GSHC - ZSC

    • Official Post

    Als Wallson damals weiterhin ruhig blieb an der Bande war auch wieder nicht gut. Grönborg macht immerhin die Fresse auf.

    Es geht weniger darum, dass er die "Fresse aufmacht" sondern weswegen man es macht!

    Sich ein Duell mit einem Coach zu liefern, der seine Spieler nicht im Griff hat, welche unsere verletzen ist das Eine, aber sich immer wieder mit den Refs anzulegen zeugt einfach nur von grosser Ratlosigkeit! Was soll das bitte nützen? Sollen sie im nächsten Spiel denken "oh wir pfeifen heute aber besser nicht gegen den Z sonst ist der Grönborg wieder böse mit uns!"?

    Eifach nur unnötig das Ganze!

    just my two cents though.....

    • Official Post

    Schon so. Nur empfinde ich es jetzt nicht sooooo schlimm wie du oder auch andere. Ich meine das mit den Ref's. Und auch wenn ich jetzt schon

    fast wie ein HCD-Anhänger (igitt-igitt) töne, aber viele Ref-Entscheidungen in letzter Zeit sind tatsächlich nicht gerade "mit Augenmass" entschieden

    worden.

    Der Fokus liegt einfach jetzt brutal auf Gönborg. Und klar, auch zu Recht. Aber mir ist es immer noch x-Mal lieber ein Coach geht mit seinem Team

    mit, als dass er seelenruhig alles über sich und seinem Team ergehen lässt. Klar, gebe dir insofern Recht, dass das nicht zum Ziel führt, dass die

    Schiris nun darauf achten ja keinen Müll gegen uns zu pfeiffen - im Gegenteil.

    Aber ich behaupte jetzt mal, dass wenn die ganze Sache mit Lausanne nicht gewesen wäre, es dieses Topic nicht gäbe, welches es Wert wäre darüber

    gross zu diskutieren. Nun gut, vielleicht auch nicht.


    Ich weiss einfach wie unendlich gross das Geschrei (ja, dieses Wort ist bewusst gewählt) bei Wallson UND Aubin gewesen ist, weil sie hinter der

    Bande so stoisch gewesen sind, egal was der Spielstand war und egal was sich auf dem Eis abgespielt hat.

  • keinen Schimmer, wer derzeit auf dem Trainermarkt auf Arbeit lauert, und für ein (vorläufiges) Kurzzeit-Engagement seinen Namen auf's Spiel setzen würde. Wenigstens geht es nicht um einen hoffnungslosen Fall, sondern um ein hochdotiertes Team, welchem man die Bremse lösen und - mit ein paar Tritten in die diversen Hintern - den Gang einlegen muss. An sich keine schlechten Voraussetzungen

    Kent Ruhnke! :suff: :mrgreen:


    Gehe absolut mit dir einig, v.a. bez. Grönborgs Auftreten und wie es nach aussen wirkt.

    • Official Post

    Ich sehe es eigentlich genau so wie du! Mir ist ein Trainer, welcher Emotionen zeigt auch tausendmal lieber als ein Kimi Räikkönen an der Bande!
    Vielleicht ist es einfach ein schlechter Zeitpunkt, wenn die Mannschaft so gar nicht das zeigt was sie sollte/könnte! Jetzt möchte ich einen Coach an der Bande sehen, welcher mit Emotionen sein Team anführt und diese Emotionen nicht gegen alle anderen und insbesondere nicht gegen die Refs richtet, weil dies immer jämmerlich wirkt!

    Hüt e Reaktion! Den Lausanne-Deppen eins aufs Maul!

  • Jetzt möchte ich einen Coach an der Bande sehen, welcher mit Emotionen sein Team anführt und diese Emotionen nicht gegen alle anderen und insbesondere nicht gegen die Refs richtet, weil dies immer jämmerlich wirkt!

    Genau. Diese Emotionen fehlen mir auch. Aber sie sind ja eine Familie..

  • Ich weiss einfach wie unendlich gross das Geschrei (ja, dieses Wort ist bewusst gewählt) bei Wallson UND Aubin gewesen ist, weil sie hinter der Bande so stoisch gewesen sind, egal was der Spielstand war und egal was sich auf dem Eis abgespielt hat.

    :applaus:

    Ich hoffe einfach, die Emotionen kommen noch mehr an die Spieler als gegen Schiri und Konsorten! Das färbt sonst definitiv ab.


    Dafür wird jetzt das Geschrei hier kleiner, wenn sich Leute mi-mi-mi mässig aus den Diskussionen verabschieden solange Grönborg noch Trainer ist :facepalm:

    • Official Post

    Da sich Grönborg letzthin mit diversen Verbalattacken zunehmend selber demoliert und nicht die Gelassenheit ausstrahlt, die nötig wäre, ist auch ein freiwilliger Abgang kein unwahrscheinliches Szenario. Grönborg ist nicht blöd, und auch ihm wird klar sein, dass er persönlich alles andere als eine gute Figur macht, unabhängig von den Resultaten. Es gibt Trainer, bei denen gehört das Wüten und Toben an der Bande zum Programm und Gesamtkunstwerk - ich denke da etwa an McSorley. Ihm nahm man das irgendwie ab, bzw. es fiel mit der Zeit gar nicht mehr so auf. Bei Grönborg wirken die Tiraden - wie berechtigt die auch immer sein mögen - aber eher hilflos und verzweifelt. Ein NHL-Manager liesse sich vermutlich noch davon überzeugen, dass ein schwedischer Weltmeistertrainer trotz vorzeitigem Abgang beim vorherigen Klub schon der Richtige sei. Und dass das Problem die verwöhnten europäischen Weicheier gewesen seien, die man mangels Ersatz kaum hart anpacken und auswechseln könne. Aber von einem Coach, von dem ihm berichtet wird, dass unter Druck - ausser Verbalattacken gegen gegnerische Coaches oder Referees - nichts komme, dürfte besagten NHL-Manager nicht überzeugen. Das müsste eigentlich auch Grönborg klar sein.

    :applaus::applaus::applaus:

    • Official Post

    Sind nach wie vor auf dem 6. Platz, vor Koste-Der-Titel-Was-Es-Wolle-Lausanne. Bisschen mehr als die Hälfte der Saison gespielt. Kaum steht einer mit son oder borg am Ende des Namens an der Bande wird zur Adventszeit der Kopf gefordert. Kommt alles gut, ruhig Blut. Wird werden dann aus den letzten 15 Spielen mind. 2.5 Punkte pro Spiel rausholen und uns richtig nice in Form spielen. Weber und Azevedo kommen dann in Schwung. Waeber macht sich parat Meistergoalie zu werden. Pedrettis und Schäppis zeigen, dass sie den Playoffs wegen Profi geworden sind. Hollenstein verletzt sich und wir holen den Kübel. Ich glaube daran!


    PS: VF & HF, wird ne enge Kiste und Notnagel L. Leuenberger oder Kossmann wird gefordert. Dann ficken wir Fribourg im Finale. So wirds kommen.

    :mrgreen:hast mir ein Grinsen aufs Gesicht gezaubert. Lebbe geht weider! Vor ein paar Jahren hätte das von mir stammen können, aber der Abstand zum ZSC wird grösser. Hab mich sogar über den Namen Torrente und den Typ im Unterleibchen schlau gemacht!:mrgreen::winke:

  • Ist das Klassische Muster wenn man sich mal auf jemanden eingeschossen hat. Ich fand es absolut vertretbar wie er sich gegenüber Fust vehalten hat. Hätte er es nicht gemacht so wäre ihm das auch vorgeworfen worden.

    Wie schon mehrfach gesagt, man sollte nicht den Weg des geringsten Wiederstandes gehen! Vielleicht wäre kurzfristig eine Verbesserung drin, ich möchte aber mal etwas nachaltiges sehenm

  • War nur die eine Saison da.


    Richtig. Es gibt noch einen weiteren sehr grossen Unterschied. Hartley hatte einen langsamen Start da er am Anfang der Saison gezwungen war Konditionstraining zu machen.


    Dann gab es aber einen konstanten Steigerungslauf und die Mannschaft wurde von Monat zu Monat besser. Mit Groenborg gibt es keine Verbesserung, ganz im Gegenteil

    • Official Post

    Bringt nichts zu argumentieren, die Meinungen sind gemacht, die Fronten bezogen.


    In Winterthur haben sie nach 3 1/2 Jahren eben den Trainer gekickt, erst noch auf Platz 1 haben sie nach ein paar Niederlagen gemerkt das kein Fortschritt mehr zu erkennen war.....sie haben ganz einfach die Notbremse gezogen damit die Saison nicht den Bach runter geht! Business as usual, in jedem Sport, in jedem Land. Die Rangliste entlässt den Trainer, nicht nur in Sion!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!