Play 1/4 Final Spiel 4 - Biel- ZSC 29.03.2022

  • Und weiter geht's. Diesmal in Biel. Alle Spiele waren bisher brutal eng. Biel mit dem Publikum im Rücken wird heftig Dampf machen. Und der einfache Berner Pöbel wird bei jeder Aktion eine Strafe fordern.

    Es gilt hart aber clever zu spielen.

    Denke in unserer Aufstellung wird es wenig Anpassungen geben. Malgin und Weber werden wohl fehlen. Sopa würde ich eine Pause gönnen. Riedi ebenfalls. Beide mit einem ungenügenden Auftritt. Azvedo scheint trotz nicht grade überragender Leistungen gesetzt. Schäppi bitte in Linie 3 behalten.

  • Wenn man die sich notfallmässig häufenden Rochaden in den Linien betrachtet frage ich mich schon, was man denn 50 Spiele lang so gebastelt hat.
    Nur so von wegen "du musst erst in den PO's bereit sein"... Dieser Spruch ist ja während der Quali fast am meisten zu lesen.

    Und Weber wird mir nicht fehlen, ist schon seit Saisonbeginn ein stetig wiederkehrender Risikofaktor und spielt irgendwie in einer eigenen Linie.

    • Official Post

    Würde soooooooo gerne nach Biel gehen morgen. Aber kann aufgrund von Verplichtungen leider, leider nicht.

    Aber werde mir das Game in der Kebo im Stadiönli anschauen. Machen glaube ich eine Grossleinwand usw.

    Am Dienstag das Break zurückholen und dann ...... dann ..................

  • Würde soooooooo gerne nach Biel gehen morgen. Aber kann aufgrund von Verplichtungen leider, leider nicht.

    Aber werde mir das Game in der Kebo im Stadiönli anschauen. Machen glaube ich eine Grossleinwand usw.

    Am Dienstag das Break zurückholen und dann ...... dann ..................

    Werde dort sein und mich den Bierduschen der Sitzplatzluschen aussetzen.

  • Wenn man die sich notfallmässig häufenden Rochaden in den Linien betrachtet frage ich mich schon, was man denn 50 Spiele lang so gebastelt hat.
    Nur so von wegen "du musst erst in den PO's bereit sein"... Dieser Spruch ist ja während der Quali fast am meisten zu lesen.

    Und Weber wird mir nicht fehlen, ist schon seit Saisonbeginn ein stetig wiederkehrender Risikofaktor und spielt irgendwie in einer eigenen Linie.

    Kann man so sehen. Anderseits hatten wir die Qual der Wahl. Keine verletzten Spieler. Jetzt scheinen mindestens 2 zu fehlen und manche befinden sich vom Momentum her einfach weiter als andere. Gibt halt auch sowas wie Tagesform. Ich bleibe dabei. Linie 3 und 4 würde ich mir nochmals überlegen wer spielt. Hinten reichen ja 6 Verteidiger. Guebey dann dann Nr.7

    • Official Post

    Gemäss meinen Infos ( Security und Polizei Biel ) haben sie die 3 bzw 4 Personen ID aufgenommen und werden SV aussprechen. Mal luege ob die wirklich nicht dort sind morgen :blabla:

    Hmmmmmm..... es waren aber definitiv mehr solche Hirnis. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass man auch aus Bieler Sicht nun ein Augenmerk auf

    dieses Gesocks hat.


    Wäre gern mit dir/euch dabei tomorrow ........ :traurig:

  • Gemäss meinen Infos ( Security und Polizei Biel ) haben sie die 3 bzw 4 Personen ID aufgenommen und werden SV aussprechen. Mal luege ob die wirklich nicht dort sind morgen :blabla:

    Hatte ja nach dem Spiel noch eine längere Unterredung mit einem Bieler Polizisten, draussen. Er meine wir sollen uns nicht aufregen, sei allles voller Kameras, man würde die "Schuldigen" schon finden. :blabla: in etwas ja..

    • Official Post

    Der ZSC schöpft in den Play-offs neue Hoffnung – doch die düsteren Erinnerungen an 2021 hallen nach

    Im dritten Anlauf gelang den ZSC Lions in den Play-off-Viertelfinals gegen Biel der erste Sieg. Doch die Zürcher bangen um ihren Topskorer Denis Malgin – und erinnern sich mit Schrecken an ihr Lazarett vor Jahresfrist.

    Nicola Berger29.03.2022, 05.00 Uhr

    Hören

    Merken

    Drucken

    Teilen Nach dem Check des Bielers Noah Schneeberger (rechts) kann der ZSC-Topskorer Denis Malgin nicht mehr weiterspielen.

    Nach dem Check des Bielers Noah Schneeberger (rechts) kann der ZSC-Topskorer Denis Malgin nicht mehr weiterspielen.

    Walter Bieri / Keystone

    89 Minuten mussten sich die ZSC Lions am Sonntagabend gedulden, ehe sie zu zwei Premieren kamen: dem ersten Tor des Abends durch Chris Baltisberger, der in der zweiten Verlängerung traf. Und zum ersten Sieg in dieser Play-off-Viertelfinalserie gegen den EHC Biel.

    Die Frage ist, wie viel der Erfolg wert ist. Wie viel er wert sein kann. Denn die Zürcher verloren zwei Schlüsselspieler: den Topskorer Denis Malgin und den Verteidiger Yannick Weber. Der filigrane Spielmacher Malgin verletzte sich bei einem korrekten Check des Bieler Verteidigers Noah Schneeberger womöglich an der Schulter. Der Abwehrchef Weber schied in der 56. Minute gemäss dem Trainer Rikard Grönborg mit einer «Verletzung im unteren Körperbereich» aus. Der Coach konnte keine Angaben darüber machen, wann Malgin und Weber wieder zur Verfügung stehen werden, er sagte nur: «Ich hoffe, bald.»

    Die Abhängigkeit vom Denker und Lenker Denis Malgin ist gross

    Grönborg dürfte sich mit Schrecken an die Geschehnisse aus dem Vorjahr erinnert haben, als sich nach einer gehässigen Viertelfinalserie gegen Lausanne das ZSC-Lazarett füllte und das Team danach mit etlichen verletzten und angeschlagenen Spielern im Halbfinal gegen Genf/Servette mit 0:3-Siegen chancenlos blieb.

    So weit ist es 2022 nicht, doch ein längerer Ausfall Malgins würde die Perspektiven arg verdüstern. Die Abhängigkeit vom Denker und Lenker im Zürcher Spiel ist gross, nachdem er am Sonntag in die Garderobe verschwunden war, wurde das wieder einmal augenfällig. Obwohl er erst im Sommer 2021 nach Zürich zurückgekehrt ist, hat er etwas Unabdingbares für diese Mannschaft, nicht unähnlich dem Künstler Robert Nilsson beim ZSC von gestern. Ohne Malgin fehlte es an Ideen, an Spielwitz, an Kreativität. «Seine Absenz hat uns geschmerzt, keine Frage. Aber so sind die Play-offs: Du musst einfach einen Weg finden, egal was passiert», sagte Grönborg.

    Zusammenfassung Spiel 3 des Play-off-Viertelfinals ZSC Lions - EHC Biel

    youtube.com

    Am Sonntag war es Chris Baltisberger, der den ZSC rettete. In einem langen, zähen Spiel hatte er in der zweiten Verlängerung die frischesten Beine. Und das nicht ohne Grund: Baltisberger, dieser Urzürcher, wird von Grönborg schon das ganze Jahr über nur sporadisch eingesetzt. Im ersten Vergleich vom Mittwoch hatte Baltisberger keine einzige Sekunde gespielt. Und auch am Sonntag in der Overtime verzichtete der Schwede lange ganz auf den Flügelstürmer. Als dieser den goldenen Treffer erzielte, stand er erst zum zweiten Mal auf dem Eis.

    Baltisberger, 30, hat seine gesamte Karriere im ZSC verbracht und gehörte noch 2018 zum Schweizer WM-Kader. Doch nach einigen Verletzungen hat er an Tempofestigkeit eingebüsst und ein Stück weit auch seine Unwiderstehlichkeit. Grönborg sagte: «Er hatte keine einfache Saison. Aber jetzt war er da, als wir ihn gebraucht haben. Er ist so ein wichtiger Spieler für uns, auch in der Garderobe.» Baltisberger gilt als einer der Wortführer im ZSC, als Einpeitscher auch. Sein Tor wird geholfen haben, sich bei Grönborg verstärkt in Erinnerung zu rufen. Nur gut acht Minuten Eiszeit, aber das entscheidende Tor für die ZSC Lions erzielt: Chris Baltisberger.

    Nur gut acht Minuten Eiszeit, aber das entscheidende Tor für die ZSC Lions erzielt: Chris Baltisberger.

    Walter Bieri / Keystone

    Der Trainerliebling Justin Azevedo ist fast ohne Einfluss

    Unabhängig von der Dauer der Absenz Malgins wird der ZSC auch andere Helden brauchen. Im Luxuskader der Zürcher finden sich genügend potenzielle Protagonisten, bisher haben nicht viele Akteure ihr Rendement erreicht. Gerade bei den Ausländern darf mehr erwartet werden. Der Trainerliebling Justin Azevedo (drei Spiele, null Skorerpunkte, Minus-3-Bilanz) ist bisher fast ohne Einfluss geblieben, der Verteidiger Maxim Noreau leistet sich immer wieder erstaunliche Unkonzentriertheiten.

    Ein Lichtblick war am Sonntag die Darbietung des Amerikaners Garrett Roe, der zuvor zwei Mal überzählig auf der Tribüne gesessen hatte. Sollte Malgin fehlen, wäre er der logische Ersatz als Erstliniencenter. Und er hat bereits bewiesen, dass er im Play-off dominieren kann: Schon 2018/2019 war er Play-off-Topskorer der National League.

  • Die Abhängigkeit vom Denker und Lenker Denis Malgin ist gross

    Das ZSC Kader hat immer noch genügend Potential für das Weiterkommen, jetzt müssen halt die anderen Leader, die noch nicht ganz auf Touren gekommen sind, einen Zacken zulegen. wenn dann die Verletzten im Halbfinal irgendwann ins Spielgeschehen eingreifen passt das ganz gut.

    • Official Post

    Das ZSC Kader hat immer noch genügend Potential für das Weiterkommen, jetzt müssen halt die anderen Leader, die noch nicht ganz auf Touren gekommen sind, einen Zacken zulegen. wenn dann die Verletzten im Halbfinal irgendwann ins Spielgeschehen eingreifen passt das ganz gut.

    Wer einen Roe als "Ersatzausländer" zur Verfügung hat; hat das Potential, Lücken zu füllen (wenn den die anderen Ausländer auch eine prägende Leistung bringen würden, was leider - wie so oft bei uns - nicht wirklich der Fall ist).

  • Ich hoffe sehr, dass Chris mehr Eiszeit erhält!
    Meiner Meinung nach fehlt das Element "Stören und ablenken vor dem Tor" total und keiner bei uns macht diesen Job so gut wie Chris!

    Pedretti opfert sich normalerweise auch gut vor der Kiste. Aber aktuell nicht mehr im Block mit Malgin und Andrighetto. Meiner Meinung darum weniger im Fokus.

  • Ich hoffe sehr, dass Chris mehr Eiszeit erhält!
    Meiner Meinung nach fehlt das Element "Stören und ablenken vor dem Tor" total und keiner bei uns macht diesen Job so gut wie Chris

    Sobald der ZSC endgültig auf das harte Defensiv Spiel umgestellt hat wird Chris mehr ins Zentrum rücken. Die hart hineingekämpften Tore werden sehr bedeutend sein. Vielleicht hat RG ihn genau deshalb etwas geschont, dass er dann topfit ist wenn es ihn braucht. Im nachhinein ganz beeindruckend wie er Chris gebracht hat. Die Spieler laufen auf den Felgen, dann bekommt Chris mehr Eiszeit und drin ist der Puck!


    Nebst der Diskussion wer jetzt Malgin ersetzen soll, sollte auch ein Blick auf die Breite des Kaders geworfen werden. Ich behaupte der ZSC hat die stärkste 4. Linie. Im harten Defensiv Kampf wird dem viel Bedutung zukommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!