• Marco Rossi will vor NHL-Draft keine Verletzung riskieren

    Ehemaliger ZSC-Youngster wird definitiv nicht mit den Lions in die neue Saison starten

    Der 18-Jährige Marco Rossi wird im Oktober die Chance erhalten, in der NHL zu spielen. Der ZSC-Youngster will vor dem Draft deshalb keine Verletzung riskieren.


    Wie das Internetportal swisshockeynews.chnun berichtet, wird Rossi deshalb im Herbst definitiv nicht mit den Fanionteam der Zürcher in die Saison starten. Der österreichische Stürmer steht dem ZSC also zu Beginn der Spielzeit 2020/21 nicht zur Verfügung.


    Marco Rossi spielte von 2014 bis 2018 in der Juniorenabteilung des ZSC. 2018 wechselte er dann in die OHL zu den Ottawa 67's. Für den diesjährigen NHL Entry Draft wird Rossi in den Top Ten gehandelt.

  • Sven Andrighetto unterschreibt einen Fünfjahres-Vertrag!

    Der Suter-Ersatz ist da: Die Lions können einen richtigen Transfercoup vermelden!

    Eigengewächs Sven Andrighetto kehrt mit einem Fünfjahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 in die Organisation der ZSC Lions zurück. Der 27-jährige Nationalstürmer kann von Headcoach Rikard Grönborg sowohl als Flügel wie auch als Center eingesetzt werden.


    Sven Andrighetto verbrachte seine ganze Juniorenzeit in der Lions-Organisation und spielte auch eine Saison für die GCK Lions in der damaligen NLB. Auf die Saison 2011/12 wechselte er in eine der drei kanadischen Top-Juniorenligen zu den Rouyn-Noranda Huskies. Über die AHL (Hamilton Bulldogs) schaffte der Drittrunden-Draft von 2013 schliesslich den Sprung in die NHL, wo Andrighetto 2014/15 für die Montréal Canadiens seine ersten Spiele bestritt. In insgesamt 227 NHL-Partien für Montréal und später Colorado erzielte der Linksschütze 84 Skorerpunkte (32 Tore und 52 Assists). Die Saison 2019/20 verbrachte der Stürmer in Omsk in der russischen KHL (29 Skorerpunkte in 62 Spielen). Dort hat Andrighetto seinen Vertrag inzwischen aufgelöst, um nach neun Jahren sein Comeback in der Schweiz zu geben.

    Sportchef Sven Leuenberger ist glücklich über Andrighettos Rückkehr zum Zett und den Zeitpunkt: «Sven bringt als Spielmacher und Skorer Qualitäten mit, die wir gut gebrauchen können. Er ist sowohl technisch als auch läuferisch sehr versiert. Schön, dass er uns gegenüber anderen interessierten Klubs bevorzugt hat.»

    Seinen bisher grössten sportlichen Erfolg feierte Sven Andrighetto 2018 beim Gewinn der WM-Silbermedaille mit der Schweizer Nationalmannschaft, für die er schon an zwei U18-, zwei U20- und drei A-Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

    Sven Andrighetto: «Ich freue mich unglaublich auf die Zeit mit den ZSC Lions und brenne auf meinen ersten Einsatz in der National League! Hoffentlich können wir unseren Fans viel Freude bereiten. Dafür werden wir alles tun.»


    Andrighetto wird beim Stadtklub mit der Rückennummer 10 auflaufen.

  • [quote='Der Weise','https://forum.zscfans.ch/thread/2081-zsc-kader/?postID=125849#post125849']

    Ghetto ist wohl einer der die dreckigen Spiele entscheiden kann und dem Gegner so richtig unter die Haut geht!

    [/quote]

    Von dieser Spielweise war in der NHL oder KHL nicht viel zu sehen. Ist das sein Style oder woher diese Annahme?



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • [quote='ZSC4E','https://forum.zscfans.ch/thread/2081-zsc-kader/?postID=125850#post125850']

    "Die Zürcher Geldsäcke die ihre Titel nur kaufen können" HAHA und was versucht dann Zug?

    [/quote]

    mal ehrlich: welcher der titel seit einführung der playoffs hatte nichts mit geld zu tun?


    ambri und langnau werden nie meister! selbst dann, wenn sie alles richtig machen!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein


  • mal ehrlich: welcher der titel seit einführung der playoffs hatte nichts mit geld zu tun?


    ambri und langnau werden nie meister! selbst dann, wenn sie alles richtig machen!

    Money talks, bullshit walks. Wo auf der Welt wird jemand Meister ohne Geld?

  • [quote='Der Weise','https://forum.zscfans.ch/thread/2081-zsc-kader/?postID=125855#post125855']

    In der Nati hat er das diverse male gezeigt! Er ist kein Schönwetterspieler!

    [/quote]

    Dann auch wiederum gibts genügend Beispiele von Nordamerikanern (Elik, DiPietro zum Beispiel), welche in der NHL brave Chorknaben waren und erst in der NLA zu polarisierenden Figuren wurden. Da lob ich mir den Lappierre: der war schon drüben ein Garant für „Lämpe und Theater“ und hat das auch in der NLA durchgezogen. Sozusagen seiner Linie treu geblieben! ☺️



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Bei aller Euphorie: Ghetto ist "nur" der Ersatz für Suter, und Suter war Top Skorer in der letzten Saison in der Schweiz! 30 (!) Tore schiesst nicht einfach so jeder! Von da her liegt die Latte für Ghetto ziemlich hoch. Aber um Suter zu ersetzten war es wohl der beste mögliche Deal.

  • [quote='Larry','https://forum.zscfans.ch/thread/2081-zsc-kader/?postID=125860#post125860']

    Bei aller Euphorie: Ghetto ist "nur" der Ersatz für Suter, und Suter war Top Skorer in der letzten Saison in der Schweiz! 30 (!) Tore schiesst nicht einfach so jeder! Von da her liegt die Latte für Ghetto ziemlich hoch. Aber um Suter zu ersetzten war es wohl der beste mögliche Deal.

    [/quote]

    Aber jedes Jahr hat ja Suter auch nicht 30 Tore erzielt; und es ist auch nicht gesichert, dass er es wieder getan hat.


    Ein richtig guter Spieler, der nun vorwärts schaut. Aber bei weitem noch kein Spieler, der einem x Skorerpunkte jedes Jahr fast garantiert; das muss er zuerst erarbeiten beweisen.


    Alles in allem ein guter Tausch Suter/Ghetto; kann über mehrere Saisons sogar mehr als 1:1 sein ...


    (Sofeen wir je wieder so Hockey spielen, wie vor Corona ...)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!