Corona und anderi Biersorte

  • ganz ehrlich: ich han's würklich, würklich probiert!

    zuerst ein wenig die Rubikon Artikel überflogen, dann den Text zum Video mehrmals gelesen und mit dem Video begonnen.

    Nach paar Minuten bin ich dann zu der von Dir erwähnten 10. Minute gegangen und habe es nach kurzer Zeit wieder abgestellt.


    Was soll ich dazu sagen?

    Mir kommt dazu in den Sinn: es gibt Menschen, die glauben ganz fest, solche ein wenig mehr und einige gar nicht an Gott.

    Nicht dass Du mich falsch verstehst, ich meine nicht den Herrn selber, im Gegenteil: in einem der Punkte gebe ich ihm sogar recht, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass es sinnvoll ist, jeden Einzelnen auf diesem Planeten innert kürzester Zeit mit einem eher unerforschten Impfstoff schützen zu wollen!

    Aber das war es dann, von meiner Seite: ich begebe mich wieder in meine Rosa Welt und bewundere Deine Ausdauer! Ist wirklich ernst gemeint und für einmal weder provokativ noch sarkastisch, da ich andere Meinungen absolut respektiere, aber nicht teilen muss!!

  • Du nimmst es also einfach zur Kenntnis was da bezüglich medikamentöser Behandlung in Ländern wie Brasilien geschieht oder du glaubst ganz einfach nicht daran, dass dem so ist? Ebenfalls ernst gemeinte Frage, einfach um zu verstehen warum du dazu nichts zu sagen hast? Ich respektiere ebenfalls immer jede andere Meinung!

  • nein, ich habe es nicht zur Kenntnis genommen: weil ich es entweder überlesen oder in den 2-3 min. vom Video nicht gesehen habe.

    wie geschrieben: ich habe mir nur sehr wenig vom Video angeschaut...


    leider gibt und gab es schon immer viel Leid und Unterdrückung auf der Welt und dass die Schwächeren ausgenutzt werden, ist auch nicht erst bei Covid erfunden worden. Nur beschäftige ich mich ehrlicherweise nicht mehr gross mit Sachen, die ich hier nicht ändern kann. Einerseits könntest Du nun argumentieren, dass jeder was ändern kann, ich jedoch sage: mir ist die kurze Zeit zu kostbar und ich versuche sie mit meinen Liebsten zu verbringen; Neben den zu vielen Stunden, die ich schon für den Lebensunterhalt aufwende....

    Mit knapp 50 Jahren, 3 Kindern zwischen 5-11 Jahren, wovon eines mit Behinderung (welchen grossen Pflegeaufwand benötigt), da habe ich mir nun mal andere Prioritäten gesetzt, als mich gegen die vorhandene Ungerechtigkeit in der ganzen Welt einzusetzen.

    Was ich mache: ich versuche es selber (vor)zu leben und meinen Kindern beizubringen, dass man jeden und alles respektieren und so behandeln soll, wie man selber behandelt werden möchte!

    Da wir auch in der Schweiz Personen haben, die Unterstützung benötigen, versuche ich lokal zu helfen und viele der nicht mehr benötigten Kindersachen werden auch anderswohin gespendet, statt zbsp auf ricardo etc zu landen.

    Aber so gerne ich auch möchte, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass meine Aktivität jemanden in Brasilien etc. Leid ersparen würde.

  • [quote='larlf','https://forum.zscfans.ch/thread/2659-corona-und-anderi-biersorte/?postID=125271#post125271']

    nein, ich habe es nicht zur Kenntnis genommen: weil ich es entweder überlesen oder in den 2-3 min. vom Video nicht gesehen habe.

    wie geschrieben: ich habe mir nur sehr wenig vom Video angeschaut...


    leider gibt und gab es schon immer viel Leid und Unterdrückung auf der Welt und dass die Schwächeren ausgenutzt werden, ist auch nicht erst bei Covid erfunden worden. Nur beschäftige ich mich ehrlicherweise nicht mehr gross mit Sachen, die ich hier nicht ändern kann. Einerseits könntest Du nun argumentieren, dass jeder was ändern kann, ich jedoch sage: mir ist die kurze Zeit zu kostbar und ich versuche sie mit meinen Liebsten zu verbringen; Neben den zu vielen Stunden, die ich schon für den Lebensunterhalt aufwende....

    Mit knapp 50 Jahren, 3 Kindern zwischen 5-11 Jahren, wovon eines mit Behinderung (welchen grossen Pflegeaufwand benötigt), da habe ich mir nun mal andere Prioritäten gesetzt, als mich gegen die vorhandene Ungerechtigkeit in der ganzen Welt einzusetzen.

    Was ich mache: ich versuche es selber (vor)zu leben und meinen Kindern beizubringen, dass man jeden und alles respektieren und so behandeln soll, wie man selber behandelt werden möchte!

    Da wir auch in der Schweiz Personen haben, die Unterstützung benötigen, versuche ich lokal zu helfen und viele der nicht mehr benötigten Kindersachen werden auch anderswohin gespendet, statt zbsp auf ricardo etc zu landen.

    Aber so gerne ich auch möchte, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass meine Aktivität jemanden in Brasilien etc. Leid ersparen würde.

    [/quote]

    Da lieber Ralf spricht Du mir grundsätzlich komplett aus dem Herzen, wirklich und zu 100% könnte es nicht besser beschreiben wie ich auch mein Leben versuche zu bestreiten! Ja, stimmt, das meiste wenn nicht alles liegt ausserhalb unseres Einflusses, und auch ich, genau wie du schreibst bin oft am Rande der Resignation. Es gibt aber Dinge, die finde ich dermassen daneben, da informiere ich mich dann doch genauer und differenzierter darüber, lese Bücher etc. Auch und vor Allem auch deshalb um meinen Kindern etwas mit auf den Weg geben zu können. Und wenn es nur der Hinweis ist, sich immer mehrere Meinungen anzuhören, diese vielleicht auch aktiv zu beschaffen bevor man sich ein endgültiges Urteil erlaubt!


    In diesem Sinne, viel Glück und weiterhin auch viel Geduld und Ausdauer bei der Betreuung deiner Familie!

  • So und hier noch zum feierlichen Abschluss meiner Corona Beiträge (in der nächsten Zeit) in diesem Fred, weil ja, eben es führt eh zu nichts 😉 hier noch das aktuellste Video von Herrn Bakhdi, mehr gibt es meiner Meinung nach nicht mehr hinzuzufügen.

  • Einen Kommentar erlaube ich mir noch, weil es gerade so dermassen schön zeigt in welchem Widerspruch wir uns momentan bewegen. Bis gestern galt ein Massenversammlungsverbot von mehr als 300 Personen. Schon zuvor gab es aber weltweit und auch in der Schweiz zig (bewilligte) Demonstrationen mit teilweise tausenden Personen gegen Rassismus (absolut zu befürworten übrigens). Die Presse feiert die Leute für Ihre Kundgebungen, Journalisten sind mitdabei etc etc. Von Corona Mindestabtänden kaum die Rede! Bis vor ganz kurzer Zeit wurden Demonstrationen gegen die Corona Massnahmen mit um ein vielfaches weniger Leuten zerschlagen, aufgelöst etc. Das sind dann die korrekten Verhältnismässigkeiten? Dies einfach noch als suplement meinerseits, nun habe ich def. fertig

  • Ok; Regeln ändern.


    Irgendwann durften alle Läden am Abend länger offen haben und eine Woche vorher wurden kleiner noch gebüsst.


    Kannst du mit jeder Regel machen, die geändert wurde.


    🤷‍♂️


    Und dann kannst du über jede Regel ellenlang diskutieren, ob sie gerechtfertigt war und Bussen hehen den Widerstand verhältnismässig.


    Aber wo ist der Sinn hinter solchen Diskussionen?

  • Da lieber Ralf spricht Du mir grundsätzlich komplett aus dem Herzen, wirklich und zu 100% könnte es nicht besser beschreiben wie ich auch mein Leben versuche zu bestreiten! Ja, stimmt, das meiste wenn nicht alles liegt ausserhalb unseres Einflusses, und auch ich, genau wie du schreibst bin oft am Rande der Resignation. Es gibt aber Dinge, die finde ich dermassen daneben, da informiere ich mich dann doch genauer und differenzierter darüber, lese Bücher etc. Auch und vor Allem auch deshalb um meinen Kindern etwas mit auf den Weg geben zu können. Und wenn es nur der Hinweis ist, sich immer mehrere Meinungen anzuhören, diese vielleicht auch aktiv zu beschaffen bevor man sich ein endgültiges Urteil erlaubt!


    In diesem Sinne, viel Glück und weiterhin auch viel Geduld und Ausdauer bei der Betreuung deiner Familie!

    Danke, das wünsche ich Dir und allen Anderen auch.


    Da ich nicht möchte, dass meine Infos falsch verstanden werden könnten, hier noch eine (letzte) persönliche Info:

    es ist zwar ein anderes Leben, wenn man ein Kind mit Behinderung hat, aber für uns ist es so gut wie es halt geht zur Normalität geworden.


    Das Einzige was man nicht kann, ist wirklich spontane Sachen unternehmen, da es meist ein wenig vorausgeplant werden muss. Aber abgesehen davon, versuchen wir soweit als möglich ein normales Leben zu führen. Einerseits, weil es nicht nur anstrengen sein kann, aber vor allem auch der anderen Kinder wegen. Auch dies können anstrengend sein, genauso wie ich auch :-)


    Ich weiss aber von verschieden Personen/Reaktionen, dass es für Aussenstehende nicht immer einfach ist, weil man nicht weiss, wie man darauf reagieren soll, wenn ich erzähle, dass eine Tochter eine Behinderung hat.

    Wussten wir ja eigentlich auch nicht, aber das ist ja das schöne an den Kindern: die haben (meist noch) keine Vorurteile und fragen einfach das, was ihnen dazu in den Sinn kommt! So wie es eigentlich sein sollte, aber leider verlieren wir vielfach das Kind oder Teile davon in uns.

  • Langsam wirds spannend.

    Mal schauen ob bei uns auch ein Superspeuzer ein Chaos auslöst.

    Ich nehme an, du sprichst die Situation in Deutschland an... Die Situation ist mit diesem Fleischbetrieb sicherlich etwas speziell. Wie man ja sehen konnte, arbeiten die nicht nur dicht gedrängt nebeneinander, sondern offenbar wohnen viele dieser osteuropäischen Arbeiter in speziellen Wohnvierteln auch in etwa so aufeinander wie die Tiere deren Fleisch sie verarbeiten. Das ist natürlich prädestiniert für ein Virus, zeigt aber dass sich Corona im Gegensatz zu anderen Viren rasend schnell verbreiten kann...

  • Das Traurigste daran ist, dass es wahnsinnige Misstände aufzeigt und trotzdem wird sich in Zukunft auch da nichts dran ändern, weil man in Deutschland weiterhin Schweinefilet für 5 Euro das Kilo kaufen können muss.

  • Hm lustig. Wenn ich es ausschalte, dann meint die App, dass sie nicht richtig funktionieren kann, wenn es ausgeschaltet ist. Aber die App hat gar keine Berechtigung GPS Daten abzufragen

  • Das heisst dann, wenn ich es richtig verstehe: Swisscovid benutzt zwar kein GPS, aber alle anderen Apps die aufs GPS zugreifen dürfen könnens und der Akku wird dadurch auch schneller leergesaugt. Aus meiner Sicht keine Ideale Lösung, werde die App aber trotzdem laufen lassen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!