Saison 2019/2020

  • wenigstens isch d‘SK cho: langsam chunt d‘Vorfreud (au bi eus dihei).


    betr. Mode mit dezentem Logo, dänk ich scho, dass es no Potential chönt ha. die wenigste Firme händ hüt no de Pinguin Dresscode....

  • Ligaversammlung: Regelanpassungen im Hinblick auf die neue Saison


    An der Ligaversammlung der National League & Swiss League von heute Mittwoch beschlossen die Clubvertreter einige Regeländerungen im Hinblick auf die bevorstehende Saison.


    Schlittschuhtor:
    Ein Tor wird anerkannt, wenn der angreifende Spieler die Scheibe nach einer Berührung mit dem Schlittschuh ins Tor lenkt. Das Tor ist auch dann regulär, wenn der Spieler bei der Berührung mit der Scheibe den Schlittschuh dreht oder bewegt. Hat hingegen eine klare Kickbewegung mit dem Bein oder dem Schlittschuh stattgefunden, so wird das Tor annulliert. (IIHF-Regel 96)


    Stock auf dem Eis:
    Es ist den Spielern erlaubt, verlorene Stöcke auf dem Eis zu bewegen, solange dies das Spiel bzw. das Spielgeschehen nicht stört. Wird das Spielgeschehen oder ein Spieler hingegen dadurch gestört oder behindert, kann dies eine Strafe zur Folge haben. (IIHF-Regeln 120 + 210)


    Handpass / hoher Stock:
    Jedes Tor, dem ein vermuteter Handpass oder ein hoher Stock vorausging, darf mit Hilfe des Video Goal Jugde Systems* überprüft werden. Wird nach Konsultation der Bilder festgestellt, dass unmittelbar vor dem Tor ein Handpass oder hoher Stock vorlag (gemäss IIHF-Regeln 74 + 75), wird das Tor aberkannt. Das Tor wird hingegen nicht aberkannt, wenn festgestellt wird, dass die nicht angreifende Mannschaft nach dem Regelverstoss der angreifenden Mannschaft und vor dem Tor die Puckkontrolle übernommen hat oder wenn die Scheibe nach dem Regelverstoss die Verteidigungszone der nicht angreifenden Mannschaft verlassen hat.


    Coach’s Challenge Offside:
    Hat eine Coach’s Challenge keine Annullation des Tors zur Folge, erhält das Team eine kleine Bankstrafe wegen Spielverzögerung. Diese kleine Bankstrafe kann von jedem Spieler verbüsst werden, der vom Trainer der bestraften Mannschaft bestimmt wird.

  • Ligaversammlung: Regelanpassungen im Hinblick auf die neue Saison


    An der Ligaversammlung der National League & Swiss League von heute Mittwoch beschlossen die Clubvertreter einige Regeländerungen im Hinblick auf die bevorstehende Saison.


    Schlittschuhtor:
    Ein Tor wird anerkannt, wenn der angreifende Spieler die Scheibe nach einer Berührung mit dem Schlittschuh ins Tor lenkt. Das Tor ist auch dann regulär, wenn der Spieler bei der Berührung mit der Scheibe den Schlittschuh dreht oder bewegt. Hat hingegen eine klare Kickbewegung mit dem Bein oder dem Schlittschuh stattgefunden, so wird das Tor annulliert. (IIHF-Regel 96)


    Stock auf dem Eis:
    Es ist den Spielern erlaubt, verlorene Stöcke auf dem Eis zu bewegen, solange dies das Spiel bzw. das Spielgeschehen nicht stört. Wird das Spielgeschehen oder ein Spieler hingegen dadurch gestört oder behindert, kann dies eine Strafe zur Folge haben. (IIHF-Regeln 120 + 210)


    Handpass / hoher Stock:
    Jedes Tor, dem ein vermuteter Handpass oder ein hoher Stock vorausging, darf mit Hilfe des Video Goal Jugde Systems* überprüft werden. Wird nach Konsultation der Bilder festgestellt, dass unmittelbar vor dem Tor ein Handpass oder hoher Stock vorlag (gemäss IIHF-Regeln 74 + 75), wird das Tor aberkannt. Das Tor wird hingegen nicht aberkannt, wenn festgestellt wird, dass die nicht angreifende Mannschaft nach dem Regelverstoss der angreifenden Mannschaft und vor dem Tor die Puckkontrolle übernommen hat oder wenn die Scheibe nach dem Regelverstoss die Verteidigungszone der nicht angreifenden Mannschaft verlassen hat.


    Coach’s Challenge Offside:
    Hat eine Coach’s Challenge keine Annullation des Tors zur Folge, erhält das Team eine kleine Bankstrafe wegen Spielverzögerung. Diese kleine Bankstrafe kann von jedem Spieler verbüsst werden, der vom Trainer der bestraften Mannschaft bestimmt wird.


    Quelle: ZSC Lions (FB)


  • GUT SO!!

  • Auf gehts zur neuen Saison. :winke: Heute Abend mal den ZSC das Erste Mal live sehen gegen Schwenningen. Und nächste Woche, 3 Spiele der DEG in Rapperswil, Fribourg und Genf. Das vorletzte Wochenende ging schon feucht fröhlich mit viel Wodka Orangensaft beim Bodensee Cup über die Bühne. :wink:


    Bis später. :wink:


    ZSC/DEGShanahan

  • Heute in einer Woche geht‘s los...!!
    Freue mich heute mit meinem Sohn
    wieder ein Vorbereitungs-Game in
    der Kebo zu sehen. Als Apero für
    nächste Woche tiptop!




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk


  • Übernächste Woche natürlich gegen Winti..... :floet:


    Munteres Spielchen heute gegen Schwenningen. Die ersten 2 Drittel klar an den Z - dann total den Faden verloren
    und am Schluss mit gütiger Mithilfe des Schiri-Duos (die haben Sachen als Strafen taxiert, welche ich - und viele
    Anwesende - mehr als lächerlich empfunden haben).
    Besorgniserregend: Die eklatante Abschlussschwäche unserer Scorer! Immerhin: Zum ersten Mal war Guntern, der
    das ganze Spiel gemacht hat, kein Fliegenfänger.

  • Tatsächlich war die Effizienz gestern unterirdisch. Ist sie ja schon lange. Es ist aber manchmal auch wie verhext: 4 Pfosten- oder Lattenschüsse. Aber es gibt auch positives zu berichten. Die Mannschaft spielt kompakt und schnell und es ist eindeutig ein Spielplan ersichtlich. Leider werden zwischendurch immer noch unnötige Schlenker eingestreut und Kunstpässe versucht. Kampfgeist und Disziplin stimmen und das Team ist bestimmt in besserer Verfassung als letztes Jahr. Auffallend dass sich die Spieler besser helfen und der Scheibenbesitzende nicht mehr alleine gelassen wird. Zudem werden die Angriffe zielstrebiger und schneller abgeschlossen. Aber eben auch immer noch die allergrössten Chancen nicht verwertet. Das muss unbedingt besser werden sonst gibt's Probleme. Man sieht aber eindeutig schon die Hand von Grönborg und das macht mich doch zuversichtlich. Aber es ist noch ein weiter Weg und vielleicht müssen wir Fans mehr Geduld zeigen als wir es uns wünschen. Bin sehr gespannt.


  • Tatsächlich war die Effizienz gestern unterirdisch. Ist sie ja schon lange. Es ist aber manchmal auch wie verhext: 4 Pfosten- oder Lattenschüsse. Aber es gibt auch positives zu berichten. Die Mannschaft spielt kompakt und schnell und es ist eindeutig ein Spielplan ersichtlich. Leider werden zwischendurch immer noch unnötige Schlenker eingestreut und Kunstpässe versucht. Kampfgeist und Disziplin stimmen und das Team ist bestimmt in besserer Verfassung als letztes Jahr. Auffallend dass sich die Spieler besser helfen und der Scheibenbesitzende nicht mehr alleine gelassen wird. Zudem werden die Angriffe zielstrebiger und schneller abgeschlossen. Aber eben auch immer noch die allergrössten Chancen nicht verwertet. Das muss unbedingt besser werden sonst gibt's Probleme. Man sieht aber eindeutig schon die Hand von Grönborg und das macht mich doch zuversichtlich. Aber es ist noch ein weiter Weg und vielleicht müssen wir Fans mehr Geduld zeigen als wir es uns wünschen. Bin sehr gespannt.


    tönt doch positiv. der zsc gehört sicher zu den favoriten auf den titel!
    wie haben sich diem und pedretti (verletzt?) so geschlagen in den ersten testspielen?


  • Ich weiß nicht welche Strafen du meinst, ich fand die Strafe mit dem Flug in die Bande oder das schlussendliche 5-3 eigentlich okay. Nur für mich war es Bein stellen und kein Halten. Eher hätte ein Blindenbacher mit dem "Axthieb" des Schlägers, sprich Stock schlagen raus gemüsst. Warum jetz Roy nach einer Schubserei alleine auf die Bank musste erschloss sich mir auch nicht so ganz. Zum Spiel, der ZSC mit erneuten Schwierigkeiten, was das Tore schiessen anbelangt. Ansonsten schon recht flink im Tempo. Bei Wick hat man das Gefühl, so langsam kommt er ins satte Alter. Schwennningen wird in der Liga sicherlich eine Harte Nuss für eine Vielzahl an Gegnern werden. Sehr kompakt mit einer 3er oder 4er Reihe an der Blauen. Giftig und unbequem. Gute neue Verpflichtungen aus Berlin / MacQueen oder Schweden / Thuresson z. B., die aufhorchen liessen, zumindest mit dem letzten Platz sollten sie nichts zu tun haben diese Saison. Ich tippe mal, Kampf um Platz 9-10, sprich Pre-Play-offs. Das Spiel, zwischen einem Schweiz/Deutschen Vergleich, wie immer, ein wenig ruppig und keiner will verlieren. Für ein Testspiel ordentlich. :wink:


    Grüsse
    ZSC/DEGShanahan


  • tönt doch positiv. der zsc gehört sicher zu den favoriten auf den titel!
    wie haben sich diem und pedretti (verletzt?) so geschlagen in den ersten testspielen?


    Diem war gestern für mich unauffällig, Pedretti bin ich mir jetzt unsicher. Habe ich den gesehen oder nicht ? :nixwiss:


    ZSC/DEGShanahan

  • Diem war gestern für mich unauffällig, Pedretti bin ich mir jetzt unsicher. Habe ich den gesehen oder nicht ? :nixwiss:


    ZSC/DEGShanahan


    Haben beide gespielt. Diem hat Potential, hat es auch ein paar Mal angedeutet. Aber so richtig überzeugen konnte er (noch?) nicht.
    Pedretti hatte für mein Empfinden ziemlich wenig Eiszeit. Aber wenn auf dem Eis, dann mit grossem Willen "nach vorne". Dies gilt
    im Speziellen auch für Simic, für mich klar der geilste Neuzugang! Wie schon gegen GC ein Mann, welcher mit der Brechstange auf
    direktem Weg zum Tor will. Sieht nicht immer schön aus - und ja, ist nicht immer von Erfolg gekrönt..... Aber gerade bei unseren
    "Pitschi-Patschi" - Pässchen Leute ein frischer Wind der uns sehr gut tut!


    Betr. Schiri gestern: Weiss nicht ob ich mich da so klar ausgedrückt habe: Es wurden Strafen GEGEN Schwenningen gepfiffen, welche
    ich nicht nachvollziehen konnte........


    Und ja easy, wir hätten nach 2 Drittel locker mit mindestens 3 oder 4 Tore Vorsprung führen sollten. "Hätten" und "Sollten"......
    Wie wir aber im 3. Drittel eingebrochen sind, gegen einen Gegner der - mit Verlaub ZSC/DEGShanahan - wirklich äusserst Bescheidene
    Mittel auf dem Eis hatte - unfassbar. Der Einsatz der Schwenninger war wirklich gut, die Fan-Unterstützung ihrer mitgreisten Leute
    wirklich bemerkenswert, die Torhüerleistung ihres (Nr. 2 oder Nr. 3) Goalies tiptop - aber das war's, sorry. Nur durch unser Unvermögen
    wurde dies Spiel nicht schon nach 30 oder 40 Min. entschieden.


  • Wie gesagt, ich fand zumindest die Strafen, die ich gesehen habe okay. Aber vielleicht meinst du auch andere gegen Schwenningen gepfiffene Strafen. Schwenningen selber wird nun nicht von einem auf das andere Jahr, das Eishockey spielen neu erfunden haben. Nach der "Roten Laterne" kann es ja nicht schlechter werden. Sharipov machte einen sehr guten Eindruck als Back up für Strahlmeier. Hat er schon beim Bodensee Cup gegen die DEG getan. Aber natürlich sind die Mittel, wie du schon sagst, bescheiden. Kann man natürlich nicht mit den Teams vergleichen die unter den Top 6 stehen oder standen. Gut Bürgerlich halt. :mrgreen: Eigentlich hätte der ZSC da seinen Stempel klarer aufdrücken müssen, wie in Abschnitt 2 und die Tore auch machen müssen. Zumindest hat man ja öfters den Pfosten getroffen. Ein wenig justieren, dann klappt es. :wink:


    Gruss
    ZSC/DEGShanahan

  • Aus meiner Sicht war der Z solange komplett dominant, wie der Sprit für Full Speed reichte. In den ersten 2 Drittel kam es wegen der Geschwindigkeit zu gar keinen Zweikämpfen und Schwenningen hatte deshalb keinen Stich. Das Spiel hätte man da bereits entscheiden müssen. Im letzten Drittel reichte der Sprit dann nicht mehr für den höchsten Gang und sofort wurden die Schwächen offensichtlich, die sich auch gegen Mannheim gezeigt haben: Physisch wenige Zweikämpfe gewonnen und plötzlich ab und zu defensiv im Schilf, wenn der Gegner nicht mit Geschwindigkeit dominiert wird.


    Es gab zum Beispiel eine Szene im letzten Drittel, in der zwei Schwenninger alleine vor dem Tor waren und der Puck war in einem Zweikampf an der Bande. Zum Glück kam der Pass nicht in die Mitte. Gegen Mannheim kam es so zu einfachen Toren für Mannheim.


    Insgesamt bin ich mit den Meinungen hier einverstanden:
    - Man merkt klar eine Steigerung gegenüber den letzten zwei Jahren bezüglich Spielsystem. Unter Wallson und Aubin wurde der Puck an der Seite nach Vorne getragen und gehofft, dass sich was ergibt. Jetzt wird das ganze Spielfeld verwendet, die Reaktionen kommen schneller und mit mehr Überblick. Das gefällt!
    - Die Effizienz ist absolut grotesk. Gegen uns sehen immer noch alle Torhüter wie Weltklassehüter aus, auch Zürrer trotz den vielen Toren. Das darf einfach nicht sein und kann am Ende die ganze Saison ruinieren.
    - Von den neuen gefällt mir Simic recht gut. Roe hatte auch gute Momente. Krüger etwas weniger oft, aber die Ansätze waren zu sehen (z.B. sehr viel Speed bei einem Breakaway, aber am Ende Puck vertändelt).
    - Freddie trifft den Puck wieder, aber scheint noch nicht wieder auf dem Niveau der ersten Saison zu sein. Mal schauen. Noreau fand ich sehr enttäuschend. Das kommt zeitlich bei mir nicht gut an, wenn Lugano gerade Atte Othamaa verpflichtet hat.


    Das Einbrechen am Ende macht nachdenklich für die Saison. Aber zumindest macht es recht Spass, den Jungs so beim Spielen zuzuschauen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!