Playoff Viertelfinal ZSC-SCB

  • Quote from ZüriBueb

    Sehr gute Analyse Mac... :applaus: Ob man das noch reparieren kann bis am Dienstag? Wir brauchen ein kleines Wunder.

    Nein. Nur das spielen was wir können. Und das 60 Min. mit Ueberzeugung und Konsequenz. Und endlich diese Scheibe 1000 mal vor die Kiste bringen.
    So ein Uebergott ist Stepanek nicht.

  • Quote from Eggi

    Ja diesen Spielertyp vermisse ich def. schon auch. Fritsche wäre auch einer... Den vermisse ich grausam... Leider wohl nie mehr auf dem Eis... Entsprechend muss er auch ersetzt werden

    Ja. Er war so ein Spieler. Mit Fritsche wurden wir Meister. Ohne dann nicht mehr. Mag Zufall sein. Wir bräuchten 1-2 Fritsche. Auch mal einen Turm in der Defensive. Aber ich weiss jetzt schon, dass die eh nicht kommen werden. Wenn wir Meister werden eh nicht. Wenn wir früh ausscheiden auch nicht. Oder vielleicht doch. Wenn der neue Trainer solche Spielertypen mag.

  • am dienstag müssen wir gewinnen, wir brauchen noch die möglichkeit, anschliessend noch ein spiel verlieren zu können.

    momentan sind wir, was ja hier vielfach an anderen teams kritisiert wurde, abhängig von einer linie.¨
    hätte nicht gedacht, dass es soweit kommt. wir waren ja das ausgeglichenste team.
    aber die alte playoff weisheit: defensive gewinnt titel, ist momentan in unserer serie leider wieder am zug

  • Der Entscheid war seltsam. Bei allen Experten als sehr fragwürdig taxiert und im Endeffekt nicht konsequent. Und das Theater im SF um Bern.
    2 Spiele gewonnen und 15 Minuten Berichterstattung weil Bern ja jetzt so toll ist. Hochmut kommt vor dem Fall.
    Die Analyse im heutigen Tagi trifft es für mich perfekt. Genau so sehe ich es auch.

    Jetzt ist auch Kampf und Dreck gefragt. Nicht nur das nächste schöne Pässchen suchen..

  • Quote from Blackstar

    Jetzt ist auch Kampf und Dreck gefragt. Nicht nur das nächste schöne Pässchen suchen..

    Meh dräck ! )))
    Tja das ware schon lange gefragt, das ist sicher einer der Gründe wieso wir im Final gegen ZCD verloren haben und in jeder PO Serie (Ausnahme Kloten im Final)
    grosse Mühe haben ! Wir müssen wieder mehr Spieler Typen (Schrepfer / McCarty ) in das Kader einbauen, aber schlussendlich muss der Trainer entscheiden wie er spielen last !

  • Quote from Mushu

    Der Tagi-Artikel bringt es ziemlich gut auf den Punkt, wo's (seit längerem) harzt! Nur wird sich daran (Spielsystem bei dem keiner wirklich vors Tor geht aka PlayOff-Hockey, keine Spielertypen, welche dem Gegner unter die Haut gehen, nur eine wirklich eingespielte Linie) nichts mehr ändern in kurzer Zeit. Bern hat das berühmt, berüchtige Momentun auf ihrer Seite, hat nix zu verlieren. Nichts desto trotz brauchts vier Siege. Gewinnen wir morgen, sind wir zurück, verlieren wir erneut, ist wohl ziemlich bald Lichter löschen angesagt. Schön macht sich das Team T-Shirts mit der Aufschrift "Hungrig" drauf. Wenn morgen nicht ein jeder Spieler dies aber auch zeigt und bereit ist 5-10% mehr zu geben nützt auch das schönste T-Shirt nichts mehr.


    HIer noch das Interview mit Flüeler aus dem Tagi..


    Ihr Comeback glückte, das Spiel aber ging verloren. Haben Sie gemischte Gefühle nach dem 1:2?

    Im Playoff zählt nur der Sieg. Und den schafften wir nicht. Mit jeder Niederlage steigt der Druck im Hinblick aufs nächste Spiel. Ich hatte gehofft, ich könnte dem Team Druck wegnehmen mit meiner Rückkehr. Das ist mir nicht gelungen.

    Wie haben Sie sich gefühlt bei Ihrer Rückkehr nach 111 Tagen?

    Ich bin gut ins Spiel hineingekommen, hatte gleich viele Schüsse. Es war gut, begann das Spiel nicht so wie das zweite Drittel, als ich praktisch nur Zuschauer war. Ich fühlte mich gut.

    Wie kurzfristig wurde entschieden, dass Sie wieder spielen?

    Auf die Details möchte ich nicht eingehen. Ich wurde die ganze Woche gut vorbereitet, war immer mit dem Team dabei, schaute viel Video, war also bereit.

    Als Sie im November zurückkehrten, verletzten Sie sich gleich wieder. Wie haben Sie nun das Spiel in Bern körperlich verdaut?

    Gut. Natürlich hat man Angst, dass wieder etwas passiert. Aber es ging körperlich alles gut. Sportlich leider nicht.

    Sind Sie zufrieden mit Ihrer Leistung?

    Wenn man so knapp verliert, denkt man immer, man hätte einen Schuss mehr halten können. Nach einem solchen Abend stellt man sich 1000 Fragen. Aber wir müssen jetzt das Ganze vergessen und am Dienstag gewinnen.

    Wie erlebtenSie das 1:2 vonScherwey?

    Er kam mit Tempo und erwischte mich mit einem Handgelenkschuss. Ich weiss, dass er gut schiessen kann. Diesmal traf er, das nächste Mal halte ich den Puck.

    Die Berner fahren immer wieder in den Goalie rein. Irritiert das?

    Nein, das ist Playoff. Die Berner sind ein erfahrenes Playoff-Team. Sie wissen, was es braucht. Und ich weiss, was da auf einen zukommt. Kein Problem.

    Was muss geschehen, damit derZSC diese Serie wendet?

    Wir dürfen jetzt nicht den Kopf verlieren. Uns fehlte in gewissen Situationen das Glück. Aber das Glück muss man sich auch erarbeiten. Wenn jeder noch fünf Prozent mehr gibt, werden wir die Wende erkämpfen. Am Dienstag kommt das 1:2, und dann ist wieder alles offen.

    Mit Ihnen im Tor?

    Ich bin fit. Körperlich hält alles. Ich bin bereit. (Interview: Simon Graf)

  • Ich hoffe einfach, dass Morgen jetzt nicht bei allen noch der Stock zittert und man nach 20 Minuten 0:2 im Rückstand liegt, weil man Fehler produziert...

    Geistermeister 2022 ZSC Lions

  • :razz:

    Quote from ZüriBueb

    Ich hoffe einfach, dass Morgen jetzt nicht bei allen noch der Stock zittert und man nach 20 Minuten 0:2 im Rückstand liegt, weil man Fehler produziert...

    Ich tippe auf folgende 2 szenarios:

    Nach 10 minuten 2:0 für uns. Bern während des ganzen spiels wieder mit kaum einer chance und die glücksschüsse diesesmal an die pfosten. Empty netter in der letzten minute.

    Nach 20 minuten 0:2 hinten. Bern hat nun endlich den löwen geweckt und wird nervös, wir treffen noch 5 mal.

  • Ketzerische These: Crawford sucht verzweifelt einen NHL Job. Daher setzt Crawford übermässig auf Matthews, was Crawford bei Matthews einflussreichen Agenten etc. den entsprechenden Goodwill verschafft. Beim Rest der Mannschaft stösst dies auf Widerstand, insbesondere auch bei den anderen Ausländern, die zum Rotieren gezwungen werden. Daher fehlt der letzte Biss, wie ihn z.B. Davos gegen Kloten zeigt. Fazit: Bern hat gute Chancen, den Z aus den Play Off zu werfen...

  • ALso in Spiel 2 wurde Matthews nicht mehr übermässig forciert. Wie schon oft geschrieben: es muss einfach mehr kommen von Wick und co. Fertig.

    Dann erübrigt sich die Diskussion.

  • Ich hab für morgen irgendwie ein gutes Gefühl! Ich finde wir machen schon vieles richtig! Einzelne Kleinigkeiten welche im Playoff unverzichtbar sind fehlen noch! Dies kann jedoch mit der Einstellung geändert werden! Und ich bin mir sicher, jetzt wo sie die Klinge am Hals haben der hinterletzte begriffen hat welche Uhrzeit es geschlagen hat!

    Ich erwarte morgen einen Sieg mit einem überzeugenden Z! Diesmal wirds nicht nur 1 Törchen geben! Tippe auf ein 5:2 für uns. Danach ist alles wieder offen!

  • Was mich stutzig macht ist die Art und Weise wie Bern spielt ! Ich hatte sie in den ersten beiden Spielen aggressiv erwartet, Kampf und Kraft halt und was ist passiert ?
    Ab dem 2. Drittel in Zürich spielen sie quasi mit (nein, sind sie nicht besser und verteidigen öfters), aber sie spielen mit und gewinnen !! Ob mit Dusel oder weiss ich was ist nicht relevant...
    es zählt ja nur der Sieg ! Und das ärgert mich fast am meisten. Der Z kann/darf spielen und macht NICHTS daraus. (egal ob und wegen Pfosten, Latte, Pech, Schiris usw.)
    Möglichkeiten hatte man in der ersten beiden Spielen ja wirklich genug ! Pech ? Nein, Unvermögen !!

    Noch was: 5 Gegentreffer ! 3 von der blauen Linie abgefeuert, 1x One-Timer und 1x Slapshot aus entfernter Distanz. Gefällt mir gar nicht !

    Aber es geht weiter, morgen dorthin fahren wo es weh tut, hinten die Räume eng machen, Schüsse blocken und über den Kampf den Sieg einfahren.
    Ich will nur das sehen, Kampf und einen Sieg !

  • Quote from vancouver

    Meh dräck ! )))
    Tja das ware schon lange gefragt, das ist sicher einer der Gründe wieso wir im Final gegen ZCD verloren haben und in jeder PO Serie (Ausnahme Kloten im Final)
    grosse Mühe haben ! Wir müssen wieder mehr Spieler Typen (Schrepfer / McCarty ) in das Kader einbauen, aber schlussendlich muss der Trainer entscheiden wie er spielen last !

    Gut, Fakt ist schon, dass wir eher filigrane Techniker im Team haben (Nilsson, Shannon, Cunti, Malgin etc.). Und die Leute von denen ich etwas Dreck erwarten würde (Baltisberger, Künzle, Schäppi, Trachsler) sind bis jetzt so gut wie gar nicht zu Geltung gekommen bzw. haben wir ein Keller gar nie gespielt. Crawford kann also gar nicht viel anders spielen lassen. Uns fehlen schon Piccards oder Wiesers, die auch mal die Brechstange auspacken. Emotionen schüren.
    Aber ist auch nicht neu. Kenins Abgang wurde vom Spielertyp her durch Fritsche ersetzte (der wohl nie mehr spielen wird ?) und in der Abwehr haben wir die "Türme" durch Blueliner ersetzt.

    Was sicher eine Rolle spielt und nur bei Bern als Negativfaktor ins Feld geführt wird sind die vielen Verletzten während den ganzen Quali. Waren halt viele Spieler doch über einen längeren oder gar langen Zeitraum abwesend und suchen jetzt spürbar nach Ihrer Form (Flüeler, Künzle, Baltisberger, Wick, Cunti, Trachsler, Bärtschi). Klar haben wird das mit Jungen kompensiert. Aber jetzt sind die arrivierten zurück und spielen halt. Wenn auch ausser Form.

  • Quote from Powerplay

    Noch was: 5 Gegentreffer ! 3 von der blauen Linie abgefeuert, 1x One-Timer und 1x Slapshot aus entfernter Distanz. Gefällt mir gar nicht !


    ...ebä, well d'bärner vor die goalie schtönd, ihm d'sicht nämed, de slot bevölkered, det ane gönd wos weh tuet... und uf de andere site, wie im tagi-bricht richtig gschribe, gseht de stepanek jede schuss.

    • Official Post
    Quote from Blackstar


    Gut, Fakt ist schon, dass wir eher filigrane Techniker im Team haben (Nilsson, Shannon, Cunti, Malgin etc.). Und die Leute von denen ich etwas Dreck erwarten würde (Baltisberger, Künzle, Schäppi, Trachsler) sind bis jetzt so gut wie gar nicht zu Geltung gekommen bzw. haben wir ein Keller gar nie gespielt.

    viele Spieler..... suchen jetzt spürbar nach Ihrer Form (Flüeler, Künzle, Baltisberger, Wick, Cunti, Trachsler, Bärtschi).

    Crawford kann also gar nicht viel anders spielen lassen.

    Jep!

    Wir haben kein Glück und nun kommt auch noch Pech dazu!

    Ich glaube allerdings dass das Team morgen entschlossen zurück kommt, mit dem Messer zwischen den Zähnen und der Wut im Bauch.

    Und dann schauen wir weiter.

  • Glaube ich auch - zumindest hoffe ich es ...

    Dazu muss aber meiner Meinung folgendes 'stimmen':

    - Keller rein, Bergeron oder Rundblad raus
    - viel mehr Zug auf's Tor, Pucks auf's Tor bringen, in den Slot spielen, nicht in die Ecken oder den Banden entlang
    - Checks fertig machen - hier können v.a. Baltisberger, Herzog, Künzle den Gegner aus dem Spiel nehmen
    - Top-Goalie Leistung, keine Weitschuss-Tore erhalten
    - Bullies gewinnen
    - Berner vor dem eigenen Tor konsequent wegarbeiten

    Okay, vielleicht ein bisschen viel auf's Mal :)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!