Halbfinal vs. Biel

  • Genau deshalb reicht es nicht ganz. Nur, wo ist Ursache? Coach, Spieler und SC austauschen löst es auch nicht, pröbeln und darauf auf Besserung hoffen ist wenig erfolgsversprechend. Vielleicht ist es die Winner Mentalität die etwas verschwunden ist, die braucht es um die letzte und schwierigste Meile zu überwinden! Für mich stellt sich die Frage, wer es vorlebt (Kultur)?

    Dazu braucht es die Spielertypen. Und somit sind wir schon wieder bei SL….

    • Official Post

    Manchmal frage ich mich schon, wie das im Sport funktionieren soll. Winner-Typen sind nur die, die Meister werden. Alle anderen sind Voll-Loser. Nur dumm, dass immer nur ein Team gewinnen kann. Heisst ja nicht, dass die anderen ALLES falsch gemacht haben.

    Das aber nur so nebenbei. Wenn ich mir das Line-Up von gestern anschaue, dann wundert es mich eigentlich nicht, dass der Z nicht besser dran ist momentan. Ist eigentlich ganz realistisch, was im Halbfinale passiert ist und entgegen aller Expertenmeinungen gab es bisher nicht drei ultraknappe Spiele.

  • Dazu braucht es die Spielertypen. Und somit sind wir schon wieder bei SL….

    Lehtonen, WM und Olympiasieger. Beide Male als "Abwehr-General" der auch Offensive das PP steuerte und bester Punktesammler war.

    Wallmark, 21/22 ins olympische All-Star Team gewählt, Aufgrund seiner Leistung, in der Quali mit 27 Assists wohl bester Passgeber.

    Azevedo, MVP und Gewinner der KHL

    Hrubec, Gewinner Gagarin Cup, Beste GAA und SVS% Quote der NLA 22/23

    Weber, Kukan, Andrighetto, würde auch niemand nein sagen.


    Ich würde herausstreichen, dass es alles eher mannschaftsdienliche Spieler sind und keine Egos.

    Alles Winner-Typen, oder wie urteilt man das sonst?

    Von dem her ist die Frage, wieso haben diese Spieler im wichtigsten Moment der Saison nicht performt.

    Hat da der SC sein Versagen?

  • Ist nicht eher das Problem, das wir gute Namen holen, die dann plötzlich noch durchschnittlich sind..

    Das ist leider gefühlt seit Ewigkeiten so (siehe u.a. Ghetto: in der 1. Saison brilliant, nachher 🤷🏻‍♂️). Keine Ahnung, warum dem so ist, aber ich denke es um die nicht vorhandene Leistungskultur.

  • Dieser Abschnitt aus dem Tagi trifft es ganz gut:

    Quote

    Den ZSC Lions werden in diesem Halbfinal ihre Limiten schonungslos aufgedeckt. Sie wirken bieder, oft träge und zusehends verzweifelt. Spielerisch liegen Welten zwischen den Bielern und ihnen. Die Seeländer treten auf wie eine eingespielte Mannschaft, derweil man bei den Zürchern das Gefühl hat, sie wären eben erst zusammengekommen und müssten sich erst noch kennen lernen. Es rächt sich nun, dass sie in der Qualifikation nie zu Konstanz gefunden haben.

  • Was sind die Kompetenzen und Qualitäten von Segi und Flüeli, dass sie Sportchef beim unter dem Strich grössten Sportunternehmen der Eishockey-Schweiz sein sollten?

    wie sicher auch dir nicht entgangen ist, gibt es keine ausbildung als sc. also ist es für jeden neuen sc ein learning by doing. was er aber schon mitbringen sollte:
    -er muss kommunikativ sein
    -spiele und spieler lesen können
    -ein netzwerk mitbringen, um es nach und nach auszubauen
    -hockey professionel beurteilen können
    -eine führungsperson sein
    -emphatie darf kein fremdwort sein
    -finanzen im auge behalten können
    -dem verein auch ein gesicht geben
    - ABER vorallem auch das talent haben, zu erkennen, was es für ein homogenes team braucht.
    Patrick, Matthias und vorallem auch Lukas traue ich dies zu 100% zu. zudem habe ich ja von einarbeitung durch sl geschrieben, sofern er dafür natürlich nicht zu stolz ist.
    Iten und Salis hatten auch keine anderen Voraussetzungen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das die Mannschaft schlecht spielt und aktuell ihre Grenzen aufgezeigt bekommt, kann ich gut akzeptieren. Aber auch am Tag später rege ich mich noch grausam über diese Goalie Rochaden auf. Das war wirklich einfach nur lächerlich und zeigt irgendwie halt doch eine gewisse Planlosigkeit.

  • Das Problem war wohl dass man mit Grönborg in die Saison startete obwohl man unterschwellig wohl wusste dass dies die falsche Entscheidung war. Fast 4 Jahre Grönborg Kultur konnte Crafword dann wohl auch nicht mehr ganz fixen.

    Ich finde seine Ansätze aber nicht schlecht, der Einbau der Jungen und wieder etwas versuchen Emotionen reinzubringen.

    Gespannt bin ich dann wie sich das Mittefristig auswirken wird.

    Noch etwas zum Sportchef. Alle hier im Forum hätten blind unterschrieben bei jedem Spieler den er verpflichtet hat!

  • Das Problem war wohl dass man mit Grönborg in die Saison startete obwohl man unterschwellig wohl wusste dass dies die falsche Entscheidung war. Fast 4 Jahre Grönborg Kultur konnte Crafword dann wohl auch nicht mehr ganz fixen.

    Ich finde seine Ansätze aber nicht schlecht, der Einbau der Jungen und wieder etwas versuchen Emotionen reinzubringen.

    Gespannt bin ich dann wie sich das Mittefristig auswirken wird.

    Noch etwas zum Sportchef. Alle hier im Forum hätten blind unterschrieben bei jedem Spieler den er verpflichtet hat!

    hättest du blind unterschrieben, weil es teure, gute spieler sind oder weil sie genau in unser spieldispositiv gepasst haben?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Das Problem war wohl dass man mit Grönborg in die Saison startete obwohl man unterschwellig wohl wusste dass dies die falsche Entscheidung war. Fast 4 Jahre Grönborg Kultur konnte Crafword dann wohl auch nicht mehr ganz fixen.

    Ich finde seine Ansätze aber nicht schlecht, der Einbau der Jungen und wieder etwas versuchen Emotionen reinzubringen.

    Gespannt bin ich dann wie sich das Mittefristig auswirken wird.

    Noch etwas zum Sportchef. Alle hier im Forum hätten blind unterschrieben bei jedem Spieler den er verpflichtet hat!

    Ach komm schon: Nicht wieder Grönborg verantwortlich machen, wenn es Crawford nicht auf die Reihe kriegt. Er hatte genug Zeit meiner Meinung nach, insbesondere weil er die Organisation und viele Spieler bereits bestens gekannt hat. Die Hauptschuld sehe ich aber nach wie vor bei SL. Aber jetzt MC wieder in den Schutz zu nehmen auf Kosten RG?? Lächerlich!

    Sorry, aber ich finde es einfach ein Verzweiflungsversuch, wenn du Wallmark rausnimmst und Kärki rein. Ob man auf Roe oder Azevedo setzt, darüber kann man sich ja noch streiten. Und Crawford hat es einfach nicht hingekriegt, passende Linien zusammenzustellen, die funktionieren. Das klappte bei RG diese Saison um Welten besser. Und die Devise, mit dem bestmöglichen Team an die Playoffs anzutreten, hat MC meiner Meinung nach auch nicht hingekriegt.

    Die Anti-Grönborg-Spitze und zugleich Pro-Crawford-Spitze hier im Forum, die alles an RG schlecht findet und alles an MC toll, nur weil letzterer einen Meistertitel holte in 2 respektiv jetzt dann 3 Versuchen mehr, die sollte spätestens jetzt aufhören immer RG verantwortlich zu machen. Mit der gleichen Organisation, den gleichen Spielern, alles gleich - holte Grönborg diese Saison einfach deutlich mehr aus der Mannschaft heraus.

  • Let‘s face it.

    Grönborg hat den höheren Punkteschnitt, Rang 3 plus mögliche CHL Teilnahme.

    Sportlich wurden wir seit der Entlassung schwächer. Und deshalb sollten wir beim Sportverantwortlichen also dem Sportchef die Konsequenzen ziehen. Die Trainerentlassung brachte nichts. Und jetzt müssen wir uns dank SL noch 2 Jahre mit MC abmühen.

  • Das Problem war wohl dass man mit Grönborg in die Saison startete obwohl man unterschwellig wohl wusste dass dies die falsche Entscheidung war. Fast 4 Jahre Grönborg Kultur konnte Crafword dann wohl auch nicht mehr ganz fixen.

    Ich finde seine Ansätze aber nicht schlecht, der Einbau der Jungen und wieder etwas versuchen Emotionen reinzubringen.

    Gespannt bin ich dann wie sich das Mittefristig auswirken wird.

    Noch etwas zum Sportchef. Alle hier im Forum hätten blind unterschrieben bei jedem Spieler den er verpflichtet hat!

    Das Problem war, dass man völlig ohne Not den Trainer gewechselt hat und es seither eigentlich nur noch bergab gegangen ist…

  • Ach komm schon: Nicht wieder Grönborg verantwortlich machen, wenn es Crawford nicht auf die Reihe kriegt. Er hatte genug Zeit meiner Meinung nach, insbesondere weil er die Organisation und viele Spieler bereits bestens gekannt hat. Die Hauptschuld sehe ich aber nach wie vor bei SL. Aber jetzt MC wieder in den Schutz zu nehmen auf Kosten RG?? Lächerlich!

    Sorry, aber ich finde es einfach ein Verzweiflungsversuch, wenn du Wallmark rausnimmst und Kärki rein. Ob man auf Roe oder Azevedo setzt, darüber kann man sich ja noch streiten. Und Crawford hat es einfach nicht hingekriegt, passende Linien zusammenzustellen, die funktionieren. Das klappte bei RG diese Saison um Welten besser. Und die Devise, mit dem bestmöglichen Team an die Playoffs anzutreten, hat MC meiner Meinung nach auch nicht hingekriegt.

    Die Anti-Grönborg-Spitze und zugleich Pro-Crawford-Spitze hier im Forum, die alles an RG schlecht findet und alles an MC toll, nur weil letzterer einen Meistertitel holte in 2 respektiv jetzt dann 3 Versuchen mehr, die sollte spätestens jetzt aufhören immer RG verantwortlich zu machen. Mit der gleichen Organisation, den gleichen Spielern, alles gleich - holte Grönborg diese Saison einfach deutlich mehr aus der Mannschaft heraus.

    Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen :nick:

  • Let‘s face it.

    Grönborg hat den höheren Punkteschnitt, Rang 3 plus mögliche CHL Teilnahme.

    Sportlich wurden wir seit der Entlassung schwächer. Und deshalb sollten wir beim Sportverantwortlichen also dem Sportchef die Konsequenzen ziehen. Die Trainerentlassung brachte nichts. Und jetzt müssen wir uns dank SL noch 2 Jahre mit MC abmühen.

    Yess - danke, dass du die Sache noch neutral siehst, und nicht voreingenommen gegen eine Person schiesst, die überhaupt nichts mehr mit der Situation zutun hat und schon längst aus dem Amt ist.

    MC ist aber sehr wohl ein guter Trainer, sonst wäre er nicht so lange in der NHL gewesen und ich traue ihm auch zu, dass es nächste Saison besser klappen wird.

    Der Vertrag von MC kam so zustande, dass man nicht jemanden suchte für diese Saison, um RG zu ersetzen, sondern für die nächsten beiden Saisons. Allerdings hat man entschieden, dass man direkt einen Cut machen will und das war ein Fehler! Man hätte die Saison mit RG zu Ende spielen sollen und erst ab der neuen Saison mit Mc fortfahren sollen. Wobei dann wären wieder die Grönborg basher gekommen, wäre man nicht Meister geworden - mit dem Satz: „Mit Grönborg kann man eh nicht Meister werden“ (ausser Weltmeister😏)

    Von dem her: Gottseidank hat ein Wechsel stattgefunden, ansonsten wäre gegen Grönborg sowas von gebasht geworden, dass es wirklich nicht mehr zum aushalten gewesen wäre - was es jetzt schon nicht ist…

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!