• Pasch hat für sein alter voll eingeschlagen. Aber ja, ob dieses Goaliduo bereits ready für den Titel ist?
    Und nichts anderes will Lausanne, keine Frage.

    Durchaus hat er voll eingeschlagen. Er konnte allerdings auch praktisch unbeschwert spielen. Ob das dann auch mit dem Druck als Vizemeister und als Nummer 1 so sein wird? Ich mag mich noch erinnern, dass bei uns einmal ein gewisser Melvin Nyffeler voll eingeschlagen hat. Bis er das dann aber auch nachhaltig als Nummer 1 bestätigen konnte, brauchte es doch noch 2-3 Saisons.

  • Lausanne hat nun z.Z. 8 (!!) ausländische Spieler unter Vertrag.
    Da wird aber echt heftig investiert/gezahlt, wow. Die wollen's die kommende Saison wirklich wissen!

    Naja, Kovacs bleibt wahrscheinlich nicht bis zum Saisonstart. Aus Zürcher Sicht vielleicht schwer zu verstehen, denn seine einzige gute Spiele hat er gegen euch gemacht, aber so ein wechselhafter und vor allem defensiv unzuverlässiger Spieler will kein NL-Coach als Import.

    Unter dem Strich ist es für mich klar, dass das neue Team weniger kosten wird als das alte, und das noch vor dem heutigen Goalie-News:

    Weg gehen Pedretti, Almond, Sekac, Salomäki, Djoos, (Haapala lasse ich mal zur Seite)

    Neu kommen Pajuniemi, Kuokkanen, Oksanen, Sklenicka, Sansonnens und Fiedler.

    Bei den Schweizern spart man da klar viel, Djoos-Sklenicka tippe ich auch auf gesparten Geld (tendenziell kosten in der Schweiz bereits erfolgreiche Imports immer mehr), nur bei den ausländischen Stürmern könnte es sein, dass die Löhne steigen - und auch da, Svoboda hat Sekac bestimmt nicht gratis eingestellt.

    Und jetzt zum heutigen News... Als Erstes muss man glaube ich sagen, es ist für Connor 100% verdient und ich mag ihn das derart gönnen. Liest man zB Nicola Bergers Artikel in der NZZ und stellt man sich noch eine NHL-Karriere am Schluss (ich weiss, so weit sind wir noch nicht) - ein besseres Cinderella-Story werdet ihr nicht finden!

    Jetzt haben wir in Lausanne ein Goalie-Trio mit viel Potential und das praktisch nichts kostet. Dafür fast keine Erfahrung. Mal schauen was aus diesem unerwarteten Geldsegen wird: Budget für einen zusätzlichen Ausländer (als Goalie wenn die Lösung nicht aufgeht, sonst anderswo als "Rental" für die Playoffs)? oder auf der Seite legen um bei den vielen Vertragsverlängerungen Ende Saison (Glauser, Frick, Riat, Fuchs, Rochette)

    Ich glaube nicht, dass Lausanne zu den allerhöchsten Titel Favoriten gehört nächste Saison : Zürich ist klar vorne, nachher Genf, dann Lausanne und Zug mMn.

    • New
    • Official Post

    Bisch es du Arno?

    Ein bisschen viel Understatement für ein Lausanne, dass im letzten Playoff-Final 1 Spiel vor dem Titel stand. Interessant wird zu sehen sein, ob ein Glauser
    den Schritt nach NA wagt oder nicht. Aber eure Rochette's und Co. werden noch einen Ticken besser werden diese Saison. Das grösste Fragezeichen ist
    und bleibt auf der Goali-Position. Ansonsten sehe ich keinen echten Substanzverlust bei den Abgängen von Almond, Pedretti etc.

    Lausanne wird mit Zürich, Fribourg, Zug (yup, die werden nicht nochmals ein so schlechtes letztes Saison 1/4 haben!) und evtl. sogar Bern um den
    Titel mitspielen.

  • Ein bisschen viel Understatement für ein Lausanne, dass im letzten Playoff-Final 1 Spiel vor dem Titel stand. Interessant wird zu sehen sein, ob ein Glauser
    den Schritt nach NA wagt oder nicht. Aber eure Rochette's und Co. werden noch einen Ticken besser werden diese Saison. Das grösste Fragezeichen ist
    und bleibt auf der Goali-Position. Ansonsten sehe ich keinen echten Substanzverlust bei den Abgängen von Almond, Pedretti etc.

    Abgänge Almond, Pedretti usw. sind vom Preis-Leistung-Verhältnis ganz sicher positiv. Kann ich euch sogar auch an einem leicht verbrauchten Hügli interessieren? Ein Schnäppchen, wirklich :saint:

    Rochette wird bestimmt noch zulegen, und auch Suomela traue ich mehr zu, als er letzte Saison gezeigt hat. Neben den Goalies muss man sich aber auch fragen, ob die neue Ausländer zuschlagen und ob all die Schweizer, die ein Career Year hatten, weiter auf diesem Niveau spielen (Fuchs, Riat, Bozon...). Aber klar, wenn diese Fragen mit ja beantwortet sind, spielen wir vorne.

    Ah und zu Glauser: er hat gesagt, er will nur nach Nordamerika, wenn er ein One-Way Vertrag erhält. Das wird schlicht nicht passieren.

    Lausanne wird mit Zürich, Fribourg, Zug (yup, die werden nicht nochmals ein so schlechtes letztes Saison 1/4 haben!) und evtl. sogar Bern um den
    Titel mitspielen.

    An Fribourg glaube ich echt nicht. Die haben letzte Saison stark überperformt (nach expected Tordifferenz erst auf Rang 8); Sörensen wird nicht wieder bei jedem einzelnen Schuss treffen, und das ganze Hollywood neben dem Eis kann nicht fördernd sein (ask me how I know...). Auch Bern fand ich letzte Saison derart schlecht und Kahun-abhängig - würde mich überraschen, wenn sie oben sind.

    Dafür Genf und Lugano, letzte Saison bei den Expecteds auf Rang 3 bzw. 4, und starke Rekrutierung - besonders in Genf.

  • Post by Heinrich (June 5, 2024 at 1:38 PM).

    This post was deleted by the author themselves: fehler (June 5, 2024 at 1:39 PM).
  • zu Bern: du hast aber schon mit bekommen, dass der STAR Trainer himself 3 neue Imports verpflichtet hat? So quasi wie Grant, Froden und Balcers? Wenn das passt sind die um Welten bessert, die letzen Imports waren nichts

    zu Genf: Ein Granlund macht noch keinen Fsvoriten, der Scharfschütze aus kennt man und passt sicher besser auf, team etas überaltert?

    zu LugaNO: die alten Probleme bleiben

    Fribourg sehe ich allerdings auch schwaecher, warten wohl auf RR,

    Zug Stammspieler 1 Jahr älter, 3 Verteidiger imports, mal schauen

    noch viel zu früh, aber

    Finalrevanche liegt drin, LS eben mit Megatrainer

  • Ich denke wird wieder alles relativ eng.

    Klar ist für mich, dass Ajoie, Kloten, Langnau und Ambri die letzten 4 Plätze unter sich aus machen. Biel muss hier allenfalls auch aufpassen. Wie stark ist Biel noch?

    Dann ein Mittelfeld mit Biel, Rappi, Lugano, Bern, allenfalls Fribourg und Davos.

    Dann sehe ich Genf, Lausanne, Zug und ZSC in den Top 4. Denkbar wären hier auch wieder Gottéron und Davos. Nicht unwahrscheinlich, dass ein oder zwei Mannschaften mit CL Spielen in den Beinen eher im Mittelfeld stehen werden.

    • New
    • Official Post

    Ich denke wird wieder alles relativ eng.

    Klar ist für mich, dass Ajoie, Kloten, Langnau und Ambri die letzten 4 Plätze unter sich aus machen. Biel muss hier allenfalls auch aufpassen. Wie stark ist Biel noch?

    Dann ein Mittelfeld mit Biel, Rappi, Lugano, Bern, allenfalls Fribourg und Davos.

    Dann sehe ich Genf, Lausanne, Zug und ZSC in den Top 4. Denkbar wären hier auch wieder Gottéron und Davos. Nicht unwahrscheinlich, dass ein oder zwei Mannschaften mit CL Spielen in den Beinen eher im Mittelfeld stehen werden.

    Ziemli so sehen's wohl die Meisten.
    Mal schauen, wer von den "Mittelfeld - Teams", vorne mitspielen wird. Ist ja meistens so, dass ein oder sogar 2 Überraschungsteams dies schaffen.
    Rappi traue ich das ehrlich gesagt nicht zu. Bleiben Bern, Lugano und Davos. Und ja, bei Fribourg könnte es auf einmal schnell gehen, und sie sind
    ganz unten. Aber ich traue ihnen auch dieses Jahr zu, in die Top 5 zu kommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!