Der NHL-Fred


  • Eishockey: NHL will auf Hauptrunde verzichten und mehr Playoff-Teams

    In der NHL verdichten sich laut US-Medienberichten die Anzeichen auf einen Verzicht der restlichen Hauptrundenspiele und mehr Playoff-Teilnehmer nach der Corona-Pause. Laut «Los Angeles Times» sollen insgesamt 24 Mannschaften direkt an den Playoffs teilnehmen. Gespielt würde an nur zwei Standorten, das Stanley-Cup-Finale wäre im September, der kommende Saisonstart würde sich verzögern. Die Zeitung bezog sich auf anonyme Informanten und verwies darauf, dass viele Details des Plans noch nicht geklärt sind.

    Die Nachrichtenagentur AP berichtete am Donnerstagabend, dass sich der Vorstand der Spielergewerkschaft NHLPA für den Plan ausgesprochen habe. Einzelheiten zwischen Profis und Liga müssten aber noch abgestimmt werden. Offiziell hat sich die stärkste Eishockey-Liga der Welt noch nicht zu ihren Plänen für eine Fortsetzung der Saison geäussert. (dpa)


    Die Panthers somit in den PO's8)

  • Einfach die zwei grössten Stadien für alle Spiele nutzen. Die Plätze werden eh immer voll sein (nehme ich jetzt mal an, als nicht wirklich grosser NHL-Kenner). Einziges Problem wären da noch die Saisonkartenbesitzer und vielleicht, dass es nach einigen Runden doch eine Übersättigung am Spielort geben könnte (aber wenn alles Playoffs ist, wird das wohl kaum der Fall sein).

  • Tolle Neuigkeiten für alle Fans des runden Pucks! Diesen Sommer gibts doch noch Action auf dem Eis. In Nordamerika hat die Eishockey-Profiliga NHL seine weiteren Saisonpläne verkündet. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Liga seine laufende Spielzeit Mitte März während der «Regular Season» (deutsch: Hauptrunde) unterbrechen. Jetzt soll es direkt mit den Playoffs weitergehen, wie NHL-Commissioner Gary Bettman am Dienstag mitteilte. Im vorgestellten Format spielen die jeweils besten vier Teams der Eastern und der Western Conference in der ersten Runde im Format jeder gegen jeden die Setzliste für das Achtelfinal aus. Gleichzeitig kämpfen die 5. bis 12. Platzierten der jeweiligen Conference in Best-of-Five-Serien um die restlichen Plätze im Achtelfinal. Spätestens ab dem Halbfinal sollen wieder Best-of-Seven-Serien eingeführt werden. Die Partien sollen in einigen wenigen Städten über die Bühne gehen. Wann genau es soweit ist, ist noch offen. Die Rückkehr in den «normalen» Trainingsbetrieb wurde auf den 1. Juli terminiert.

    Alle Playoff-Paarungen im Überblick:

    Osten (Setzlistenspiele, Modus: jeder gegen jeden)

    Boston Bruins, Tampa Bay Lightning, Washington Capitals, Philadelphia Flyers


    Qualifikation, Modus: best of five

    Pittsburgh Penguins (5.) - Montreal Canadiens (12.)

    Carolina Hurricanes (6.) - New York Rangers (11.)

    New York Islanders (7.) - Florida Panthers (10.)

    Toronto Maple Leafs (8.) - Columbus Blue Jackets (9.)


    Westen (Setzlistenspiele, Modus: jeder gegen jeden)

    St. Louis Blues (TV), Colorado Avalanche, Vegas Golden Knights, Dallas Stars


    Qualifikation, Modus: best of five

    Edmonton Oilers (5.) - Chicago Blackhawks (12.)

    Nashville Predators (6.) - Arizona Coyotes (11.)

    Vancouver Canucks (7.) - Minnesota Wild (10.)

    Calgary Flames (8.) - Winnipeg Jets (9.)

  • Zurecht.... Schlechtestes Team im Westen mit 9 Punkten Rückstand auf die Blackhawks auf Rang 12. Trainerwechsel zu Boughner war (wie absehbar) nicht erfolgreich. Viele Spieler mit Rentenverträgen im Süden beim Surfen, erinnert an Lugano über die letzten Jahre. Bin gespannt, wann, wo und wie es dann losgeht mit den Playoffs

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!