• Ich mache mir jetzt nicht die Mühe um zu schauen wie die letzten Resultate in der Quali des späteren Meisters waren. 2018 habe wir auf jedenfall noch die letzten beiden Spiele gegen Biel verloren.

    In der letzten Saison hat Zug die letzten 5 Qualispiele alle verloren. Heisst also gar nichts.

  • Ein sehr spezieller Move.

    Er heuert beim Nationalteam von Südafrika an
    Ehemaliger EVZ-Coach wird Natitrainer

    Der ehemalige EVZ-Trainer Björn Kinding wird Trainer der südafrikanischen Eishockey-Nationalmannschaft.

    In den 1980er und 1990er Jahren war der Schwede zum ersten Mal in der Schweiz als Trainer engagiert. Zuerst führte er den SC Herisau in die NLB, später war er Trainer des EV Zug und des EHC Biel in der NLA. Via Schweden, Dänemark, Deutschland, Kanada und Frankreich kehrte er in die Schweiz zurück und war in verschiedenen Funktionen wieder für die Organisation des EVZ tätig. Nun hat er die Nationalmannschaft von Südafrika übernommen. Der mittlerweile 65-Jährige will in Südafrika zeigen, dass eine Mannschaft, bestehend aus mehreren ethnischen Gruppen, zusammen erfolgreich sein und eine gute Zeit miteinander haben kann, wenn sie als Einheit auftritt. Auf die Frage nach dem Spielniveau seines neuen Teams meint er gegenüber Blick, dass die besten vielleicht in der Swiss League spielen könnten. Einige von ihnen haben in der USA High School Hockey gespielt.

    Ehemaliger EVZ-Coach wird Natitrainer
    Er heuert beim Nationalteam von Südafrika an
    sport.ch

    Russki standart!!

  • Von mir? Ich habe den EVZ abgeschrieben?

    Niemals!

    Ich habe anfangs Saison, Mitte Saison und auch jetzt immer geschrieben Zug wird Meister, egal aus welcher Position Sie starten.

    Zu stark ist dieses Team, zu gut dieser Trainer und als Kirsche oben drauf dann das OYM.

    Final habe ich auch immer Genf - Zug geschrieben, obwohl dies jetzt wahrscheinlicher der Halbfinal sein wird.

    Wobei die letzten Male, als sie gegen uns spielten, ihre Maschine, die die letzten beiden Saison reibungslos lief, ziemlich am Stottern war: da war nicht viel vom leichtfüssigen Spielaufbau und -fluss zu sehen, die sie auszeichneten.

    Mal schauen, ob sie das wieder hinkriegen, Genoni hin oder her.

  • Wobei die letzten Male, als sie gegen uns spielten, ihre Maschine, die die letzten beiden Saison reibungslos lief, ziemlich am Stottern war: da war nicht viel vom leichtfüssigen Spielaufbau und -fluss zu sehen, die sie auszeichneten.

    Mal schauen, ob sie das wieder hinkriegen, Genoni hin oder her.

    Ich denke die legen den Schalter um und werden Rappi mit 4:0 rauskegeln. Wenn ich einem Team diese markante Steigerung zutraue, dann dem EVZ.

  • Zug steht und fällt mit Genoni. Es war seine mit Abstand schlechteste Saison seiner Karriere. Wenn er jetzt in den Playoffs plötzlich wieder der “normale” Genoni wird, sind sie vermutlich Favorit auf den Titel. Bleibt er auch in den Playoffs ein unterdurchschnittlicher Goalie, dann kann selbst der Kinderzoo Zug eliminieren.

    Das war nicht nur Genoni‘s Schuld. Zug hat enorm viel Fehler in der Verteidigung gemacht und Genoni wurde regelrecht öfters im Stich gelassen. Jeder Spitzengoalie hat eine niedrigere Fangquote bei einem schlechten Verteidigungsverhalten der Spieler.

  • Das war nicht nur Genoni‘s Schuld. Zug hat enorm viel Fehler in der Verteidigung gemacht und Genoni wurde regelrecht öfters im Stich gelassen. Jeder Spitzengoalie hat eine niedrigere Fangquote bei einem schlechten Verteidigungsverhalten der Spieler.

    Es war trotzdem die schlechteste Saison seiner Karriere, von den Stats, aber auch wenn man die Tore gesehen hat. Er war diese Saison bisher einfach kein besonders guter Goalie.

  • Dass ihr alle so Pro Zug seid - wegen den paar Siegen?? Ich bin bei Blackstar - ich tippe zwar auch, dass Zug die Serie gegen Rappi macht, aber es würde mich nicht wundern, wenn Rappi Zug bodigt. Ich denke, das wird eine enge Kiste.

    Ich denke sogar, dass Zug eher an Rappi scheitert als wir an Davos.

    So eine Übermannschaft ist Zug jetzt wirklich nicht. Ich persönlich habe nach wie vor seit Saisonbeginn vor Genf den grösseren Respekt, und würde sogar mit jedem Zug-Euphorischen hier drinnen wetten - der stets vom Finale traumatisiert ist, dass Zug kein drittes mal hintereinander Meister wird. :S

  • Es war trotzdem die schlechteste Saison seiner Karriere, von den Stats, aber auch wenn man die Tore gesehen hat. Er war diese Saison bisher einfach kein besonders guter Goalie.

    Ja bin ich bei dir - vermutlich war es seine schlechteste Quali überhaupt. Trotzdem darf man nicht vernachlässigen, wie viel Einfluss eine gute Verteidigung auf den Goalie bzw. auf seine Fangquote hat.

    Zudem war Genoni vor paar Jahren noch klar der beste Torhüter. Mit Kaliber wie Säteri, Metsola, Hrubec, Koskinen etc. würde ich das nicht mehr behaupten, obschon nicht jeder gleich performt hat.

  • Dass ihr alle so Pro Zug seid - wegen den paar Siegen?? Ich bin bei Blackstar - ich tippe zwar auch, dass Zug die Serie gegen Rappi macht, aber es würde mich nicht wundern, wenn Rappi Zug bodigt. Ich denke, das wird eine enge Kiste.

    Ich denke sogar, dass Zug eher an Rappi scheitert als wir an Davos.

    So eine Übermannschaft ist Zug jetzt wirklich nicht. Ich persönlich habe nach wie vor seit Saisonbeginn vor Genf den grösseren Respekt, und würde sogar mit jedem Zug-Euphorischen hier drinnen wetten - der stets vom Finale traumatisiert ist, dass Zug kein drittes mal hintereinander Meister wird. :S

    Lustig, Senf hat bei mir fast kein Kredit: Nur eine Linie die du rausnehmen musst und das Verlierer-Gen sitzt tief drin. Der EVZ weiss wie man gewinnt und hat sich m.M. vom Meisterblues erholt.

  • Lustig, Senf hat bei mir fast kein Kredit: Nur eine Linie die du rausnehmen musst und das Verlierer-Gen sitzt tief drin. Der EVZ weiss wie man gewinnt und hat sich m.M. vom Meisterblues erholt.

    Nur eine Linie rausnehmen?

    Senf hat nebst den hervorragenden Ausländern, die auf mehrere Linien verteilt sind, auch gute Schweizer. (Miranda, Praplan, Pouliot, Jooris, Richard)

    Aber wir werden sehen, wer recht behält von uns. Hoffen tun wir alle auf den ZSC.

    Dass die Quote von uns und Zug derart schlecht sind bzw. noch viel höher sind als diese von Biel, das hätte ich hingegen nicht erwartet

  • Eigentlich gebe ich dem EVZ Null Kredit. Aaaaber: Wenn du's noch so in die Playoff schaffst und - wie breits x-fach geschrieben - das

    Selbstvertrauen eines zweifachen Meisters hast - not bad.

    Die viel wichtigere Frage für mich: Können ALLE Spieler nochmals jedes Promille (nein, nicht der ALK Jungs!) rauskitzeln? Nochmals

    so viel Schmerzen ertragen dass es weh tut. Nochmals alles, seinen ganzen Körper und seinen Geist quälen?? DAS wird die Frage

    bei Zug sein. Meiner Meinung nach.

  • Ich bin mir einfach zu 90%+ sicher, dass jemand aus dem Trio Genf, ZSC, Zug Meister wird, mit Vorteil Genf. Theoretisch könnte man bei Sporttip auf alle dieser drei Mannschaften den gleichen Betrag setzen und würde Gewinn machen, egal welche der 3 Mannschaften Meister wird. Gut, besteht natürlich ein Restrisiko, dass Biel, Rappi, Davos etc. es machen, aber irgendwie kann ich mir das kaum vorstellen.

  • Nur eine Linie rausnehmen?

    Senf hat nebst den hervorragenden Ausländern, die auf mehrere Linien verteilt sind, auch gute Schweizer. (Miranda, Praplan, Pouliot, Jooris, Richard)

    Aber wir werden sehen, wer recht behält von uns. Hoffen tun wir alle auf den ZSC.

    Dass die Quote von uns und Zug derart schlecht sind bzw. noch viel höher sind als diese von Biel, das hätte ich hingegen nicht erwartet

    Einverstanden, Senf hat auch gute Schweizer. Aber wenn du die Eiszeiten der Top-Ausländer anschaust in der Quali.... Nimm die aus dem Spiel und die Luft ist raus. Ich glaube kaum, dass die Schweizer dann den Karren aus dem Dreck ziehen. Logo, einfacher gesagt als getan ;)

  • Ich bin optimistisch. Ein Ghetto und Hollenstein sind ausgeruht, die Leistungsträger von Zug und Genf wurden schon ohne ende forciert. Cervenka ist noch jedesmal in den Playoffs untergetaucht. Meine Favoriten sind wir und Biel.

    Zudem bin ich überzeugt, dass der ZSC ohne Berücksichtigung von Horst (im Vollbestand) die klar besten Verteidigung auf dem Eis hat. Im Gegensatz zur letzter Saison sind die Torschützen jetzt auch besser über die Strumlinien verteilt und werden noch einen Zacken zulegen.

  • Einverstanden, Senf hat auch gute Schweizer. Aber wenn du die Eiszeiten der Top-Ausländer anschaust in der Quali.... Nimm die aus dem Spiel und die Luft ist raus. Ich glaube kaum, dass die Schweizer dann den Karren aus dem Dreck ziehen. Logo, einfacher gesagt als getan ;)

    Wir werden es sehen. :) Dein Senf-Pessimismus in Gottes Ohr. Ich mag den Franzosen auch nichts gönnen - Röstigraben wird zur neuen Landesgrenze!😂

    Ich bin einfach mit euch nicht ganz einverstanden, was das Forcieren anbelangt. Genf forciert ihre Söldner-Stürmer nicht mehr als wir oder andere Mannschaften.

    Gegen uns war es eine Ausnahme, vor allem bei unserem Heimspiel (6:5) wurden die Stürmer von Genf enorm forciert, was unter anderem aber auch den eher vielen Überzahlgelegenheiten (13 Min) geschuldet war.

    Wenn ihr euch die anderen Spiele der Saison anschaut, dann seht ihr, dass die Stürmer-Söldner von Genf nicht mehr forciert werden als bei anderen Teams. In der Defense sieht es anders aus - vor allem Tömmernes, aber auch Vatanen, (wenn er gespielt hat) werden durch die ganze Saison enorm forciert. Tömmernes wurde aber schon immer enorm forciert und das hat sich nie wirklich gerächt, sofern ich das beurteilen kann. Es würde mich daher nicht wundern, wenn Genf öfters mit 3 ausländischen Verteidigern spielen wird in den Playoffs. (Auvitu, Tömmernes Vatanen) oder Winnik in die Defense nehmen würde.

    Was aber tatsächlich auffällig bei Genf ist, ist, dass sie ihre Ausländer dann forcieren, wenn sie im Rückstand sind. Das könnte sich in den Playoffs tatsächlich rächen, falls es nicht wie gewünscht läuft. Und Omark, Filpula, Winnik, Hartikainen, Vatanen, Tömmernes sind allesamt nicht durch ihr Tempo bekannt, das stimmt.

  • Wir werden es sehen. :) Dein Senf-Pessimismus in Gottes Ohr. Ich mag den Franzosen auch nichts gönnen - Röstigraben wird zur neuen Landesgrenze!😂


    Ich bin einfach mit euch nicht ganz einverstanden, was das Forcieren anbelangt. Genf forciert ihre Söldner-Stürmer nicht mehr als wir oder andere Mannschaften.

    Gegen uns war es eine Ausnahme, vor allem bei unserem Heimspiel (6:5) wurden die Stürmer von Genf enorm forciert, was unter anderem aber auch den eher vielen Überzahlgelegenheiten (13 Min) geschuldet war.


    Wenn ihr euch die anderen Spiele der Saison anschaut, dann seht ihr, dass die Stürmer-Söldner von Genf nicht mehr forciert werden als bei anderen Teams. In der Defense sieht es anders aus - vor allem Tömmernes, aber auch Vatanen, (wenn er gespielt hat) werden durch die ganze Saison enorm forciert. Tömmernes wurde aber schon immer enorm forciert und das hat sich nie wirklich gerächt, sofern ich das beurteilen kann. Es würde mich daher nicht wundern, wenn Genf öfters mit 3 ausländischen Verteidigern spielen wird in den Playoffs. (Auvitu, Tömmernes Vatanen) oder Winnik in die Defense nehmen würde.


    Was aber tatsächlich auffällig bei Genf ist, ist, dass sie ihre Ausländer dann forcieren, wenn sie im Rückstand sind. Das könnte sich in den Playoffs tatsächlich rächen, falls es nicht wie gewünscht läuft. Und Omark, Filpula, Winnik, Hartikainen, Vatanen, Tömmernes sind allesamt nicht durch ihr Tempo bekannt, das stimmt.

    Im PO ist bekanntlich alles intensiver und somit steigt auch die Belastung bzw. den Bedarf an Erholung, insbesondere bei den älteren Protagonisten. Die Frage ist doch welche Mannschaft kommt mit dem harten Abnützungskampf am besten zurecht?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!