Posts by Messier

    Schiris sind i dene PO's immer mal wieder unterirdisch. Isch es so schwirig e Linie z'ha ? Isches so schwirig es übels Fouls z'gseh ? Die harmlose Sache gsehnd schliessli au und da zögerets nöd zum eine use stelle :oh_no:
    Chriesi Optik hilft au bi Sehverluscht vo Schiris, glaubi wenigschtens :winke:

    Das Strafmass ist fragwürdig, die Absicht hingegen nicht, wie auch der anschliessend unnötige Schlag gegen den Kopf. Forster = Mongo !
    Zu langsam und dann mit 2 Fouls innert 1,5 Sekunden reagieren gehört bestraft.
    Rüfenacht sass doch eine ganze Weile draussen (das müssen deutlich mehr als die erwähnten 3 Minuten gewesen sein). Ich glaube nicht, dass einer, der so was von geil auf diese Playoff Spiele ist, freiwillig draussen bleibt. Niemals.
    Klar ist er ein Provokateur dem viele Mittel recht sind, aber seien wir ehrlich, ER ist einer dieser Spieler, der in den PO ein Team reissen und mit seiner Leidenschaft anführen kann. Man muss ihn nicht mögen, aber ich hätte lieber 2 von ihm in unserem Team statt keinem.

    Liga um 2 Teams aufstocken und Farmteam-Gedanke weiter führen. Mehr Teams sind momentan eh nicht fähig in der NLA zu spielen/bestehen, der Rest wird zu Partner/Farmteams.
    Somit werden bedeutend mehr brauchbare junge Spieler ans Profi Geschäft herangeführt, was die Breite von NLA tauglichen Spieler vergrössert. So könnten in 3-4 Jahren 14 Teams Konkurenzfähig sein und auch die NLB würde bis dann wieder ein ansehnliches Niveau bekommen, da schlicht mehr Spieler besser ausgebildet/weitergebildet werden.
    Einmal MUSS der Schritt gemacht werden, ansonsten verschwindet Club um Club, es ist nur eine Frage der Zeit.

    Das mag ja stimmen, aber sind wir ehrlich; diese Hauruck Aktionen mit Ersatz-Ausländer (4 Ersatz-Lizenzen, welche mit höchst durchschnittlichem Personal gelöst werden) und neuen Trainer, aus purer Panik vor dem Abstiegsgespenst sind nicht förderlich.
    Über das Argument, dass der Abstiegskampf eine gewisse Brisanz mit sich bringt (wird immer wieder genannt) kann ich nur lachen. Als ob es in unserer Liga nicht um den Titel sondern um den Abstieg geht. Das einzige was wirklich interessiert, sind Siege und Titel. Wenn ein Abstiegszenario die Liga spannender machen soll, dann haben wir wohl vieles falsch gemacht.
    Eine geschlossene Liga würde wohl mehr als der Hälfte der Clubs ermöglichen, etwas zu gesunden. Bestimmt würden sich einige Clubs nicht mehr unnötig in ein Desaster manövrieren und man würde wohl mehr Vertrauen in den eigenen Nachwuchs setzen.
    Ich meine, man könnte sicher nicht alle, aber manche Probleme lösen.

    Das grosse Lugano gegen das kleine Ambri kurz vor dem Ausscheiden – das war sehr ungemütlich. Die Fans belagerten uns und drohten uns mit Prügel. Solche Erinnerungen bleiben.


    So geil :rofl: das wo de Saft im FB gmeint hät :mrgreen:


    Min Strohhalm hani übrigens au gfunde :nick:
    :heavy: :zsc: :heavy:

    Die Konzentration der Kräfte lässt Matthews und Nilsson ausbrennen, gleichzeitig raubt sie dem Team seine grösste Stärke, die Ausgeglichenheit im Kader. Niemand ist über alle vier Sturmlinien hinweg breiter besetzt als die Zürcher, theoretisch kann diese Mannschaft permanent ein sehr hohes Tempo und ständigen Druck erzeugen, ohne dass ein Leistungsgefälle auffällt. Doch davon ist nichts mehr zu sehen. Mit der von Crawford gewählten Strategie sind die Zürcher berechenbar geworden.
    Das meine ich, danke Ueli :wink:


    Larry, es muss nicht jedes Jahr der Pokal sein, aber sich selber um die eigenen Stärken bringen, das verstehe wer wolle.
    Ich gehe nacher in die Migros, kaufe mir ein Strohhalm und halte mich daran fest, so gut es geht :mrgreen:

    Quote from Larry

    Ja könnte man.


    Falls Zahner/Salis zu so einer Entscheidung tendieren würden und WF es absegnen würde.


    Glaube nicht daran!


    Als Geldquelle würde ich mich masslos ärgern. Wofür bauen wir eine solche Organisation auf und wofür wird die grösste Juniorenabteilung mit viel Geld aufgebaut, wenn dann in den entscheidenden Momenten alles für die Füchse ist ? So gesehen nähme mich WF's Meinung zum aktuellen Stand wunder, resp. könnte ich mir vorstellen, dass das nicht in seinem Sinne ist.
    Aber ich glaube auch nicht, dass etwas geändert wird und daher.....fuck....fällt es mir schwer positiv zu bleiben. Ich denke, dass das Duo RN/AM noch mehr forciert wird, es ist ja quasi die letzte Chance.....
    :evil:

    Das stimmt, aber es gibt in diesen Tagen doch einiges was unverständlich ist. Und seine Entscheide beeinflussen nun mal das Team und z.T. auch einzelne Spieler im Moment mehr negativ als positiv.
    Ein Beispiel:
    man holt Keller ins Team zurück, weil er dort hin geht wo es weh tut und ein Kämpfer/Play off Spieler ist. Aber wieso setzt man ihn in diejenige Linie, welche ohnehin schon die einzige ist, welche regelmässig Torchancen kreiert ? Er hätte eine andere Linie zusätzlich stärken können. So aber ist es wieder auf die 1. Linie reduziert, mit dem Ergebnis, dass dann plötzlich einmal Keller, dann Wick, dann wieder Keller usw. mit Nilsson/Matthews speilen. So wurde das ganze Team auf das Spiel hin und dann auch während dem Spiel wieder und wieder umgestellt. Soll und kann das förderlich sein ?
    Unsere Stärken, die Geduld und die Gewissheit mit 4 Blöcken jedes Team niederringen zu können, sind somit verpufft. Somit sehe ich auch den Game Plan nicht, mit welchem wir in diese PO's gegangen sind.

    Nach dere suveräne Quali es Neandertaler-Coaching vo de erschte Minute Play off :warnix:
    Und wie mer Spiller/Goalis mental abbaut statt ufbaut hani jetzt au begriffe (sowohl die wo vill zvill Iszit händ, wie au die wo quasi nur "geduldet" sind ufem Is).


    Mir händ eus eusne eigne Stärkene beraubt, chas nöd glaube.

    Blick online und/oder YouTube kann man es bestimmt sehen. Es war einfach hinterhältig/dreckig. Anscheinend geniessen einige Spieler Artenschutz....

    Wenn man aus dem toten Wickel (nicht erkennbar für den zu checkenden Spieler) einen Gegenspieler mit der Schulter in vollem Lauf gegen den Kopf checkt, dann gehört man einige Spiele gesperrt, denn man nimmt eine Verletzung dieses Spielers in Kauf. Wenn ein 3-facher Jochbeinbruch die Folge ist, dann müsste man das Strafmass nochmals überdenken, resp. erhöhen.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass man den Schiri Entscheid jeweils nicht allzu fest untergraben möchte, was allerdings höchst fahrlässig wäre. Aber die Vergangenheit bestätigt solches (Holden lässt grüssen...).

    Gits ja nöd.... :shock:
    Absichtlich de Chopf troffe, 3-fache Jochbeibruch, Wiederholugstäter, kei Straf, keis Verfahre :nixwiss:
    Also so schützemer eusi Spiller vo so Psyco-Attacke !?! Skandal.

    Vier Fälle, vier mal versagen die Justizorgane, auf oder neben dem Eis. Und was fast noch ärgerlicher ist: In keinem Fall steht einer hin und gibt den Fehler zu.


    :skandal: :kotz:

    Vor einer Woche sagte Luki, er müsse halt bereit sein, aber er habe 4 Monate nicht gespielt....und trainierte separat.
    Das klang so, als ob er nur im Notfall einspringen müsste. Der Entscheid vom Coach überrascht mich.

    Mit Nilsson als Zugpferd und Antreiber (so geil was der diese Saison zeigt) werden es die Berner schwer habe, Auston nur ansatzweise zu kontrollieren. Wenn sie zu fest auf Auston schauen, wird ihnen Nilsson die Eier ins Nest legen. Und dann haben wir 3 weitere Blöcke die jedes Spiel entscheiden können.
    Hoffe, dass wir dieses Jahr vom ersten Spiel an bereit sind.... :nixwiss:
    :zsc: :heavy:

    Re: Auston Matthews
    Beitrag von Messier » 27.08.2015, 14:21
    Quali: 23 Tore, 22 Assist
    Play off: 1 punkt pro Spiel
    :lehrer: :heavy:


    Quali Score Tipp nur 1 Tor daneben....nicht so schlecht :oldie:
    Meinen Tip für die Playoffs (1 Punkt pro Spiel) würde ich sogar noch etwas über 1 Punkt pro Spiel erhöhen :nick:

    Hät für mich immer biz wie en Frankenstein on ice usgseh :twisted:
    Hät eusne aber immer wieder zeigt, was dütschi Kampfkraft isch...