Saisonvorschau 2020/2021

  • ist halt auch die Frage, wie weit zurück haben sie die SK Info?
    man könnte zbsp 3 Gruppen machen à la:
    -mehr als 5 jahre
    - mehr als 2 jahre
    - 1 jahr


    die Frage ist dann noch: wer möchte in der Kategorie bleiben/wechseln & der schwierigste Faktor: „wer wett näbe wem hocke“


    sicher eine grössere Aufgabe, um die ich das Ticketing nicht beneide

  • Wenn es darum geht die Clubtreue zu belohnen und das ist ja der Fall, dann sollte es imo schon einen Unterschied machen, ob da jemand seit Jahren eine SK gekauft hat oder nur gerade in der Saison davor um beim neuen Stadion dann bevorteilt zu werden.

    Warum? Hast Du Angst keine Karte zu bekommen? Denke da muss sich niemand Sorgen machen! Auch das mit den Gruppen (wer sitzt wo) wird sicher gelöst werden, aber jeder wird nicht glücklich sein. Gibt sicher Leute die nicht zufrieden sind!

  • gibt noch eine 4. gruppe: jene, welche von ca. 1985 bis ca. 2005 eine sk hatten und seither nicht mehr! also während +/- 20 jahren und kommende saison wieder eine nehmen! sind die jetzt in der gruppe mehr als 5 jahre oder bis 2 jahre? :nixwiss:


    aber wird eh nicht nötig sein. es werden max. 8500 bis 9000 sk verkauft, siehe larrys posting. dass gilt aber auch noch fürs alte hallenstadion. sollte - wider erwarten - bereits nächste oder übernächste saison eine nachfrage im 10000+ bereich sein, wird der verkauf garantiert bei +/- 9500 gestoppt. der sc bern zb. stoppt bei 13000. schalke bei 42000 etc.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • anno gilt nur im alternde Nörgelforum als Kriterium, usserhalb interessiert das gelinde gseit kei Sau ;-)
    da‘s halt nur Tickets und nöd Mitgliedschafte sind, eher schwer zum tracke.
    Bi Bayern rutschisch jedes Jahr paar Positionen füre & irgendwänn ghörsch au zu dene wo uf Grund vo de Mitglieder Nr. bevorzugt werdet, sofern mer das no erläbt....

  • wie gseit, isch eh wurst für alli wo bis abglaufeni saison ä sk gha händ und sie die nöchste 2 saisons wieder nähmed! die sind au i de neue halle garantiert mit ere sk debi!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das werden sie nicht machen. Sie verdienen mit den Einzeltickets viel mehr Geld, vor allem in den PO's! Also werden sie 2-3'000 Tickets frei lassen. Mit den SK Besitzern verdienen sie in den PO's absolut nichts!

    Schoso Larry. Aber als Verein hast du schon gern im August viel, viel Geld in der Kasse. Denn, ist ja nicht klar wie's in den PO's - sollten sie

    überhaupt erreicht werden - laufen wird. Gegen Lugano und Bern haben wir 2 oder Heimspiele in den PO's gehabt, vorletzte Saison gar keine

    Playoffs.......

    Soweit ich weiss, ist das Finanzielle kein Aspekt, welcher ins Gewicht fällt dass man noch freie Tix zur Verfügung stellen möchte. Im

    Gegenteil.

    Ist doch eher so, dass man es auch anderen Zuschauern ermöglichen muss/sollte, die Spiele zu besuchen 1. das Interesse breiter im

    Volk abzustützen und 2. quasi den "Nachwuchs" (egal welchen Alters) heranführen möchte.


    Bern macht's ja auch so.

  • "warum auch" hani jetzt aber glich e luschtigi Frag vom Colin gfunde ;)

    Ich gange eifach devo us, dass jede wo jetzt und nöchschti Saison e Saisoncharte nimmt, au im neue Stadion e Charte überchunnt.

    Und wänn's tatsächlich wider erwarte "knapp" wird, dänn wird halt glueget wer scho länger e Charte hät und wer quasi erscht ab dere

    Saison en Charte-Inhaber isch.

    Aber ja, ich mir isch bewusst dass mini Ussag "warum auch" usgrächnet vo mir i dem Kontext komisch überechunnt........

  • Startet unsere Hockey-Saison erst am 1. Januar 2021?

    https://www.watson.ch/sport/ei…son-erst-am-1-januar-2021

    Ich finde diese Diskussionen mit solchen Terminen immer etwas speziell. Wenn uns Corona die letzten Monate etwas gezeigt hat, dass es sehr dynamisch und unvorhersehbar ist. Es gibt immer noch Leute die denken, das Virus verschwinde dann einfach wieder und man kann auf einen bestimmten Zeitpunkt zur Normalität zurückkehren. So wie hier der Hockeyverband: wenn es am 18. September noch nicht geht, dann ist die Situation spätestens Anfang 2021 wider in Ordnung. Daran glaube ich einfach nicht. Es kann sein, dass die Zahlen wieder zurückgehen, man bspw. im Oktober startet aber dann plötzlich in einer Region z.B. im Tessin mehr Fälle auftreten und man dort wieder restriktivere Massnahmen anwendet etc. Man sieht jetzt ja in einigen Ländern wie schnell es gehen kann.


    ich hoffe auch, eine gewisse Normalität kehrt über kurz oder lang wieder ein, denke aber das wird erst mit einem wirksamen Impfstoff wirklich der Fall sein...

  • Ich sehe kurzfristig keine Normalität. Reisen sind massiv eingeschränkt und das wird noch lange so bleiben. Ich sehe auch keine vollen Stadien, ob Hockey oder Fussball. Beim Fussball könnte ich mir 1/3 der Kapazität vorstellen. In einer Halle kann ich mir nicht mal das vorstellen.

  • [quote='Larry','https://forum.zscfans.ch/thread/2660-saisonvorschau-2020-2021/?postID=125699#post125699']

    Ich sehe kurzfristig keine Normalität. Reisen sind massiv eingeschränkt und das wird noch lange so bleiben. Ich sehe auch keine vollen Stadien, ob Hockey oder Fussball. Beim Fussball könnte ich mir 1/3 der Kapazität vorstellen. In einer Halle kann ich mir nicht mal das vorstellen.

    [/quote]

    Maskenpflicht; ohne Gastro. Da würde mehr gehen; würden aber wohl nicht mehr kommen ...

  • Ich habe mich entschieden die saisonkarte nicht zu verlängern. Kann meinem Umfeld gegenüber selbst mit einer Maske dazusitzen nicht verantworten.

    Respektiere deinen Entscheid, kommt für mich aber nicht in Frage. Wenn nur ein kleiner Funken Hoffnung besteht,

    möchte ich Live Hockey im Hallenstadion sehen. Sogar dann, wenn Gastro zu ist und ich eine Maske tragen muss

    und ich ein dutzend Mal meine Hände desinfizieren muss.


    Aber nochmals, ich kann jeden verstehen, dem dann das Spiel, bzw. das Event nicht mehr genug Spass mach wie

    z.B. bei Larry, oder wie bei dir aus Risiko-Überlegungen darauf verzichten.

  • Aber nochmals, ich kann jeden verstehen, dem dann das Spiel, bzw. das Event nicht mehr genug Spass mach wie

    z.B. bei Larry, oder wie bei dir aus Risiko-Überlegungen darauf verzichten.

    Würde ev. einzelne (Spitzen-) Spiele schauen gehen aber sicher nicht alle, weil ohne Gastro (falls das dann so kommt) treffe ich meine Kumpels nicht. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend! Bin aber nicht sehr positiv.

  • Kann dich schon auch verstehen, es kackt mich auch ziemlich an so vor dem Wechsel nach Altstetten, aber ich will es mir nicht einfach leisten um den Platz nicht zu besuchen, soll jemand anders die Chance erhalten. Habe mir die möglichen Szenarien überlegt. Das mit den ausgewählten Zuschauern macht mich gar nicht an.

    Und alle mit Maske reinlassen macht für mich einfach keinen Sinn aus erwähntem Grund. Irgendwie ist immer Gedränge, das Spiel besteht ja nicht nur aus dasitzen neben immer den selben 2 Menschen.

  • Würde ev. einzelne (Spitzen-) Spiele schauen gehen aber sicher nicht alle, weil ohne Gastro (falls das dann so kommt) treffe ich meine Kumpels nicht. Aber noch ist ja nicht aller Tage Abend! Bin aber nicht sehr positiv.

    genau so ist es.... zsc-ehcb ohne besuch der lions bar... kumpels treffen, spiel analysieren, bierchen trinken, gehört einfach dazu....

  • https://www.watson.ch/sport/ei…-neue-hockey-saison-steht


    Auch die Kommentare lesen! So wird es wohl kommen: Gewisse SK Besitzer können ans Spiel gehen, keine Gastro. Und dann wird ein Spieler positiv getestet und die Kacke ist am dampfen! Keine schönen Aussichten!

    Siehe der FCZ ........


    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in den kommenden Monaten "normal" ein Eishockey-Spiel besuchen können sinkt auf gegen Null,

    seien wir ehrlich.

    Wer hätte dies vor 1 Jahr gedacht. Und wer weiss, vielleicht werden wir in ein paar Jahren unseren Kindern erzählen wie's war, als

    wir alle zusammen Eishockey geschaut, Bier getrunken, Freunde umarmt, sowie Siege und Niederlagen zusammen gefeiert und

    erlebt haben.

    So wie ich meinen 13-Jähren heute vom "alten Hallenstadion und was darin alles abgegangen ist" erzähle. Er kann sich das

    üüüüüberhaupt nicht vorstellen, obwohl er auch schon seit knapp 10 Jahren dabei ist. (okay, eigentlich auch besser so :suff::floet:)


    Krass und traurig, diese Vorstellung!

  • Da hingegen kann ich nicht mit dir mitgehen.


    Sollte das Virus nicht irgendwann so zurückgedrängt werden können, dass wir wieder ein einigermassen normales Leben wie zuvor führen können, wird es sich trotzdem irgendwann durchsetzen, dass man einfach gewisse Risiken eingeht, weil es sonst nicht "lebenswert" ist.


    Das Leben ist genug lebenswert, auch ohne Hockey-Spiele. Aber ist man am Spiel selber ist so ein Spiel einfach nicht genug "erlebenswert", wenn all die coolen Sachen, die das Erlebnis ausmachen, einfach wegfallen.


    Habe das Beispiel von der Katze sicher schon einmal aufgeführt:


    Wenn man zu Hause eine Katze hat und direkt an der Strasse wohnt, würde man das Tier am liebsten gar nie raus vor die Türe lassen, weil es einfach zu gefährlich ist.

    Düfte die Katze aber entscheiden, ob sie lieber ihr Leben lang in der Wohnung rumhängt und dafür alt und grau wird oder ob sie das Risiko auf sich nehmen soll, eines Tages blöderweise überfahren zu werden, dafür darf sie jeden Tag durchs Quartier "strielen", Mäuse jagen und andere Katzen treffen - für welche Variante würde sie sich wohl entscheiden?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!