ZSC vs. Genf, 21.02.2023

  • Bei allem Frust der letzten Wochen darf man auch mal anerkennen, dass MC in dieser Hinsicht schon mutiger ist als sein Vorgänger. In der gleichen, nicht ganz gemütlichen Situation hätte Grönborg ziemlich sicher einen B Ausländer von GCK aufgestellt.

    Vermutlich ja.

    Aber Hintergrund, dass der 16-Jährige spielte ist, dass jeder GCK-Spieler, der jetzt bei uns ein Spiel macht, nicht mehr Playoffs spielen darf bei GCK, sofern ich mich nicht täusche.

  • Noah Meier gefiel mir ganz gut, durchaus eine gute Option in der Defensive! Würde ich allenfalls gegenüber Trutmann vorziehen.

    Ich fand das taktische Coaching von MC Gesternabend auch ganz gut (mit all den Youngsters und bekannten Wackelkandidaten), als Zuschauer gegen Rappi die Mannschaft zu beobachten, hat ihm wahrscheinlich ein paar wertvolle Inputs gebracht.

  • Daniil Ustinkov (Tolles erstes Spiel mit 16!! Jahren und natürlich dem Spielverlauf geschuldet, nur 3:31 min Eiszeit! Cool hat man ihn auch eingesetzt. Ist zwar einmal über sein zu grosse Leibchen gestolpert, jaja kleiner Spass... nach seiner ersten Nervosität ziemlich solide und sogar mit ein zei offensivaktionen und dies als Verteidiger mit Jahrgang 2006!!)

    Ja, Ustinkov hat mir ebenfalls gefallen - guter Speed. Beim Gegentor kann er nichts dafür, wenn JB77 so einen haarsträubenden Pass spielt.

    Ich merke einfach, wie auch ich ins Alter komme... Ich fühlte mich schon alt, als Noah Meier, der den gleichen Jahrgang wie ich hat, sein Debüt hatte.

    Aber jetzt mit Daniil Ustinkov, der über 4! Jahre jünger ist als ich, hört der Spass endgültig auf. Erste Indizien, dass ich mich am besten zusammen mit Larry pensionieren lassen sollte.

  • Gestern hatte man seit langem wieder das Gefühl dass eine Mannschaft auf dem Eis steht wo wirklich jeder für den anderen kämpft.

    Texier hat das Gaspedal gefunden. Azevedo weiterhin ein Rätsel, irgend etwas stimmt nicht mit ihm, evtl. Eine langzeitverletzung von der niemand was weiss? Du kannst nicht MVP in der KHL sein und dann eine solche Leistung bringen. Lieber Roe bringen, bei dem hab ich wenigstens das Gefühl dass er will.

    Taktik von Schnäf absolut unverständlich, für die gings um gar nix und trotzdem forcieren sie ihre Ausländer bis zum geht nicht mehr. Soll verstehen wer will.

  • Gestern hatte man seit langem wieder das Gefühl dass eine Mannschaft auf dem Eis steht wo wirklich jeder für den anderen kämpft.

    Texier hat das Gaspedal gefunden. Azevedo weiterhin ein Rätsel, irgend etwas stimmt nicht mit ihm, evtl. Eine langzeitverletzung von der niemand was weiss? Du kannst nicht MVP in der KHL sein und dann eine solche Leistung bringen. Lieber Roe bringen, bei dem hab ich wenigstens das Gefühl dass er will.

    Taktik von Schnäf absolut unverständlich, für die gings um gar nix und trotzdem forcieren sie ihre Ausländer bis zum geht nicht mehr. Soll verstehen wer will.

    ...die wollten wohl "unbedingt" die 100 punkte-marke knacken ;)

  • Vermutlich ja.

    Aber Hintergrund, dass der 16-Jährige spielte ist, dass jeder GCK-Spieler, der jetzt bei uns ein Spiel macht, nicht mehr Playoffs spielen darf bei GCK, sofern ich mich nicht täusche.

    Ja, das ist so. Deshalb wird man sicherlich auch keinen GCK-Ausländer bei uns in einem Qualispiel bringen. GCK hat ja durchaus Chancen, ins Halbfinale einzuziehen...

  • Azevedo weiterhin ein Rätsel, irgend etwas stimmt nicht mit ihm, evtl. Eine langzeitverletzung von der niemand was weiss? Du kannst nicht MVP in der KHL sein und dann eine solche Leistung bringen. Lieber Roe bringen, bei dem hab ich wenigstens das Gefühl dass er will.

    Jap, sehe ich gleich, irgendwas stimmt nicht bei Azevedo. Wobei bei Schäppi bin ich mir auch nich sicher, für mich hat er seine letztjährige Form noch noch nicht gefunden. Auch er läuft dem Spiel etwas hinterher.

  • Ja, das ist so. Deshalb wird man sicherlich auch keinen GCK-Ausländer bei uns in einem Qualispiel bringen. GCK hat ja durchaus Chancen, ins Halbfinale einzuziehen...

    Aber was bringt ein Erfolg von GCK? Ist doch Hans was Heiri wann die rausfallen. Die Kräfte sollten doch für das A-Team gebündelt werden.

  • Gestern hatte man seit langem wieder das Gefühl dass eine Mannschaft auf dem Eis steht wo wirklich jeder für den anderen kämpft.

    Texier hat das Gaspedal gefunden. Azevedo weiterhin ein Rätsel, irgend etwas stimmt nicht mit ihm, evtl. Eine langzeitverletzung von der niemand was weiss? Du kannst nicht MVP in der KHL sein und dann eine solche Leistung bringen. Lieber Roe bringen, bei dem hab ich wenigstens das Gefühl dass er will.

    Taktik von Schnäf absolut unverständlich, für die gings um gar nix und trotzdem forcieren sie ihre Ausländer bis zum geht nicht mehr. Soll verstehen wer will.

    Ich glaube einfach wir unterschätzen den Einfluss von langen oder häufigen Verletzungen im heutigen Leistungssport (soll nicht als Ausrede dienen). Chris sucht bis heute sein Form (leichter Formanstieg sichtbar), Azevedo war quasi ohne richtige Vorbereitung. Ihm fehlt sichtbar der Rythmus und das Selbstvertrauen, Roé auch lange verletzt bzw. immer wieder. Du kriegst dann einfach nie einen sauberen Aufbau etc. hin. Und dann noch in einer Mannschaft die kein Selbstläufer ist..

    Guck Suri bei Zug an oder andere langzeitverletzet Rückkehrer. Kaum einer kam sah und spielte sein tolle Form aus. Sind alle im Rückkehrmodus und kommen so langsam wieder auf ein einigermassen anständiges Niveau.

  • Ich glaube einfach wir unterschätzen den Einfluss von langen oder häufigen Verletzungen im heutigen Leistungssport (soll nicht als Ausrede dienen). Chris sucht bis heute sein Form (leichter Formanstieg sichtbar), Azevedo war quasi ohne richtige Vorbereitung. Ihm fehlt sichtbar der Rythmus und das Selbstvertrauen, Roé auch lange verletzt bzw. immer wieder. Du kriegst dann einfach nie einen sauberen Aufbau etc. hin. Und dann noch in einer Mannschaft die kein Selbstläufer ist..

    Ja, damit kann man sicher auch argumentieren. Wobei es da auch Beispiele in die andere Richtung gibt von Spielern, welche auch nach mehreren Verletzungen wieder fast wie vorher zurückkommen (bspw. ein Sprunger nach diversen Gehirnerschütterungen oder auch Cervenka).

    Ich denke, gerade im heutigen Spitzensport, ist dabei auch eine psychologische Komponente wichtig. Es gibt Sportler, die stecken eine Verletzung problemlos weg und sind im Kopf nachher wieder wie vorher. Andere wiederum denken vielleicht auch nur unterbewusst daran, sich nicht wieder zu verletzen oder haben das volle Vertrauen in die genesene Körperstelle nicht vollumfänglich und geben deshalb 1-2 Prozent weniger als vorher. Vor 20 Jahren hat das für Topspieler noch gereicht, beim heutigen Niveau bist du schon mit ein bisschen weniger Leistung nur noch ein Mitläufer.

  • Ich denke, gerade im heutigen Spitzensport, ist dabei auch eine psychologische Komponente wichtig. Es gibt Sportler, die stecken eine Verletzung problemlos weg und sind im Kopf nachher wieder wie vorher. Andere wiederum denken vielleicht auch nur unterbewusst daran, sich nicht wieder zu verletzen oder haben das volle Vertrauen in die genesene Körperstelle nicht vollumfänglich und geben deshalb 1-2 Prozent weniger als vorher. Vor 20 Jahren hat das für Topspieler noch gereicht, beim heutigen Niveau bist du schon mit ein bisschen weniger Leistung nur noch ein Mitläufer.

    Sehr guter Punkt, erinnert mich an Abfahrer die schwer gestürzt sind. Die Angst fährt danach mit, die 1 - 2 entscheidenen Prozente fehlen und schon finden sie sich 10 - 20 Plätze weiter hinten.

  • Ich habs rausgefunden, im heutigen Crawford Interview im Blick steht:
    Er (Crawford) verhilft dem erst 16-jährigen Verteidiger-Talent Daniil Ustinkov zu seinen ersten NL-Minuten, weil Nationalspieler Dean Kukan krank fehlt. Den Namen des Captains der U17-Nati, die bei der Jugendolympiade (European Olympic Youth Festival) Gold in Italien holte, sollte man sich merken.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!