Dä FCZ-Fred

  • Quote from Larry

    Stacheldrähte aus der Hose entfernen, nach hinten langen und tuggen.


    Ohne Vonlanthen können wir zusammenpacken!


    eine million für so einen spieler ist ein dumping preis! so liegt auch noch ein gehalt von einer million drin (viel höher werden die forderungen von semeraro wohl kaum sein). und in 2-3 jahren verkauft man ihn für 10 millionen. also cillo, wo ist das problem (abgesehen von deinem immer grösser werdenden ego?) :nixwiss:


    gruess roli c.

  • Quote from snowcat

    eine million für so einen spieler ist ein dumping preis! so liegt auch noch ein gehalt von einer million drin (viel höher werden die forderungen von semeraro wohl kaum sein). und in 2-3 jahren verkauft man ihn für 10 millionen. also cillo, wo ist das problem (abgesehen von deinem immer grösser werdenden ego?) :nixwiss:


    gruess roli c.


    :!: :!:

  • Naja, s isch eventuell au nöd ideal füre Mannschaftsstruktur, wenn eine rund e Million verdient, während die andere leistigsträger so zwüsched 300'000 und 500'000 verdiened. En Hassli wird sich sicher fräge, öber nume en Drittel soviel wert hät, wie de VL.

  • Quote from Simms

    Ich denke s git wenig Mannschaft, wo ein Spieler rund 2-3 Mal meh verdient, als de Rest vode Mannschaft.


    ...ich dänke, es git sehr vil mannschafte, wo ein (oder sogar es paar) schpieler rund 2-3mal meh verdient, als de rescht vo de mannschaft.

  • Quote from Simms

    Naja, s isch eventuell au nöd ideal füre Mannschaftsstruktur, wenn eine rund e Million verdient, während die andere leistigsträger so zwüsched 300'000 und 500'000 verdiened. En Hassli wird sich sicher fräge, öber nume en Drittel soviel wert hät, wie de VL.


    ich ha mal gläse, dass en hassli und tihinen 650'000 im jahr verdiened, bim margairaz und chikhaoui segis schinbar no meh. sind wahrschinlich zahle inkl. prämie, aber trotzdem.


    die ziite, wo inere schwizer spitzemannschaft d'leischtigsträger 150'000 - 250'000.- verdiened sind au scho lenger verbi! sovill händ hüt d'ergänzigsspieler, zumindest bi de grosse verein i de schwiz.


    de fcz hät es budget vo 23 millione. wänn devo 10 millione (isch mini schetzig, dürfti wahrschinlich sogar z'tüüf si) für die erscht mannschaft ufgwended werded, dänn chunsch bimene 23 ma kader immer no uf en schnitt vo über 400'000.


    gruess roli

    • Official Post

    Der FCZ scheint niemanden mehr zu interessieren.


    Dazu passen auch die Zuschauerzahlen in Zürich:


    Mittlerweile sind wir hinter Bern, Basel, Güllen und Sion auf Platz 5 gelandete. Wenn Luzern dann ins neue Stadion zieht werden die uns auch noch überholen.


    Bleibt hinter uns GC, die uns im Moment sogar sportlich den Rang abgelaufen haben (hätte nie passieren dürfen!), das Kaff Neuenburg sowie die Abstiegskandidaten Bellenz und Aarau.


    Auch hier: Tolle Leistung! Der Zürcher kommt nur ins Stadion, wenn sich Real die Ehre gibt, aber bereits bei Marseille klaffen grosse Lücken im Stadion, wird gegen Milan nicht anders sein. YB, Basel oder GC füllen das Stadion sowieso nie.


    Tragisch!

  • S'isch nun mal äs Katastrophe Stadion für Fuessball, au wänn's am Mushu gfallt. Mit eme Stadion wiä z.B. in SanGülle bin ich sicher, würd's äs bitzeli andersch usgseh, wänn au nöd gravierend. Zahle wiä in Basel oder Bern werded mer niä erreiche in Züri.


    Und ja, wen interessiert scho d'Nummere 2 in Züri;-)

  • Quote from Larry


    Bleibt hinter uns GC, die uns im Moment sogar sportlich den Rang abgelaufen haben (hätte nie passieren dürfen!), das Kaff Neuenburg sowie die Abstiegskandidaten Bellenz und Aarau.


    Nur will die jetzt währed de Winterpause vor em FCZ sind, heisst das na lang lang nöd, dass sie am FCZ de Rang abgloffe händ. De FCZ isch i letschter Ziit klar erfolgriicher gsi und da änderet au e schlächti Hiirundi nüt dra. De FCZ isch trotz allem ide CL, vo dem isch langi Jahr träumt worde.


    Zueschauerzahle: Überrascht mich nöd, findi aber au nöd schlimm. De FCZ isch nie en riesige Club gsi vo de Zahle her, und das isch au guet eso. Und nur will in Züri viel Lüt wohned, heisst das halt au nöd automatisch, dass alli Verein meh Zueschauer münd ha. D Masse machts schlussändlich gar nöd us, siehe z.B. de sc bern im hockey oder basel im fuessball - die händ mich na nie gross beidruckt bi de Heimspiel!


    Trotz allem cha de FCZ vo sich behaupte, d Nummere 1 ide Stadt z sii, was Zueschauer agaht, gc hät mines Wüssens nie so viel Lüt herebracht bi all dene Meischterfiire.

    • Official Post



    Bern, Basel, Güllen, Sion und auch Luzern müssen das Publikum nicht mit einem zweiten Verein in der Stadt teilen. Und so gross ist Zürich auch wieder nicht, dass das problemlos gehen soll.


    Ich glaube auch nicht, dass diese Situation für die Stadt Zürich positiv und "befruchtend" ist, obwohl das die letzten FCZ-Präsidenten immer betonten.


    Ich bin der Ansicht, dass es einen Verein zu viel gibt in Zürich. Sobald es nur noch einer sein wird, wird sich das Publikumspotential markant verbessern. Das Potential von Bern ist auf jeden Fall vorhanden. Aber eben; nicht mit zwei Vereinen. Zuviele "Kunden" gehen bereits im Kindesalter verloren ...


    Pro Auflösung GC.

  • & weil der zürcher auf vielen hochzeiten tanzt, pickt er sich die rosinen raus: alle speziellen anlässe sind überfüllt! (mit leuten die sonst nie an einem spiel sind...)

  • Der Zürcher lässt sich definitiv nur schwierig begeistern. In Sachen Sport herrscht ein absolutes Überangebot. Im Fussball 2 Clubs, welche beide nur wenig Feuer (GC überhaupt keines) entfachen können. Dazu ein mühsames und lästiges Leichtathletik-Stadion, welches gar keine Stimmung aufkommen lässt, obwohl gerade die FCZ-Fans stimmungsmässig Top-Klasse sind.


    Im Eishockey viel zu viele Vereine (ZSC, Kloten, Rappi, Zug) auf engstem Raum, das findet man sonst nirgends in der Schweiz.


    Allerdings stören mich im Hockey ein halb bis 3-4-volles Stadion nicht wirklich, weil die Stimmung dadurch nur unwesentlich beeinflusst wird.

    • Official Post

    Was läuft da betreffend Vonlanten?


    Dem TV-Kommentar war zu entnehmen, dass Vonlanten nicht spielt, da er "den Kopf nicht frei habe", wegen "privater Probleme".


    Diese Kommunikation kommt mir sehr bekannt vor. Ist das bereits der Beginn des Endes des Abenteuers Zürich für Vonlanten; oder gibt sich da der Verein mit dem Jungen grosse Mühe?


    Abdi- oder Hassli-Fall?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!