Ambri - Z 26.1.19

  • Hätte nie gedacht, dass man 5/6 Punkte holt dieses Wochenende. Es war beide Male knapp aber Del Curto hat jetzt eine positive Bilanz und so viel Vorsprung auf den Strich hatten wir diese Saison glaube ich noch gar nie.


  • Sieg! Egal wie! Es war kein gutes Spiel,nein...


    Aus der NZZ:


    Quote

    Die beiden Mannschaften gingen ohne Zögern oder Abtasten gleich voll zur Sache und lieferten sich einen packenden Kampf, intensiv, schnell und spannend von der ersten bis zur letzten Minute.


    Quote

    Die Zeiten, als der Meister regelmässig die Startphase verschlief oder ganze Drittel lang passiv und uninspiriert blieb, waren zumindest an diesem Abend passé. Es ist lange her, dass den Zürchern letztmals ein solches Spiel gelang, in dem sie über die volle Dauer auf hohen Touren liefen.


    Habe das Spiel nicht gesehen. Aber ich glaube da liefen 2 verschiedene.

  • Quote from ZSC4E

    Aus der NZZ:




    Habe das Spiel nicht gesehen. Aber ich glaube da liefen 2 verschiedene.


    habe das spiel gesehen und bin auch etwas über püggels zusammenfassung überrascht!


    guckst du, nzz am sunntig:


    Die Woche begann mit einem 2:7 in Freiburg, der höchsten Saisonniederlage, miserabel für den Meister aus Zürich, doch seither geht es aufwärts. Am Tag nach dem spektakulären Comeback-Sieg gegen den EV Zug (vom 0:3 zum 4:3 nach Verlängerung) liessen die ZSC Lions in Ambri nichts anbrennen und zeigten eine ihrer besseren Leistungen in der letzten Zeit.


    Seit Arno Del Curto vor knapp zwei Wochen als Trainer der ZSC Lions vorgestellt wurde, ist auf dem Eis eine erste Tendenz sichtbar geworden: Die Spieler treten nicht immer, aber alles in allem mit mehr Energie auf als zuvor, womit gesagt werden kann, dass sie sich in diesem Bereich dem nimmermüden Temperament ihres Antreibers an der Bande bereits etwas angeglichen haben.


    Das kann ihnen nur guttun – und war im fünften Spiel mit Del Curto vielleicht nötiger denn je. Denn wer in dieser Saison in Ambri spielen muss, kann sich auf etwas gefasst machen. Der Squadra von Luca Cereda läuft es gut, die Play-off-Qualifikation ist realistisch, Ambris Spieler treten mit breiter Brust auf.


    Angespornt vom Erfolgserlebnis des Vorabends, zeigten sich die ZSC Lions unbeeindruckt von diesem Gegner und seinem fanatischen Heimpublikum. Die beiden Mannschaften gingen ohne Zögern oder Abtasten gleich voll zur Sache und lieferten sich einen packenden Kampf, intensiv, schnell und spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Die Zeiten, als der Meister regelmässig die Startphase verschlief oder ganze Drittel lang passiv und uninspiriert blieb, waren zumindest an diesem Abend passé. Es ist lange her, dass den Zürchern letztmals ein solches Spiel gelang, in dem sie über die volle Dauer auf hohen Touren liefen.


    Sie schafften es nicht nur, den erwarteten ersten Ansturm Ambris abzuwehren, sie gingen sogar in Führung. Nach knapp zwei Minuten traf Patrick Geering im ersten Powerplay des Abends, es war das erste Tor des Captains in seinem 25. Spiel der Saison. Und nicht nur das, Geering wurde noch zum Matchwinner, ihm gelang nach Dominik Kubaliks Ausgleich mit einem schönen Solo auch das entscheidende 2:1. Fredrik Pettersson setzte mit dem dritten Tor ins verlassene Ambri-Gehäuse den Schlusspunkt. Die reife Leistung wirft drei wichtige Punkte ab im Kampf am Strich. Die Zürcher sind auf Platz vier geklettert. Das sieht gut aus, aber der Vorsprung auf Platz neun beträgt nur sechs Punkte.


    Ulrich Pickel, Ambri



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Die Startphase von uns war stark, nach dem Ausgleich witterte Ambri Morgenluft und hatte viele Schüsse, aber nur die Kubalik Linie war gefährlich.


    Ich hatte mehrmals das Gefühl, uns geht die Luft aus. Aber man kämpfte sehr solidarisch und nahm Ambri die Luft aus den Segeln. Offensiv war wieder vieles Stückwerk. Aber unser Aufgebot bestand aus 9 Verteidigern und 11 Stürmern (inkl Noreau und Karrer). Klein mit fast 26 Min Eiszeit!


    Etwas Abstand zum Strich, mehr nicht. Trotzdem steigt die Zuversicht, dass wir die Playoffs schaffen. Dort wirds dann sehr schwierig. Holen wir noch einen Ausländer oder hoffen wir auf die Rückkehr von Cervenka (und Wick)?


  • da haben sich einige Fäns (4 warens) sorry einige Idioten auf der Heimreise wieder super benommen ...


    Gemäss zeugenaussage zsc fans? Was hat er gesehen in der Nacht? Etwas weisses? Gibt imfall auch Ambri Fans auf unserer Seite des Gotthards.

  • Schade.... solche Idioten egal von welchem Club gehoeren ueberfahren.... Autobahnfahrspuren ueberqueren uns Carscheiben demolieren....voellig daneben und deshalb haben wir ZH ein solches Image (nicht nur in der Restschweiz.....einfach Scheisse und ja es heißt dann immer sofort ZSC oder FCZ......selber schuld SELBSTREGULIERUNG waere sinnvoll Strafe: Steinigung

  • wo ist das Problem?
    Genau dies hätte diesen absolut widerlichen Typen passieren können und fast niemand hätte um sie getrauert....


    wie krank muss man sein, um eine solch abartige Aktion durchzuziehen???
    solche Arschlöcher darf man gerne aus dem Verkehr ziehen!

  • Larif: Danke fuer die Unterstützung wir brauchen solche Typen wirklich nicht. Wer sich schlagen will kann in mein Reisebuero kommen ich organisiere denen einen one way Trip nach Syrien...lol

  • habe mir vorher schon überlegt was dazu zu schreiben, in Deine Art, deshalb danach mein Kommentar dazu....


    es reicht auch schon ein Ort im Wald, auf dem Feld: da sollen sich diese Typen gegenseitig auf die Nüsse hauen, aber sicher nicht Steine auf einen Car werfen!


    ...und auch ich „hasse“ LugaNo nach der Erfahrung im 2000/01 und vor allem aus dem 7. Spiel (lange ist es her) als wir (neutral gekleidet) von Vätern angespuckt/beworfen wurden: trotzdem rechtfertigt das nicht eine solche Aktion, egal welchen Verein sie „unterstützen“

  • Natürlich ist die Aktion blödsinnig und nicht zu entschuldigen. Sie werden hoffentlich erwischt, bestraft und werden wohl für lange Zeit nicht mehr in der Halle auftauchen. Aber ihnen gleich den Tod zu wünschen, sie Steinigen zu wollen oder einen Trip nach Syrien zu organisieren? Dann hoffe ich mal, dass eure Kinder nie Scheisse bauen.


  • Schade.... solche Idioten egal von welchem Club gehoeren ueberfahren.... Autobahnfahrspuren ueberqueren uns Carscheiben demolieren....voellig daneben und deshalb haben wir ZH ein solches Image (nicht nur in der Restschweiz.....einfach Scheisse und ja es heißt dann immer sofort ZSC oder FCZ......selber schuld SELBSTREGULIERUNG waere sinnvoll Strafe: Steinigung


    Hast du mal auf der Gemeinde Boswil, als Gemeindeschreiber gearbeitet?


    Und ist dir bewusst, dass du mit deinen Aussagen nicht weit vom Gedankengut der Steinewerfer entfernt bist? Die Steinewerfer nehmen Schwerverletzte/Tote in Kauf und du willst diese im Gegenzug steinigen, überfahren usw. :spinneli:


    Quintessenz: Steinewerfer und Steinewerfertöter sind beide ähnlich asozial.

  • schon mal daran gedacht, dass die eine Gruppe aus deinem Topf Steine auf Menschen geworfen hat???


    der andere Teil provoziert ein wenig mit übertriebenen Massnahmen/Bestrafungen, weil sie bei uns ja sowieso nichts zu befürchten haben. und betr. "Scheisse bauen" finde ich persönlich, dass diese Aktion mehr als nur "Scheisse bauen" ist, weil andere Menschen gefährdet wurden.
    Würdest Du auch so sprechen, wenn jemand im Bus von einem Stein am Kopf getroffen worden wäre? Ist zum Glück nicht passiert....

  • Jeder darf und kann hier über dieses dumme Thema seine Meinung äußern ich bin und wurde so erzogen so Du mir so ich Dir und bin sehr gut damit gefahren. Meine beiden Kinder sind wohl behütetet aufgewachsen ohne Drogen ohne Probleme und sind wie ich in der Gesellschaft sehr gut vernetzt. Die ganze Familie ist mit Sport verbunden und alle inkl meine Wenigkeit haben es im Fussball relativ weit nach oben gebracht. Gewalt hat im Sport nichts zu suchen. Aber wenn jemand meine Kids oder mich attackiert schlage ich gnadenlos zurueck. Würde im Joggeli in Basel von den eigenen Zueri Fans von oben mit Raketen beschossen und hab die Courage gehabt einen von ihnen der Justiz zu uebergeben und ich wuerde das wieder tun. Schade hätte ich damals keinen Stein zur Verfügung. Ich hatte sogar einen FCZ Schal umgebunden. Chaoten pur und die gehören alle weggesperrt egal ob Papa Hochschulprofessor etc so fuer mich ist jetzt dieses Thema abgehakt Auge um Auge .....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!