Saisonvorschau 2020/2021

  • In meinen Ohren tönt Panik definitiv anderst. Wir haben nur rapportiert, dass Ghetto bis jetzt unter den Erwartungen blieb, die Saison aber noch nicht angefangen hat. Das sind nur Fakten.

    ich ändere das wort panik in ungeduld! :nick:



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  • In meinen Ohren tönt Panik definitiv anderst. Wir haben nur rapportiert, dass Ghetto bis jetzt unter den Erwartungen blieb, die Saison aber noch nicht angefangen hat. Das sind nur Fakten.

    Genau so - und nichts anderes. Man darf ja wohl über die ersten Eindrücke eines womöglich wichtigen Zugangs diskutieren, oder?
    Er wurde nirgends in irgend einer Form angegriffen oder bereits heftig kritisiert.


    Ich habe nur geschrieben, dass er in den beiden Spielen die ich gesehen habe noch keine Bindung zu unserem Spiel hat und im PP

    absolut keinen Impact hatte. Ziemlich identisch mit was du geschrieben hast. Zudem hat Larry noch geschrieben, dass man ihn nicht

    überschätzen soll, was teilweise in den Schweizer Medien passiert ist. Ich habe ihm beigepflichtet und er mir, dass er trotzdem ein

    sehr guter Schweizer Spieler werden kann/sollte/müsste, aufgrund seiner Qualitäten. That's all - wo ist ihr die Panik??? Weit und breit

    sehe ich da nix, absolut nichts.


    Und auch Ungeduld ist das falsche Wort. Die Leistungen waren noch nicht gut, das ist eine reine Feststellung. Aber wer hat den

    diesbezüglich Stress?? Ich sicher nicht.


    Eine der besten Vorbereitungen hatten wir in der 1. Saison im neuen Hallenstadion. Resultat bekannt: Playouts und dank dem

    "Aushilfs - Domenichelli" nicht abgestiegen!


  • Eishockey-Saison 2020/21

    Der Appell an die Intelligenz

    Die ZSC Lions blicken auf eine Spielzeit mit vielen, vielen Fragezeichen. Am 1. Oktober beginnt die spezielle Saison 2020/21.


    Kristian Kapp (TA)

    Los geht es erst in zwei Wochen, doch die ZSC Lions haben bereits eine Art ersten Höhenflug hinter sich. Im 31. Stock des swissotel in Oerlikon orientierten sie am Dienstagnachmittag über die kommende Saison im Meeting-Raum «Davos» – betont nicht des Namens, sondern der Aussicht wegen. Höhenflug und der ZSC? Da war doch was. Das letzte Spiel, am 29. Februar, bevor Corona kam, es war der 4:1-Sieg gegen Zug im leeren Hallenstadion, er bescherte den Zürchern den Qualifikationssieg – doch statt Playoff war alles vorbei.


    Hätte alles im zehnten Meistertitel der Clubgeschichte gegipfelt? Solche Gedanken verfolgten die Lions noch im März. «Ich versuche eigentlich stets, nur vorwärts zu blicken», sagt Trainer Rikard Grönborg. «Aber ich denke, dass ein Gefühl da war, vor allem bei den Spielern, dass wir etwas verpasst hatten. Wir hatten 6 der letzten 7 Spiele gewonnen, unsere Leistungen schienen zur richtigen Zeit auf dem Peak zu sein.»


    Doch dann kamen die ersten Hiobsbotschaften, plötzlich war Eishockey nur noch ein Nebengedanke. Wie es Stürmer Chris Baltisberger sagt: «Du lernst unter diesen Umständen zu schätzen, was wirklich wichtig ist.» Und irgendwann, als die spielfreie Zeit immer länger, die Zukunft immer ungewisser wurde, kam bei Captain Patrick Geering auch diese Einsicht: «Trotz aller Umstände wurde mir noch mehr bewusst, wie gerne ich mache, was ich am liebsten mache: Mit den Jungs zusammen Eishockey spielen.»

    Fragezeichen auch rund um die Champions Hockey League

    Die Lions blicken wie alle Teams auf eine Saison der Ungewissheiten. Wobei sie in einem Bereich kleinere Challenges bewältigen müssen als die Gegner. 7012 Saisonkarten hat der ZSC bislang verkauft, das ist fast perfekt, denn die Lions werden mit dem Corona-Konzept nur noch 7500 Leute ins Hallenstadion lassen können. Andere Clubs haben bereits mehr Karten verkauft, als Platz in der Halle ist. Nächste Woche wollen die Zürcher ihre Zuschauer im Detail informieren, wie ein Matchbesuch im Hallenstadion in Corona-Zeiten möglich sein wird. Was schon feststeht: Jeder Zuschauer wird nebst Ticket und Ausweis auch noch auf einer App einen QR-Code vorweisen müssen.

    Ungewiss bleibt dennoch einiges. Die Lions spielen nebst Meisterschaft und Cup auch in der Champions Hockey League. Und in der CHL sind viele Fragen offen, die unterschiedlichen Einreisebestimmungen in all den Ländern der teilnehmenden Teams bieten Herausforderungen. Im November soll es losgehen, doch schon gestern schied ein Team freiwillig aus: Da in Grossbritannien wegen Corona die ganze Saison abgesagt wurde, werden die Cardiff Devils auch bei der CHL nicht antreten. «Das Wichtigste ist darum die Meisterschaft, wir wollen in die Top 4 und im Playoff mindestens in den Halbfinal», formuliert Zahner die Zielsetzungen. Doch auch er weiss, dass auch in der National League Fallen lauern: «Was passiert, wenn Spieler in Quarantäne müssen? Oder ganze Teams?»

    Spieler und Trainer versuchen, diese Gedanken von sich fernzuhalten. Weil sie ihm nichts bringen würden, wie Grönborg sagt: «Und weil sie mich stören würden bei der Arbeit mit der Mannschaft.» Das Privileg in dieser speziellen Konstellation sei für Spieler und Trainer, dass sie «bloss Eishockey spielen» müssten. «Und wir müssen Vorbilder sein.» Der Club habe keine Verbote erlassen, doch die Mannschaft habe ihre eigenen Regeln aufgestellt, sagt Grönborg. Captain Patrick Geering nennt ein Beispiel: «Wir müssen intelligent sein. Zum Beispiel uns nicht in Clubs und Bars herumtreiben, um dann dort irgendetwas aufzuschnappen.»


  • Post by Mushu ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Danke für's Posten Larry. Ist schon so, rein von den Zuschauerkapazitäten aus und wenn man bedenkt dass das ganze Hallenstadion

    nur Sitzplätze aufweist, haben wir's echt gut. Aber auch bei uns - wie bei allen anderen Sportvereinen - schwebt "das Schwert des Damokles".

    Das einzige was garantiert feststeht: Es wird so oder so keine "normale" Saison werden, egal in welchem Ausmass.

  • Am FR freue ich mich, am Vorbereitungs-Spiel gegen Servette dabei sein zu können. Spielbeginn ist ja auch

    zu einer "normaleren Zeit" für werkstätige Leute.


    Auch wenn es Corona-mässig besch.... ist, ich freue mich halt schon immer wieder

    auf Live ZSC-Hockey!

  • Eine scheue Frage:


    Hat irgendwer die Saisonkarte(n) schon erhalten?

    Really Mushu?

    Das war doch früher jedes Jahr ein ziemliches Tamtam hier auf der Pinnwand. Bis man dann über die Jahre (oder Jahrzehnte)

    gemerkt hat, dass 99% der Karten geliefert werden und beim Empfänger ankommen. Ok, dieses Jahr ist speziell. Aber auch in

    diesem Jahr bin ich der Überzeugung, dass 99% der Leute welche eine Karte bestellt haben, sie auch erhalten werden.


    Und dann wird's hier auf vermerkt - wie jedes Jahr - wenn man den wichtigsten Brief des Jahres erhalten hat. :heavy:

  • Mal eine Frage an die Paar Jungen hier auf der PW:


    Wisst ihr, wie das eigentlich bei uns in der "Kurve" aussehen wird? Was ist der Standpunkt

    von SU02, etc.? Ist man mit dem Verein im informellen Austausch wegen Choreos, etc.?

  • Wisst ihr, wie das eigentlich bei uns in der "Kurve" aussehen wird? Was ist der Standpunkt

    von SU02, etc.? Ist man mit dem Verein im informellen Austausch wegen Choreos, etc.?

    Nicht ZSC aber YB, FCB, FCZ:


    Nun haben sich die Ultras – darunter auch die Anhänger des FCZ, des FC Basel und der Young Boys – zu den neuen Regeln geäussert. In einer Mitteilung schreiben sie: «Die grossen Schweizer Fanszenen haben gemeinsam beschlossen, unter diesen Voraussetzungen bis auf Weiteres nicht im Stadion in Erscheinung zu treten.»


    https://www.tagesanzeiger.ch/w…ln-reagieren-520499083350

  • Nicht ZSC aber YB, FCB, FCZ:


    Nun haben sich die Ultras – darunter auch die Anhänger des FCZ, des FC Basel und der Young Boys – zu den neuen Regeln geäussert. In einer Mitteilung schreiben sie: «Die grossen Schweizer Fanszenen haben gemeinsam beschlossen, unter diesen Voraussetzungen bis auf Weiteres nicht im Stadion in Erscheinung zu treten.»


    https://www.tagesanzeiger.ch/w…ln-reagieren-520499083350

    aber jetzt chönt mer doch herrlichi pyro choreos mache, wo doch alli vermummt sind! :mrgreen:



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  • Personalisierte Sitzplätze, Spiele ohne Gästefans, ohne Stehplätze – diese Massnahmen sind für Fans nichts Neues. Sicherheitspolitiker bringen sie immer wieder ins Spiel, wenn sie etwas gegen Pyrofackeln oder Ausschreitungen im Umfeld von Eishockey- oder Fussballspielen unternehmen möchten. Bisher scheiterten solche Massnahmen stets am Widerstand der Fans, die um Freiräume in den Fankurven kämpfen.

    Nun bestimmt aber eine globale Pandemie den Alltag. Und die Fans zeigen Verständnis für die neuen Regeln. Zwar gehen sie nicht geschlossen als Gruppierung an die Spiele, aber sie verzichten auch auf einen Boykott-Aufruf aus Protest.

    Die Fussballfans stellen in ihrer Mitteilung allerdings klar, dass diese Akzeptanz mit der Pandemie ende. Die Massnahmen dürften ausschliesslich an die Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus gekoppelt sein. «Wir werden sie entschieden bekämpfen, sollten sie von dieser Zielsetzung entkoppelt und schleichend in Repressionsinstrumente überführt werden.»


    Keine Ausschreitungen mehr, keine Polizei rund ums Stadion, keine Polizeikosten......ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  • Hast du eine Ahnung, die Polizei arbeitet trotzdem ums Stadion.

  • Also hät de SEHV Corona erfunde? Oder d'Zürcher Polizei?


    Oder händs de Bill Gates beschtoche?

    ich tippe uf e kombination vo allem! :mrgreen:



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." Albert Einstein

  • Geiles Game heute in der KEBO. Der Z hätte um einiges höher gewinnen können, sogar müssen.

    Ghetto mit dem ersten Spiel, in welchem er auch gute bis sehr gute Akzente setzen konnte. Aber

    noch wartet er auf den ersten Treffer. Auch zu einem Skorerpunkt hat es bis jetzt - so glaube ich - nicht

    gereicht, bin aber echt nicht sicher.


    Waeber heute wieder im Tor. Hat seine Sache grundsätzlich sehr gut gemacht. Aber das 2. Tor ist sowas

    von sein Fehler. Er lässt ein Schuss (oder Schüsschen) durch seine Fanghand flutschen..... übel.


    Roe ist wieder DER Mann beim Z. Nur fehlt ihm noch ein Pius Suter an seiner Seite. Mal schauen wie's

    in der kommenden Saison wird.


    Der Z hat noch immer kein Game in der Vorbereitung verloren........ Was sagt uns das? Nun ja, eigentlich

    gar nichts. Ok, wir sind in Form, gut. Aber noch geht es nicht um Punkte. Und nur die zählen am Schluss!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!