zumindest im allerersten Spiel noch in den Stadtfarben angetreten

«Erinnerung an unser erstes Matsch»

Das Museum des FC Zürich hat ein sensationelles Objekt geschenkt bekommen, das der Klub-Geschichte neue Aspekte hinzufügt: Ein Trinkhorn, das sich der FCZ zu seinem ersten Spiel am 30. August 1896 selber geschenkt hat.

Das allererste Spiel des FC Zürich fand am im Rahmen eines «Wohltätigkeitsfests» auf der Velorennbahn Hardau beim Albisriederplatz statt. Gewissheit darüber, dass dies das erste Spiel überhaupt gewesen war, gibt es dank einem neu im FCZ-Museum aufgetauchten Objekt. Es handelt sich um ein Trinkhorn mit der Inschrift: «F.C.Z. / Erinnerung an unser erstes Matsch / Zürich-Hardau / 30. Aug. 1896 / gegen F.C. Phönix St. Gallen / 3:3». Gefunden wurde das Horn 1981 beim Abbruch der alten Letzigrund-Osttribüne von Toni Bruhin, einem Mitarbeiter der Firma Kibag. Weil der FCZ das Horn damals nicht wollte (!), stellte es Familie Bruhin während fast 40 Jahren im Wohnzimmer aus. Nach dem Tod des Finders wurde es nun 2018 im seinem Namen dem FCZ-Museum vermacht.

Aber um was handelte es sich bei diesem «Wohltätigkeitsfest» eigentlich? Vorankündigungen versprachen ein «römisches Opferfest, grosse Sportlichkeiten und ein Nachtfest», verbunden mit Konzerten, Blumenkorso und Feuerwerk. Auf dem «Arenaförmig erbauten Festplatz» habe es «bequeme Sitzplätze für 4000 Personen» und «eigens für die Restauration erstellte Osterien». Der Reinerlös war für die «Wohltätigkeitsanstalten» der Stadt Zürich bestimmt. Es wurde kein Aufwand gescheut. Zum Anlass eingeladen wurden alteingesessene Zürcher Turnvereine und die Stadtmusik, dazu die jüngere Garde der «Football Clubs». Nebst dem FCZ waren Excelsior Zürich, Old Boys Basel und Phönix St. Gallen vor Ort.

In den Tageszeitungen finden sich im Vorfeld Inserate vieler teilnehmenden Organisationen und Vereine zur Information an die Mitglieder betreffend Besammlung und Ablauf. In diesem Zusammenhang taucht auch die erste bekannte Zeitungsannonce des FC Zürich selber auf: «Besammlung um 8:30 Uhr beim Hauptbahnhof zum Empfang des FC Phönix St. Gallen. Punkt 9 Uhr Beginn des Matches in der Hardau. Nachmittags Punkt ¼ 1 Uhr Sammlung sämtlicher Festteilnehmer im Sportsanzug beim Hotel Bellevue, zum gemeinsamen Zug auf den Festplatz. Die Festzeichen können beim Präsidenten bezogen werden. Pünktliches und vollzähliges Erscheinen erwartet. Der Vorstand» (Inserat FCZ vom 27.8.1896). Noch einen Monat zuvor nennt die «Zürcher Post» vom 4.8.1896 als Teilnehmer am Fest übrigens «Turicum Zürich», nicht den FC Zürich. Dieses Detail stützt die These, dass sich Turicum erst im Laufe des Augusts 1896 in FC Zürich umgetauft hat. Das offizielle Gründungsdatum 1. August 1896 hat sich der FCZ somit wohl erst nachträglich hinzugefügt.

Die Recherche in alten Zeitungen hat zu zwei weiteren sensationellen Entdeckungen geführt: Am 22.8.1896 steht zusätzlich zur Ankündigung des FCZ-Spiels: «Farben: St. Gallen: Blau-gelb. Zürich: Weiss-blau»! Bisher waren als Gründungsfarben des FCZ die Farben rot und weiss angenommen worden. Offenbar hat sich der FCZ diese Farben erst später gegeben, – als Abgrenzung zu den bereits in blau-weiss bestehenden Grasshoppers – war aber zumindest im allerersten Spiel noch in den Stadtfarben angetreten. Tatsächlich ist der FCZ auf vielen ganz frühen Bildern in weissen Pullovern abgebildet und weiss ist als Klubfarbe des FC Turicum überliefert. Wann genau die Farbe rot noch ins Spiel kam, ist nicht bekannt. Auch das allererste Vereinswappen, bisher gänzlich unbekannt, wird in einem nachträglichen Bericht zum Wohlätigkeitsfest beschrieben: «Sein Emblem, ein grosser, in den Zürcher Farben prangender Fussball».

Für den FC Zürich war dieser Tag offenkundig sehr wichtig: Sie stifteten sich selber ein wertvolles «Trinkorn» als Erinnerung an das erste Spiel der Vereinsgeschichte. Dieses Horn ist nach 122 Jahren unvermittelt wieder in den Besitz des FCZ gelangt. Es ist nun das älteste ausgestellte Objekt im Vereinsmuseum.

Benutzeravatar
ZSColin
Beiträge: 4248
Registriert: 25.09.2007, 17:16
Wohnort: Pfnüselküschte

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von ZSColin » 08.02.2019, 08:43

snowcat hat geschrieben:
07.02.2019, 16:29
no interessant (mail vom förderverein fcz museum):

Zürich: Weiss-blau»! Bisher waren als Gründungsfarben des FCZ die Farben rot und weiss angenommen worden. Offenbar hat sich der FCZ diese Farben erst später gegeben, – als Abgrenzung zu den bereits in blau-weiss bestehenden Grasshoppers – war aber zumindest im allerersten Spiel noch in den Stadtfarben angetreten

«Erinnerung an unser erstes Matsch»

Das Museum des FC Zürich hat ein sensationelles Objekt geschenkt bekommen, das der Klub-Geschichte neue Aspekte hinzufügt: Ein Trinkhorn, das sich der FCZ zu seinem ersten Spiel am 30. August 1896 selber geschenkt hat.

Das allererste Spiel des FC Zürich fand am im Rahmen eines «Wohltätigkeitsfests» auf der Velorennbahn Hardau beim Albisriederplatz statt. Gewissheit darüber, dass dies das erste Spiel überhaupt gewesen war, gibt es dank einem neu im FCZ-Museum aufgetauchten Objekt. Es handelt sich um ein Trinkhorn mit der Inschrift: «F.C.Z. / Erinnerung an unser erstes Matsch / Zürich-Hardau / 30. Aug. 1896 / gegen F.C. Phönix St. Gallen / 3:3». Gefunden wurde das Horn 1981 beim Abbruch der alten Letzigrund-Osttribüne von Toni Bruhin, einem Mitarbeiter der Firma Kibag. Weil der FCZ das Horn damals nicht wollte (!), stellte es Familie Bruhin während fast 40 Jahren im Wohnzimmer aus. Nach dem Tod des Finders wurde es nun 2018 im seinem Namen dem FCZ-Museum vermacht.

Aber um was handelte es sich bei diesem «Wohltätigkeitsfest» eigentlich? Vorankündigungen versprachen ein «römisches Opferfest, grosse Sportlichkeiten und ein Nachtfest», verbunden mit Konzerten, Blumenkorso und Feuerwerk. Auf dem «Arenaförmig erbauten Festplatz» habe es «bequeme Sitzplätze für 4000 Personen» und «eigens für die Restauration erstellte Osterien». Der Reinerlös war für die «Wohltätigkeitsanstalten» der Stadt Zürich bestimmt. Es wurde kein Aufwand gescheut. Zum Anlass eingeladen wurden alteingesessene Zürcher Turnvereine und die Stadtmusik, dazu die jüngere Garde der «Football Clubs». Nebst dem FCZ waren Excelsior Zürich, Old Boys Basel und Phönix St. Gallen vor Ort.

In den Tageszeitungen finden sich im Vorfeld Inserate vieler teilnehmenden Organisationen und Vereine zur Information an die Mitglieder betreffend Besammlung und Ablauf. In diesem Zusammenhang taucht auch die erste bekannte Zeitungsannonce des FC Zürich selber auf: «Besammlung um 8:30 Uhr beim Hauptbahnhof zum Empfang des FC Phönix St. Gallen. Punkt 9 Uhr Beginn des Matches in der Hardau. Nachmittags Punkt ¼ 1 Uhr Sammlung sämtlicher Festteilnehmer im Sportsanzug beim Hotel Bellevue, zum gemeinsamen Zug auf den Festplatz. Die Festzeichen können beim Präsidenten bezogen werden. Pünktliches und vollzähliges Erscheinen erwartet. Der Vorstand» (Inserat FCZ vom 27.8.1896). Noch einen Monat zuvor nennt die «Zürcher Post» vom 4.8.1896 als Teilnehmer am Fest übrigens «Turicum Zürich», nicht den FC Zürich. Dieses Detail stützt die These, dass sich Turicum erst im Laufe des Augusts 1896 in FC Zürich umgetauft hat. Das offizielle Gründungsdatum 1. August 1896 hat sich der FCZ somit wohl erst nachträglich hinzugefügt.

Die Recherche in alten Zeitungen hat zu zwei weiteren sensationellen Entdeckungen geführt: Am 22.8.1896 steht zusätzlich zur Ankündigung des FCZ-Spiels: «Farben: St. Gallen: Blau-gelb. Zürich: Weiss-blau»! Bisher waren als Gründungsfarben des FCZ die Farben rot und weiss angenommen worden. Offenbar hat sich der FCZ diese Farben erst später gegeben, – als Abgrenzung zu den bereits in blau-weiss bestehenden Grasshoppers – war aber zumindest im allerersten Spiel noch in den Stadtfarben angetreten. Tatsächlich ist der FCZ auf vielen ganz frühen Bildern in weissen Pullovern abgebildet und weiss ist als Klubfarbe des FC Turicum überliefert. Wann genau die Farbe rot noch ins Spiel kam, ist nicht bekannt. Auch das allererste Vereinswappen, bisher gänzlich unbekannt, wird in einem nachträglichen Bericht zum Wohlätigkeitsfest beschrieben: «Sein Emblem, ein grosser, in den Zürcher Farben prangender Fussball».

Für den FC Zürich war dieser Tag offenkundig sehr wichtig: Sie stifteten sich selber ein wertvolles «Trinkorn» als Erinnerung an das erste Spiel der Vereinsgeschichte. Dieses Horn ist nach 122 Jahren unvermittelt wieder in den Besitz des FCZ gelangt. Es ist nun das älteste ausgestellte Objekt im Vereinsmuseum.
Geili Story - merci für's posten! Würkli cool ......

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 08.02.2019, 11:34

Karl Grob will sich zur Verfuegung stellen und sagt er sei fit fuer Absolvierung der Rueckrunde
Das war der mit Abstand beste Keeper beim FCZ nachher Ike Shorunmu...ja das waren geile Zeiten...huet nume na Trauerspiele au dank villne idiotische Chaote... schade if ach e labili Truppe voellig unkonstant

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 09.02.2019, 01:45

ZSColin hat geschrieben:Geili Story - merci für's posten! Würkli cool ......
gerne! :razz:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 10.02.2019, 13:42

Gottseidank haemmer gc .... immer guet als Ufbaugegner.... gaege Napoli bruuchts 300% meh

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 10.02.2019, 15:03

Siucs123 hat geschrieben:
10.02.2019, 13:42
Gottseidank haemmer gc .... immer guet als Ufbaugegner.... gaege Napoli bruuchts 300% meh
der fcz spielte nicht schlecht von der 1. bis zur 15. und von der 45. bis zur 90. minute. unglaublich aber, dass man von der 15. bis 45. minute das fussball spielen wieder eingestellt hat und sich gar von diesen grottenschlechten insekten dominieren liess. mit ein wenig glück, geht das pack mit 2:1 in die pause...

aber es scheint kein zufall zu sein, dass der fcz am meisten tore in den letzten 15 minuten erzielt, während die gruusigen insekten in dieser zeit am meisten tore kassieren. konditionstraining wurde unter fink glaubs (und glücklicherweise! :razz: ) komplett eingestellt. ich warte jetzt nur noch darauf bis sie ihren verein endlich einstellen. niemand braucht sie, niemand wird sie vermissen! :nick:

Benutzeravatar
Champs-de-Mars
Flyers-Fan
Beiträge: 1420
Registriert: 21.09.2007, 21:53

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Champs-de-Mars » 11.02.2019, 13:06

Schön hats am Schluss doch noch zum Sieg gereicht, aber ein wirklich guter Gegner hätte uns in der 1. HZ ein paar Kisten eingeschenkt. Wie kann man in einem Derby-Heimspiel den Gegner das Spiel machen lassen? Auf der einen Seite war in der Pause enttäuscht, andererseits war es eine logische Folge vom schwachen Auftritt in St. Gallen. Danach zum Glück wieder etwas besser (bei weitem nicht überragend), sodass der Sieg letztendlich auch nicht gestohlen war. Aber ja, man ist noch weit entfernt von den Leistungen, die man vom Staff und Team erwarten dürfte.

Jetzt gegen Napoli und danach der Auftritt bei YB. Sollten wir nicht beide Spiele verlieren, wäre dies wohl schon fast eine Sensation.

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 12.02.2019, 15:10

1 Ticket FCZ-Napoli zu verkaufen. Osttribüne zum Originalpreis von Sfr. 70.-! Bei Interesse bitte PN!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Larry
Beiträge: 14762
Registriert: 21.09.2007, 13:36
Wohnort: SW Florida / am Bodensee

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Larry » 14.02.2019, 16:46

https://www.blick.ch/sport/fussball/eur ... 68647.html

Ha ha de Ponte! :razz: das waren noch Zeiten! Wo de Kilchsberger im Radio de Ponte amigs usgmacht häd, de häd das gar nöd lustig gfunde ("in Napoli würdeds dich umbringe!"). Es Stuck FCZ Gschicht.

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 14.02.2019, 19:13

Und scho wieder die absolut dümmschte Fans unterwegs im Chreis 3.....Fuessball in züri....echte Scheisse

Benutzeravatar
The Fan
Beiträge: 2605
Registriert: 22.09.2007, 15:43
Wohnort: ZH Oberland

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von The Fan » 14.02.2019, 19:53

Siucs123 hat geschrieben:Und scho wieder die absolut dümmschte Fans unterwegs im Chreis 3.....Fuessball in züri....echte Scheisse
Unfassbari Idiote. FCZ Spiel sind es Ventil für Alltagsfruscht für die, nöd meh nöd weniger. Übel

Siucs123
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2016, 08:32

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von Siucs123 » 14.02.2019, 21:17

Wie gseit de Karli Grob und de Max Heer waered parat fuer e Comeback....Tammisiech namal

Benutzeravatar
snowcat
Beiträge: 3843
Registriert: 20.09.2007, 16:35
Wohnort: im 5-i

Re: Dä FCZ-Fred

Beitrag von snowcat » 14.02.2019, 22:04

Siucs123 hat geschrieben:Wie gseit de Karli Grob und de Max Heer waered parat fuer e Comeback....Tammisiech namal
ha vor em match de bruno brizzi troffe. ha ihn gfröget, ob er hüt nöd i d‘hose welli. er hät nume grinset und gmeint: „ich bi 86-i..,“

für alli unwüssende:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bruno_Brizzi


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste