• Jesper Frödén zu den ZSC Lions
    Die ZSC Lions verpflichten Stürmer Jesper Frödén. Der 28-jährige Schwede wechselt mit einem Zweijahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 zum Stadtklub.
    www.zsclions.ch

    Jesper Frödén zu den ZSC Lions

    Jesper Frödén zu den ZSC Lions

    Die ZSC Lions verpflichten Stürmer Jesper Frödén. Der 28-jährige Schwede wechselt mit einem Zweijahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 zum Stadtklub.

    Jesper Frödén stösst aus der NHL-Organisation der Seattle Kraken zu den ZSC Lions. Für die Kraken absolvierte der Flügel 15 Spiele in der Saison 2022/23. Hauptsächlich kam er in der AHL zum Einsatz. Für das Farmteam Coachella Valley Firebirds erzielte Frödén in 59 Spielen 57 Skorerpunkte (30 Tore, 27 Assists). Er erreichte mit Coachella den Final der Calder Cup Playoffs. In der Nacht auf Donnerstag fand das entscheidende siebte Spiel statt, welches die Hershey Bears in der Verlängerung für sich entschieden.

    Im Jahr davor trug der Schwede sowohl das Trikot der Boston Bruins (7 Spiele) als auch jenes des Farmteams Providence Bruins (49 Spiele). Der 28-jährige Schwede reifte in der AIK-Organisation zum Profi und spielte in seiner Heimat zwei Saisons lang für Skellefteå in der höchsten Liga.

    «Jesper ist ein sehr wendiger Flügel mit gutem Speed und ausgeprägten Skorerqualitäten. Er schoss in den letzten drei Jahren im Schnitt über 20 Tore. Als Rechtsschütze wird Jesper wertvoll für unser Powerplay sein. Er kann auch Boxplay spielen und ist deshalb sehr vielseitig einsetzbar», sagt Sportchef Sven Leuenberger. Frödén wird die Rückennummer 28 tragen.

    Mit Schweden nahm Jesper Frödén 2021 an der A-Weltmeisterschaft teil (5 Spiele, 3 Tore, 1 Assist).

    Karriere von Jesper Frödén

    Die ZSC Lions planen die Verpflichtung von zwei weiteren ausländischen Stürmern. Bis jetzt stehen unter Vertrag: Goalie Simon Hrubec (bisher, Tschechien), Verteidiger Mikko Lehtonen, Stürmer Juho Lammikko (beide bisher, Finnland) und Jesper Frödén (neu, Schweden).

  • Endlich mal eine Verpflichtung. :)

    Auf den ersten Blick mache ich jetzt keine Freudensrpünge, aber immerhin scheint es mal ein aufstrebender Junge zu sein und wie ich bereits vor ein paar Wochen erwähnt habe, sind mir aufstrebende AHL-Spieler lieber als ältere NHL-Spieler, bei denen der Zenit überschritten ist.

    Ein Punkt pro Spiel in der AHL ist ein solider, wenn auch nicht überragend Wert - davon sind die Hälfte jedoch Tore und das ist gut! Da schraubt SL an der richtigen Stelle.

    Ich hoffe trotzdem, dass die beiden kommenden Transfers objektiv gesehen noch die etwas grösseren Kaliber sind.

    Was meint ihr so?

  • Die ZSC Lions binden gleich mehrere Eigengewächse an sich und statten die Stürmer Nicolas Baechler (19), Marlon Graf (20) sowie Rückkehrer Vinzenz Rohrer (18) mit je einem Zweijahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 aus. Zudem wechselt Verteidiger Daniil Ustinkov (16) noch nicht nach Nordamerika und bleibt mindestens ein weiteres Jahr in der Lions-Organisation.

  • Die ZSC Lions binden gleich mehrere Eigengewächse an sich und statten die Stürmer Nicolas Baechler (19), Marlon Graf (20) sowie Rückkehrer Vinzenz Rohrer (18) mit je einem Zweijahresvertrag bis und mit Saison 2024/25 aus. Zudem wechselt Verteidiger Daniil Ustinkov (16) noch nicht nach Nordamerika und bleibt mindestens ein weiteres Jahr in der Lions-Organisation.

    Gut so. Man kann davon auszugehen, dass sie unter MC auch Einsatzzeiten bekommen, die eine nachhaltige Entwicklung zulassen. Bächler hat mir in den PO eigentlich schon ganz gut gefallen.

    Auch positiv: Für die schon etwas älteren Ergänzungsspieler wird die Luft noch etwas dünner. Ich denke da an Sopa, Siegrist und wie sie alle heissen.

    Die Jahrgänge zuvor mögen vielleicht nicht so prickelnd gewesen sein, aber die wenigen Talente hat man dann auch noch vertrieben. Ich hoffe, das kann man jetzt korrigieren.

  • Was meint ihr so?

    Hab Ihn letzte Saison ein paar mal live gesehen gegen San Diego und da hat er eigentlich immer getopft. Hat definitiv seine Qualitäten als Spieler, allerdings kann ich nicht einschätzen wie es um die Leader Qualitäten steht. Und daran scheint es dem ZSC mMn zu fehlen.

    • Official Post

    Endlich mal eine Verpflichtung. :)

    Auf den ersten Blick mache ich jetzt keine Freudensrpünge, aber immerhin scheint es mal ein aufstrebender Junge zu sein und wie ich bereits vor ein paar Wochen erwähnt habe, sind mir aufstrebende AHL-Spieler lieber als ältere NHL-Spieler, bei denen der Zenit überschritten ist.

    Ein Punkt pro Spiel in der AHL ist ein solider, wenn auch nicht überragend Wert - davon sind die Hälfte jedoch Tore und das ist gut! Da schraubt SL an der richtigen Stelle.

    Ich hoffe trotzdem, dass die beiden kommenden Transfers objektiv gesehen noch die etwas grösseren Kaliber sind.

    Was meint ihr so?

    Du meinst so ein "Kaliber" wie Texier? Ein geiler NHL-Spieler?

    Ich weiss, in Zürich ist nur das Beste gut genug. Aber ich hatte letzte Saison die Schnauze ziemlich voll von einem Texier, der spielen konnte das man

    mit der Zunge schnalzen konnte, in den Playoffs jedoch unfassbar unsichtbar gewesen ist - im Verhältnis zu seinem Renomee (in 9 Playoffs Games

    2 Törchen und eine -2 Bilanz).

    Darum: Schauen wir doch wie sich die neuen Imports bewähren. Und wenn man neidisch nach Lugano, Bern, Lausanne, Fribourg, Ambri, usw. schaut:

    Diese Teams haben letztes Jahr trotz viiiiiiel besseren Ausländern - gem. Aussagen hier - und einem viiiiiiel besseren Sportchef - gem Aussagen hier -

    die Playoff Halbfinals nicht erreicht.

  • ...Darum: Schauen wir doch wie sich die neuen Imports bewähren. Und wenn man neidisch nach Lugano, Bern, Lausanne, Fribourg, Ambri, usw. schaut:

    Diese Teams haben letztes Jahr trotz viiiiiiel besseren Ausländern - gem. Aussagen hier - und einem viiiiiiel besseren Sportchef - gem Aussagen hier -

    die Playoff Halbfinals nicht erreicht.

    Da bin ich voll bei dir! Ich gebe jedem Spieler - sei es import oder CH - eine Chance und die Zeit sich zu beweisen! Die Causa Texier hat gezeigt, dass der Name alleine halt nicht genügt. Ich freue mich auf den Jesper und auch auf die beiden anderen Import-Stürmer, die noch folgen sollen. Ist doch immer geil, neue Spieler zu sehen und zu erfahren ob sie voll einschlagen oder eher aus der Kategorie "meeh" sind :)

  • Da bin ich voll bei dir! Ich gebe jedem Spieler - sei es import oder CH - eine Chance und die Zeit sich zu beweisen! Die Causa Texier hat gezeigt, dass der Name alleine halt nicht genügt. Ich freue mich auf den Jesper und auch auf die beiden anderen Import-Stürmer, die noch folgen sollen. Ist doch immer geil, neue Spieler zu sehen und zu erfahren ob sie voll einschlagen oder eher aus der Kategorie "meeh" sind :)

    Ein Texier wäre bei 100% Leistungsvermögen ganz sicher in erster Linie nicht mal bei uns gelandet... Eure Erwartungen waren schon im Herbst 2022 zu hoch...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!